Hyundai Kona - neues eSUV (2018)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Hyundai Kona - neues eSUV (2018)

von Adastramos » 18. Jan 2017, 19:11

Nabend zusammen,

wie ich gerade auf electrek.co laß, plant Hyundai ein vollelektrisches SUV, welches 2018 auf den Markt kommen soll.

Hier ist der ursprüngliche Artikel: https://electrek.co/2017/01/18/hyundai- ... e-spotted/

Alles Gute!
Die Zeit lässt sich nicht aufhalten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 686
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46

Re: Hyundais neues eSUV (2018)

von harlem24 » 18. Jan 2017, 19:29

Wie in dem Artikel schon erwähnt, wahrscheinlich direkter Bruder des Kia Niro, der ja auch auf der Ioniq-Plattform basiert.
Wenn Kia nicht schon den Soul hätte, wäre es sicherlich kein Problem einen Niro EV rauszubringen.
 
Beiträge: 678
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50

Re: Hyundais neues eSUV (2018)

von volker » 19. Jan 2017, 10:40

electrek hat geschrieben:the company is planning to release five hybrids (HEV), four plug-in hybrids (PHEV), four electric vehicles (BEV) and one fuel cell vehicle (FCV) by 2020.


In der Verteilung lass ich mir FCV gefallen. Die Koreaner richten ihre alternative Antriebs-Strategie danach, was sich verkaufen lässt - nicht danach, was sie gerne verkaufen würden. Ein krasser Unterschied zu den deutschen Herstellern, die ihre Anstrengungen im Hydrogen Consortium vereinen wollen.

Bald werden wir sehr viele sehr billige E-Autos aus Asien auf unseren Straßen sehen. 2025 oder so.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9361
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Hyundais neues eSUV (2018)

von Adastramos » 19. Jan 2017, 17:17

Das denke ich mir mit den neuen und in Europa etablierten Hersteller, wie Nissan, Hyundai, Kia, Renault, Toyota auch, dass langsam, ja ganz langsam, die Luft dünner wird, Anteile im Markt zu erhaschen. Gerade Hyundai hat wohl ein überraschend gutes eAuto mit dem Ioniq im Markt, wenn nun in einem Jahr ein vergleichbar gutes SUV kommt, wird dies weitere Kunden anziehen. Natürlich nur zu begrüßen aber das sind dann keine Kunden mehr für VW, Mercedes oder BMW.

Aber vielleicht ist das auch die nötige Pein, nicht schwülstige Konzepte für 2030 vorzustellen, sondern nun, in ein-zwei Jahren etwas brauchbares, für den Massenmarkt taugliches bereits zu stellen? Ich freu mich auf jeden Fall, wenn Hyundai so weiter macht!

Alles Gute!
Die Zeit lässt sich nicht aufhalten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 686
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46

Re: Hyundais neues eSUV (2018)

von krouebi » 10. Jan 2018, 04:33

Hallöchen,

und hier ist er, der Kia Niro EV - zwar (momentan) nur Concept, aber das sieht alles recht praxisnah aus:

Bild

Bild
MfG,

Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-)
ICE: Chevy Tahoe V8 (01/18-)
Klickt hier bis 15.07.2018 für freie SuC-Nützung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1117
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen

Re: Hyundais neues eSUV (2018)

von trayloader » 11. Jan 2018, 10:24

Brutalstmöglich häßliche Kiste. Kia Soul in hoch für mind. 35K.
Der CW Wert und die Range wird dementsprechend sein.
Brauchen sie allerdings auch nicht, da kein Ladenetz
Bestseller als Compliance Car für die schweren USA Schüsseln ;)
 
Beiträge: 866
Registriert: 1. Sep 2016, 22:05

Re: Hyundais neues eSUV (2018)

von raptorsf » 11. Jan 2018, 17:41

die Geschmäcker sind offensichtlich verschieden. Finde, der sieht sehr gut aus, vor allem aussen! Aber sowas muss man immer "live" sehen. Aber die Koreaner sehen allgemein immer besser aus und wenn die technisch auch noch gut sind dann 8-)
MS 75D seit 13.10.2017
M3 reserviert am 31.03.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 65
Registriert: 1. Nov 2015, 18:39
Wohnort: Luzern (CH)

Re: Hyundais neues eSUV (2018)

von warden_clyffe » 18. Jan 2018, 12:39

ich hatte in meiner Firma mal einen Hyundai Van, der hat in (wirklich) Vollausstattung knapp die Hälfte von dem gekostet, was ich für einen VW bezahlt hätte, das war ein Top Auto und fuhr viel, viel besser als VW, Mercedes und Co. Das große Problem der Koreaner ist allerdings ihr Händler- ergo Servicenetz . Ohne irgendjemand auf die Füsse treten zu wollen behaupte ich: Kia und Hyundai- Händler wurden sehr, sehr oft die Buden, die nirgendwo sonst einen Vertragspartner fanden (...stimmt nicht generell, aber sehr, sehr oft !), d.h. die stehen und fallen mit ihrer Werkstatt. Ich habe meinen Hyundai verkauft, und weil`s noch keine elektrischen Vans mit für mich brauchbarer Reichweite gibt, bin ich diesbezüglich wieder auf ein deutsches Fabrikat umgestiegen - allerdings wäre es sicherlich auch kein Elektro-Van von Kia od. Hyundai geworden, auch wenn die die Einzigen bauen würden, denn gerade Elektromobilität sehe ich leider nicht als Kernkompetenz dieser Marke(n) :?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 577
Registriert: 22. Feb 2014, 00:05

Re: Hyundais neues eSUV (2018)

von harlem24 » 18. Jan 2018, 13:32

Die Studie ist Humbug.
Allerdings gibt es schon den Niro als Hybrid (auch als PHEV).
Von daher wissen wir schon wie der Wagen aussehen wird.
Das Einzige, was aktuell noch zur Disposition steht, ist die Batteriegröße.
Momentan stehen zwei Varianten mit 40 und 60 kWh im Raum.
Da der Wagen parallel zum Kona erscheinen wird, daert es nicht mehr lange, bis wir es wissen.
 
Beiträge: 678
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50

Re: Hyundais neues eSUV (2018)

von Bones » 27. Feb 2018, 15:43

Hyundai Kona ia electrek.co

Kona via ecometo.de

Der Hyundai Kona Elektro wird in zwei Leistungsvarianten mit einer Reichweite von bis zu 470 WLTP-Kilometern angeboten. Beim Antrieb ist das Modell wahlweise mit 99 kW (135 PS) oder 150 kW (204 PS) Motorleistung und einem Drehmoment von bis zu 395 Newtonmetern unterwegs. In der stärkeren Variante geht es von Null auf Hundert in 7,6 Sekunden. Die Verbrauchsangaben für den deutschen Markt wurden noch nicht ermittelt.[/quote]
Die Batteriekapazität des Kona Elektro beträgt in der 150-kW-Version 64 kWh, was laut Hyundai einer Reichweite von bis zu 470 Kilometern nach WLTP entspricht. Die Einstiegsvariante mit 39-kWh-Akku soll bis zu 300 Kilometer mit einer Ladung fahren können. Die Ladezeit an 100-kW-Schnellladestationen für 80 Prozent der Akkukapazität wird mit 54 Minuten angegeben. Die Vollladung an der heimischen Wallbox beläuft sich Hyundai zufolge auf rund sechs Stunden in der 99-kW- und gut neuneinhalb Stunden in der 150-kW-Variante. Die Ladeleistung des Onboard-Chargers beträgt in beiden Modellen 7,2 kW.
Der Marktstart des Elektro-Kona ist für die zweite Jahreshälfte 2018 vorgesehen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1934
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: BlackNoIce, Coderunner, dermichl, hippo_2, Naheris, Oberfranke, OWEF, tripleP und 9 Gäste