Hyundai Kona - neues eSUV (2018)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Hyundai Kona - neues eSUV (2018)

von uwet2277 » 29. Jan 2019, 21:20

https://www.youtube.com/watch?v=7YCGBsagCNc

Also ich weiß nicht so richtig, nach 230KM "warmfahren" fängt der trotzdem nur mit 53kw an und erhöht ab 60% erst auf 70kw um dann gleich wieder abzufallen :?

Mittlerweile wird glaube ich auch klar, das eher das Auto der limitierende Faktor ist, es wurde ja immer so viel auf die Säulen geschimpft, dass die nicht genug liefern...
 
Beiträge: 356
Registriert: 16. Jan 2019, 20:36
Land: Deutschland

Re: Hyundai Kona - neues eSUV (2018)

von blinddog » 29. Jan 2019, 23:34

uwet2277 hat geschrieben:https://www.youtube.com/watch?v=7YCGBsagCNc

Also ich weiß nicht so richtig, nach 230KM "warmfahren" fängt der trotzdem nur mit 53kw an und erhöht ab 60% erst auf 70kw um dann gleich wieder abzufallen :?

Mittlerweile wird glaube ich auch klar, das eher das Auto der limitierende Faktor ist, es wurde ja immer so viel auf die Säulen geschimpft, dass die nicht genug liefern...

Wenn der Akku nach 230km mit 120 noch immer nur mit 53kW lädt bedeutet das, dass er immer noch relativ kalt ist - und das bedeutet, dass das Ding einen verdammt kleinen Innenwiderstand hat und sehr effizient arbeitet - gut gemacht, Korea! Hier würde nur eine Zuheizung mit Batteriestrom auf Kosten der Reichweite helfen.
Model S85 mit AP1 aus 15/03
 
Beiträge: 258
Registriert: 16. Mär 2016, 09:42
Land: Oesterreich

Re: Hyundai Kona - neues eSUV (2018)

von krouebi » 30. Jan 2019, 10:20

Hi,

aus ein möglicherweise sich ergebender Anlaß eine Frage an Besitzer/Probefahrer von e-Kona/e-Niro:

So weit ich aus dem weiter oben verlinkten Manual der e-Kona (nochmals danke :!: ) lesen kann, können die Fahrzeuge mit AC über den Typ2-Anschluß entweder mit den mitgelieferten "Trickle Charger/ICCB" einphasig mit bis zu knapp 3 kW (12A) geladen werden, oder via ein Wallbox (da eine Volladungszeit von 9 Stunden 35 Minuten bei der 64 kWh-Version angegeben wird, gehe ich davon aus, daß es sich auch hier um einphasiges Laden handelt).

Und wenn man statt ein Wallbox ein Tesla UMC1 verwendet? Mit den blauen CEE32-Aufsatz sollte, so weit ich gelesen habe, auch hier eine Phase verwendet werden. 110 EUR für den blauen Adapter wäre eben recht viel vorteilhafter als 400-600 EUR für geeignete Wallboxen wie der von Heidelberg, oder eben sowas wie das hier, wenn die UMC sowieso vorrätig sind.

Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand, der schon ein Tesla hat, und vielleicht ein e-Kona/e-Niro Probe fährt, das UMC1 auf Kompatibilität ausprobieren könnte - unser steht im Moment gut 10.500 km weg, und ist deshalb nicht leicht für's Experiment verfügbar.

PS: @smartgrid - du schreibst, daß es kein App gibt. Im Manual ist die Rede von "Blue Link application" - wäre das nicht was dir fehlt??
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Hyundai Kona - neues eSUV (2018)

von uwet2277 » 30. Jan 2019, 20:41

Hyundai Kona winter range and noise (Bjørn Nyland)
https://www.youtube.com/watch?v=MN2cjKhkCqg
 
Beiträge: 356
Registriert: 16. Jan 2019, 20:36
Land: Deutschland

Re: Hyundai Kona - neues eSUV (2018)

von tornado7 » 30. Jan 2019, 22:11

blinddog hat geschrieben:Wenn der Akku nach 230km mit 120 noch immer nur mit 53kW lädt bedeutet das, dass er immer noch relativ kalt ist - und das bedeutet, dass das Ding einen verdammt kleinen Innenwiderstand hat und sehr effizient arbeitet - gut gemacht, Korea!

Oder dass die Abwärme vom Motor nicht genutzt wird. (Mutmassung meinerseits)
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3665
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Hyundai Kona - neues eSUV (2018)

von Diemuhkuh » 31. Jan 2019, 13:34

blinddog hat geschrieben:
uwet2277 hat geschrieben:https://www.youtube.com/watch?v=7YCGBsagCNc

Also ich weiß nicht so richtig, nach 230KM "warmfahren" fängt der trotzdem nur mit 53kw an und erhöht ab 60% erst auf 70kw um dann gleich wieder abzufallen :?

Mittlerweile wird glaube ich auch klar, das eher das Auto der limitierende Faktor ist, es wurde ja immer so viel auf die Säulen geschimpft, dass die nicht genug liefern...

Wenn der Akku nach 230km mit 120 noch immer nur mit 53kW lädt bedeutet das, dass er immer noch relativ kalt ist - und das bedeutet, dass das Ding einen verdammt kleinen Innenwiderstand hat und sehr effizient arbeitet - gut gemacht, Korea! Hier würde nur eine Zuheizung mit Batteriestrom auf Kosten der Reichweite helfen.


Was wiederum einen positiven, psychologischen Effekt hätte. Der Kunde sieht ein "schnelles" Laden an der Säule. Die 10km weniger Reichweite, die auch einmal vom schnelleren Fahren am Berg kommen könnten, sind dabei Nebensache. Siehe Björns Videos, von gestern. 24kW ab 60%. Da muß man schon extrem viel Zeit haben um das zu akzeptieren.
 
Beiträge: 420
Registriert: 7. Jul 2017, 09:20
Land: Deutschland

Re: Hyundai Kona - neues eSUV (2018)

von anaron » 31. Jan 2019, 14:14

uwet2277 hat geschrieben:Mittlerweile wird glaube ich auch klar, das eher das Auto der limitierende Faktor ist, es wurde ja immer so viel auf die Säulen geschimpft, dass die nicht genug liefern...

Die Säulen limitieren das mit Sicherheit auch. Die 350kW Ladestellen von Ionity in Deutschland sind bis auf einen Prototyp in Bayern eigentlich Fakes. Die verbauten CCS Kabel sind nur bis 200A zugelasssen. Der Kona mit 64kW hat eine Batteriespannung von 356V. Laden bei 200A und 356V ermöglicht 71,2kW maximale Ladeleistung. Das paßt zu 100% mit den Werten im Video.

Das Model 3 hat eine Batteriespannung von 400V und wird demnach an diesen Säulen mit 80kW laden können.

Mit den aktuellen Kabeln könnte man nur scheller laden wenn das Fahrzeug höhere Spannungen (wie z.B. der Taycan) unterstützt. Da wären dann bei 800V bis zu 160kW möglich.

Die versprochenen 350kW sind erst möglich wenn die wassergekühlten Kabel montiert sind. Die sind dann auf bis zu 500A ausgelegt.

Das wären dann theoretische Maximalwerte von:
Kona/eNiro 178kW bei 356V
Model 3 200kW bei 400V
Taycan 400kW bei 800V

Das werden aber alle drei nicht packen.

Beim Taycan ist die Hardware der Säulen schon mal ein limitierender Faktor, da die nur 350kW liefern können. Die soll der Taycan dann aber auch annehmen können und wäre damit das mit Abstand am schnellsten ladende Elektroauto.

Beim Model 3 ist die Ladetechnik im Fahrzeug nach Schätzungen von Experten auf bis zu 185kW ausgelegt. Man kann also davon ausgehen das das Model 3 dann mit etwa 175kW and den wassergekühlten CCS Steckern laden wird.

Was die Ladetechnik vom Kona/eNiro hinbekommt weiß ich leider nicht würde aber mal von 120-150kW Spitze ausgehen.

Zusammengefaßt sind folgende Spitzenwerte in der freien Wildbahn an wassergekühlten Kabeln zu erwarten:
Kona/eNiro 120-150kW (reine Schätzung)
Model 3 ca. 175kW
Taycan 350kW
Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit Radius Null,
Sie nennen das dann Ihren eigenen Standpunkt.
(A.Einstein)

M3P, gelb, schwarz, AP (2020.12.11.1) geliefert am 22.03.19
https://ts.la/michael52782 Mein Referral Code :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 758
Registriert: 9. Okt 2018, 02:06
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Land: Deutschland

Re: Hyundai Kona - neues eSUV (2018)

von Teatime » 31. Jan 2019, 19:54

anaron hat geschrieben:Zusammengefaßt sind folgende Spitzenwerte in der freien Wildbahn an wassergekühlten Kabeln zu erwarten:
Kona/eNiro 120-150kW (reine Schätzung)
Model 3 ca. 175kW
Taycan 350kW


In Österreich und der Schweiz sind Schnelllader mit 500A-Kabeln verfügbar. Ich habe noch nicht gehört dass Kona/eNiro (anderer Zellenlieferant) an diesen signifikant schneller laden.

Das Model 3 wird an diesen sicher nicht mit 175kW laden da meines Wissens nach aktuell keine für das europäische Festland geplante oder installierte Ladesäule im Bereich von 400V den dafür benötigten Strom liefern kann. In GB sind einige Tritium-475kW Ladesäulen bestellt welche die benötigten Ampere bereitstellen könnten, doch diese verzögern sich anscheinend um einiges. Der Taycan wird deswegen wohl ebensowenig 350kW laden können da diese bei 920V bereitstehen und nicht bei 800V.
YCT
 
Beiträge: 1147
Registriert: 25. Jul 2018, 17:01
Land: Oesterreich

Re: Hyundai Kona - neues eSUV (2018)

von anaron » 31. Jan 2019, 20:23

Teatime hat geschrieben:In Österreich und der Schweiz sind Schnelllader mit 500A-Kabeln verfügbar. Ich habe noch nicht gehört dass Kona/eNiro (anderer Zellenlieferant) an diesen signifikant schneller laden.

Wenn das so stimmt, dann wäre das eine Frechheit die Stationen mit 350kW zu bewerben.

Die Ladeelektronik des Model 3 kann etwas über 500A aufnehmen und lädt mit 350 bis 400V je nach Ladezustand des Akkus. Die maximale Ladeleistung beträgt 185kW.

Wenn die Ionity Säulen erst bei 920V 350kW liefern können wären das 380A Maximalstrom und damit bei 350V noch 152kW Ladeleistung.

Da kann man dann ja mal gespannt sein was die aufgebohrten Stationen hinbekommen oder ob Ionity nur komplett heiße Luft ist...
Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit Radius Null,
Sie nennen das dann Ihren eigenen Standpunkt.
(A.Einstein)

M3P, gelb, schwarz, AP (2020.12.11.1) geliefert am 22.03.19
https://ts.la/michael52782 Mein Referral Code :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 758
Registriert: 9. Okt 2018, 02:06
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Land: Deutschland

Re: Hyundai Kona - neues eSUV (2018)

von ulmerle » 12. Feb 2019, 11:14

Kona laden mit 11 Kw Tesla Wall Box
Dateianhänge
B5B3D91E-B811-467E-B45B-3612D703ABAB.jpeg
F198E2C1-B63D-433B-BC3E-CEED84460935.jpeg
Grüße vom ulmerle!

Model S 85D, seit 31.07.2015
Model X 100D, seit 7.09.2017, verkauft!
Model 3 & Model 3P, seit 15.02.2019
Model Y LR Dual Motor, bestellt am 15.03.2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 747
Registriert: 4. Mai 2015, 12:48
Wohnort: Ulm
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste