Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Teatime » 28. Okt 2018, 23:56

shunty hat geschrieben:Und technische Voraussetzungen? Das sind alles RFID-Karten; das ist einfach nur ein Softwareproblem. Das kann man leicht lösen.


Wenn Softwareprobleme an Ladesäulen und Ladenetzen leicht lösbar sind, warum wird es nicht gemacht?
Zig E-Autofahrer leiden täglich unter den Problemen.
Ich brauche nur in Österreich die Ladenetze der Energieversorger (seit zig Jahrzehnten Partner am Energiesektor) ansehen. Nach anderhalb Jahren haben sie es nicht geschafft das alle kompatibel sind.

Und nein, bei dem von Audi gewünschten Zugang ist es beileibe oft kein Softwareproblem sondern es würde häufig hohe fünfstellige Investitionen in Hardware erfordern.



Ich denke deine eigenen Worte sind angebracht
shunty hat geschrieben: back zum E-Tron
YCT
 
Beiträge: 1064
Registriert: 25. Jul 2018, 16:01
Land: Oesterreich

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von ChrEgger » 29. Okt 2018, 07:29

icealiens97 hat geschrieben:Zum Thema laden möchte ich auch etwas hinzufügen:

Tesla ist der einzige Hersteller, der einem das Ladekarten und HandyApp Wirrwarr erspart. Ranfahren, aussteigen, einstöpseln, laden. Das geht mit keinem anderen System so flüssig.


Ich dachte, eben genau mit Ionity wäre das auch ohne Ladekarten. Einstecken und fertig.
Irre ich mich da?
Model X 100D 09/2018
Red Multi-Coat, Premium Upgrade, Enhanced Autopilot AP2.5, Full Self Driving


Hier klicken um 1500 km kostenloses Supercharging zu erhalten
Benutzeravatar
 
Beiträge: 758
Registriert: 13. Jul 2018, 17:10
Wohnort: Zug, Schweiz
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von ChrEgger » 29. Okt 2018, 07:34

prodatron hat geschrieben:Ganz genauso ist das. Und weil Tesla da keinen Bock drauf hatte, weil sie nicht in der Vergangenheit leben, geht's da bei den SuCs auch genau so. Bist Du schonmal mit Uber im Ausland gefahren? Da steigt man einfach ein, wieder aus und fertig. Das war's. Für die Vollhonks aus Deutschland unvorstellbar. Besser über so einfache effiziente System noch rumschimpfen und das versuchen zu verhindern. Zum Glück muß die Welt schon länger nicht mehr am deutschen Wesen genesen.


Ich bin häufig im Ausland unterwegs und fahre ausschliesslich Uber.
Warum? Ganz einfach: Es ist einfach und zuverlässig.

Ich bestelle den Uber dort hin wo ich bin und der Fahrer fährt mich dann an den gewünschten Ort. Es gibt keine bösen Überraschungen, weil der Fahrer sich an die vorgegebene Route halten muss. Das beste ist, dass Uber auch die Buchung direkt in das Buchhaltungssystem der Firma machen kann. Das heisst, ich muss nicht mal manuell Spesen eingeben.

Während die Taxifahrer nicht Ortskundigen Kunden verarschen und jedes Mal ein Drama machen wenn man mit der Kreditkarte bezahlen und dann noch eine Quittung möchte... Sorry, für das habe ich weder Lust noch Zeit.

Das Taxigewerbe ist unterm Strich auch in der Schweiz ein überregulierter Markt, den man dringendst liberalisieren und an die Gegebenheiten der heutigen Zeit anpassen sollte.
Model X 100D 09/2018
Red Multi-Coat, Premium Upgrade, Enhanced Autopilot AP2.5, Full Self Driving


Hier klicken um 1500 km kostenloses Supercharging zu erhalten
Benutzeravatar
 
Beiträge: 758
Registriert: 13. Jul 2018, 17:10
Wohnort: Zug, Schweiz
Land: Schweiz

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von kau-tschuk » 29. Okt 2018, 10:54

+ 100 :D
Lg
Kau-tschuk
Model S 85 D Deep Blue, Luftf.,Winterp.Soundp.Leder Beige,Einzelsitze hinten,Autopilot, seit Februar 2016
 
Beiträge: 233
Registriert: 30. Jul 2014, 11:08
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von KaJu74 » 29. Okt 2018, 13:08

Hendrik hat geschrieben:Genau das Thema geht Audi übrigens an, also hört doch auf hier FUD zu verbreiten oder alle Deutschen als Vollhonks zu beleidigen.

Audi bietet mit einem System (e-tron Charging Service) und ohne Kartenwirrwar 70.000 Ladepunkte an. Integriert in die Routenplanung.
Kannst du dazu mehr sagen?
Wie viel davon können 350kW?
Wie viel davon können 150kW?
Wie viel davon können 50kW?
Wie viel davon können weniger als 50kW?
Ich vermute mal, ohne zu prüfen: 0,x%/10%/30%/59,X%
Tesla Model S85 vom 2014 bis 2016
Tesla Model S75D vom 2016 bis 2018
Tesla Model 3 Performance seit dem 18.02.2019

S85:Bild
75D:Bild
M3P:Bild Aktiv!
Liste der Europa Bestellungen: http://bit.ly/M3Orders
1500km gratis Supercharging http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5853
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Emsland
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Hendrik » 29. Okt 2018, 16:21

KaJu74 hat geschrieben:
Hendrik hat geschrieben:Genau das Thema geht Audi übrigens an, also hört doch auf hier FUD zu verbreiten oder alle Deutschen als Vollhonks zu beleidigen.

Audi bietet mit einem System (e-tron Charging Service) und ohne Kartenwirrwar 70.000 Ladepunkte an. Integriert in die Routenplanung.
Kannst du dazu mehr sagen?
Wie viel davon können 350kW?
Wie viel davon können 150kW?
Wie viel davon können 50kW?
Wie viel davon können weniger als 50kW?
Ich vermute mal, ohne zu prüfen: 0,x%/10%/30%/59,X%


Ich denke, dass es weniger 150kW/175kW und 50kW-Stationen sein werden und mehr unter 50kW-Stationen. Die typsiche "Innenstadt-Ladesäule" ist ja meist noch 22kW und nicht 50kW.
Ich stell mir e-tron Charging-System vor wie Plugsurfing, aber voll ins Auto integriert und mit Zugriff auf 175kW und 350kW-Schnelllader.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1834
Registriert: 8. Apr 2012, 19:08
Land: Deutschland

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von TArZahn » 29. Okt 2018, 16:40

Alle Beiträge, die nichts mit dem e-Tron zu tun haben (z.B. die sich auf Ladekarten und Ladesäulen beziehen) werden ab sofort in Unsachliches verschoben. Postet es lieber gleich dort oder im entsprechenden Thread.
Twizy seit 05/2013, Microlino reserviert, als Zweitwagen noch Model S: 85 10/14 - 04/19, P100D seit 04/19, PV 4,8 + 10 kWp + 8 kWp mit Powerwall
1500 km freies Supercharging
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2774
Registriert: 17. Apr 2014, 10:11
Wohnort: Friedrichshafen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 29. Okt 2018, 16:52

Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13987
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von krouebi » 29. Okt 2018, 21:18

@TArZahn:

Bitte nicht vergessen daß der Audi e-tron mit ein integriertes, kartenbasiertes, Ladekonzept kommt, bevor du Beiträge verschiebst.
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 19:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von M3-75 » 29. Okt 2018, 22:22

OS Electric Drive hat geschrieben:Ein Vergleich der dt. Elite...

https://www.sueddeutsche.de/auto/elektr ... .4180917-2


Es gibt also Leistungsabstufungen, mal sehen welche es beim Laden gibt.
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2566
Registriert: 20. Jun 2017, 19:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: FastTom, gitterkind und 6 Gäste