Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Dr. M. » 29. Jan 2019, 12:00

ChrEgger hat geschrieben:
CG1997 hat geschrieben:
uwet2277 hat geschrieben:320KM bei Minus 6 Grad und 25 kwh, ich finde das war zu erwarten ganz ehrlich ;)
wie die aber 140Kilo Gewicht unterschlagen haben weiß ich nicht, oder das Leergewicht gilt nur für den Standard und er hatte die größeren Räder drauf?


Was du nicht vergessen darfst, die Messung war bei konstanten 90km/h. Bei 120km/h dürfte er dann 33kWh messen, wenn man dem Audi Reichweitenrechner trauen darf.


Hier dürfte sich der grössere Luftwiderstand rächen. Da hat Audi wohl am falschen Ende entwickelt.

Grundsätzlich scheint der E-Tron ja kein schlechtes Auto zu sein und so bald das Ionity Netz ein bisschen grösser ist, könnte durchaus der eine oder andere Verbrenner Fahrer auf den E-Tron umschwenken.

Trotz meinem recht positivem Bild gegenüber dem E-Tron, bin ich immer noch der Meinung, dass nach über 6 Jahren Audi dort angekommen ist, wo Tesla 2012 stand: Das erste Elektroauto für die Masse. Bis man die Technik so richtig im Griff hat wie Tesla, wird es noch ein paar Jahre dauern. Audi kann Autos bauen, aber ein Elektroauto ist auch für Audi Neuland. Wenigstens vermitteln sie mir im Gegensatz zu Mercedes oder BMW das Gefühl, dass sie es ernst meinen.


Sehe ich auch so.

Ich habe mich ja hier schon über die ständigen "Produktionsvereinfachungen" bei Tesla durch den Wegfall oder die Inkludierung in die Serienausstattung nicht sehr positiv geäussert.

Aber nachdem ich mich gestern Abend aus Spass mal mit dem Audi-Konfigurator beschäftigt habe - danke, Tesla, dass Du es so einfach machst.

Die Krönung bei Audi ist aber bei aller Auswahl dann das Hickhack der "nur in Kombination mit" oder "nach Abwahl von" lieferbaren Zusatzausstattungen. Meistens kommt aber irgendwas dazu, was man eigentlich nicht haben will, aber was dafür die Sache schön teuer macht. Das hat mich schon beim i3 von BMW sehr geärgert. Macht alles den Eindruck totaler Individualisierbarkeit, aber eben nur den Eindruck. Beispiel: "Auswahl-Assistent Diese Auswahl erfordert weitere Anpassungen Ihrer Konfiguration Sitzheizung vorn und hinten + 760,00 EUR
Die folgenden Anpassungen werden vorgenommen: Hinzugefügt wird Komfortklimaautomatik 4-Zonen + 800,00 EUR Summe der Anpassungen: + 1.560,00 EUR".

Ich habe das Experiment dann abgebrochen, aber bei einem Grundpreis von 79.000 Euro plusplusplus verbunden mit maximal der realen Reichweite meines 2015er MS 70D ist das sowieso völlig witzlos. Dafür kosten elektrische Spiegel extra, die Heizung dafür auch, ein Clip für die Garage auch, die (wie ich finde gepfefferte) Aufpreisliste ist schier endlos. Der Clip für 120 Euro dient übrigens dazu: "komfortable Wandhalterung für das e-tron Ladesystem kompakt und das e-tron Ladesystem connect: Die Wandhalterung Clip bietet die Möglichkeit, die Bedieneinheit der Ladesysteme an häufig genutzten Ladeorten (z.B. Garagenwand) sauber und komfortabel zu befestigen. Stecker für das Fahrzeug ist ordnungsgemäß im mitgelieferten Steckerhalter verstaut. Dieser kann getrennt von der Wandhalterung montiert werden abschließbar mit Schlüssel-Schloss, dadurch einfaches Entwenden der Bedieneinheit verhindert überschüssiges Fahrzeuganschlusskabel kann bei Bedarf an der Wandhalterung Clip aufgewickelt werden".
Ich spare mir da jetzt einen Kommentar. Nur gut, dass wenigstens die CCS-Ladebuchse keinen Aufpreis kostet.

Ich bin dann mit nur ein paar Dingen, die bei Tesla jetzt Serie sind bei über 95.000 Euro gelandet. Da ist man von einem MX 100D mit deutlich besserer Reichweite (und auch Fahrleistungen) aber nicht mehr sehr weit weg. Da kann man dann noch Farbe Winterreifen und AP-Freischaltung dazutun, das war es dann aber auch schon fast. Ja, bei Tesla gibt es kein Leder mehr. Aber sonst? Bei Audi gibt s keine Anhängerkupplung, oder habe ich die auf gefühlt Seite 397 der Aufpreisliste übersehen) Und das MX75D war deutlich billiger als das MX100D.
2015er MS 70D (Multi-Coat Red, AP1, Smart Air, Premium, Pano; Retrofit: 22kW DL & LTE & CCS & DIY permanent 12V-Buchse im Kofferraum)

Tesla: The ultimate electric driving machines. Get yours with my referral code here.
 
Beiträge: 201
Registriert: 26. Mär 2014, 10:58
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von ChrEgger » 29. Jan 2019, 12:05

uwet2277 hat geschrieben:Ich wüsste auch nicht was Audi jetzt revolutionäres hätte bringen sollen um das alle WOW sagen. Man darf eben nie vergessen die beiden Firmen kommen aus völlig unterschiedlichen Bereichen, Tesla konnte letztendlich machen was sie wollen, das wird bei Audi und Mercedes NIE so sein, weil man sich die Kundschaft eben nicht vergraulen will, und neben dem Elektrogeschäft eben noch gefühlt 50 andere Modelle baut, von Mercedes mit Bussen und LKW ganz zu schweigen. Deshalb finde ich den Vergleich immer so schwierig.


Das ist Audio sehr schwierig, da den Wow-Effekt bereits Tesla abgeräumt hat.

uwet2277 hat geschrieben:Das gleiche haben wir doch im Handybereich, wir haben heute 6,4Zoll, 10GB Arbeitspeicher, Akkus die in 30min zu über 50% geladen sind(habe selbst ein OnePlus mit Quick Charge), drahtloses Laden und und und, da kommt nix mehr was die Welt in Erstaunen versetzt.


Der Vergleich mit dem Handybereich ist gar nicht Mal so schlecht. Allerdings bin ich der Meinung, dass der Markt weit vom heutigen Mobiltelefoniemarkt entfernt ist. Der Trend ist jedoch schon klar absehbar, dass die Differenzierung alleine durch die Hardware, sondern durch die Software stattfinden wird. Die Hardware wird wichtig bleiben, es wird aber eine sekundäre Rolle spielen.

Wie schon erwähnt, freue ich mich darüber, dass es mit der Elektromobilität vorwärts geht und das es Audi ernst zu meinen scheint. Aber genau in dem Bereich, wo man Innovativ hätte sein können, scheint Audi den gleichen Fehler zu machen wie Nokia vor 10 Jahren. Als das iPhone und die ersten Android Geräte auf den Markt kamen, konnten diese Geräte mit einer einfachen und intuitiven Bedienung punkten. Nokia packte zu diesem Zeitpunkt jedes erdenkliche Feature in seine Symbian Smartphones, so dass der User quasi erschlagen wurden. Genau das bekomme ich das Gefühl vom E-Tron. Audi hat viel zu viele Knöpfe, Menus, Untermenus und Einstellmöglichkeiten eingebaut. Auch die Anzeigen sind für meinen Geschmack völlig überladen und nicht übersichtlich. Es ist absolut nachvollziehbar, dass man die bestehende Kundschaft nicht vergraulen will, aber ein bisschen mehr Innovation und ein bisschen weniger Nokia wäre hier durchaus angebracht und zu erwarten gewesen.

Wie gesagt, ich finde toll was Audi macht und ich denke der E-Tron ist ein gelungener erster Wurf für Audi. Mercedes (von BMW ganz zu schweigen) kann sich hier definitiv eine Scheibe abschneiden.
Model X 100D 09/2018
Red Multi-Coat, Premium Upgrade, Enhanced Autopilot AP2.5, Full Self Driving


Hier klicken um 1500 km kostenloses Supercharging zu erhalten
Benutzeravatar
 
Beiträge: 753
Registriert: 13. Jul 2018, 17:10
Wohnort: Zug, Schweiz
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von uwet2277 » 29. Jan 2019, 12:07

Kurzes Fazit von Björn aus dem Video...

Selbst bei 90% läd der Audi noch mit 79kw! :mrgreen: und ihm scheint die Kälte auch absolut nichts auszumachen, startet sofort mit 80kw

https://youtu.be/xd9IGis-r7M?t=2625
Zuletzt geändert von uwet2277 am 29. Jan 2019, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 318
Registriert: 16. Jan 2019, 19:36
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 29. Jan 2019, 12:09

Dr. M. hat geschrieben:Ich bin dann mit nur ein paar Dingen, die bei Tesla jetzt Serie sind bei über 95.000 Euro gelandet. Da ist man von einem MX 100D mit deutlich besserer Reichweite (und auch Fahrleistungen) aber nicht mehr sehr weit weg.



Hm, 30.ooo € finde ich schon noch einen ganzen Batzen mehr Geld. Vielleicht haben wir Interessenten ja Glück und der E-Tron führt dazu, das Tesla die Preise für MS und MX nach unten anpassen muß.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1657
Registriert: 2. Aug 2018, 10:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von KrassesPferd » 29. Jan 2019, 12:30

uwet2277 hat geschrieben:Kurzes Fazit von Björn aus dem Video...

Selbst bei 90% läd der Audi noch mit 79kw! :mrgreen: und ihm scheint die Kälte auch absolut nichts auszumachen, startet sofort mit 80kw

https://youtu.be/xd9IGis-r7M?t=2625


Woher weißt DU denn, dass es ihm nichts ausmacht? Dass werden wir erst in 2-3 Jahren wissen.
Gruß Hendrik

Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2596
Registriert: 11. Okt 2016, 22:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von uwet2277 » 29. Jan 2019, 12:44

nein ich meinte eher das wie er sagt die Autos nicht runterregeln wie ein Kona zum Beispiel, er nett es ja selbst "Coldgate" :mrgreen:
 
Beiträge: 318
Registriert: 16. Jan 2019, 19:36
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tornado7 » 29. Jan 2019, 13:13

Diemuhkuh hat geschrieben:Nope. Steht in der Formel zur Berechnung des Flottenverbrauches und ist so gewollt. Sind tatsächlich 2.5x
Zeitgleich nimmt man bei Benzinern nur den Normverbrauch, aber nicht den tatsächlichen Verbrauch, der nachweislich gerne mal 40% nach oben abweicht.


Sagenhafte 39% um genau zu sein: https://www.theicct.org/publications/la ... 018-update

icct2018.png
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3513
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von prodatron » 29. Jan 2019, 13:20

Diemuhkuh hat geschrieben:
Hendrik hat geschrieben:Zu dem Faktor sollten wir aber auch mal einen Faktencheck machen. Die Informationslage ist sehr dünn, klingt eher so als ob 2,5 ein Wunsch der Autoindustrie war. Ob sie den Faktor von der EU bekommen haben, habe ich keine Quelle gefunden.


Nope. Steht in der Formel zur Berechnung des Flottenverbrauches und ist so gewollt. Sind tatsächlich 2.5x
Zeitgleich nimmt man bei Benzinern nur den Normverbrauch, aber nicht den tatsächlichen Verbrauch, der nachweislich gerne mal 40% nach oben abweicht.

Hendrik hat hierfür einen neuen Thread aufgemacht:
viewtopic.php?f=22&t=25146&p=623815
Könnte man dort dann vertiefen...
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "BFR" seit 04/18 (AP2.5, MCU1)
Tesla Model 3 LR AWD bestellt am 27.10.19
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2555
Registriert: 3. Nov 2013, 21:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Chris King » 29. Jan 2019, 13:27

Dr. M. hat geschrieben:Beispiel: "Auswahl-Assistent Diese Auswahl erfordert weitere Anpassungen Ihrer Konfiguration Sitzheizung vorn und hinten + 760,00 EUR
Die folgenden Anpassungen werden vorgenommen: Hinzugefügt wird Komfortklimaautomatik 4-Zonen + 800,00 EUR Summe der Anpassungen: + 1.560,00 EUR".



Denk mal drüber nach. Das macht durchaus Sinn. Wenn ich in meinem Model X hinten sitze muss ich immer die Handyapp öffnen um die Sitzheizung einzustellen. Das ist ja wohl mehr als dämlich. Da würde ich gerne einen Aufpreis zahlen und hinten ein eigenes Display haben. Zudem bin ich mir sicher - Spekulation an - dass man im Audi hinten keine eiskalte Zugluft abbekommt.

Der Clip für 120 Euro dient übrigens dazu: "komfortable Wandhalterung für das e-tron Ladesystem kompakt und das e-tron Ladesystem connect: Die Wandhalterung Clip bietet die Möglichkeit, die Bedieneinheit der Ladesysteme an häufig genutzten Ladeorten (z.B. Garagenwand) sauber und komfortabel zu befestigen. Stecker für das Fahrzeug ist ordnungsgemäß im mitgelieferten Steckerhalter verstaut. Dieser kann getrennt von der Wandhalterung montiert werden abschließbar mit Schlüssel-Schloss, dadurch einfaches Entwenden der Bedieneinheit verhindert überschüssiges Fahrzeuganschlusskabel kann bei Bedarf an der Wandhalterung Clip aufgewickelt werden".
Ich spare mir da jetzt einen Kommentar. Nur gut, dass wenigstens die CCS-Ladebuchse keinen Aufpreis kostet.



Ist bei Tesla eine Wandhalterung für den UMC umsonst dabei? Die sogar abschließbar ist. Nein. Gibt es überhaupt eine?

Ich bin dann mit nur ein paar Dingen, die bei Tesla jetzt Serie sind bei über 95.000 Euro gelandet. Da ist man von einem MX 100D mit deutlich besserer Reichweite (und auch Fahrleistungen) aber nicht mehr sehr weit weg.



Das sind 40.000,-€ weniger als mein X100D 5 Sitzer. Das ist für mein Empfinden sehr weit weg...
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 07:58
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Frischling » 29. Jan 2019, 15:59

Die AHK beim Audi (abnehmbar, nicht schwenkbar) kostet knapp 800 Euro ab Werk.

Anhängelast 1800 kg gebremst.
 
Beiträge: 526
Registriert: 20. Dez 2018, 17:12
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste