Kritik am Audi Q7 e-tron

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Q7 e-tron

von OS Electric Drive » 27. Jan 2017, 11:58

Helmut Wiese hat geschrieben:Hier prallen weltanschauliche Ansichten aufeinander und wir werden keine Einigkeit erzielen.


Genau und bei Deinen Aussagen fällt einem auch nichts mehr ein. Peinlich sowas in der heutigen Zeit.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14004
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Q7 e-tron

von Helmut Wiese » 27. Jan 2017, 12:26

Was haben Sie an meinen Aussagen jetzt schon wieder auszusetzen?
 
Beiträge: 41
Registriert: 3. Nov 2016, 11:41
Land: Deutschland

Re: Q7 e-tron

von tornado7 » 27. Jan 2017, 12:39

Rudi L hat geschrieben:Warum ist die Argumentation dünn? Ich habe meinen Tesla wieder verkauft, weil ich damit nicht zufrieden war und parallel einen Verbrenner nutzen mußte. Mangels Alternativen zum Tesla ist es wieder ein Verbrenner geworden. Der Tesla hat nur ein bestimmtes Nutzerfenster, wenn das paßt ist alles gut.

Bevor ich sehr gerne darauf eingehe: Kannst du dieses Nutzerfenster etwas genauer beschreiben?

Weshalb ich Frage: In bisherigen Unterhaltungen hat sich leider allzuoft genau dies als billige Ausrede entpuppt, weil z.B. 2x im Jahr auf Langstrecke 30min mehr Zeit benötigt werden und man dies unmöglich in Kauf nehmen könne. Dass aufgrund solcher Entscheide aber einfach mal so pro Jahr 5-10 Tonnen mehr an CO2 hinten raus gehauen wird, ist den Leuten dann -sorry- scheissegal.

Gerne lasse ich mich in deinem Fall aber von rationalen Argumenten überzeugen.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3526
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Q7 e-tron

von OS Electric Drive » 27. Jan 2017, 13:14

Lass es ... Da kommt nichts gescheites...
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14004
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Q7 e-tron

von Rudi L » 27. Jan 2017, 13:20

Genau wegen solcher Bemerkungen hatte ich mich hier aus dem Forum abgemeldet. Ich bin nur deswegen wieder hier, weil ich mein Zubehör noch verkaufen will. In den Beiträgen posten wollte ich nicht mehr, daran hätte ich mich halten sollen. Es bringt nämlich nichts, außer Zeitverschwendung die entsteht um auf derartige Sprüche zu antworten. Am Thema sind wir dann schon lange vorbei.

Wenn Du daher was erfahren willst, ticker mich per PN an. Vorher müßte ein Moderator allerdings meine Antwortfunktion der PN freischalten.
 
Beiträge: 37
Registriert: 12. Jan 2017, 15:07
Land: Deutschland

Re: Q7 e-tron

von Thorsten » 27. Jan 2017, 13:32

Mod Note: Ich möchte alle Beteiligten bitten, zu einem vernünftigen Diskussionsstil zurückzukommen.
Gutschrift für 1.500 km kostenlose Supercharger-Nutzung bei Bestellung Deines Tesla Model S/X/3 mit einem Referral-Link des TFF Forums.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4090
Registriert: 22. Apr 2011, 18:45
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Q7 e-tron

von Rudi L » 27. Jan 2017, 14:22

@tornado7, danke für Deine PN, leider kann ich Dir nicht antworten, weil meine Antwortfunktion noch nicht freigeschaltet ist. So wie ich das verstanden habe muß man sich mehr beteiligen bis das freigeschaltet wird.

Zur Rückrüstung auf VHS-Technik äh Verbrenner :lol: Im wesentlichen waren es zwei Dinge, die mir gestunken haben. Zum einen unternimmt Tesla wenig gegen zugeparkte Supercharger. Ja, es kommt nicht häufig vor, aber wenn Du davon betroffen bist ist das ziemlich lästig, dummerweise hat es mich ein paar Mal getroffen. Gerade nachts, wenn Du weiter willst ist das besonders unangenehm.
Das andere war die für meine Anforderungen zu geringe Reichweite, ich hatte einen P85D.

Zum Nutzfenster, wenn die zu absolvierenden Strecken innerhalb der Teslareichweite liegen oder maximal eine Zwischenladung notwendig ist um sein Fahrpensum zu erfüllen, dann ist der Tesla eine wunderbare Sache. Lästig wird es wenn öfter wie einmal am Tag nachgeladen werden muß weil Du sonst zuwenig Reichweite hast.

Ich hatte dann letztes Jahr ein günstiges Angebot für einen Verbrenner erhalten und den dann gekauft und parallel dazu auf Langstrecke betrieben. Mit dem Ergebnis, daß der Tesla immer häufiger stand.

Auch der P100D würde das Problem nicht lösen. Es war aber bestimmt nicht mein letztes Elektroauto, die Kapazität wird zunehmen und die Ladeleistung auch. Da bin ich mir sicher, dann werde ich wieder auf Elektro wechseln. Ein PHEV will ich irgendwie nicht.
 
Beiträge: 37
Registriert: 12. Jan 2017, 15:07
Land: Deutschland

Re: Q7 e-tron

von Hein Mück » 27. Jan 2017, 16:08

tornado7 hat geschrieben:Bevor ich sehr gerne darauf eingehe: Kannst du dieses Nutzerfenster etwas genauer beschreiben?

Willst Du bestreiten, dass ein definiertes Nutzungsfenster für einen Tesla (wie eigentlich für jeden Gegenstand) gibt? Ganz simpel: keine Möglichkeit einer AHK (die ich tatsächlich nahezu jede Woche benötige - nein kein Gaul :-)). Ich fahre immer sehr früh, sehr schnell (nein nicht mit dem Hänger :-)) und leider ohne Möglichkeit am Ziel zu laden. Auch hier ist ein EV eher suboptimal. Ich bin dennoch fest entschlossen, mir dieses Jahr ein EV als Hauptfahrzeug zuzulegen. Die AHK hat das Fahrzeug meiner Frau und die Raserei :-) werde ich einfach lassen müssen, dann passt es für mich. Für Rudi hat es - warum auch immer - nicht gepasst.

Bye Thomas
1.500km Superchargen für "Umme": https://ts.la/thomas91310
Benutzeravatar
 
Beiträge: 954
Registriert: 7. Apr 2016, 07:40
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes E-Auto

Re: Q7 e-tron

von Chris King » 27. Jan 2017, 16:36

JeanSho hat geschrieben:
Chris King hat geschrieben:
JeanSho hat geschrieben:Also hier nicht falsch verstehen. Ich bin kein Terrorist. Und ich gönne jedem seinen großen Q7. Das ist nicht der Punkt. Ich sehe nur viel zu wenige Ansätze der Menschen, die sich das leisten könnten, sinnvoll zum Umweltschutz beizutragen.


Als ich anfing mich mit dem Tesla zu beschäftigen habe ich mir eine PV das Garagendach installieren lassen. Sie läuft mit einem Eigennutzungsanteil von über 80 %.

Der Q7 etron ist für mich die sinnvollste Auswahl aus der Audi Produktpalette, an die ich gebunden bin. Besser als ein RS6, ein S8,SQ7 oder ein normaler A8 oder Q7 Diesel, da ich wenigstens teil elektrisch fahren kann.


Hallo Chris, nicht falsch verstehen. Es sind ja hier nur grundsätzliche Überlegungen. Die sind nicht persönlich gemeint. Und gerade Du mit deinen Aktivitäten solltest die nicht zu sehr auf dich beziehen.

Deswegen bin ich auch kein Terrorist sondern ein unverbesserlicher Optimist. Weil ich genau das glaube, was Chris hier schreibt. Dass man den Q7 sieht, aber nicht die umweltfreundlichen anderen Aktivitäten. Ich hoffe, dass das bei vielen anderen fahre an solcher Dickschiffe auch so ist



Klaro...aber dein Post hatte viele Inhalte die mir einige andere hier mit Sicherheit vorwerfen. Deswegen bot sich das Zitat an. [emoji106]
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 07:58
Land: Oesterreich

Re: Audi Q7 etron

von Yellow » 27. Jan 2017, 16:45

OS Electric Drive hat geschrieben:
volker hat geschrieben:
Um Verwechslungen zu vermeiden, wenn in beiden Threads wieder diskutiert wird, habe ich diesen Thread umbenannt.

Bitte wieder zurück benennen und den anderen zu persönliche Erfahrungen umbenennen so wie du es wolltest... Danke

Wurde der Thread jetzt wieder zurückumbenannt?

Ich finde es sehr verwirrend, dass es 2 Threads mit fast demselben Titel gibt :(

Q7 etron.JPG
Q7 etron.JPG (16.83 KiB) 158-mal betrachtet


OS, kannst Du Dir bitte selbst einen passenderen Titel überlegen, wenn die Moderatoren das nicht übernehmen dürfen? Dir geht es doch gar nicht um den Q7 e-tron im Speziellen sondern ganz allgemein um die NEFZ Verbrauchsangaben von PHEVs. So hast Du es zumindest im ersten Beitrag formuliert.
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10087
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: DidiLu, Spidy und 8 Gäste