Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar i-PACE

von krouebi » 14. Sep 2017, 12:30

Lieber @Naheris,

wie wir aus deiner Signatur lesen können, fährst du einen Passat GTE.

Dann wird dich der Balken zwischen Windschutzscheibe und Glasdach auch nicht stören.

Wenn du mal ein Fahrzeug mit hochgezogener Windschutzscheibe gefahren bist, dann schon.

Bei BEV eben das Model X, bei ICE's gibt es auch einige, wie Citroën C3/C4, und auch der Opel Zafira.

Ein Glas- oder Panoramadach, das erst über oder hinter den Kopfen der Fahrer und Beifahrer anfängt, hat keinen Sinn.

In diesem Sinne wünschen wir dich einen angenehmen Donnerstag und danken dir für deine interessante Beiträge :D !
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Jaguar i-PACE

von Horch » 14. Sep 2017, 22:20

Südstromer MS85 hat geschrieben:In Deutschland stehen Stand heute ein halbes Dutzend 100 kW Säulen, keine mit mehr Leistung.
Öffentlich zugänglicher Spitzenreiter dürfte derzeit Autobahnraststätte Fürholzen West sein: 175kW CCS
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -A9/22771/
 
Beiträge: 180
Registriert: 20. Apr 2017, 09:02
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von OS-Electric-Drive » 15. Sep 2017, 06:29

Als ich mein MS bekommen habe gab es NUR 22kW Lader und Tesla konnte damals nichtmal mit 22kW laden sondern nur mit 18kW, was die Ladezeit auf meinen Fernstrecken empfindlich verlängert hat. Dann wurden Ende 2013 die ersten vier SUC in Deutschland aufgebaut.. Und dann ging es anfänglich nur schleichend voran. Die Anzahl der SUC sind dann Ende 2014 Anfang 2015 regelrecht explodiert.

Mir fällt auf, dass die Tesla Fahrer nun mit den gleichen Argumenten kommen wie die Verbrenner beim Tesla... "SUC das wurde versprochen aber das kann Tesla niemals selber aufbauen"

Ich finde das Auto von den mir vorliegenden Informationen geil, der Vertrieb ist das, was man einen Vertrieb nennen kann und da kommt auf jeden Fall was ordentliches auf die Straße.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14679
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Jaguar i-PACE

von UTs » 15. Sep 2017, 09:19

OS Electric Drive hat geschrieben:Als ich mein MS bekommen habe gab es NUR 22kW Lader und Tesla konnte damals nichtmal mit 22kW laden sondern nur mit 18kW ...

Nicht ganz richtig: es gab nie 22kW Lader sondern auch zu Beginn einen 11kW Lader und optional einen zweiten für 1.500€ dazu. Wegen Problemen wurde dann nach kurzer Zeit im September 2013 mittels Softwareupdate die Ladeleistung von 32 auf 26 Ampere (ohne Vorankündigung!) beschränkt. Das hatte zur Filge, das man nur noch mit 9kW bzw. 18kW mit Doppellader laden konnte. Erst ca. Mai 2014 konnte dies mittels Umbau auf 22kW wider erhöht werden. :D
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5717
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Südstromer MS85 » 15. Sep 2017, 10:08

Horch hat geschrieben:
Südstromer MS85 hat geschrieben:In Deutschland stehen Stand heute ein halbes Dutzend 100 kW Säulen, keine mit mehr Leistung.
Öffentlich zugänglicher Spitzenreiter dürfte derzeit Autobahnraststätte Fürholzen West sein: 175kW CCS
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -A9/22771/



SO MÜSSEN LADEPLÄTZE AUSSEHEN! :shock: :mrgreen:

Danke für den Tipp
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von tripleP » 15. Sep 2017, 12:01

Ich find den Jaguar geil und hoffe das möglichst viel in Serie kommt vom Concept Car.
Würd's den als 6 Plätzer geben, ich würd mir überlegen das X meiner Frau zu tauschen gegen einen solchen ;) 4 Kinder müssten aber Platz haben...

Und @Naheris vielen Dank für deine Ausführungen! Ich lese deine Beiträge gerne und verstehe viele Tesla Fahrer hier überhaupt nicht.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4457
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Jaguar i-PACE

von Hein_Mück » 15. Sep 2017, 12:25

Horch hat geschrieben:
Südstromer MS85 hat geschrieben:In Deutschland stehen Stand heute ein halbes Dutzend 100 kW Säulen, keine mit mehr Leistung.
Öffentlich zugänglicher Spitzenreiter dürfte derzeit Autobahnraststätte Fürholzen West sein: 175kW CCS
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -A9/22771/

Holla! Sehr gut!

Bye Thomas
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.16.2.1

1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1104
Registriert: 7. Apr 2016, 08:40
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jaguar i-PACE

von Nick1 » 15. Sep 2017, 13:10

Ist eigentlich schon erstaunlich, wie die Tesla-Fahrer, die der Skespsis der breiten Masse bzgl. Reichweitenangst und Ladeproblemen souverän trotzten und trotzen, sich ihre MS kauften und jetzt wunderbar kreuz und quer durch Europa reisen, solche Vorbehalte bzgl. der Lademöglichkeiten beim I-Pace haben.

Dabei legen diese Vorbehalte eindrucksvoll Zeugnis ab von:
dem verdammt gut funktionierenden SuC-Netzwerk!

Tiefenentspannt setze ich mich ins MS und reise. Wir kamen gerade aus Italien, fuhren dabei in vier Ländern; in zwei Wochen machen wir uns erneut auf den Weg über die Alpen. Mit dem absolut sicheren Gefühl, gut anzukommen.

Gestern Abend musste ich den "Notdienst" der TWS (hiesiger Energieversorger) kommen lassen. Die Ladesäule in Ravensburg gab mein Kabel nicht mehr frei. Dauerte fast ne Stunde bis das Kabel gelöst war. Vor kurzem war die Säule mehrere Wochen komplett außer Betrieb.
Letzte Woche hatte meine Frau mit dem Zoe an einer anderen Säule übrigens das gleiche Problem.

Und deshalb kommt eben -zugegebenermaßen- ein gerüttelt Maß an Subjektivität ins Spiel.
Was wenn ich mit dem I-Pace Säulenprobleme habe? Wer kommt dann? Und wann? Wer fühlt sich dann verantwortlich? Jaguar sicher nicht.
Da kann der arme I-Pace gar nichts dafür.
Ich freue mich über und auf dieses Auto!

Verstehe aber jeden Teslafahrer, der zwar die vielen Säulen bei TR & Co im Hinterkopf registriert hat, beim Gedanken an grenzüberschreitende Fahrten mit dem SuC-Netzwerk aber ein ungleich besseres Bauchgefühl hat.
Nächstes Jahr möchten wir nach Schweden. Eine weite Strecke von Süddeutschland. Ich weiß jetzt schon, daß ich mir um's Laden keine Gedanken machen muss. Und wenn dann nur angenehme... :D
Über jeden I-Pace, den ich unterwegs sehe, werde ich mich freuen. Vielleicht halte ich dabei sogar einmal einen CCS-Adapter in der Hand. Wer weiß? Oder -unwahrscheinlich aber nicht völlig auszuschließen- man trifft sich am Supercharger... ;)
2015: Model S
2017: Model Z oe
2019: Model 3P
 
Beiträge: 317
Registriert: 29. Nov 2016, 17:15
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von teslacharger » 15. Sep 2017, 13:33

Schön beschrieben. Genau das ist es, was der i-Pace auch leisten muss. Verweise auf die Anfangszeit von Tesla ohne SC berühren mich da wenig. Ohne das SC-Netzwerk würde bei uns kein Tesla in der Garage stehen und ich werde mir erst mal mit gebührendem Abstand anschauen, wie die ersten Erfahrungen der i-Pace Fahrer bzgl. Ladeinfrastruktur sein werden. In den Tesla kann man sich (theoretisch) völlig ohne Planung reinsetzen und in (fast) jede Ecke von Europa im SC-Netzwerk fahren, zuverlässig, günstig und schnell. Das erwarte ich bei einem eventuellen Wechsel auch von dem Jaguar - letztendlich von jedem anderen E-Auto ähnlicher Preisklasse.

Der i-Pace wird optisch (subjektiv) und technisch (sicher auch objektiv) ein tolles Auto, da bin ich mir sicher. Schauen wir ob der Rest auch noch passt, dann kommt er auf die Auswahlliste. ;)
Model S LR Raven (EZ 09/19) Solid Black | 19 Zoll | FSD | Schwarz/Weiß Interieur
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2012
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von shunty » 15. Sep 2017, 16:18

Nick1 hat geschrieben:Ist eigentlich schon erstaunlich, wie die Tesla-Fahrer, die der Skespsis der breiten Masse bzgl. Reichweitenangst und Ladeproblemen souverän trotzten und trotzen, sich ihre MS kauften und jetzt wunderbar kreuz und quer durch Europa reisen, solche Vorbehalte bzgl. der Lademöglichkeiten beim I-Pace haben.

Absolute Zustimmung.

Nick1 hat geschrieben:Was wenn ich mit dem I-Pace Säulenprobleme habe? Wer kommt dann? Und wann? Wer fühlt sich dann verantwortlich? Jaguar sicher nicht.
Da kann der arme I-Pace gar nichts dafür.
Ich freue mich über und auf dieses Auto!

nmal einen CCS-Adapter in der Hand. Wer weiß? Oder -unwahrscheinlich aber nicht völlig auszuschließen- man trifft sich am Supercharger... ;)


Du hast wahrscheinlich noch nie einen Jaguar gefahren nehme ich mal an? Dann wüsstest du nämlich: die kommen. Und garantiert schneller, als Tesla, denn Jaguar/Landrover Händler gibt es quasi an jeder Ecke. Meine Erfahrungen damit sind jedenfalls 1A. Die verstehen sich nicht nur als Premiumhersteller, sondern handeln auch so.
 
Beiträge: 929
Registriert: 7. Mär 2014, 18:19
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Godfather und 9 Gäste