Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tornado7 » 23. Mär 2019, 18:17

Nach der Fahrt im SLS ecell von Mercedes hat der Walter aber noch geschwärmt vom e-Auto. Insb. das Torque Vectoring hatte es ihm offenbar angetan.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3665
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von TeslaHH » 23. Mär 2019, 20:05

Seh ich doch auch in meinem alten Porsche Forum: es wird gelästert wie im Haufen alter reaktionärer Herren (Sind aber Ärzte, erfolgreiche Unternehmer etc.) und sich der gängigen „der Aktionär“ Vorurteile bedient.
Gefahren ist noch keiner mit einem Model S. Und die die es sind (ich kenne dort ein paar), halten sich aus der Diskussion raus, um den Pathos nicht zu beschmutzen.
Auch die werden aber irgendwann dahin kommen.
2015 Model S P85D dunkelblau/beige (-03/2019)
2019 Model X P100D white/white (2019-
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 2330
Registriert: 23. Okt 2013, 22:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS-Electric-Drive » 24. Mär 2019, 08:20

Bei jedem Wandel wird es Leute geben die schimpfen und natürlich sind wir aktuell noch bein "Nokia 3210" Status mit SMS - Spiele - Einstellungen - Kontakte Modus, von mir aus schon mit EDGE Netz.

Klar haben damals auch sehr viele über das Handy lustig gemacht aber heute nutzt es fast jeder, eben aber in einer anderen Form. Und so werden wir es auch noch beim BEV erleben. Wer den Sprung vom Roaster über das MS zum M3 erleben durfte sieht was da passiert.

Es wird keine 5 Jahre mehr dauern dann wird der größere Akku auch bei Audi ankommen und die Ladeleistung wird auf 250-350kW steigen. Selbst die Tesla gemeinde wird dann den CCS Stecker toll finden weil er mehr Energie überträgt und keiner wird sich mehr an die Endlosen Diskussionen über Steckerdesign Typ 2 MID und und und erinnern.

Das E-Auto wird so normal werden wie der Verbrenner heute ... Das werden die ganz großen Nörgler dann eben in der nächsten oder übernächsten Generation an Autos erleben ...
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14640
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 24. Mär 2019, 09:56

Mit 200kWh Alkus und 350kW Ladeleistung wird es schnell gehen, ansonsten werden wohl erstmal die 2. und 3. Wagen ausgetauscht und das Hauptfahrzeug bleibt ein Verbrenner
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 2245
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von uwet2277 » 24. Mär 2019, 10:15

TeslaHH hat geschrieben:Seh ich doch auch in meinem alten Porsche Forum: es wird gelästert wie im Haufen alter reaktionärer Herren (Sind aber Ärzte, erfolgreiche Unternehmer etc.) und sich der gängigen „der Aktionär“ Vorurteile bedient.
Gefahren ist noch keiner mit einem Model S. Und die die es sind (ich kenne dort ein paar), halten sich aus der Diskussion raus, um den Pathos nicht zu beschmutzen.
Auch die werden aber irgendwann dahin kommen.


Wobei ich die noch ein wenig verstehen kann, es ist eben eine Legende der Automobilgeschichte mit einer Geschichte wie kaum eine andere Firma, und ich kann es mir ehrlich gesagt auch noch nicht vorstellen, dass der 911er der einzige mit Verbrenner bleiben soll! Ich hoffe wirklich für Porsche das der Plan nicht nach hinten los geht, Porsche hat meiner Meinung nach sehr viel zu verlieren.

Fakt ist eben einfach, wäre Tesla nicht gewesen, wäre Porsche nie im Leben so schnell auf Elektro umgestiegen, von daher sind die in Augen der Porsche Fans eben der "Feind" :mrgreen:
 
Beiträge: 356
Registriert: 16. Jan 2019, 20:36
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS-Electric-Drive » 24. Mär 2019, 10:42

In der aktuellen AB wird ein Audi gegen ein MX getestet und wer gewinnt? Audi
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14640
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von TeslaHH » 24. Mär 2019, 10:43

Das verstehe ich auch. Aber das blinde gepöbel wundert mich schon. So undifferenziert und platt.
2015 Model S P85D dunkelblau/beige (-03/2019)
2019 Model X P100D white/white (2019-
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 2330
Registriert: 23. Okt 2013, 22:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Healey » 24. Mär 2019, 10:48

stelen hat geschrieben:Mit 200kWh Alkus und 350kW Ladeleistung wird es schnell gehen, ansonsten werden wohl erstmal die 2. und 3. Wagen ausgetauscht und das Hauptfahrzeug bleibt ein Verbrenner

In was für einer Welt lebst Du eigentlich?
Wir haben keinen 2. und 3. Wagen, ich kenne praktisch niemanden der das hat.
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10810
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von krouebi » 24. Mär 2019, 11:05

Hi@Healey:

Healey hat geschrieben:Wir haben keinen 2. und 3. Wagen, ich kenne praktisch niemanden der das hat.
LGH

Dritten vielleicht nicht, aber den zweiten wohl schon:
Healey hat geschrieben:Model S85D seit 20.Mai 2015 und 137.000 km, ALLES original, 203 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model 3 seit 22.03. 2019

Herzlichen Glückwunsch!!
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von MartinBru » 24. Mär 2019, 11:20

Wir haben 2 Autos und haben kurz überlegt den zweiten durch den e-tron zu ersetzen. Aber der hohe Verbrauch und das lückenhafte Schnellladenetz haben uns relativ schnell davon abgebracht.

Außerdem ist er zu groß als Zweitauto und drum kommt diese Woche (hoffentlich) ein Model 3 in die Garage. Passt auch besser zum Model S, das daneben parkt. ;)

Dass Porschefans Tesla als Feind betrachten muss ich beeinspruchen. Ich hatte ein 911 Cabrio als Drittauto, das fürs Model S in Zahlung gegeben wurde. Ich bin immer noch Porschefan aber jetzt eben auch Teslafan und -fahrer. Ich sehe da keinen Widerspruch.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1278
Registriert: 16. Dez 2018, 17:15
Land: Oesterreich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], honkytonk und 5 Gäste