Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar i-PACE

von sebas » 2. Mär 2018, 00:05

Mich hat eben verblüfft wie ungewöhnlich flach der Wagen ist. Fast wie ein Golf und viel flacher als ein E-pace.
Das innendesign viel zu konventionell und überhaupt nicht mein Geschmack.
Für 100k Euro und 5 Jahre nach dem Modell S hatte ich mehr erwartet...
 
Beiträge: 227
Registriert: 4. Feb 2017, 12:24
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Jaguar i-PACE

von Andy » 2. Mär 2018, 00:11

Mir gefällt der i-Pace optisch.
Aber wozu ein Soundgenerator für innen? Geht gar nicht.
Familienflotte:
Model S 85 seit 11/13 202 tkm, Roadster 2.5 seit 06/16 mit jetzt insgesamt 192 tkm, Model 3 LR AWD seit 03/19 28 tkm
Benutzeravatar
 
Beiträge: 990
Registriert: 29. Jan 2013, 10:47
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von UTs » 2. Mär 2018, 00:32

univ hat geschrieben:
RedArrow hat geschrieben:... und wo gibt es derzeit 100kW CCS? :(

Um die rhetorische Frage ernsthaft zu beantworten - nachfolgend eine Übersicht aller Ladesäulen in DE/AT/CH die mindestens 100 kW via CCS liefern, laut GoingElectric-Datenbank:

2018-03-01 21.18.45.png

2018-03-01 21.18.59.png

2018-03-01 21.19.09.png

PS: Die Situation erinnert mich ein bisschen an Tesla 2014 ... dann ist ja 2022 alles geritzt !!!

Sind das alles nur einzelne Ladepunkte? Dann kann man das Ganze leider vergessen...
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5697
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von teslacharger » 2. Mär 2018, 00:38

Soundgenerator für innen? Ist der abstellbar?

Zum Auto: Mir gefällt er (glaube ich zumindest, muss ihn erst real sehen) ganz gut, das Heck ist mir etwas zu eckig. Innen ist es eben lange nicht so reduziert wie ein Tesla, sondern eher ziemlich konservativ - "britisch" eben, die Materialien scheinen dafür zu stimmen. Das Glasdach gefällt mir, ebenso die Sitze im Fond, ich denke man wird darin bequemer sitzen als im Model S (ja ich weiß, der Vergleich ist aufgrund der Bauhöhe nicht fair, aber ist nun mal mein Referenzfahrzeug).

Das mit dem lahmen Onboardlader ist leider eine Sache die ich auch schon vor der Präsentation nicht verstanden habe. Sollte der, wie Naheris sagt, tatsächlich erst Mitte 2019 durch einen 11-22kW Lader ersetzt werden, wäre das vermutlich zu spät für unsere Nachfolgebestellung und es müsste zwangsweise (ja es gibt definitiv Schlimmeres ;)) wieder ein Tesla oder evtl. ein e-tron Quattro oder ein EQC - falls bis dahin verfügbar und mit besserer Ladetechnik - werden. Ebenso müsste das Fernstrecken-Schnellladenetz stehen (ebenfalls fraglich).

Ich würde mir wünschen, dass es bis dahin mehr Auswahl geben würde, die unsere Kriterien erfüllt...aber das könnte ganz eng werden - zum Vorteil von Tesla.

Gibt's schon Infos zu den Lieferfristen?

Dennoch...jeder weitere Mitspieler ist willkommen, deshalb hoffe ich auch, dass der i-Pace international gut ankommen wird. Dass er aus Österreich kommt, ist natürlich besonders schön. ;)
Model S LR Raven (EZ 09/19) Solid Black | 19 Zoll | FSD | Schwarz/Weiß Interieur
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2012
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Volker.Berlin » 2. Mär 2018, 08:34

Ich finde es begrüßenswert, dass es nicht einfach "ein Tesla mit Jaguar-Emblem" ist, sondern geradezu ein Gegenentwurf zu Model S und Model X. Man kann das Design mögen oder auch nicht (ich mag's nicht), aber mit dem I-PACE gibt es eine echte Alternative zu den Teslas. Super!

Dass er mit AC nur langsam laden kann, finde ich jetzt nicht so dramatisch. Ja, klar, es gibt Szenarien, bei denen das ein Handicap ist! Aber zum über Nacht aufladen braucht man nicht mehr, zumal der Akku in den seltensten Fällen wirklich leer gefahren wird. Und wenn ich mir angucke, wie CCS zurzeit ausgebaut wird -- das Wachstum ist größer als der Zubau von Typ 2 -- dann kommt der I-PACE zum richtigen Zeitpunkt und wird für viele (nicht für alle) uneingeschränkten Nutzwert haben:
:arrow: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... statistik/
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15616
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von einstern » 2. Mär 2018, 08:59

Mit dem vorgestellten Homecharging schaffe ich nicht den täglichen Weg zur Arbeit.

Wenn man aber noch ein Jahr warten kann, wird es hoffentlich besser werden.

Ich sehe dieses SUV nicht als Konkurrenz zum MX. Ganz im Gegenteil. Es ist mehr eine Tesla Verkaufsförderung. "Es gibt ein eSUV" "Aha, Jaguar" "Interessant. Gibt es noch andere eSUV?" Schon entdecken mehr Menschen das MX.

Der Jaguar eSUV wird im Revier der Stinker abräumen. Das finde ich gut.

Ich finde optisch das MX konsequent überzeugender.
Aber gegen die Lawine der Brechreiz SUVs wirkt selbst der Jaguar fast schon ikonisch schön.
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5418
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar i-PACE

von pii » 2. Mär 2018, 09:02

Optisch gefällt mir die Front sehr, aber das Heck konnte mich noch nicht überzeugen (erinnert irgendwie an Landrover Evoque).


Was ich mich gefragt habe, wo der i-Pace im Vergleich zu Porsche Cayenne und Macan steht? Von der Grösser her irgendwo dazwischen oder haben die Proportionen getäuscht, weil der MX einfach nochmal ein Stück grösser ist?

Aber wozu ein Soundgenerator für innen? Geht gar nicht.


Habe ich mich auch gefragt, Ziel soll es ja sein ein akustisches Feedback zu geben. Jedoch wäre es genau ein Vorteil von Jaguar (so zumindest meine Hoffnung), dass die Geräuschedämmung besser als bei einem Tesla ist und man die Stille noch besser geniessen könnte. Vielleicht ist der Soundgenerator ausschaltbar.
 
Beiträge: 727
Registriert: 19. Aug 2015, 14:16
Land: Schweiz

Re: Jaguar i-PACE

von Awzm » 2. Mär 2018, 09:18

pii hat geschrieben:Was ich mich gefragt habe, wo der i-Pace im Vergleich zu Porsche Cayenne und Macan steht? Von der Grösser her irgendwo dazwischen oder haben die Proportionen getäuscht, weil der MX einfach nochmal ein Stück grösser ist?


Ist ziemlich genau gleich lang wie ein Macan (knapp unter 4.70 m).
Im Innenraum wird er vom Platzangebot her aber eher Richtung Cayenne gehen.
 
Beiträge: 515
Registriert: 25. Mär 2016, 15:52
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jaguar i-PACE

von Awzm » 2. Mär 2018, 09:24

einstern hat geschrieben:
Ich sehe dieses SUV nicht als Konkurrenz zum MX. Ganz im Gegenteil. Es ist mehr eine Tesla Verkaufsförderung. "Es gibt ein eSUV" "Aha, Jaguar" "Interessant. Gibt es noch andere eSUV?" Schon entdecken mehr Menschen das MX.

Der Jaguar eSUV wird im Revier der Stinker abräumen. Das finde ich gut.


Bin ich mir nicht so sicher.
Viele die ein Model X haben wollten doch einfach ein SUV, welches elektrisch ist, benötigen aber eigentlich nicht die Grösse vom X.
Sicher werden mehr Menschen von Verbrennern umsteigen als vom Model X, oder von der Entscheidung zu einem Model X wegkommen. Aber ich sehe ihn teilweise schon als Konkurrenten zum X.
 
Beiträge: 515
Registriert: 25. Mär 2016, 15:52
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jaguar i-PACE

von trayloader » 2. Mär 2018, 09:25

Die Vorstellung hatte was von altern Männern, die auf jung machen. Könnte auch der Cayman gewesen sein. Lame. Pseudo-hip.
Frauen waren "Beiwerk", als hätte es aktuelle Entwicklungen nie gegeben.
Nach dem Moderator wurde sicher sehr lange gecastet. Jamie Oliver lautete die Vorgabe.

Was allerdings gar nicht geht ist die systematische Verzerrung und Fehldarstellung von Tesla. Wie bekannt schrumpfte der P100D zum 100D, ebenso die Falschaussagen zum CCS Ladenetz und der Ladegeschwindigkeit. Das grenzt an VW. Und das nachdem man quasi alle Patente kopiert hat. Kein Wunder der Marketingchef kommt von VWPorscheMercedesStuttgarterSumpf, ist ein alter Macho und hat einen legendär schlechten Ruf, und hinterläßt verbrannte Erde wo immer er auftaucht:

https://www.stuttgarter-zeitung.de/gall ... 13237.html

http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 43459.html

https://www.autohaus.de/nachrichten/mar ... 38507.html

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... Mwd7xnF62i



Zum Auto:
Front ist nett, der CW Wert grausam, und das Heck hat was vom ehemaligen Mercedes Sport Coupe. Ein steifer, überproportionierter Kasten.

Der E-Pace hat ein schlimmes Heck, der iPace ist die Krönung. Freue mich schon auf die ersten Bilder aus dem Straßenverkehr von vor einem stehenden iPace WÄNDEN.

Vom Heckproblem würde ich bei Ian Callum ungern sprechen, dazu hat er sich zu gut mit dem Moderator verstanden. :oops:
Franz von Holzhausen gestaltet hier allerdings wesentlich gekonnter.Wahrscheinlich der beste "Heckdesigner" der Industrie.
Dateianhänge
Unknown.jpeg
Unknown.jpeg (5.19 KiB) 264-mal betrachtet
Amazing how when things get a little dark around TSLA, certain people appear but then disappear when things are brighter. Just like roaches.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1900
Registriert: 1. Sep 2016, 22:05
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste