Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar i-PACE

von Südstromer MS85 » 7. Mär 2018, 09:45

FrankfurterBub hat geschrieben:Danke, den Ikona kannte ich in der Tat nicht - die Koreaner sind bei mir irgendwie nie auf dem Schirm :?

Bitte nicht falsch verstehen: Ich finde den Ipace nicht absurd bepreist, ich meinte nur, dass der durchschnittliche Neuwagenpreis (bislang) bei knapp über 30.000 EUR in Deutschland lag, wobei da natürlich die Firmenwagen mit ü60k EUR (auch) den Schnitt beeinflussen. Jaguar und Tesla haben ja gar nicht den Anspruch, supergünstige Autos anzubieten - nur verfestigt sich damit (leider) erst einmal der Eindruck, dass die Emobility (zunächst) für Besserverdienende vorbehalten ist, zumindest wenn man von den 1:1-Ersatzfahrzeugen redet. Stimmt zwar nicht so ganz, aber wenn man mit den Leuten „von der Straße“ spricht, kommt mindestens als zweites Argument „Ist mir zu teuer“. Sorry, sollte jetzt nicht in eine OT-Preisdiskussion ausarten, wollte nur ganz nüchtern feststellen, dass der Ipace nicht unbedingt ein „Jedermannsauto“ sein wird (was ja auch nicht intendiert war).

Warum sollte der i-Pace für Jedermann interessant sein? 95kWh Akkus kosten eben. Mit ZOE40, Leaf2.0, e.go etc. etc. gibts wirklich genug Auswahl "unten" rum. Interessant wird sein, wann endlich Fahrzeuge Typ Passat/3er/A4 etc. kommen. Also Preisregionen, die bisher im Verbrennersegment um die 30 - 50T Euro liegen. Die elektrisch...

Der Durschnitt liegt übrigens überhalb von 35T Euro fürn Fahrzeug.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Grobi » 7. Mär 2018, 19:19

jonn68 hat geschrieben:Aber Kona ist eine ganz andere Fahrzeugklassen, ist ja nur 4.18 lang, also mit dem I-Pace und dem Model S und X nicht vergleichbar.
Der wird als Familienfahrzeug fast nicht mehr gehen, I-Pace sollte das noch schaffen.


I-Pace ist ein Funcruiser für 100 000 Euro, als Familienkutsche völlig unbrauchbar leider.

Schau Dir mal die Fotos an wie Du da hinten eingequetscht sitzen musst, Als Familienauto ungefähr so sinnvoll wie ein Fiat Punto...
 
Beiträge: 279
Registriert: 2. Feb 2018, 22:22
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von harlem24 » 7. Mär 2018, 19:32

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich bei einem Fahrzeug mit 3m Radstand irgendwo reinquetschen muss, das sind S-Klasse Dimensionen. Und über 650L Kofferraum sind auch nicht zu verachten, ja der Froot ist ehe Alibi, aber hinten paßt ziemlich viel rein.
Für 4 Personen sollte es imho absolut keine Platzprobleme geben.
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1899
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Grobi » 7. Mär 2018, 19:34

Südstromer MS85 hat geschrieben:
FrankfurterBub hat geschrieben:Danke, den Ikona kannte ich in der Tat nicht - die Koreaner sind bei mir irgendwie nie auf dem Schirm :?

Bitte nicht falsch verstehen: Ich finde den Ipace nicht absurd bepreist, ich meinte nur, dass der durchschnittliche Neuwagenpreis (bislang) bei knapp über 30.000 EUR in Deutschland lag, wobei da natürlich die Firmenwagen mit ü60k EUR (auch) den Schnitt beeinflussen. Jaguar und Tesla haben ja gar nicht den Anspruch, supergünstige Autos anzubieten - nur verfestigt sich damit (leider) erst einmal der Eindruck, dass die Emobility (zunächst) für Besserverdienende vorbehalten ist, zumindest wenn man von den 1:1-Ersatzfahrzeugen redet. Stimmt zwar nicht so ganz, aber wenn man mit den Leuten „von der Straße“ spricht, kommt mindestens als zweites Argument „Ist mir zu teuer“. Sorry, sollte jetzt nicht in eine OT-Preisdiskussion ausarten, wollte nur ganz nüchtern feststellen, dass der Ipace nicht unbedingt ein „Jedermannsauto“ sein wird (was ja auch nicht intendiert war).

Warum sollte der i-Pace für Jedermann interessant sein? 95kWh Akkus kosten eben. Mit ZOE40, Leaf2.0, e.go etc. etc. gibts wirklich genug Auswahl "unten" rum. Interessant wird sein, wann endlich Fahrzeuge Typ Passat/3er/A4 etc. kommen. Also Preisregionen, die bisher im Verbrennersegment um die 30 - 50T Euro liegen. Die elektrisch...

Der Durschnitt liegt übrigens überhalb von 35T Euro fürn Fahrzeug.


Den grossen Akku hat er ja nicht "zum Spass", sondern weil er offensichtlich nicht ökonomisch zu fahren ist.

Bin kein Techniker, aber jeder kann sich denken dass es an schlechter Aerodynamik und hohen Fahrleistungen liegt, die zollen dann eben der Reichweite Tribut.

Das macht dann eben nur Sinn als Funcar für Reiche, die eh schon alles haben.
Tesla M3 oder auch Bolt machen da deutlich mehr Sinn, da sie auf Reichweite und Preis abzielen und nicht so sehr auf "Funcar".

Beim Kona wird man dann sehen wo sie preislich landen, wenn sie die 40 000 Euro Marke reissen wird das Auto wohl kein Massenmodell sondern auch eher in der Kategorie "Spielzeug" landen.
Billiger als der I-Pace, aber auch mit noch weniger Gebrauchsnutzen.

Die nächsten 2 - 3 Jahre werden meiner Ansicht nach richtungsweisend sein:

Werden die Hersteller auf teure "Showcars" setzen wie Jaguar I-Pace oder Mission - E, oder werden Konzepte verfolgt werden, die auf praktischen Nutzen und Wirtschaftlichkeit basieren wie M3 oder der e-go von Prof. Schuh, und wird man diese weiter verbessern?

Setzt man auf die "Showcars", wird das E-auto wohl eine Randerscheinung bleiben, gelingt es das andere Konzept weiter zu verbessern und vor allem zu verbilligen, dann werden sich E - Autos wohl sehr schnell an grosse Käuferschichten wenden...
 
Beiträge: 279
Registriert: 2. Feb 2018, 22:22
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Grobi » 7. Mär 2018, 19:44

harlem24 hat geschrieben:Ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich bei einem Fahrzeug mit 3m Radstand irgendwo reinquetschen muss, das sind S-Klasse Dimensionen. Und über 650L Kofferraum sind auch nicht zu verachten, ja der Froot ist ehe Alibi, aber hinten paßt ziemlich viel rein.
Für 4 Personen sollte es imho absolut keine Platzprobleme geben.


Hier siehst Du es bzw. bekommst einen Eindruck, vollkommen ungeeignet als Familienauto:

Bild

Geht nicht nur um die Länge, das Auto ist "durchgestylt", die Einstiege sind völlig unpraktisch und da mit Kindersitzen herum zu hantieren ist sehr nervig.

Logisch "geht" es und wäre wohl machbar, aber ideal ist es nicht.
Und für grössere Leute dürfte es auch hinten sehr unpraktisch sein, da die Sitze sehr niedrig sind. Man sieht es auch gut im Werbevideo, obwohl sie da extra kleine Personen hinten reingesetzt haben

Ich denke aber, Familien sind absolut nicht die Käufergruppe des I-Pace.
Auch wenn Sie durch den Vergleich mit dem Model X diesen Eindruck vielleicht erwecken wollen...
 
Beiträge: 279
Registriert: 2. Feb 2018, 22:22
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Michel-2014 » 7. Mär 2018, 19:46

Dein Bild zeigt aber Studie nicht das jetzige Serienmodell ?!
M3SR+ white/white AHK
Seit 20.2 2020

Schon einige"verkauft"leider konnte sich bisher keiner erkenntlich zeigen da ich kein Empfehlungslink hatte.Vielleicht klappt es ja auf diesem Weg.Ich würde mich freuen:

https://ts.la/ralf91633
Benutzeravatar
 
Beiträge: 620
Registriert: 12. Feb 2016, 00:18
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jaguar i-PACE

von harlem24 » 7. Mär 2018, 19:46

Der Mission-e wird sich verkaufen, wie geschnitten Brot.
Es gibt genügend Leute, die die Kohle haben, Porsche fahren wollen, aber trotzdem ein e-Auto haben wollen.
Und die Form, die jetzt präsentiert wurde ist absolut tauglich.
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1899
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von harlem24 » 7. Mär 2018, 19:48

Die Studie hat mit der Serie nichts zu tun.
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1899
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Michel-2014 » 7. Mär 2018, 19:48

Wie jetzt der SUV Witz mit Stollenreifen naja da habe ich meine Zweifel. Eh nur eine Studie. Aber vielleicht ist tiefergelegt dann die finale MissionE :-)
M3SR+ white/white AHK
Seit 20.2 2020

Schon einige"verkauft"leider konnte sich bisher keiner erkenntlich zeigen da ich kein Empfehlungslink hatte.Vielleicht klappt es ja auf diesem Weg.Ich würde mich freuen:

https://ts.la/ralf91633
Benutzeravatar
 
Beiträge: 620
Registriert: 12. Feb 2016, 00:18
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jaguar i-PACE

von harlem24 » 7. Mär 2018, 20:07

Michel-2014 hat geschrieben:Wie jetzt der SUV Witz mit Stollenreifen naja da habe ich meine Zweifel. Eh nur eine Studie. Aber vielleicht ist tiefergelegt dann die finale MissionE :-)


Das ist das erste halbwegs seriennahe Fahrzeug, das Porsche bisher gezeigt hat.
Von daher denke ich, dass wir es, bis auf kleinere Änderungen so Ende des Jahres im Handel sehen werden.
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1899
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste