Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar i-PACE

von Andy » 4. Mär 2018, 12:28

In dem Fall wollte man mMn den typischen Jaguargrill haben. Aerodynamisch abgemildert durch den Schlitz in der Motorhaube.
CW 0.29 zeigt aber, dass es besser gegangen wäre.
Familienflotte:
Model S 85 seit 11/13 202 tkm, Roadster 2.5 seit 06/16 mit jetzt insgesamt 192 tkm, Model 3 LR AWD seit 03/19 28 tkm
Benutzeravatar
 
Beiträge: 990
Registriert: 29. Jan 2013, 10:47
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von KrassesPferd » 4. Mär 2018, 12:36

Ich habe meine Reservierung für den Jaguar rückgängig gemacht, weil ich mir ein bisschen mehr erhofft hatte. Vor allem die Ladetechnik ist für mich ein Kriterium. Der Jaguar ist optisch für mich ok, aber nicht aufregend. Allerdings finde ich es wirklich richtig gut, dass Jaguar, eine in meinen Augen sympatische Marke, ein BEV am Start hat. Ein richtiger Schlag ins Gesicht der deutschen Hersteller, dass der i-Pace auf dem Markt ist, lange bevor von denen was kommt. Somit fallen die Deutschen hinter die Amis, die Koreaner, die Inder und die Chinesen zurück. Das ist doch eine Leistung, für die man am Ende des Jahres einen Bonus verdient hat.

Ich hoffe Jaguer setzt von ihrem i-Pace viele Einheiten ab. Nur so kommen andere BEV auf die Straße und noch mehr Personen kommen mal dazu, ein BEV zu fahren. Denn für mich steht fest, nur ausprobieren und selbst erleben hat wirklich einen Effekt.
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)
Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model Y Performance (ab 2021)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2639
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jaguar i-PACE

von Mathie » 4. Mär 2018, 13:10

KrassesPferd hat geschrieben:Ein richtiger Schlag ins Gesicht der deutschen Hersteller, dass der i-Pace auf dem Markt ist, lange bevor von denen was kommt. Somit fallen die Deutschen hinter die Amis, die Koreaner, die Inder und die Chinesen zurück.


Ich finde es klasse, dass der i-Pace bald ausgeliefert wird. Ist damit wohl nach dem X das zweite rein elektrische SUV, kurz vor dem etron und dem Kona. Ist in meinen Augen eine große Leistung, auch wenn mir der Wagen (wie eigentlich alle SUVs) optisch überhaupt nicht zusagt.

Welches chinesische SUV meinst Du? Habe da gerade keines auf dem Radar, welches nach Europa kommen könnte.

Aber weshalb das ganze ein Schlag ins Gesicht der deutschen Hersteller sein soll erschließt sich mir nicht.

Gruß Mathie

P.S. Übrigens ist Jaguar Land Rover immer noch eine britische Firma mit deutschem CEO (ein „Überbleibsel“ aus der Rover-Übernahme durch BMW), lediglich die Eigentümergesellschaft ist indisch, das Management ist fast komplett britisch mit ein paar Deutschen dazwischen https://www.jaguarlandrover.com/people-listing
Produziert wird immer noch weitgehend in U.K. und der i-Pace in Graz.
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9459
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar i-PACE

von Mathie » 4. Mär 2018, 13:23

Andy hat geschrieben:In dem Fall wollte man mMn den typischen Jaguargrill haben. Aerodynamisch abgemildert durch den Schlitz in der Motorhaube.
CW 0.29 zeigt aber, dass es besser gegangen wäre.

Ja, 0,29 ist dann doch deutlich schlechter als die 0,24 des MX und wenn der etron quattro die kolportierten 0,25 schafft, wäre der auch deutlich besser, dann dafür noch den Frunk zu opfern, dass nur ein Froot übrig bleibt ...

Selbst der Kona könnte mit dem i-Pace ungefähr gleichziehen, der Verbrenner hat 0,33, das BEV sollte da wegen der anderen Kühlung ein paar Hundertstel besser sein können.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9459
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar i-PACE

von M3-75 » 4. Mär 2018, 13:31

Die DC Ladekurve von ipace ist ja noch nicht bekannt, sollten sie nahe der 100kw bleiben ist das doch auch nicht schlechter als bei Tesla !?

Die Frage ist wie schnell er den Strom wieder verbraucht mit dem CW, da steht man auf Langstrecke deutlich länger am Lader, in der Disziplin dürfte das model3 LR derzeit die Messlatte setzen. (Mit 110kw laden und mit 15kwh/100 verbrauchen.)

4-7 kW AC zu Hause sollte auch genügen, nur unterwegs könnte man je nach Nutzungsprofil Mal mehr brauchen.
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2795
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jaguar i-PACE

von einstern » 4. Mär 2018, 13:32

Mathie hat geschrieben:Aber weshalb das ganze ein Schlag ins Gesicht der deutschen Hersteller sein soll erschließt sich mir nicht.

Ich denke, der Mehrheit der Leute erschließet sich das aber schon.
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5423
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar i-PACE

von Mathie » 4. Mär 2018, 13:35

einstern hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:Aber weshalb das ganze ein Schlag ins Gesicht der deutschen Hersteller sein soll erschließt sich mir nicht.

Ich denke, der Mehrheit der Leute erschließet sich das aber schon.

Dann erklär das doch bitte mal der Minderheit!

Danke Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9459
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar i-PACE

von Disty » 4. Mär 2018, 13:55

Also äusserlich finde ich die Form noch ok, obwohl man den Kofferraum nicht wirklich durch die Dachschräge gebrauchen kann.
Aber Innen geht ja mal garnicht. Da passt ja nichts zusammen, nicht die drei Bilschirme, die seltsam geteilte Mittelkonsole, oder die Inneren und Äusseren Lüftungsgitter und auch gesamthaft. (Sind die anderen Raubkatzen genauso?)
IN einem Auto muss man sich wohlfühlen, dass sehe ich hier für mich nicht.
Auch der Preis. Habe mal Probekonfiguriert mit der Normalen Ausführung und komme auf sage und schreibe knapp 120K.CHF :o
Ein Tesla X mit Superchargernetzwerk auf 125K.
Und den einzigen Mehrwert den der Jag gegen das MX im meinen Augen hat ist das HeadUp Display das man ja bei Tesla nicht für Geld und gute Worte bekommt.
Habe da nicht das Gefühl das Tesla X interessierte in Scharen zu Jaguar wechseln.
Solange Menschen Denken, Tiere fühlen nichts, fühlen Tiere das Menschen nicht Denken.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1835
Registriert: 28. Okt 2015, 20:24
Land: Schweiz

Re: Jaguar i-PACE

von KrassesPferd » 4. Mär 2018, 13:56

Mathie hat geschrieben:

Ich finde es klasse, dass der i-Pace bald ausgeliefert wird. Ist damit wohl nach dem X das zweite rein elektrische SUV, kurz vor dem etron und dem Kona. Ist in meinen Augen eine große Leistung, auch wenn mir der Wagen (wie eigentlich alle SUVs) optisch überhaupt nicht zusagt.

Welches chinesische SUV meinst Du? Habe da gerade keines auf dem Radar, welches nach Europa kommen könnte.


Gruß Mathie

P.S. Übrigens ist Jaguar Land Rover immer noch eine britische Firma mit deutschem CEO (ein „Überbleibsel“ aus der Rover-Übernahme durch BMW), lediglich die Eigentümergesellschaft ist indisch, das Management ist fast komplett britisch mit ein paar Deutschen dazwischen https://www.jaguarlandrover.com/people-listing
Produziert wird immer noch weitgehend in U.K. und der i-Pace in Graz.


Ich muss lernen meine Beiträge präziser zu formulieren.

Ich habe nichts von einem chinesischen SUV geschrieben. Aber die Chinesen Produzieren BEV und Akkus (auch Zellen).

Jaguar gehört zum indischen Tata-Konzern. Wer nun die treibende Kraft ist, kann ich natürlich nicht sagen. Einigen wir uns darauf, dass die deutschen Hersteller dann auch hinter die Briten zurückgefallen sind.
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)
Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model Y Performance (ab 2021)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2639
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jaguar i-PACE

von pollux » 4. Mär 2018, 15:28

KrassesPferd hat geschrieben: Einigen wir uns darauf, dass die deutschen Hersteller dann auch hinter die Briten zurückgefallen sind.

Das muss doch bezweifelt werden.
Schließlich haben die deutschen Hersteller schon seit Jahrzehnten fertige Elektroautos in der berühmten Schublade. Sie haben sie nur noch nicht rausgeholt weil der ganze Elektro-Kram Blödsinn ist. :mrgreen:
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3073
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste