Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von MartinBru » 2. Feb 2019, 13:22

Chris King hat geschrieben:Ich hatte noch nie eine Strecke auf der ich über längere Zeit gleich schnell mit gleicher Neigung, usw. gefahren bin.
Dann hilft dir aber die klassische Schätzung aufgrund des vergangenen Verbrauchs erst recht nichts. Denn das GOM (Guess-O-Meter) hat das Problem, dass Prognosen sehr schwierig sind, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen. ;)

Die typical Range von Tesla ist so gut wie immer falsch, außer man fährt exakt mit Teslas Normgeschwindigkeit bei Windstille auf der trockenen Ebene. Man kann sie aber mit Erfahrung auf die tatsächliche Situation umrechnen. Die GOM Methode ist immer falsch, wenn nicht die vor einem liegende Strecke der hinter einem liegenden entspricht.

Ich sehe noch immer keine sinnfreie oder bessere oder schlechtere Variante. Es sind einfach beide Mist. :twisted:
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1278
Registriert: 16. Dez 2018, 17:15
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Teatime » 2. Feb 2019, 13:24

Eckhard hat geschrieben:Mir geht es nur um eine Sache, die Behauptung, dass HPC-Lader auf 200A limitiert sind, wegen der ungekühlten Stecker zu entkräften. Denn diese stimmt nicht, es gibt einige, die Stecker haben die bis zu 450A abkönnen. Und zudem gibt es auch ungekühlte Stecker, die bis zu 150kW Ladeleistung ermöglichen.

Natürlich gefällt mir es nicht, dass man als Anwender bei einigen HPC-Ladern erst das Kleingedruckte auf dem Stecker lesen muss, um zu wissen welches Kabel man nehmen muss, um der 200A-Limitierung zu entgehen, siehe mein Video zur Ultraschnellladerlüge: https://www.youtube.com/watch?v=RGVr008wvJM . Ich finde es nur einfach ungerecht alle HPC-Lader über einen Kamm zu scheren zu behaupten, man könne mit ihnen nicht über 80kW laden.


Um die deutsche Förderung für Schnellladestationen zu erhalten (das konnte über 200.000 Euro pro Station betragen) ist vorgeschrieben:
Daraus ergibt sich für ein 150 Kilowatt Ladesystem ein Mindest-Ladestrom von etwa 350 Ampere bei 430 Volt Ladespannung.
VII.Technische Anforderungen an Schnellladepunkte
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlag ... cationFile
YCT
 
Beiträge: 1147
Registriert: 25. Jul 2018, 17:01
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Yellow » 2. Feb 2019, 13:26

MartinBru hat geschrieben:
Hendrik hat geschrieben:Deine Zahlen sind falsch oder Übertreibungen:
Es sind 72.000 Ladepunkte, nicht 17.000

Ihr lügt beide. :twisted:

Diese Aussage geht zu weit! Du hättest auch einfach schreiben können „Ihr liegt beide falsch!“
Bitte achtet auf eure Wortwahl! So, wie ihr es auch tun würdet, wenn euch der Gesprächspartner persönlich gegenüber stehen würde!
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10110
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von MartinBru » 2. Feb 2019, 13:31

Yellow hat geschrieben:Diese Aussage geht zu weit!

Sorry, ich dachte das Emoji zeigt, dass das ein sarkastischer Witz sein soll. Wenn mir der Gesprächspartner gegenüber gestanden wäre, wäre das an Mimik und Tonfall erkennbar gewesen.

Es liegt mir fern jemanden der Lüge zu bezichtigen und das ziehe ich natürlich hiermit sofort zurück und möchte klarstellen, dass ich nur damit ausdrücken wollte, dass natürlich jeder anders zählt, je nachdem welchen Zweck die Datenerhebung verfolgen soll.

Eine richtige Lüge würde ich nur Werbeabteilungen von Autokonzernen unterstellen. ;)
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1278
Registriert: 16. Dez 2018, 17:15
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Healey » 2. Feb 2019, 13:32

Ich glaube nicht an Gott, aber trotzdem "Ach Gott"...könnt Ihr bitte sachlich beim Thema bleiben. Das mitlesen hier verursacht schon fast körperliche Schmerzen. Kritisiere ich einen Einzelnen fühlt sich immer irgendwer angegriffen, darum mal an Alle. Ihr seit doch alle mehr oder weniger erwachsen. Stellt Euch bitte vor Ihr diskutiert mit einem Euch sehr lieben Freund, Euren Kindern oder Angehörigen, da würdet Ihr Euch sicher etwas mehr zurückhalten.
Die Sprache und noch mehr geschriebene Texte sind immer unvollständig, es sind immer verkürzte Versionen dessen was jemand denkt, glaubt oder meint. Ihr müsst nicht glauben diese Lücken immer mit Interpretationen, Deutungen und Unterstellungen füllen zu müssen. Lasst doch auch einmal Sätze unkommentiert stehen.

Edit: Yellow war schneller...

LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10810
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Kahlidoc » 2. Feb 2019, 14:06

Yellow hat geschrieben:
MartinBru hat geschrieben:
Hendrik hat geschrieben:Deine Zahlen sind falsch oder Übertreibungen:
Es sind 72.000 Ladepunkte, nicht 17.000

Ihr lügt beide. :twisted:

Diese Aussage geht zu weit! Du hättest auch einfach schreiben können „Ihr liegt beide falsch!“
Bitte achtet auf eure Wortwahl! So, wie ihr es auch tun würdet, wenn euch der Gesprächspartner persönlich gegenüber stehen würde!

Etwas Humor kann nun wirklich nicht schaden. Ich konnte jedenfalls über @MartinBru's Kommentar nur schmunzeln. Über 93 Seiten "Schiffstracking Model 3 Lieferungen" mit minütlichen Schiffsgeschwindigkeiten allerdings nicht mehr.

Grüße Karl
MS 70D von 03/16 bis 12/17
MS 90 D seit 06/17
PV 14KWp seit 2013
Powerwall 2 seit 02/18
 
Beiträge: 182
Registriert: 18. Jan 2016, 20:41
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Hendrik » 2. Feb 2019, 14:11

MartinBru hat geschrieben:
Yellow hat geschrieben:Diese Aussage geht zu weit!

Sorry, ich dachte das Emoji zeigt, dass das ein sarkastischer Witz sein soll. Wenn mir der Gesprächspartner gegenüber gestanden wäre, wäre das an Mimik und Tonfall erkennbar gewesen.

Es liegt mir fern jemanden der Lüge zu bezichtigen und das ziehe ich natürlich hiermit sofort zurück und möchte klarstellen, dass ich nur damit ausdrücken wollte, dass natürlich jeder anders zählt, je nachdem welchen Zweck die Datenerhebung verfolgen soll.

Eine richtige Lüge würde ich nur Werbeabteilungen von Autokonzernen unterstellen. ;)


Danke. Es kam bei mir anders an, aber so ist das alles klar.

Die 72.000 Ladepunkte werden wohl zum Großteil Typ2-Stecker haben, weniger Schuko und noch weniger CCS2-Schnelllader.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2042
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von McFly3 » 2. Feb 2019, 15:02

Hendrik hat geschrieben:
McFly3 hat geschrieben:Sicher das die Preise auch für den e-tron gelten? Auf der Audi Seite steige ich nicht durch was gültig ist (8€ UND 0.33€/kWh, oder erstmal 8€ und später dann irgendwann 0.33€/kWh) und bei ionity auf der Seite steht das die 8€ nur für Bezahlung via Smartphone gelten!

Erstmal 8€ und später dann 0,33€/kWh, anders würde das ja keinen Sinn machen.


Über Sinn und verstand will ich gar nicht reden, aber eindeutig geht das aus der Tabelle bei Audi nicht hervor!
Und was der "Vorzugspreis" heißen soll weiß auch niemand.
Zahlen "normale" Ionity Kunden mehr und Audi bietet einen Rabatt an?
M3 AWD 19" Deep Blue Metallic
 
Beiträge: 2185
Registriert: 22. Jun 2016, 11:27
Wohnort: PB
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von ChrisKing » 2. Feb 2019, 15:15

TeslaHH hat geschrieben:Deshalb fahre ich längere Fahrten mit der Tripanzeige, die wiederum gut funktioniert.
Oder ich beobachte bei der Zielanzeige im Navi die Ankunftsprozentanzeige.
Ich fühle mich damit gut informiert.


Ja, macht wohl jeder so. Es bleibt ja nichts anderes übrig. Aber die Audi Umsetzung ist einfach einfacher. Da muss man keine Workarounds machen.

Die Reichweitenanzeige zeigt die Reichweite an...fertig.
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Yellow » 2. Feb 2019, 15:19

MartinBru hat geschrieben:
Yellow hat geschrieben:Diese Aussage geht zu weit!

Sorry, ich dachte das Emoji zeigt, dass das ein sarkastischer Witz sein soll. Wenn mir der Gesprächspartner gegenüber gestanden wäre, wäre das an Mimik und Tonfall erkennbar gewesen.

Es liegt mir fern jemanden der Lüge zu bezichtigen und das ziehe ich natürlich hiermit sofort zurück und möchte klarstellen, dass ich nur damit ausdrücken wollte, dass natürlich jeder anders zählt, je nachdem welchen Zweck die Datenerhebung verfolgen soll.

Eine richtige Lüge würde ich nur Werbeabteilungen von Autokonzernen unterstellen. ;)

Meinen größten Respekt vor dieser Antwort! Danke! Ich würde mich freuen, wenn mehr User so reagieren würden!
Und noch ein Hinweis an alle: „Emojikanisch“ sprechen nicht alle. Ich persönlich kenne nicht die Bedeutung der tausenden von Emojis und bin eher verwirrt. Hier im Forum genauso wie bei Messenger-Apps ... also benutzt lieber normale(n) Sprache/Text.
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10110
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste