Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Max90 » 24. Jan 2019, 14:06

Ich schreib mal so wie oft übers Model 3 von einigen Medien geschrieben wird:

Preishammer: Audi's etron 20.000 € teurer als versprochen

Entgegen der Ankündigugng, dass der etron für 80.000€ zu haben ist, kostet der etron 105.000€ und damit über 20.000€ als Audi versprochen hatte.... etc. etc. etc. etc.


PS: Ich weiß, dass bei Audi das Basismodell bei 80k € liegt. Aber bestellen kann man das halt aktuell wohl genau so wenig wie das Basismodell vom Model 3. Es wird sich halt nur beim Model 3 drüber aufgeregt, was mich wiederum aufregt ;)
- seit 05.11.2019 - BMW i3
- 03.04.2019 - 15.10.2019 M3
- 31.03.2016 M3 reserviert
- Feb 2015 - Feb 2019: e-Golf
 
Beiträge: 268
Registriert: 31. Mär 2016, 19:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes E-Auto

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Abgemeldet 05-2019 » 24. Jan 2019, 14:12

Da kannst du dich gleich auf so eine private Nachricht freuen:


[Gelöscht!]


[ModNote Yellow: Was soll das? Private Nachrichten sollten privat bleiben! Habe die von Dir hier eingefügte PN entfernt]
 
Beiträge: 1772
Registriert: 9. Jul 2016, 14:44
Land: anderes Land

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von gitterkind » 24. Jan 2019, 14:28

Nicht korrekt 79900 ist bestellbar!Lieferzeit mag ein anderes Thema sein.

First Edition 200 Stk für 109000 Euro war heute bestellbar natürlich alles weg...

Ich denke da gibt es nichts in den falschen Hals zu kriegen
 
Beiträge: 241
Registriert: 11. Dez 2017, 14:07
Wohnort: Weimar
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von umrath » 24. Jan 2019, 14:59

Ich bin auf den ersten Realitätscheck gespannt.

Bisher gibt es ja nur halbgare Jubelmeldungen und keinerlei ernstzunehmende Tests. Und selbst bei diesen ersten Eindrücken kann man schnell den Eindruck gewinnen, dass Audi zwar ein (erwartungsgemäß) top verarbeitetes Auto liefern wird, aber bei der Technik nicht ganz mithalten kann.
Klar, das Ding ist ein Trumm und steht wie eine Schrankwand im Wind.
Aber was hier so an Hiobsbotschaften zum Verbrauch durchsickert, ist erschreckend.
Ich gehe aktuell davon aus, dass der etron bei (für Audi-Verhältnisse) moderaten 130 km/h auf der Autobahn über 30 kWh/100 km konsumieren wird, also effektiv keine 300 km schafft. Wenn's ganz blöd läuft, sind es sogar >35 oder mehr und dann ist bei gut 200 km Schluss, wenn man den Akku nicht bis zum letzten Elektron leer fahren will, was bei der Zuverlässigkeit der deutschen Ladesäulen nicht empfehlenswert wäre.

Die kolportierte Ladegeschwindigkeit von 150 kW ist zwar toll. Bei so einem Verbrauch wäre das auch zwingend nötig, damit man überhaupt einigermaßen mit den anderen Elektroautos mithalten kann.
Relevant ist ja nicht die absolute Ladeleistung, sondern wie viel km/h das entspricht. Und wenn ich bei 130 km/h tatsächlich 35-40 kWh/100 km verbrate, sind 150 kW eben doch nur rund 400 km/h.
Das ist jetzt nicht furchtbar schlecht - aber eben auch nichts, worüber man fürchterlich stolz sein muss.
Und wenn man dann noch bedenkt, dass auf sehr vielen Strecken nur 50 kW zur Verfügung stehen, dann wird ein Verbrauch von >30 kWh/100 km zu einem echten Problem.

Darüber, was bei den typischen Audi Q5/Q7-Fahrweisen mit dem Verbrauch passiert, will ich besser gar nicht nachdenken ...
ehemals Hyundai IONIQ und Hyundai Kona
Model 3 LR AWD
https://ts.la/thoralf67427
 
Beiträge: 90
Registriert: 24. Jan 2019, 13:11
Wohnort: Regensburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Rango » 24. Jan 2019, 15:53

Darüber, dass an der Raststätte Heidiland 4 Ionity-Lader in Betrieb sind, wurden die Fahrer ja hoffentlich instruiert ;) ...[/quote]

Darüber wurden sie natürlich instruiert und es stehen auch jede Menge Ladestation in Davos rum (temporär aufgebaut). Aber da diese Fahrer sich vorher null mit Elektromobilität befasst haben, vertrauen sie halt den Systemen. Und wenn diese halt aussteigen oder man mit + Reichweite liegenbleibt, verstehen sie das nicht.

Wie gesagt, auch bei Tesla ist das System nicht über alle Zweifel erhaben doch kommt mir vor, dass es Vertrauter zu bedienen ist und man rechtzeitig zum Laden angewiesen wird. Aber wie auch schon mal im Forum erwähnt: beim stinker fährt man ja auch nicht bis unter 0km Anzeige oder es wird irgendwann gar nicht mehr angezeigt... Nur beim Elektro sollte das immer gehen (so, die vorherrschende Meinung).
 
Beiträge: 47
Registriert: 6. Dez 2018, 23:10
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von mkk73 » 24. Jan 2019, 22:12

umrath hat geschrieben:Ich bin auf den ersten Realitätscheck gespannt.

Aber was hier so an Hiobsbotschaften zum Verbrauch durchsickert, ist erschreckend.
Ich gehe aktuell davon aus, dass der etron bei (für Audi-Verhältnisse) moderaten 130 km/h auf der Autobahn über 30 kWh/100 km konsumieren wird, also effektiv keine 300 km schafft.


Ein Bekannter von mir (Audi MA) hatte den e-tron übers Wochenende. Bei moderater Fahrweise im Winter ca. 270km Reichweite. Zum vergessen dieser Wagen...

Akku zu klein, Verbrauch viel zu hoch.
Akkukapazität und Ladegeschwindigkeit sind durch nichts zu ersetzen. Beides gabs früher mal bei TESLA. ;-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 345
Registriert: 27. Jan 2016, 10:09
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tripleP » 24. Jan 2019, 22:16

Unser X90d kommt im Winter 250km weit, im Sommer 320km, bei moderater Fahrweise ;-)

Soooo unterirdisch scheint der Audi nicht zu sein. SUV eben.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4457
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von ChrisKing » 24. Jan 2019, 22:48

Definiere moderat? ;-)

Die Diskussion führt doch zu nichts. Test abwarten...
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von tripleP » 24. Jan 2019, 23:03

Chris King hat geschrieben:Definiere moderat? ;-)

Die Diskussion führt doch zu nichts. Test abwarten...


Schweizer Autobahntempo, max 125km/h.

Es soll aufzeigen, dass 300km nicht selbstverständlich sind.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4457
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von eggerhd » 25. Jan 2019, 07:46

Rango hat geschrieben:Darüber, dass an der Raststätte Heidiland 4 Ionity-Lader in Betrieb sind, wurden die Fahrer ja hoffentlich instruiert ;)
Darüber wurden sie natürlich instruiert und es stehen auch jede Menge Ladestation in Davos rum (temporär aufgebaut). Aber da diese Fahrer sich vorher null mit Elektromobilität befasst haben, vertrauen sie halt den Systemen. Und wenn diese halt aussteigen oder man mit + Reichweite liegenbleibt, verstehen sie das nicht. ……. .
Ein VIP wird kaum Verständnis dafür haben, wenn der Fahre sagt wir müssen jetzt 40 Minuten ins Heidiland damit ich Elektronen fassen kann! Die wollen von Kloten nach Davos oder umgekehrt! Die Fahrer müssen von Kloten 10 km nach Kemptthal zum Laden!
Gruss HDE
Zuletzt geändert von eggerhd am 25. Jan 2019, 11:18, insgesamt 1-mal geändert.
Model S90D - 19" Reifen, Titanium Metallic-Lackierung - FW - 2020.12.11.5 - AP1
ab 29.06.2016 - 78000 km gefahren und 7,5 m3 Diesel nicht verbrannt! :-)
Den kannst Du bis Ende Juni kaufen - Ich krieg ein MS "Raven"!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 904
Registriert: 24. Apr 2016, 19:27
Wohnort: CH 8953 Dietikon + AT 8720 Knittelfeld
Land: Schweiz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: E-BOB und 4 Gäste