Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-gon quattro (BEV) (früher: Q6)

von Abgemeldet 05-2019 » 27. Jan 2019, 12:12

Deleatur.
Zuletzt geändert von Abgemeldet 05-2019 am 4. Feb 2019, 19:15, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 1772
Registriert: 9. Jul 2016, 14:44
Land: anderes Land

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Helmut1 » 27. Jan 2019, 12:15

egn hat geschrieben:
Helmut1 hat geschrieben:"Tesla is still the best EV. It even beats E-Tron in my opinion." Zitat Björn
https://www.youtube.com/user/bjornnyland/videos


Das Model X kostet in der Grundausstattung auch 35.000 € mehr. :roll:

Finde ich als Teslaaktionär prima! :lol:
Hoffentlich kommt bald Teslas neuste Antriebstechnologie auch in S&X. Dann ist die EV-Welt wieder in alter Ordnung: "Tesla andere Liga" ;)
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von merlinfive » 27. Jan 2019, 12:24

Ich habe das mal eben überschlagen

mein Verbrauch im Schnitt 230Wh /Km bei 50tkm pro Jahr bei 0,3 Euro pro KW ca 3450 Euro
30% Mehrverbrauch ( wobei ich von meinem ausgegeangen bin) x 50tkm x 0,3 macht ca 4500 Euro , also 1000 Euro / anno ...
da ist also quasi schon fast die Versicherung des Autos.

mir wäre das zuviel und Energieverschwendung , deshalb habe ich auch kein X genommen
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
167260Km ~231Wh/Km, 9x22" VA 255/30 HA 265/30
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1602
Registriert: 23. Nov 2014, 14:09
Wohnort: Rexingen
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von PeterMüller » 27. Jan 2019, 12:25

egn hat geschrieben:Schon witzig, bei einem 100.000 € Auto wegen Mehrkosten von 500 € im Jahr herum zu jammern. :roll:
Wenn das so ist kannst Du Dir den e-tron und auch andere 100.000 Euro Autos sowieso nicht leisten. :roll:

DARUM geht es doch nicht! Jahrelang hat man sich den Arsch abgelacht über Tesla,
und jetzt kommt ein Auto nach dem anderen und nicht einer ist auch nur im Ansatz
besser als die Gurke aus Kalifornien mit Technik Stand 2013. Okay, der E-Tron lädt
ganz flott. +1

Ich fahre, auf Langstrecke, entspannt mit 120 bis 140kmh. Geladen wird blind: +-7% Ankunft
am SuC, laden bis es zum nächsten (oder übernächsten) SuC wieder mit +-7% ausreicht.

Der E-Tron, wenn er Mitte 2019 meiner wäre, kann das NICHT ermöglichen. Und wenn ich mir
die endgültige Ionity Karte für 2020 anschaue, dann wird das mit Hinblick auf den Verbrauch
des E-Trons auch dann nicht möglich sein.

Aber jeder hat so seine Anwendungen, was ja auch richtig ist.
Theorie ist, wenn alle alles wissen und nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 590
Registriert: 26. Dez 2018, 18:34
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von PeterMüller » 27. Jan 2019, 12:33

egn hat geschrieben:Dass der e-tron die Reichweite nach WLTP auf der Autobahn kaum erreichen wird, wissen wir alle. Das Gleiche gilt aber auch für den Typical Wert beim Tesla.


Was ist beim Tesla 85er typical? Ich glaub 20,3kWh, oder?
Ich hab letztes Jahr 47.000 KM gefahren und im Display steht 20,8kWh.
Und sparsam fahre ich nicht gerade.

Also hat der E-Tron im bestcase 50% mehr an Verbrauch.
Theorie ist, wenn alle alles wissen und nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 590
Registriert: 26. Dez 2018, 18:34
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von egn » 27. Jan 2019, 12:45

PeterMüller hat geschrieben:DARUM geht es doch nicht! Jahrelang hat man sich den Arsch abgelacht über Tesla, und jetzt kommt ein Auto nach dem anderen und nicht einer ist auch nur im Ansatz besser als die Gurke aus Kalifornien mit Technik Stand 2013. Okay, der E-Tron lädt ganz flott. +1


Es muss nicht besser sein, es braucht nur etwa genauso gut sein, aber günstiger (Einstiegspreis 80.000 €) und mit modernerer Ausstattung (HUD, Matrixlicht). Der e-tron konkurriert weder mit dem MS noch mit dem MX direkt. Das MS ist kein richtiger SUV und das MX auch nicht. Der e-tron besetzt ein Marktsegment das bisher von EVs nicht besetzt wurde, aber zu den wachstumsstärksten im Automarkt zählt.

Er verzichtet auf unnötigen, unpraktischen und fehlerträchtigen Schnickschnack, wie die FWD beim MX, oder das cockpitlose Design beim Model 3.

Es ist letztlich eine Fortschreibung der Verbrennerfahrzeuge und ist deshalb meiner Meinung nach viel attraktiver als MX für Umsteiger.

Aber jeder hat so seine Anwendungen, was ja auch richtig ist.


Genau das ist der entscheidende Punkt. Was für den einen passt, passt oft für jemand Anderes nicht und umgekehrt. Dennoch führt das Angebot dazu dass Verbrenner ersetzt werden.

Deswegen verstehe ich die ganze Miesepeterei, bis hin zur Feindseligkeit in diesem Thread und auch anderen Threads zu Nicht-Teslas nicht. :roll:

Wenn Tesla weiterhin gute und innovative Produkte in Verbindung mit einem guten Service bietet, wird Tesla weiterhin eine FNachfrage haben die die Produktion übersteigt, und kann weiter wachsen. Es gibt so viele Verbrenner zu ersetzen, das kann Tesla sowieso nicht alleine schaffen.

Der e-tron und auch die anderen neuen Fahrzeuge die die nächsten Jahre auf den Markt kommen, werden den Markt breiter abdecken und so immer mehr Verbrennerfahrer zum EV führen.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Abgemeldet 05-2019 » 27. Jan 2019, 12:53

Das ist mitnichten der Fall. Schau nur in den IONIQ-Thread und in die anderen EV-Threads. Es gibt gute Gründe gegen diese Marke resp. dieses Fahrzeug.
 
Beiträge: 1772
Registriert: 9. Jul 2016, 14:44
Land: anderes Land

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von MartinBru » 27. Jan 2019, 12:53

egn hat geschrieben:Deswegen verstehe ich die ganze Miesepeterei, bis hin zur Feindseligkeit in diesem Thread und auch anderen Threads zu Nicht-Teslas nicht. :roll:

Wenn VW und die anderen nicht jahrelang über Tesla geschimpft und/oder gelacht hätten und deren Technologie als ultraeinfaches Spielzeug, das ein gestandener deutscher Ingenieur in der Mittagspause aus dem Ärmel schüttelt, abgetan hätten, gäbe es jetzt vielleicht weniger Spott. :twisted:

Die Erwartungen waren einfach zu hoch. Wir haben eben alle einen Teslakiller oder zumindest -fighter erwartet.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1205
Registriert: 16. Dez 2018, 17:15
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von egn » 27. Jan 2019, 12:57

PeterMüller hat geschrieben:
egn hat geschrieben:Dass der e-tron die Reichweite nach WLTP auf der Autobahn kaum erreichen wird, wissen wir alle. Das Gleiche gilt aber auch für den Typical Wert beim Tesla.


Was ist beim Tesla 85er typical? Ich glaub 20,3kWh, oder?
Ich hab letztes Jahr 47.000 KM gefahren und im Display steht 20,8kWh.
Und sparsam fahre ich nicht gerade.


Die 47.000 km bist Du aber nicht ausschließlich bei 120 - 130 auf der Autobahn gefahren.

Und das Model S kann man als Sportcoupe als flache Flunder mit dem e-tron nicht vergleichen.

Also hat der E-Tron im bestcase 50% mehr an Verbrauch.


Messwerte über mehrere 10.000 km im Alltagsbetrieb mit dem e-tron haben wir für einen brachbaren Vergleich noch nicht. Die WLTP Werte liegen jedenfalls keine 50 % vom Typical Wert des MX entfernt.

Ich verstehe nicht warum sich immer so auf die Verbrauchswerte versteift wird. Wenn jemand mit einem Elektroauto so sparsam fahren will wie es geht und damit die Welt retten will, muss er ein anderes E-Auto kaufen oder gleich nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.

Da ist auch die Wahl des MS keine rationale Entscheidung, genauso wie alle anderen teuren E-Autos.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von egn » 27. Jan 2019, 12:59

ChrisB III hat geschrieben:Das ist mitnichten der Fall. Schau nur in den IONIQ-Thread und in die anderen EV-Threads. Es gibt gute Gründe gegen diese Marke resp. dieses Fahrzeug.


Es gibt keine technisch formale Gründe sondern nur Psychosomatische. :roll:
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste