Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von uwet2277 » 26. Jan 2019, 09:13

krouebi hat geschrieben:Hi,

IGITT!!

Sodele, Konfigurator geöffnet (der von Luxemburg, wo ggf. ein solches Fahrzeug angemeldet werden sollte), und angefangen.

SÄMTLICHE Farben, außer Schwarz Uni, kosten "AB" 3.212,00 EUR :evil: :!:

Wer glauben sie daß sie sind :?: - Tesla etwa :?: :?: :!: :twisted:

Das Fahrzeug läuft in Brüssel vom Band - und kriegt dort seine Lackierung.

Parallel zu den LU-Konfigurator den US-Version geöffnet - und siehste: Schwarz Uni immer noch 0 USD, alle andere (es sind immerhin NEUN (!)) kosten einheitlich 595 USD (524 EUR).

Achja - die Versionen für den europäischen Markt werden wahrscheinlich mit einer goldhaltigen Grundierung versehen, daher der Unterschied von 2.688 EUR extra.........


https://www.audi.de/de/brand/de/neuwage ... rieur.html

Keine Ahnung was du da siehst? Ich sehe für alle Lacke 1000€ :?: :?: :!:
 
Beiträge: 318
Registriert: 16. Jan 2019, 19:36
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Diemuhkuh » 26. Jan 2019, 09:18

egn hat geschrieben:Wenn Audi in D dieses Jahr 6000 Fahrzeuge ausliefert sind das alleine die Hälfte aller Fahrzeuge die Tesla seit der Markteinführung in D ausgeliefert hat. Und wenn der Taycan ausgeliefert wird ist es vorbei mit der Marktführerschaft von Tesla in D im Premiumsegment der Elektrofahrzeuge. Die anderen Märkte werden mittelfristig folgen.

.


Wir schreiben hier in einem Teslaforum über andere Hersteller. Klar, wird man dann viel Gegenwind erhalten, von den Teslavertretern. Ich schaue mir immer beide Seiten der Medaille an und gehe unvoreingenommen an ein Thema. Das mache ich immer so. Irgendwie wird ständig auf dem Verbrauch rumgeritten, wohl eine der wenigen Angriffspunkte. Design, ist immer Geschmackssache, da kann man nur Meinungen austauschen, aber nicht drüber streiten. :) Ja, auch im e-tron kostet die Rückfahrkamera extra, in Asien hat die jedes 10K Auto. ;) Aber, Tesla muß aufpassen, denn der S ist in einem hohen Preissegment und ich behaupte einfach mal, die jetzigen Käufer waren Vorreiter der E-Mobilität mit hohem Einkommen, bzw der Möglichkeit es zu leasen.

Jetzt kommen andere Hersteller, die in diesem Preissegment fischen und nun muss man den "normalen" Käufer überzeigen. Ich behaupte, die potenziellen Käufer, die wollen auch so etwas wie Massagesitzen, Matrix-LED, Extra-Verglasung <- sehr gut in meinen Augen und die ganzen anderen Features, die man normal von einem 100K+ Auto kennt und die kann Tesla nicht bieten. Durch meinen Job habe ich auch öfters mal Langzeitmiete-Fahrzeuge. Es ist einfach angenehm, wenn mein Smartphone einfach so in einer Schalfe liegt und wird Kontaktlos geladen, ohne Kabelgerumpel. Es ist für meine AUgen eine Wohltat, wenn ich nachts die Straße mit der Matrixtechnologie ausgestrahlt bekomme, meine Bandscheibe / Rückennerven freuen sich über Massagesitze usw. Ich mag auch ein HUD und ja, ich mag auch Ambientebeleuchtung.

Tesla muß in der Ausstattung nachbessern. Egal ob die Deutschen nun für jeden Pups Aufpreis verlangen, man kann es aber kaufen, man muß aber nicht. Bei Tesla kann ich erst gar nicht kaufen. Und dann kommt da noch die Sache mit den 0.5% für Firmenwagen, in Verbindung mit "Deutsches Auto" und "Verfügbare Optionen"
Zuletzt geändert von Diemuhkuh am 26. Jan 2019, 09:24, insgesamt 2-mal geändert.
 
Beiträge: 417
Registriert: 7. Jul 2017, 08:20
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von egn » 26. Jan 2019, 09:20

Ja, es sind nur 1.000 € bei der Farbe.

Ich hätte mir aber auch ein einfaches weiß ohne Aufschalg als Alternative zum schwarz gewünscht. Bei der Farbe zocken viele Autofirmen ab, die eine weniger die andere mehr.

Was mir in der Auswahl fehlt sind kleinere Felgen und Reifen. 18er würden völlig ausreichen, gehen aber dann wohl mit der Traglast nicht.
Zuletzt geändert von egn am 26. Jan 2019, 09:23, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von smackopa » 26. Jan 2019, 09:23

// OT on
Noch für die ABM Fanboys, also mein A5 von 2014, 80.000km 57000.- Liste ist jetzt ca. 15.000.- Wert (also absolute Obergrenze). Das würde heißen das ein 2014er Model-S 85D, schätze die Liste mal auf 95.000.- Euro, jetzt noch 25.000.- Euro wert wäre. Unter 50.000.- gibt es da nix am Markt bei 80.000km Laufleistung.

Das ist der ABM Dieselgate Betrug, aber kauft weiter bei den Betrügern :D :D :D
// OT off

Bin ja noch E-Auto Anfänger und ich hab eines schnell gelernt, das E-Auto funktioniert nur mit einem kleinen Luftwiderstand. Die Telefonzelle mit Akku die hier diskutiert wird, taugt nur für die Fahrt zum Golfplatz. Da ist der Taycan eine ganz andere Nummer.
Gruß,
Roman.

Model 3 LR AWD White 19 Zoll AP, bestellt 04.01.19, geliefert 01.03.2019
PV 14 KWp, go-echarger, OpenWB/vzlogger
Rerferral Code: https://ts.la/roman63038
And Charge Einladung: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ARLGVX
 
Beiträge: 190
Registriert: 4. Jan 2019, 14:36
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von egn » 26. Jan 2019, 09:31

smackopa hat geschrieben:Noch für die ABM Fanboys, ...


Du lässt zum Einstieg hier im Forum ganz schöne Knaller raus. Diese Aggressivität ist einer sachlichen Diskussion überhaupt nicht förderlich. :roll:

Hier in diesem Thread geht es alleine um den e-tron und nicht um die Probleme die Du mit deinem Verbrenner hattest. Das kannst Du gerne in einem Verbrennerforum bejammern.

Wenn Dich der e-tron nicht interessiert dann schreib doch bitte in anderen Threads was Positives anstatt hier Miesepeterei zu betreiben. Danke! :evil:
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von krouebi » 26. Jan 2019, 09:41

Lieben @uwet2277 und @egn:

Ich habe doch klapp und klar geschrieben, das ich diesen Konfigurator benutzt habe, und nicht den von @uwet2277 verlinkten, deutschen. Einfach weil ich in Luxemburg angemeldet bin, und wohl wegen Händlernähe im (eher unwahrscheinlichen) Falle einer Anschaffung von dieses Fahrzeug es auch - um "Problemchen" vorzubeugen - dort kaufen würde.

Auch wenn 1.000 EUR ziemlich weit von den in den USA verlangten 595 USD/524 EUR liegt beweist es nochmals, und überdeutlich, daß der "normale" Verbraucher im schönen Großherzogtum eher nachlässig behandelt wird - es zählt NUR gewerbliche Kunden.

OT: Für GENAU den gleichen (ab LHR) British Airways-Flug nach MNL sollten wir ab LUX satte 1.400 EUR mehr als ab MXP bezahlen - bei ab LUX 50% kürzerer Zubringer-Flug als ab MXP - eben weil wohl 90% der Flugtickets an gewerbliche Kunden, denen der Preis schei*egal ist, verkauft wird.
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 19:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Abgemeldet 05-2019 » 26. Jan 2019, 09:45

@egn Es geht hier um den Audi e-tron, der nun mal von einem Betrugs-Konzern verkauft wird.

Das Etikett klebt an jedem Fahrzeug der Betrugskonzerne, das hier jetzt und künftig diskutiert wird.
 
Beiträge: 1772
Registriert: 9. Jul 2016, 13:44
Land: anderes Land

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von umrath » 26. Jan 2019, 09:49

Ich muss hier was klarstellen:

Ich habe überhaupt nichts dagegen, wenn ein Hersteller eine Vielzahl an Optionen zur Verfügung stellt, aus denen ein Kunde wählen kann.
Wenn irgendwer der Meinung ist, nur auf dem Fahrersitz eine Sitzheizung haben zu wollen, dann soll er das von mir aus bestellen können.

Aber:
Wer so einen Konfigurationszoo anbietet, muss das auf eine Art und Weise tun, dass es auch sinnvoll nutzbar ist. Und das bekommen die deutschen Autohersteller durch die Bank nicht hin. Und auch beim etron habe ich mehrere Anläufe gebraucht, bis ich das System überhaupt verstanden habe.

Ich habe auch nicht grundsätzlich etwas gegen den etron.
Er wird Verbrenner von der Straße vertreiben. Und das ist gut so. Richtig gut so!

Aber:
Er ist kein ganz großer Wurf. Er ist ein solides Auto. So, wie ich es von Audi erwarten würde. Eine Disruption im Elektroautomarkt wird er ganz sicher nicht auslösen.
ehemals Hyundai IONIQ und Hyundai Kona
Model 3 LR AWD
https://ts.la/thoralf67427
 
Beiträge: 71
Registriert: 24. Jan 2019, 12:11
Wohnort: Regensburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Chris King » 26. Jan 2019, 09:52

PeterMüller hat geschrieben:
Chris King hat geschrieben:Ich will ein Auto gar nicht online bestellen müssen. Können ist ok.
Und beim Händler verhandeln gehört einfach dazu. Vor allem für Großkunden.
1 Model X kostet 135.000,-€.
1.000 Model X kosten 135.000,-€ mal 1.000.
Das ergibt keinen Sinn.

Du glaubst jetzt nicht im ernst, das du bei Tesla den vollen Preis bezahlst, wenn du
eintausend Model X 100er bestellst? Und wer sagt, das man einen Tesla nur
online bestellen kann, vorallem solche Mengen?



Das glaube ich nicht...ich weiß es.

Die 1.000 Stück waren allerdings „plakativ“ übertrieben...das gebe ich zu.


Wir haben in der Firma ca. 50 Tesla gekauft.

Den einzigen Rabatt den ich - als einziger bekam - war ein Chademo Adapter. Den habe ich persönlich dem übergebenden Store „rausgeleiert“...

Und haben angefragt, wie die Konditionen sind wenn wir mehrere hundert Model 3 bestellen => kein Rabatt!

Edit: dass man als Großkunde nur online bestellen kann habe ich nicht gesagt. Das geht auch analog.
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 07:58
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von uwet2277 » 26. Jan 2019, 09:53

smackopa hat geschrieben:// OT on
Noch für die ABM Fanboys, also mein A5 von 2014, 80.000km 57000.- Liste ist jetzt ca. 15.000.- Wert (also absolute Obergrenze). Das würde heißen das ein 2014er Model-S 85D, schätze die Liste mal auf 95.000.- Euro, jetzt noch 25.000.- Euro wert wäre. Unter 50.000.- gibt es da nix am Markt bei 80.000km Laufleistung.

Das ist der ABM Dieselgate Betrug, aber kauft weiter bei den Betrügern :D :D :D
// OT off

Bin ja noch E-Auto Anfänger und ich hab eines schnell gelernt, das E-Auto funktioniert nur mit einem kleinen Luftwiderstand. Die Telefonzelle mit Akku die hier diskutiert wird, taugt nur für die Fahrt zum Golfplatz. Da ist der Taycan eine ganz andere Nummer.


Ach Leute das sind doch auch wieder nur Äpfel mit Birnen!

Auf Mobile.de gibt es zur Zeit in Ganz Deutschland 484 Tesla und 10300 Audi A5!
Damit wäre die Sache mit Angebot und Nachfrage doch geklärt, außerdem kommt bei Tesla ein nicht unerheblicher Hype dazu, den man bei Tesla definitiv mitbezahlt.
Ich könnte mir sogar vorstellen das die Preise der Model S jetzt noch steigen, da man für einen neuen ja nun über 100000€ zahlen soll. Solche Summen bringt eben nur ein Herr Lüning auf. 8-)

Aber wir sind schon wieder weit vom Thema entfernt :?

Wir werden schon sehen wie sich Tesla und die anderen den Markt unter sich aufteilen. :mrgreen:
 
Beiträge: 318
Registriert: 16. Jan 2019, 19:36
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast