Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von pollux » 12. Feb 2019, 21:21

Stimmt
Der ertönt schafft ja keine 200. Höchstens nach Tacho :mrgreen:
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3044
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Chris King » 12. Feb 2019, 21:23

pollux hat geschrieben:Stimmt
Der ertönt schafft ja keine 200. Höchstens nach Tacho :mrgreen:


Dein Tesla ja auch nicht wirklich.

Kann er zwar...aber auf mehr wie 100 km Entfernung zum Ziel wird es niemand hier ernsthaft machen, da man dann vorm SuC strandet.
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von prodatron » 12. Feb 2019, 21:41

Chris King hat geschrieben:
pollux hat geschrieben:Stimmt
Der ertönt schafft ja keine 200. Höchstens nach Tacho :mrgreen:


Dein Tesla ja auch nicht wirklich.

Kann er zwar...aber auf mehr wie 100 km Entfernung zum Ziel wird es niemand hier ernsthaft machen, da man dann vorm SuC strandet.

Beim E-Tron ist ja scheinbar bei Real-GPS 192km/h Schluß (siehe ein paar Posts vorher). Jeder Tesla schafft echte >200km/h.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2688
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Chris King » 13. Feb 2019, 01:54

Das weiß hier jeder mein Lieber.

Meine beiden fahren auch 250.


Aber die Frage ist wie relevant das denn sein soll.


Fahre ich mit dem X über 200 ist die Reichweite nicht groß genug um zum nächsten SuC zu kommen. Also was bringt es mir??

Der Audi kann es erst gar nicht. Und das ändert an seiner „Langstreckenqusliät“ nichts.
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von prodatron » 13. Feb 2019, 02:06

Chris King hat geschrieben:
prodatron hat geschrieben:Jeder Tesla schafft echte >200km/h.
Das weiß hier jeder mein Lieber.

Deshalb ist ja Deine folgende Aussage falsch:
Chris King hat geschrieben:
pollux hat geschrieben:Stimmt
Der ertönt schafft ja keine 200. Höchstens nach Tacho :mrgreen:

Dein Tesla ja auch nicht wirklich.

Ja, eben doch, der schafft >200.

Und bitte nicht schon wieder bei solchen Geschwindigkeiten mit der Reichweite kommen. Ein BMW X6M schafft bei VMax auch nur 150km.
Wer argumentiert bei echter Langstreckentauglichkeit mit Geschwindigkeiten >200km/h? Eher keiner.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2688
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Schoessow » 13. Feb 2019, 02:14

Mehr als? Sorry, aber dieses ständige falsche wie geht mir auf die Nerven. Genauso wie, größer als.
Seit 2012 Erdwärmepumpe Vaillant + 7,2 kWp Photovoltaik
Model S 85 seit 10/2016 - 10/2018
Ab 7/2018 Model X 100 D
Ab 3/2019 Niu GT Elektroroller (anstatt 2. Auto)
 
Beiträge: 130
Registriert: 17. Apr 2018, 10:54
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Chris King » 13. Feb 2019, 09:36

Meine Aussage bezieht sich lediglich darauf, dass der Top Speed ja keine Kaufkriterium sein darf bei einem aktuellen e Auto.

Der Top Speed wird ja im Alltagsbetrieb mehr als selten genutzt.

Anders sehe ich den Punkt Beschleunigung. Da ist der etron deutlich schlechter als ein Tesla, da man diese auch im Normalbetrieb nutzen kann. Beim Überholen usw.
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Helmut1 » 13. Feb 2019, 10:48

Hendrik hat geschrieben:
Helmut1 hat geschrieben:Ja, auf die Mehrfachladung hintereinander gerade bei hoher Durchschnittsgeschwindigkeit bin ich auch sehr gespannt.
Der Grund ist ja die sehr simple Kühlung beim Audi bei der nur am Boden Kühlschlangen sind und die ganzen Zellen darüber gestapelt sind. Zwangsläufig wird es eine sehr hohe Temperaturdifferenz zwischen obersten und untersten Zellen geben.

Dagegen ist die Temperierung von Tesla bei der jede der kleinen Zellen einen seitlichen direkten Kontakt zu den Kühl-/Heizleitung hat extrem weit überlegen gerade was die Gleichmäßigkeit der Zelltemperatur betrifft. :!:

Interessant dazu sind die Videos vom Norweger Björn über das Debakel beim Leaf in Sachen Mehrfachladung. Das Fahrzeug ist mit Luftkühlung des Akkupacks zwar ganz klar noch schlechter als das was Audi verbaut aber bei dem wird so oder so auf viel niedrigeren Niveau geladen als das was Audi verspricht.
Björn wird mit Sicherheit den Audi im direkten Rennen (mehrere Ladestopps unter Einhaltung der Verkehrsregeln) gegen sein Model X antreten lassen sobald er einen E-Tron ohne Audi Zwangsbevormundung erhält und Norwegen endlich auch flächendeckend leistungstarke CCS Lader bekommt.
Nur sind leider Björns Möglichkeiten zum Schnellfahren in Norwegen extrem eingeschränkt.


Mehrfachladung sollte eigentlich kein Problem sein:
Beim Laden können für lange Zeit bis zu 150kW anliegen und die Temperatur kann weggekühlt werden. Wenn man zwischendurch 1h lang fährt und dabei die Batterie leert, wird die dauerhafte Fahrleistung bei 85kW sein, kann damit also auch weggekühlt werden. Danach sollte es dann wieder möglich sein mit 150kW zu laden.

Erst wenn man so schnell fährt, dass man die Batterie in einer halben Stunde leerfährt, würde man über 150kW Dauerleistung kommen. Denke aber nicht, dass solch ein Verbrauch möglich ist, auch nicht bei permanent 200km/h.

Die Frage ist wie starke Temperaturdifferenz Audi zwischen oberster und unterster Zelle zulässt. In Björns Videos nutzt er beim Leaf einen sogenannten "Leafspy" der an dem Diagnoseport angeschlossen wird. Damit lassen sich fünf verschiedene Temperaturen im Pack auslesen die gruselig hohe Differenzen haben wenn mehr als einmal leergefahren und wieder geladen wurde.
Sicherlich ist die Geometrie vom Audipack besser und auch die Kühlung wird leistungsfähiger als beim Leaf sein, aber ich würde stark vermuten, dass der Audi nicht volle Ladeleistung hat wenn er vorher zügig bewegt wurde. Auf erste Autobahntests bin ich hoch gespannt.

Porsche will ja von oben und unten klimatisieren was zumindest wesentlich besser als bei Audi ist. Trotzdem muss dort im Gegensatz zu Tesla die Wärme aus der Mitte raus durch mehrere Zellen hindurch.

Mal eine grobe Schätzung wie weit der maximale Weg ist bis zur Kühlleitung:
Tesla bei 18650er Zellen ca 1,8cm bei 2170er ca 2,1cm (Jede Zelle hat an einer Seite Kontakt zu einer Kühlleitung)
Audi vielleicht 10cm wenn Stapel der Pouchzellen 10cm dick sind
Porsche 5cm wenn die Stapel dort ebenfalls 10cm dick sind.
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von mandioni » 15. Feb 2019, 07:48

und hier die Quelle meiner Aussagen:
https://youtu.be/DkY_jnKl3fI

Mein Tesla MS ist nächste Woche Geschichte - nach über 5 Jahren Tesla fahren (S85 und S90D) wechsle ich wieder zu Audi...! Fortsetzung folgt
Aktuell: Audi e-tron (before MS90D AP2 u. MS85 Signature)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 53
Registriert: 9. Okt 2016, 11:29
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von UTs » 15. Feb 2019, 09:14

Glückwunsch!
Ich bin auf deinen Bericht gespannt.
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5610
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 3 Gäste