Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von pollux » 22. Feb 2019, 15:08

uwet2277 hat geschrieben:[ Wer gedämmte Scheiben will muss eben das Gewicht durch Mehrverbrauch bezahlen.

Da Mehrgewicht, wenn überhaupt vorhanden dürfte nur marginal für den Mehrverbrauch verantwortlich sein. Das ist Verbrennerdenke.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3031
Registriert: 9. Nov 2014, 12:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Healey » 22. Feb 2019, 15:09

pollux hat geschrieben:
uwet2277 hat geschrieben:[ Wer gedämmte Scheiben will muss eben das Gewicht durch Mehrverbrauch bezahlen.

Da Mehrgewicht, wenn überhaupt vorhanden dürfte nur marginal für den Mehrverbrauch verantwortlich sein. Das ist Verbrennerdenke.

Der Audi ist doch gleich schwer, oder etwa nicht? Außerdem hat Pollux trotzdem recht.
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10648
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von CG1997 » 22. Feb 2019, 16:02

uwet2277 hat geschrieben:Der E-Tron wird wohl kaum als Vertreterauto genutzt, von daher ist sowas dem Käufer wurscht, die wollen einen Elektroaudi und mehr nicht, Björn Nyland hat klar gezeigt das bei durchschnittlich 60-90km/h locker 300km drin sind, mit mehr Ausstattung und mehr Gewicht als beim Model X. Wer gedämmte Scheiben will muss eben das Gewicht durch Mehrverbrauch bezahlen.

Der Audi ist für Leute gedacht die auch jetzt schon SUV fahren um ihr Kind vor die Schule zu bringen, und nun können Sie das mit einem ruhigen Gewissen :mrgreen:

Außerdem für das gesparte Geld gegenüber dem Model X kannste mind. 10 Jahre lang Strom für den Audi zahlen :mrgreen:


1) Ich möchte nicht mit 60-90km/h in den Urlaub mit der Familie fahren. Wenn ich so fahre, wie mit meinem Model S brauche ich fast 4 Stunden länger für 1000km. Das geht gar nicht. Mit dem Model S brauche ich nur 20 Minuten länger als mit dem Passat Diesel vorher.
2) Wenn ich schon ein Elektrofahrzeug mit 95kWh Akku kaufe, dann nur deshalb weil ich es auch zumindest für paar Mal im Jahr auf Langstrecke benutzen möchte. Dass beisst sich aber wiederum mit Punkt 1). Wenn ich nur elektrisch die Kinder von der Schule abholen möchte, dann kaufe ich einen Hybrid, der tuts auch.
Zuletzt geändert von CG1997 am 22. Feb 2019, 16:59, insgesamt 1-mal geändert.
Model S 90D AP1 blau 12/2016 - 04/2019; Model S 75 AP2 blau 06/2017 - 11/2018
Model 3 P3D AP2.5 EAP/FSD blau seit 16/02/2019; Model 3 LR RWD AP2.5 AP schwarz seit 21/05/2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1646
Registriert: 8. Nov 2017, 12:19
Wohnort: Biwer (Luxemburg)
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von J.R. » 22. Feb 2019, 16:20

CG1997 hat geschrieben:Wenn ich nur elektrisch die Kinder von der Schule abholen möchte, dann kaufe ich einen Hybrid, der tuts auch.


Stimmt. Oder noch besser eine gebrauchte Zoe mit 20kWh-Akku.

Hier werden immer Äpfel mit Birnen verglichen. Wenn ich einen Etron mit einem Model X vergleiche, kann ich auch einen Golf mit einem A6-Kombi vergleichen. Das ist sinnlos.

Selbst wenn ich ein größenmäßig sehr viel eher vergleichbares Model S mit einem Etron vergleiche braucht der Etron 50% mehr. Und diesen Nachteil kann er mit höherer Ladegeschwindigkeit niemals ausgleichen und braucht insgesamt deutlich mehr Zeit für längere Strecken.
Model S 75D VIN 2174xx 11/2017, Red Multi-Coat Paint, Leder crème, Pano, Komfort- und Premium Upgrade, AP2.5
 
Beiträge: 642
Registriert: 9. Aug 2017, 20:57
Wohnort: Köln
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von CG1997 » 22. Feb 2019, 16:34

J.R. hat geschrieben:
Stimmt. Oder noch besser eine gebrauchte Zoe mit 20kWh-Akku.


Wollte ich ursprünglich auch schreiben, doch dann wird normalerweise das Argument nachgereicht, dass die Zahnarztehefrau auf SUV steht und sich deswegen niemals auf so einen Zoe herablassen würde. Wenn sie das Umweltgewissen so quält, dann wird sie sich einen Porsche Hybrid kaufen.
Model S 90D AP1 blau 12/2016 - 04/2019; Model S 75 AP2 blau 06/2017 - 11/2018
Model 3 P3D AP2.5 EAP/FSD blau seit 16/02/2019; Model 3 LR RWD AP2.5 AP schwarz seit 21/05/2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1646
Registriert: 8. Nov 2017, 12:19
Wohnort: Biwer (Luxemburg)
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Boris » 22. Feb 2019, 16:55

uwet2277 hat geschrieben:Der Audi ist für Leute gedacht die auch jetzt schon SUV fahren um ihr Kind vor die Schule zu bringen, und nun können Sie das mit einem ruhigen Gewissen :mrgreen:


Das ist nicht richtig. Audi hat den aus ihrer Sicht größtmöglichen Akku eingebaut und zusätzlich eine Schnell-Ladeleistung von 150 kW. Audi hat also das Fahrzeug für die Langstrecke gebaut/geplant und nicht als Stadtfahrzeug als Kindergarten/Schul-Shuttle !

Wäre er für die von Dir beschriebene Zielgruppe gedacht, so wäre ein kleinerer Akku und keine Schnell-Ladeleistung, jedenfalls nicht diese, eingebaut worden. Damit hätte man 5stellige Beträge gespart, könnte das Fahrzeug also noch günstiger verkaufen.
Model S: P90+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014 (07/2019 90er Akku erhalten)
Model 3: LR DualDrive, AP, Midnight, ausgeliefert 15.02.2019
1x Model 3 Reservierung vom 02.04.2016 in Reserve
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4182
Registriert: 5. Jul 2013, 14:37
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von PeterMüller » 22. Feb 2019, 18:19

Audi geht den Weg wie früher schon.
mein Audi S8 hatte beim crusisen 18 Liter Super+ genötigt. bei Volllast sag ich besser nicht.
Ist doch scheissegal, die Kundschaft ist solvent. Der Tank in max. 7 Min voll.

In ihrer grenzenslosen Ahnunslosigkeit versuchen die Typen jetzt das mit 150kW bis Ende Akku zu regeln. :lol:

Vorpsrung durch Dehnik :mrgreen:

Freu mich das der Etron die Skipiste hoch fahren kann, ich brauch das täglich... min. 4x :idea:
Theorie ist, wenn alle alles wissen und nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 590
Registriert: 26. Dez 2018, 17:34
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von uwet2277 » 22. Feb 2019, 21:26

Healey hat geschrieben:
pollux hat geschrieben:
uwet2277 hat geschrieben:[ Wer gedämmte Scheiben will muss eben das Gewicht durch Mehrverbrauch bezahlen.

Da Mehrgewicht, wenn überhaupt vorhanden dürfte nur marginal für den Mehrverbrauch verantwortlich sein. Das ist Verbrennerdenke.

Der Audi ist doch gleich schwer, oder etwa nicht? Außerdem hat Pollux trotzdem recht.
LGH


Gute Frage, laut Audi 2565kg glaube ich, Björn Nyland hat aber 2700!kg gemessen entweder lügt Audi oder die Waage. Zum Model X lese ich sehr Wiedersprüchliches, mal knapp 2.4Tonnen und Mal 2.6t.
 
Beiträge: 318
Registriert: 16. Jan 2019, 19:36
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Kuba » 22. Feb 2019, 22:37

Die Gewichtunterschiede beim Model X sind bedingt durch die Akkuvarianten, ( oder bei den P-Versionen durch die größeren Heckmotoren) siehe Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Tesla_Model_X

Gruß

Kurt
S85D seit 10.Juni 2015
http://ts.la/kurt5409
 
Beiträge: 1752
Registriert: 10. Mai 2014, 19:31
Wohnort: DE Regensburg
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von 3x3gleich9 » 23. Feb 2019, 00:08

[quote="PeterMüller"]Audi geht den Weg wie früher schon.
mein Audi S8 hatte beim crusisen 18 Liter Super+ genötigt. bei Volllast sag ich besser nicht

Welchen S8 hattest Du (4.2 D2 oder V10 D3)? Und was darf man sich unter cruisen vorstellen? Stadtverkehr im Feierabendstau?
 
Beiträge: 10
Registriert: 7. Apr 2014, 11:18
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste