Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 1. Jan 2019, 11:54

Für mich gibt es nur eine einzige Quelle, was due Realverbräuche angeht und das ist Björn Nyland. Das ist der einzige, der seine Tests akribisch fährt und nicht verzweifelt versucht zu beweisen wie toll Tesla verglichen mit allen anderen auf dieser Welt sei.

Allerdings fürchte ich, das auch er auf Verbräuche auf MX-Niveau kommt, womit der Audi bei mir leider raus wäre.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 2277
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von StefanSarzio » 1. Jan 2019, 11:57

Er testet allerdings nur bei eher niedrigen Geschwindigkeiten. Da wirken sich schlechte CW-Werte nicht so stark aus.
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 1309
Registriert: 8. Apr 2016, 07:32
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 1. Jan 2019, 12:01

Normalerweise fährt er eine Runde mit 90 und eine mit 120. Letzteres würde mir völlig reichen, insbesondere da man dann ja basierend auf Werten anderer Fahrzeuge hochrechnen kann.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 2277
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Abgemeldet 01-2020 » 1. Jan 2019, 12:12

jonn68 hat geschrieben:
PeterMüller hat geschrieben:33,9 kWh?
Wir mussten letztens 2x nach Würzburg. Dabei war der AP auf 150 gestellt und wo frei bin ich 200 gefahren. Die Strecke war als ganzes betrachtet ca. 1.000 KM. Der Verbrauch lag bei 26,4 kWh. Ich hab im Bordcomputer extra die Anzeige genullt weil ich wissen wollte, wo der Verbrauch beim rasen liegt. Wohlgemerkt alles Autobahn mit 120 / 150 / 200 kmh. Stau war nirgends.
Tesla Model S

Immer diese Angaben ohne Temperaturen, Höhenprofil und effektive Durschnittsgeschwindigkeit.
Und ideine 260 bei Vollgas kann ich nicht nachvollziehen, ich fahre oft 200 von München bis Leipheim, dort kann man fast immer konstant 200 fahren. Also ich habe da ein Verbrauch mit Sommerreifen von 280-320.
Deshalb echte Tests machen und dann kann man vergleichen und ein Model S mit einem E-Tron...

Du hast noch die Felgengrösse und Reifenmarke vergessen... :roll: Wo genau hat Peter Müller geschrieben, dass er 260 kWh bei Vollgas braucht? Was geht nur immer in den Vorstellungswelten der Vollgasfrakion vor? :?
Die Angaben sind auch zeitlich und örtlich (Temperatur und Höhenprofil - es ging nämlich hin und zurück) hinreichen für eine Einschätzung wenn man genau liest und versteht. Man muss nicht zu jedem Thema eine wissenschaftliche Abhandlung schreiben um Leuten ungefähre Verbräuche zu belegen. Ich rumple ja auch immer wieder mit Leuten im TFF zusammen, die mir meine 217 Wh/km Schnitt über das ganze Jahr mit meinem X nicht abnehmen. Bestenfalls können die sich vorstellen, dass ich permanent mit 90 hinter dem LKW her fahre. Gehörst du auch zu diesen Leuten? ;)
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Jan 2017, 13:24
Land: anderes Land

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von KrassesPferd » 1. Jan 2019, 12:12

stelen hat geschrieben:
Allerdings fürchte ich, das auch er auf Verbräuche auf MX-Niveau kommt, womit der Audi bei mir leider raus wäre.


Ich gehe Wetten ein, dass der Audi deutlich schlechter im Verbrauch ist, wie ein Model X.
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)
Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model Y Performance (ab 2021)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2639
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von StefanSarzio » 1. Jan 2019, 12:54

stelen hat geschrieben:[...]insbesondere da man dann ja basierend auf Werten anderer Fahrzeuge hochrechnen kann.


Na die Berechnung möchte ich sehen.
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 1309
Registriert: 8. Apr 2016, 07:32
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von PeterMüller » 1. Jan 2019, 14:12

jonn68 hat geschrieben:Immer diese Angaben ohne Temperaturen, Höhenprofil und effektive Durschnittsgeschwindigkeit.

Und ideine 260 bei Vollgas kann ich nicht nachvollziehen, ich fahre oft 200 von München bis Leipheim, dort kann man fast immer konstant 200 fahren. Also ich habe da ein Verbrauch mit Sommerreifen von 280-320.

vermutlich kannst Du dort konstant über 200 fahren. Ich schreib ja 120 / 150 / 200. Ausserdem sind diese 26kWh über etwas unter 1.000 KM berechnet. Ich muss mal gucken ob ich das Foto heute noch hochlade, falls ich Lust dazu hab. Aber dein Beispiel zeigt ja einmal mehr, was für ein Stromsäufer der E-Tron ist.

Was bringt es eigentlich anderen als Troll zu bezeichnen? Wenn Dir meine dokumentierten Aussagen nicht gefallen, kann man das auch anders, intelligenter, ausdrücken, oder einfach sein lassen. Und ja, steinigt mich, weil ich kein GPS geeichtes fahren inkl. youtube Video gemacht habe!
Theorie ist, wenn alle alles wissen und nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 590
Registriert: 26. Dez 2018, 18:34
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von KrassesPferd » 1. Jan 2019, 14:38

stelen hat geschrieben:Für mich gibt es nur eine einzige Quelle, was due Realverbräuche angeht und das ist Björn Nyland. Das ist der einzige, der seine Tests akribisch fährt und nicht verzweifelt versucht zu beweisen wie toll Tesla verglichen mit allen anderen auf dieser Welt sei.

Allerdings fürchte ich, das auch er auf Verbräuche auf MX-Niveau kommt, womit der Audi bei mir leider raus wäre.


Warum springen eigentlich immer die gleichen User aus der Hose, wenn es um Audi etc. geht. Fakt ist, dass man sich mit einem S oder X schon gewaltig anstrengen muss, um einen dermaßen schlechten Durchschnittsverbrauch von 33,9kWh zu schaffen. Da hilft es auch nicht, über Nuancen zu streiten.
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)
Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model Y Performance (ab 2021)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2639
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stelen » 1. Jan 2019, 14:58

Warum sollte ich aus irgendwelchen Hosen springen?

In dem Video wird gesagt, das der Schnittverbrauch mit 33,9 bei reiner Autobahnfahrt zwischen 130-160 erzielt wurde. Nach dem was ich bisher hier im Forum gelesen und bei Björn gesehen habe hat das MX bei solchen Tempi auch eine 3 vorne stehen. Björn gibt z. B. in einem Video für seinen X P90D 313 bei 150 und 365 bei 170 an.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 2277
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von KrassesPferd » 1. Jan 2019, 15:16

stelen hat geschrieben:
In dem Video wird gesagt, das der Schnittverbrauch mit 33,9 bei reiner Autobahnfahrt zwischen 130-160 .


Dann hast Du entweder nicht richtig zugehört, oder Du redest es Dir schön. Im Video wird gesagt, ich zitiere: "Wir sind die meiste Zeit Autobahn gefahren, mit 130, 140, bis zu 160km/h."
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)
Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model Y Performance (ab 2021)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2639
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste