Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar i-PACE

von vaunet » 28. Jun 2017, 13:45

In unserem i3 haben wir die Wärmepumpe. Ob ich die jetzt im Tesla vermissen werde sage ich euch im ersten Winter :D.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 292
Registriert: 30. Mai 2017, 07:23
Wohnort: Fraubrunnen (BE)
Land: Schweiz

Re: Jaguar i-PACE

von Elektroniker » 28. Jun 2017, 18:04

Beatbuzzer hat geschrieben:Immer wieder die gleiche Wärmepumpen-Diskussion...

Leider sieht die Praxis aber anders aus:
Wenn wir auf Langstrecke mal einen mittleren Leistungsbedarf von nur 20 kW ansetzen, ...

Ja klar, die Praxis besteht selbstverständlich nur aus Langstrecke mit einem kontinuierlichen Leistungsbedarf von 20 kW.

... dann macht das selbst bei 90% Wirkungsgrad (den man über Batterie, Frequenzumrichter, Motor erstmal erreichen muss) schon 2 kW Abwärme. Ziehen wir davon mal großzügig 1 kW als Verlust und zur Temperierung der Batterie ab, bleiben noch 1 kW für den Innenraum.

50% der theoretischen Abwärme nutzen? Das schaffst Du nie. Darfst froh sein wenn Du 20% in den Innenraum kriegst. Und dann auf welchem Temperaturniveau? Das Auto muss ja dann auch erst mal mit den 2 kW Abwärme die Batterie und den Motor und alles andere aufheizen, bis man vielleicht mal auf brauchbare >40°C Mediumtemperatur kommt?
Du bist da viel zu optimistisch.

Was soll hier jetzt die Wärmepumpe machen?

Ganz einfach:
Vom Einsteigen weg warme Luft für den Innenraum erzeugen.

Dafür baut Ihr euch ne Wärmepumpe ein? Tesla zum Glück nicht!

Ich denke schon, dass BMW, Renault und Hyundai sich da richtig Gedanken gemacht haben, als sie sich für die Wärmepumpe entschieden haben.
Das kannst Du natürlich locker flockig mal so eben aus der Hüfte über den Haufen schießen ... logo

Mal ne Frage an i3-, Zoe- und Ioniq-Fahrer:
Wird die Wärmepumpe nur zum Heizen genutzt, oder handelt es sich um ein bivalentes System, dass zum Heizen und Kühlen genutzt wird?
Anders gefragt:
Habt ihr zwei Wärmepumpen an Bord: einen Klimaanlage und zusätzlich die Heizwärmepumpe?
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von BurgerMario » 28. Jun 2017, 18:43

Elektroniker hat geschrieben:
Mal ne Frage an i3-, Zoe- und Ioniq-Fahrer:
Wird die Wärmepumpe nur zum Heizen genutzt, oder handelt es sich um ein bivalentes System, dass zum Heizen und Kühlen genutzt wird?
Anders gefragt:
Habt ihr zwei Wärmepumpen an Bord: einen Klimaanlage und zusätzlich die Heizwärmepumpe?


Habe "nur" nen Leaf, aber einen mit WP :)
Es gibt genau EINEN Kompressor, der für Heizen und kühlen zuständig ist.
Gibt nur ein paar Ventile um umzuschalten.
Man merkt schon, dass es im Winter alleine mit WP nicht reicht, da gibts dann auch noch ein schnödes PTC.
Es spart schon deutlich Energie, auch im Winter, aber wenn der Akku klein ist, fällt jeder zusätzlicher Verbraucher nochmal so stark ins Gewicht.
Bei grossen Akkus ist das nicht sooooo nötig :)
Auf Langstrecken braucht mein MS nicht deutlich mehr als im Sommer, da wenn die Temperatur erreicht ist, nur noch gehalten wird.
Auf Kurzstrecke ist es aber deutlich zu spüren, aber auch dort macht sich der grosse Akku bemerkbar.
Bleiben ja auch immer 200km mit Heizung.

Beim Leaf kann dann schon mal bei 70km Schluss sein :(
Aufheizen zieht halt den meisten Strom, egal ob mit oder ohne WP.

Grüße

Mario
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4437
Registriert: 16. Aug 2013, 22:24
Wohnort: NDS
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Beatbuzzer » 28. Jun 2017, 18:56

Elektroniker hat geschrieben:Ja klar, die Praxis besteht selbstverständlich nur aus Langstrecke mit einem kontinuierlichen Leistungsbedarf von 20 kW.

Eigentlich habe ich hier nur ein Beispiel für Langstrecke beschrieben, wo Reichweite auch wirklich interessant ist. Wo ist Dein Gegenbeispiel?

Elektroniker hat geschrieben:Ich denke schon, dass BMW, Renault und Hyundai sich da richtig Gedanken gemacht haben, als sie sich für die Wärmepumpe entschieden haben.
Das kannst Du natürlich locker flockig mal so eben aus der Hüfte über den Haufen schießen ... logo

Immerhin kannst Du meine Überschlagsrechnung anscheinend mit den Gedanken der unfehlbaren BMW, Renault und Hyundai auch einfach so aus der Hüfte über den Haufen schießen ;)
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4481
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Jaguar i-PACE

von tripleP » 28. Jun 2017, 21:14

Ich sehe, die Meinungen sind gespalten.

Ich finde, auf den ersten Blick zumindest, das Konzept für Energieeinsparung vom ipace gut.

Und, auch ein Tesla darf effizienter werden:
Die +3kWh/100km auf Langstrecke dürfen ruhig minimiert werden.
Die +10kWh/100km auf Kurzstrecke sowieso, damit nach 20x10km nicht Akku leer ist.

Anderer Ansatz ist Minimierung des Wärmeenergiebedarfs: Passivauto mit Vakuumdämmhülle. Spart zudem Platz und Gewicht.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4453
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Jaguar i-PACE

von Elektroniker » 29. Jun 2017, 07:47

Beatbuzzer hat geschrieben:Immerhin kannst Du meine Überschlagsrechnung anscheinend mit den Gedanken der unfehlbaren BMW, Renault und Hyundai auch einfach so aus der Hüfte über den Haufen schießen

Na Deine Überschlagsrechnung hab ich doch schon über den Haufen geschossen. ;)

Wenn man einfach nur den sowieso vorhandenen Kompressor der Klimaanlage "umdreht" und zum Heizen nutzt, wie es wohl Nissan macht, dann gibt es kaum noch ein Argument dagegen, oder?
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Beatbuzzer » 29. Jun 2017, 08:16

Elektroniker hat geschrieben:Na Deine Überschlagsrechnung hab ich doch schon über den Haufen geschossen. ;)

Jo, aber völlig ohne Argumente. Du sagst einfach 20% anstatt 50%. Wäre ungefähr so, als wenn ich jetzt als nächste Poker-Antwort 80% sagen würde.
Ich kann durch einige Jahre Fahrerfahrung schon einschätzen, wie langsam bzw schnell der Antriebsstrang durch seine eigene Wärme warm wird. Dass das im Kurzstreckenbetrieb nicht geht, ist klar. Aber hier ging es ja um den Reichweitenzuwachs auf Langstrecke... wo ich ja sogar noch das Argument des Vorheizens vor der Fahrt am Stromnetz bringen könnte, wenn ich wirklich zu ungunsten der WP argumentieren wollte.

Elektroniker hat geschrieben:Wenn man einfach nur den sowieso vorhandenen Kompressor der Klimaanlage "umdreht" und zum Heizen nutzt, wie es wohl Nissan macht, dann gibt es kaum noch ein Argument dagegen, oder?

Keine Heizung beim laden zB. Die Fahrer der Fahrzeuge kennen die Vor- und Nachteile ziemlich gut...

Und im Winter frierst Du Dir dann den Antriebsstrang mit der WP ein? Die Wärme kommt ja bei einer WP nicht aus dem nichts, sondern muss von irgendwo weggepumpt werden.

Und weder BMW, noch Nissan haben bisher Erfahrung mit Langstrecken E-Fahrzeugen. Und Renault hat den ZE40 ja jetzt auch noch nicht so lange.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4481
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Jaguar i-PACE

von Gizmo » 29. Jun 2017, 08:22

Beatbuzzer hat geschrieben:Und im Winter frierst Du Dir dann den Antriebsstrang mit der WP ein? Die Wärme kommt ja bei einer WP nicht aus dem nichts, sondern muss von irgendwo weggepumpt werden.


Die Wärme kommt aus der Luft, nicht vom Antriebsstrang. Genau so wie es seit vielen Jahren bei Luft/Wasser-Wärmepumpen fürs Haus perfekt funktioniert. Die arbeiten auch bei Temperaturen von -20°C noch mit einem COP > 1, erzeugen also mehr Wärme als Energie in Form von Strom reingesteckt wird.
 
Beiträge: 452
Registriert: 17. Okt 2014, 14:49
Land: Schweiz

Re: Jaguar i-PACE

von Beatbuzzer » 29. Jun 2017, 09:10

Gizmo hat geschrieben:Die Wärme kommt aus der Luft, nicht vom Antriebsstrang. Genau so wie es seit vielen Jahren bei Luft/Wasser-Wärmepumpen fürs Haus perfekt funktioniert. Die arbeiten auch bei Temperaturen von -20°C noch mit einem COP > 1, erzeugen also mehr Wärme als Energie in Form von Strom reingesteckt wird.

Dann braucht es aber einen recht komplexen Kreislauf. Beim umdrehen der Antriebsstrang Klimatisierung, wie von Elektroniker vorgeschlagen, würde die Wärme erstmal aus selbigem kommen. Ist aber ungünstig, wenn er noch kalt ist. Also muss der Antriebsstrang für die Zeit erstmal abgekapselt werden und Außenluft auf den Verdampfer geführt werden. Ansonsten würde man den Antriebsstrang-Kreislauf ja mit der Außenluft auch noch kühlen, obwohl er eigentlich warm werden soll... das ist schon ein recht komplexes Zusammenspiel aus Ventilen und Mischern. Bei Tesla ist das ja so schon ziemlich ausgeklügelt.

Weiterhin wird bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ziemlich oft der Verdampfer vereisen, und dann muss die WP zum abtauen wieder ausgesetzt und der Verdampfer sogar kurzzeitig geheizt werden, um ihn schnell frei zu bekommen.

Versteht mich insgesamt nicht falsch. Ich bin Fan von Kompressor Klimakreisläufen, weil das Prinzip noch simpel aber doch höchst effektiv ist. Nur im Auto sehe ich den Vorteil nicht als groß genug, bzw Aufwand/Nutzen als nicht ausreichend hoch...
Aber da können wir gern unterschiedlicher Meinung sein, der i-Pace ist zu Ende entwickelt und ich bin gespannt auf die Praxis Erfahrungen.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4481
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Jaguar i-PACE

von Gizmo » 29. Jun 2017, 10:14

Wie funktioniert eigentlich so ein Wärmepumpen-Trockner? Der trocknet ja zumindest die Wäsche einigermassen effizient und scheint billiger in der Herstellung zu sein.
 
Beiträge: 452
Registriert: 17. Okt 2014, 14:49
Land: Schweiz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: moff und 5 Gäste