Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 18. Jan 2019, 11:30

KrassesPferd hat geschrieben:Der Audi wird bestimmt gut. Mehr aber eben leider nicht. Keine Innovation in einem neuen Markt, kein Mut, seine Kunden in eine Mobilität zu führen. Der Innenraum ist voll mit Krempel, der zwar zum Showroom-BlingBling taugt, nicht aber für den Alltag.


Ich denke eher der ist für Leute, die ein ganz normales Auto wollen, nur halt mit einem E-Motor statt eines Verbrenners und den Job scheint er mir recht gut zu machen. Warum muß man bei einem E-Auto unbedingt alle bewährten Dinge rauswerfen?
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 2245
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 18. Jan 2019, 11:31

KrassesPferd hat geschrieben:Das ist unwahr. Jeder Test den ich finden konnte zeigt, dass der etron einen deutlich höheren Verbrauch als ein Model X hat.



Hm, mir ist kein Test bekannt, wo beide Fahrzeuge unter identischen Bedingungen verbrauchstechnisch verglichen wurden
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 2245
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von krouebi » 18. Jan 2019, 11:32

Hi,
ChrisB III hat geschrieben:Die Natur wird es richten.
Herzlichen Dank!
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Healey » 18. Jan 2019, 11:36

stelen hat geschrieben:
KrassesPferd hat geschrieben:Das ist unwahr. Jeder Test den ich finden konnte zeigt, dass der etron einen deutlich höheren Verbrauch als ein Model X hat.



Hm, mir ist kein Test bekannt, wo beide Fahrzeuge unter identischen Bedingungen verbrauchstechnisch verglichen wurden


Aber langjährig erfahrene User...das hat dann zumindest mehr Aussagekraft, als wenn Du Behauptungen aufstellst. Ich denke es wird auch noch etwas dauern bis beide Autos direkt miteinander verglichen werden können. Warum hat sich Audi eigentlich noch nicht auf solch einen Test eingelassen. ;)
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10809
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von KrassesPferd » 18. Jan 2019, 11:40

stelen hat geschrieben:

Hm, mir ist kein Test bekannt, wo beide Fahrzeuge unter identischen Bedingungen verbrauchstechnisch verglichen wurden


Wenn der Etron bei einer Aussentemperatur in einer Ebene bei 120 bis 130 km/h knapp 30kWh / 100km verbraucht, ist alles klar. Wenn selbst Herr Bloch diesen Verbrauch kritisiert, ist alles klar. Wir führen die gleiche Diskussion wie bei den ersten Werten des iPace. Da wissen wir heute, die hohen Werte waren und sind korrekt.
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)
Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model Y Performance (ab 2021)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2634
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 18. Jan 2019, 11:41

Healey hat geschrieben:Aber langjährig erfahrene User...das hat dann zumindest mehr Aussagekraft, als wenn Du Behauptungen aufstellst.



Naja, wenn ich da an die Zankereien im iPace-Thread denke wage ich das zwar zu bezweifeln, aber seis drum. Bevor nicht Björn oder nextmove eine Vergleichsfahrt gemacht haben halte ich alle wertenden Kommentare zum Verbrauch des E-Tron für reines FUD ;)
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 2245
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von KrassesPferd » 18. Jan 2019, 11:46

stelen hat geschrieben:

Bevor nicht Björn oder nextmove eine Vergleichsfahrt gemacht haben halte ich alle wertenden Kommentare zum Verbrauch des E-Tron für reines FUD ;)


Gerade hat nextmove den ipace MIT Software-Update getestet. Das Fazit ist ernüchternd, der ipace verbraucht trotzdem deutlich mehr Energie als ein Tesla (such Dir einen aus). Der Audi hat in den Reviews und Test einen sehr hohen Verbrauch gehabt. Was kann da FUD sein? Man muss nur hinsehen. Der Audi ist einfach technisch ein bisschen schlechter als ein Tesla, damit muss auch ein Audi-Fan leben. Er ist eben auch schwer und hat einen deutlich schlechteren cw-Wert, da ist es schon nicht abwegig, dass da mehr Energie durchgeht.
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)
Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model Y Performance (ab 2021)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2634
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Hendrik » 18. Jan 2019, 12:07

KrassesPferd hat geschrieben:Der Audi ist einfach technisch ein bisschen schlechter als ein Tesla, damit muss auch ein Audi-Fan leben. Er ist eben auch schwer und hat einen deutlich schlechteren cw-Wert, da ist es schon nicht abwegig, dass da mehr Energie durchgeht.


Das ist auch etwas zu pauschal: Es gibt Anzeichen, dass der etron höheren Verbrauch als Model X hat. In diesem technischen Aspekt wäre der e-tron dann schlechter. In anderen Aspekten, wie z.B. Ladegeschwindigkeit und vermutlich Kühlsystem ist der e-tron wiederrum besser.

Laden pro Zeit spricht vieles dafür, dass der e-tron auf Niveau von Model 3 ist, welches besser als Model X und Model S ist. Das Model 3 wiederrum lädt im Peak mehr km pro Stunde, verliert dafür schneller an Ladeleistung als der e-tron. Ob Model 3 oder etron mehr km pro Stunde lädt kann man im Moment wohl nicht sicher sagen.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2042
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 18. Jan 2019, 12:08

KrassesPferd hat geschrieben:Der Audi ist einfach technisch ein bisschen schlechter als ein Tesla, damit muss auch ein Audi-Fan leben. Er ist eben auch schwer und hat einen deutlich schlechteren cw-Wert, da ist es schon nicht abwegig, dass da mehr Energie durchgeht.


Der cw-Wert allein ist nicht besonders aussagekräftig, dazu muß noch die Stirnfläche betrachtet werden. Da ist der Audi klar kleiner trotzdem ist er bei der resultierenden Luftwiderstandsfläche etwas schlechter als der X. Daraus kann durchaus ein höherer Verbrauch entstehen, keine Frage, ich glaube aber eher nicht an einen für jeden ausschlaggebend höheren.

Klar ist das bei einem E-Auto etwas wichtiger, aber zumindest früher hat bei einer Neuwagenbeschaffung der Verbrauch bei mir keine große Geige gespielt. Ob nun der Q7 1L mehr oder weniger als der ML verbrauchte war mir ehrlich gesagt eher Latte. Bei 40 oder 50% Mehrverbrauch hätte das schon eine Rolle gespielt, ich kann mir aber nicht vorstellen, das der E-Tron so viel mehr als der X verbraucht.

Dazu kommt dann ja noch das der Verbrauch für recht viele E-Tron-Kunden eher eine Komfortfrage sein wird. Für einen Langstrecken-Vielfahrer kann das zu einem Problem werden (allerdings eher wegen das noch dünnen Ionity / Fastned-Netzes), für jemanden der überwiegend innerhalb einer Akku-Range unterwegs ist eher weniger.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 2245
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von pollux » 18. Jan 2019, 12:21

Hendrik hat geschrieben:...
In anderen Aspekten, wie z.B. Ladegeschwindigkeit und vermutlich Kühlsystem ist der e-tron wiederrum besser.


Ja, in diesem einen Punkt ist er tatsächlich besser als das Model S von 2013 :D
Zumindest jetzt im Januar. Ob er beim Auslieferung noch lange besser ist als die dann aktuellen Tesla? :)
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3069
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste