Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von MartinBru » 27. Feb 2019, 13:49

PeterMüller hat geschrieben:Ebenso die Experten die seit max. 4 Akku Ladungen elektrisch unterwegs sind. Einfach machen lassen...
Jetzt werd da mal nicht persönlich! Ich hab immerhin einen verdammt großen Akku! :P
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1279
Registriert: 16. Dez 2018, 17:15
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von krouebi » 27. Feb 2019, 14:20

Hi,

wenn's groß ist, dann nicht "verdammt", sondern "gesegnet" :lol:
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Jabe » 27. Feb 2019, 14:42

Fully Charged hat einen wunderschönen Beitrag zum e-tron gemacht. Viel Lob, jedoch ist Jonnys Fazit am Ende einfach nur ... vernichtend.
 
Beiträge: 171
Registriert: 1. Mär 2018, 16:21
Wohnort: Landau i.d. Pfalz
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von ft90d » 27. Feb 2019, 18:06

Jabe hat geschrieben:Fully Charged hat einen wunderschönen Beitrag zum e-tron gemacht. Viel Lob, jedoch ist Jonnys Fazit am Ende einfach nur ... vernichtend.

schade - alles nur englisch
model S90D FL AP1
münchner umland
 
Beiträge: 726
Registriert: 17. Mär 2016, 21:39
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von B-Gregor » 27. Feb 2019, 18:51

Falls nicht bereits bekannt: Kurze Probefahrten für normale Kunden sollen bei einigen Audi Zentren in Deutschland in den nächsten Tagen möglich sein. Anzahl der Fahrzeuge soll begrenzt sein, daher nur jeweils einige Tage pro Stadt.

In Berlin Charlottenburg steht zur Zeit ein weisser mit IN Nummer.
Model S 100D (12/2017, EAP, AP 2.5)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 154
Registriert: 10. Jun 2017, 10:10
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Eckhard » 27. Feb 2019, 19:23

CG1997 hat geschrieben:Kona, Niro i-Pace, etron usw. fallen mMn unter der Kategorie der Langstreckenelektrofahrzeuge. Aufgrund mangelnder Infrastruktur können sie jedoch momentan nicht oder nur sehr eingeschränkt als solche eingesetzt werden, eben so wie Teslas vor 5 Jahren, müssen also die Käuferschicht finden, die bereit sind Pionierarbeit zu leisten.


Selbst mit der Ladeinfrastruktur ist der Jaguar I-Pace nicht schneller als ein IONIQ mit 28kWh Akku. Dadurch das er mehr als der e-Tron verbraucht aber wohl nur 80kW Ladeleistung in den typischen Fällen hat ist er für die Langstrecke nicht zu gebrauchen.

CG1997 hat geschrieben:
Eckhard hat geschrieben:
Wenn der Normalfahrer dann mal seine 2 - 3 Fahrten in den Urlaub mit durchschnittlich 1.000km machen will hat er mit dem e-Tron kein wirkliches Problem, denn der ist auf meiner Langstreckenvergleichsstrecke mit 915km, die ich ohne Modifikationen vom ABR ausrechnen habe lassen, nur 5 Minuten langsamer als ein S100D und 29 Minuten schneller als ein X100D.
Mit meinem S75 liege ich 40 Minuten hinter dem e-Tron, auch wenn ich vermutlich bis zu 50% weniger verbrauche als er. Aber da meine Ladeleistung mit maximal 98kW von 15%-45% SOC liegt, bügelt der Audi den Verbrauchsnachteil einfach mit der hohen Ladeleistung über die lange Strecke weg.


Genau da machst du mMn einen Fehler. Die Strecke, die du mittels ABR berechnet hast zu generalisieren. Diese Strecke ist wahrscheinlich perfekt mit Schnelladern im bestmöglichen Abstand ausgestattet. Wie ich ein paar Beiträge vor dir schrieb, gilt das genaue Gegenteil auf meiner jährlichen Urlaubsstrecke von 1000km. Da liegen zwischen Model S 90D und Audi etron mehr als 2.5 Stunden Zeitdifferenz. Das ist für mich nicht akzeptabel.


Verstehe. Für mich wären die 2,5 Stunden zusätzlich bei einer Urlaubsfahrt einmal pro Jahr kein Problem, wenn ich die restliche Zeit gut mit der Reichweite klar komme. Aber das muss ja jeder selber entscheiden und wie ich geschrieben habe gibt es hier kein richtig oder falsch sondern nur eine Entscheidung für jeden selber.

Viele Grüße

Dirk vom E-Auto-Vlog
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium Ledersitze, SW 2020.16.2.1 BJ 06/17
Smart ED 451 22kW Lader BJ 04/16 seit 01/20 -
BMW i3 94Ah 04/17-04/19
 
Beiträge: 699
Registriert: 29. Jan 2017, 10:42
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von teslacharger » 27. Feb 2019, 19:41

B-Gregor hat geschrieben:Falls nicht bereits bekannt: Kurze Probefahrten für normale Kunden sollen bei einigen Audi Zentren in Deutschland in den nächsten Tagen möglich sein. Anzahl der Fahrzeuge soll begrenzt sein, daher nur jeweils einige Tage pro Stadt.

Hab die E-Mail auch bekommen. Ich dachte die Produktion läuft, warum gibt's dann eigentlich nur so wenige Vorführer? Allein im Januar wurden laut KBA 407 Stück zugelassen. Wo sind die denn alle gelandet? Alle im Windkanal und am Polarkreis "verheizt"? Oder schon auf dem Weg nach China? :D
Model S LR Raven (EZ 09/19) Solid Black | 19 Zoll | FSD | Schwarz/Weiß Interieur
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2012
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Horch » 27. Feb 2019, 19:45

Teatime hat geschrieben:Fakt ist das VAG mit der üblichen Vorgehensweise bei den Kobaltminenbetreibern auf die Nase gefallen ist.
Gänzlich unerfolgreich war die VAG beim Thema Kobalt nicht. Siehe:
https://www.reuters.com/article/us-glen ... SKBN19S07F

Teatime hat geschrieben:Mit anderen Autoherstellern ist LG viel intensiver verknüpft als mit VAG wo sie gerade mal einer von mehreren Zellenlieferanten, und das auch nur auf einige Jahre, wären. Beim Hyundaikonzern liefert neben LG gerade mal SK Zellen in grösserer Stückzahl zu, doch liefert LG bei Hyundai noch viel mehr als nur Zellen. Mit GM ist LG detto stark vernüpft. Mehr als 50% des Bolt stammen von LG.
LG Chem wird in den nächsten Jahren für VW außerhalb Chinas der wichtigste Lieferrant sein und damit für LG Chem im Gegenzug einer der wichtigsten, wenn nicht DER wichtigste Kunde.
Die Verträge mit den anderen Autoherstellern mit LG Chem werden ebenso nur im Bereich mehrerer Jahre sein.
 
Beiträge: 180
Registriert: 20. Apr 2017, 09:02
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von DerSchwabe » 27. Feb 2019, 19:57

Wundert mich das dies noch nicht Thema im Thread ist:

https://teslamag.de/news/audi-passt-tes ... n-ab-23743

Audi passt Tesla-Kunden an Superchargern ab


Ich würde die ja als erstes Mal fragen wie schnell das Fahrzeug am Supercharger lädt :D
P85 seit 21.11.2014, rot, Luft, Winter, Tech mit allen Sensoren, Doppellader
 
Beiträge: 1269
Registriert: 16. Dez 2014, 16:44
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von raptorsf » 27. Feb 2019, 20:07

find ich mehr als dreist. Was würde wohl eine Audi-Niederlassung sagen, wenn ich mich da meinen Tesla hinstelle und Audi-Kunden anspreche und versuche sie von Tesla zu überzeugen? Jede Wette würde ich da innert Minuten vom Areal verwiesen.

Aber die stellen sich da auf einen Tesla-Supercharger hin?!? Die hätten zumindest nebenan parken können, dann würde ich es noch halbwegs verstehen, aber so?!?
MS 75D seit 13.10.2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 180
Registriert: 1. Nov 2015, 18:39
Wohnort: Luzern
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste