Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Dane » 4. Nov 2018, 20:03

Ist doch knapp daneben. Evtl. haben sie auch bei der Ladung einen Konformitätsfaktoren :lol:
Tesla Model S 85D | VIN **0.000 | 2015
http://ts.la/daniel1296
 
Beiträge: 333
Registriert: 3. Jan 2016, 20:39
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Boris » 4. Nov 2018, 20:06

Ich denke er soll 150 kW können ? Geht das jetzt bei Audi los wie bei Jaguar ?
Model S: P90+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014 (07/2019 90er Akku erhalten)
Model 3: LR DualDrive, AP, Midnight, ausgeliefert 15.02.2019
1x Model 3 Reservierung vom 02.04.2016 in Reserve
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4182
Registriert: 5. Jul 2013, 14:37
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von merlinfive » 4. Nov 2018, 20:07

Nee , die 150Kw gehen nur auf dem Prüfstand nach Erkennung ... :lol:
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
167260Km ~231Wh/Km, 9x22" VA 255/30 HA 265/30
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1602
Registriert: 23. Nov 2014, 13:09
Wohnort: Rexingen
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Hendrik » 4. Nov 2018, 20:08

Wenn der Ladepunkt auf 200A begrenzt ist, würde das ja bedeuten, dass Audi eine Spannung von 500 Volt verwendet.

Mit einem 350kW-Ladepunkt müsste die Ladeleistung bei 150kW sein. Laut fastned lädt er dort ja mit 150kW bis 80%.
Zuletzt geändert von Hendrik am 4. Nov 2018, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1832
Registriert: 8. Apr 2012, 19:08
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Guillaume » 4. Nov 2018, 20:10

Hier ein weiterer Datenpunkt. Weiter "Vollgas" mit 100 kW.
Per Dreisatz kommt man auf eine Akkukapazität von ca. 83 kWh.

Was noch auffällig ist: Der Audi lädt komplett lautlos.

Bild
Model S 85 272.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3482
Registriert: 24. Jan 2015, 21:10
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 4. Nov 2018, 20:41

Guillaume hat geschrieben:Hier ein weiterer Datenpunkt. Weiter "Vollgas" mit 100 kW.
Per Dreisatz kommt man auf eine Akkukapazität von ca. 83 kWh.

Was noch auffällig ist: Der Audi lädt komplett lautlos.

Bild



Wie kommst Du auf 83kWh? 24,79kWh entsprechen 32% dann sind 100% doch 77,4kWh.

Eine Frage die man sich noch stellen müsste mit dieser Anzeige ist, wie das mit den Verlusten aussieht.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13978
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von M3-75 » 4. Nov 2018, 20:50

Wenn er lautlos läd scheint die Leistung wohl nicht durch die Kühlung begrenzt zu sein, sondern durch andere Gründe.
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2563
Registriert: 20. Jun 2017, 19:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Guillaume » 4. Nov 2018, 21:01

@OSE. Du musst berücksichtigen dass er ja nicht leer ankam.
Also entsprechen (32 - 11)% = (24,79 - 7,3) kWh.
Model S 85 272.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3482
Registriert: 24. Jan 2015, 21:10
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 5. Nov 2018, 07:01

Stimmt auch wieder..
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13978
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Mathie » 5. Nov 2018, 08:44

Guillaume hat geschrieben:Was noch auffällig ist: Der Audi lädt komplett lautlos.

Da finde ich bemerkenswert! Selbst wenn die Ladeverluste nur wenige Prozent betragen ist bei 100 kW jedes Prozent schon 1 kW, welches als Wärme an die Umgebung abgegeben werden muss.

Kann mir nicht vorstellen, dass da eine passive Kühlung ausreicht! Bin mal sehr gespannt wie das gelöst ist. Allerdings haben die Verbrennerhersteller ja genug Erfahrung, überschüssige Wärme loszuwerden,.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9160
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Cooli, em.zwei, icealiens97, josk, Theo1952 und 8 Gäste