Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Eckhard » 25. Jan 2019, 08:48

Yellow hat geschrieben:
egn hat geschrieben:[...] möglicherweise auch nicht linear über den ganzen Bereich.

Hm ... dann wäre der Wert natürlich für die Tonne. Aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass die Hersteller das nicht linear hinbekommen.


Genau das macht Tesla laut Dave: https://youtu.be/gMjFQftk6WQ
Der Puffer von 4 kWh den man am unteren Ende nicht verbrauchen kann, wird am Anfang für die Berechnung der Reichweite und Anzeige der typischen Reichweite eingebaut und zum Ende aufgebraucht so dass man dann auf 0% SOC kommt.

D.h. wenn wir davon ausgehen, dass ein S/X100D 102,4 kWh brutto und 98,4 kWh nutzbaren Akku direkt nach Auslieferung hat, dann werden die 102,4 kWh als 100% SOC angezeigt und 0% sind dann 4kWh.

Bei anderen Herstellern wie Audi, die vermutlich noch oben und unten einen Puffer eingebaut haben, sonst könnte man den e-Tron nicht bedenkenlos auf "100%" voll laden und noch so hohe Ladeleistungen bei 98% SOC erzielen, wird die nicht lineare Anpassung eventuell noch größer sein.

Einen wirklich realistisch vergleichbaren Verbrauch bei E-Autos zu ermitteln, der wissenschaftlichen Standars entspricht, ist auf der Straße mit der öffentlichen Ladeinfrastruktur schlicht unmöglich.

Wenn ich mir anschaue wie unterschiedliche alleine die Ladekurve und die Ladeverluste am selben Supercharger-Stall bei meinem S75 sind, dann muss man einfach eingestehen, dass die in der Praxis ermittelten Werte Richtlinien sind, mehr nicht.

Spannend ist ja auch z.B. wie viel nutzbare Energie wirklich in dem Akku einige Zeit nach der Auslieferung sind, bei meinem S75 habe ich z.B. jetzt nach 50.000 km und 1,5 Jahren noch 67,6 kWh der ursprünglichen 73,2 kWh und somit 5,6 kWh weniger, was einer Degradation von 7,3% entspricht. D.h. dadurch wird die Reichweite ja auch noch beeinflusst, so sind es bei meinem aktuellen Durchschnittsverbrauch von ca. 22 kWh auch schon rund 7 Kilometer weniger. (Kursive Werte wurden korrigiert wegen falschem Ausgangswert. Die Degradation von 7,3% ist auf die 77,2 kWh Bruttokapazität zur aktuell vorhandenen von 71,6 kWh bezogen ermittelt worden.)

Aber letztendlich ist es ja kein Thema, denn die Fahrer eines E-Autos sind ja auch keine Wissenschaftler sondern wollen einfach von A nach B kommen und wenn das BMS und die Reichweitenprognose vernünftig funktioniert, sollte das auch ohne Probleme möglich sein.

Viele Grüße Dirk vom E-Auto-Vlog
Zuletzt geändert von Eckhard am 28. Jan 2019, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium Ledersitze, SW 2020.16.2.1 BJ 06/17
Smart ED 451 22kW Lader BJ 04/16 seit 01/20 -
BMW i3 94Ah 04/17-04/19
 
Beiträge: 699
Registriert: 29. Jan 2017, 10:42
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von egn » 25. Jan 2019, 08:56

Man sollte bei vielen Tests die um diese Jahreszeit bei niedrigen Temperaturen erfolgen dass die Innenraumheizung, Batterieheizung und die Reifen einen hohen zusätzlichen Verbrauch pro km verursachen. Ein Vergleich mit anderen Fahrzeugen, deren Werte unter anderen Bedingungen ermittelt wurden, macht da überhaupt keinen Sinn.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Helmut1 » 25. Jan 2019, 09:12

Björn Nyland hat von Audi für 3 Tage einen e-tron zum Testen bekommen:
https://www.youtube.com/watch?v=dTjwOlOq1cM
Aber ihm wurde verboten bis zum 27.2.19 irgendwelche Testergebnisse oder Eindrücke zu veröffentlichen. :shock: :roll: :?:
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Moko01 » 25. Jan 2019, 09:21

Der Konfigurator ist jetzt online !
Ab 29.06.2019 MX P100DL....freue mich riesig
Model S 75D seit dem 19.02.2018 in midnight silver met. , schwarz Premium und Carbon. Verkauft!
Würde gerne einen Roadster gewinnen http://ts.la/michael544696
Benutzeravatar
 
Beiträge: 418
Registriert: 27. Aug 2017, 09:25
Wohnort: bei Münster
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Tilliboy » 25. Jan 2019, 10:16

Ich find, das sieht alles sehr sehr gut aus, abgesehen vom Stromverbrauch muss Tesla jetzt nachlegen, inbes. Dämmung, Preis, veralteter proprietärerer Ladeanschluss, Verarbeitung - Audi hat nach nunmehr 7 Jahren tatsächlich ein konkurrenzfähiges Angebot - nur schade, dass es noch keine Limo/ Stufenheck-Version gibt, aktuell würde ich zumindedt kein Model S mehr kaufen, da gehen die Preise ja auch erst über 100.000 los..
Tesla Model S 70D
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/till9938
 
Beiträge: 494
Registriert: 20. Jul 2015, 23:41
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von markusX » 25. Jan 2019, 11:16

Habe gerade eine Konfiguration getätigt. Ist günstiger als MS oder MX. Und über die Qualität der Innenausstattung bei Audi sind wir uns einig.

Aber ich muss doch den Läster-Modus anschalten. Der Konfigurator ist echt langsam und dann kommt das hier


/Läster-Modus
Dateianhänge
Audi Konfig - 2019-01-25_101029.jpg
Meldung aus Audi Vertriebskonfigurator
Apnea Driving - MS90D 9.2016
 
Beiträge: 591
Registriert: 23. Jan 2015, 14:32
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von ChrisKing » 25. Jan 2019, 11:18

Ich kam auf ca. 104.000,-€.
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von CG1997 » 25. Jan 2019, 11:19

Eckhard hat geschrieben:
Genau das macht Tesla laut Dave: https://youtu.be/gMjFQftk6WQ
Der Puffer von 4 kWh den man am unteren Ende nicht verbrauchen kann, wird am Anfang für die Berechnung der Reichweite und Anzeige der typischen Reichweite eingebaut und zum Ende aufgebraucht so dass man dann auf 0% SOC kommt.

D.h. wenn wir davon ausgehen, dass ein S/X100D 102,4 kWh brutto und 98,4 kWh nutzbaren Akku direkt nach Auslieferung hat, dann werden die 102,4 kWh als 100% SOC angezeigt und 0% sind dann 4kWh.



Das verstehe ich aber nicht unter Nichtlinearität. Das wäre aus meiner Sicht nur ein Trick, der hart an der Grenze zu Betrug wäre, wenn es denn so sein sollte. Aus meiner Sicht wird damit nichts anderes beabsichtigt, als die deutlich grössere Degradation zu vertuschen. Im Neuzustand, wird beim 100D ja nicht 550km=102,4kWh/0.186Wh/km sondern nur 529=98.4kWh/0.186Wh/km angezeigt. Mit der Degradation der Batterie gehen immer mehr von dem Buffer in die Berechnung der Reichweite ein, bis schliesslich die gesamten 4kWh eingehen. Wie gesagt, aus meiner Sicht mehr als nur ein Trick, damit man die Degradation nicht einfach anhand der Reichweitenanzeige berechnen kann.

Für mich bedeutet Nichtlinearität eher, dass bei niedrigem SoC also bei relativ niedriger Spannung mehr Strom aus der Batterie für dieselbe Leistung entnommen werden muss und dadurch mehr Abwärme in der Batterie entsteht, die ja nicht in die Verbrauchsrechnung eingeht.

Eckhard hat geschrieben:Spannend ist ja auch z.B. wie viel nutzbare Energie wirklich in dem Akku einige Zeit nach der Auslieferung sind, bei meinem S75 habe ich z.B. jetzt nach 50.000 km und 1,5 Jahren noch 67,6 kWh der ursprünglichen 69,2 kWh und somit 1,6 kWh weniger, was einer Degradation von 7,3% entspricht. D.h. dadurch wird die Reichweite ja auch noch beeinflusst, so sind es bei meinem aktuellen Durchschnittsverbrauch von ca. 22 kWh auch schon rund 7 Kilometer weniger.


Da stimmt in der Rechnung etwas nicht...7,3% sind nicht 1.6/69.2. Der neue 75er Akku soll ja 72.8kWh usable haben. Wenn deiner noch 67.6 hat, dann hast du eine Degradation von 7.14%. Technischr Verbrauch beim RWD sind 0.189Wh/km, d.h. du hast ca. 30km Reichweite durch Degradation verloren.
Model S 90D AP1 blau 12/2016 - 04/2019; Model S 75 AP2 blau 06/2017 - 11/2018
Model 3 P3D AP2.5 EAP/FSD blau seit 16/02/2019; Model 3 LR RWD AP2.5 AP schwarz seit 21/05/2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1788
Registriert: 8. Nov 2017, 13:19
Wohnort: Biwer (Luxemburg)
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von FFF » 25. Jan 2019, 11:30

CG1997 hat geschrieben:... dass bei niedrigem SoC also bei relativ niedriger Spannung mehr Strom aus der Batterie für dieselbe Leistung entnommen werden muss und dadurch mehr Abwärme in der Batterie entsteht, die ja nicht in die Verbrauchsrechnung eingeht.
Was aber, zumindest um diese Jahreszeit, vermutlich die Arbeitstemperatur verbessert, was wieder einen freundlicheren Verbrauch ergibt ;)
Das Thema ist komplex. Und wenn man sich bei den ICEs nur über einstellige Prozentdifferenzen zwischen versprochenem und gehaltenem Verbrauch ärgern müßte, mei' wär des scheee....
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 79500km, @2020.16.2.1, 215 Wh/km
 
Beiträge: 2263
Registriert: 7. Mär 2018, 16:13
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Abgemeldet 05-2019 » 25. Jan 2019, 11:45

Der Konfigurator ist eine Katastrophe. Viel zu viele Auswahlmöglichkeiten, miteinander konkurrierende Pakete und Optionen.

Ich stelle fest, ich bin zu jung für einen Audi.
 
Beiträge: 1772
Registriert: 9. Jul 2016, 14:44
Land: anderes Land

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste