Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar I-PACE

von harlem24 » 5. Mai 2019, 22:49

Wahrscheinlich, weil es 2012, als Smart und auch die Zoe vorgestellt wurden, kaum DC Säule gab und die Hersteller dachten, dass die Leute nur um den Kirchturm fahren.
Beim aktuellen Smart ist es so, weil er die Zoe Technik übernommen hat.
Die neue Zoe wird CCS bekommen, der nächste Smart, der momentan mit Geely entwickelt wird, wird in Europa wahrscheinlich auch CCS bekommen. Dauert aber noch ein paar Jahre.
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1898
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von TeslaChris » 6. Mai 2019, 10:13

Dürfte ich Euch bitten, die Diskussion um Smart und das Laden des Smarts in dem dazugehörigen Thread weiterzuführen? Hier geht es ja um den Jaguar I-Pace. Danke! ;)
 
Beiträge: 913
Registriert: 19. Feb 2019, 13:04
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar I-PACE

von RobT » 7. Mai 2019, 08:11

Der gute Mann hat sich das falsche E-Auto ausgesucht. Mit einem Tesla wäre ihm das nicht passiert :mrgreen:

https://www.welt.de/wirtschaft/video193 ... angen.html
Tesla Model S75D mit AP, 2019, schwarz "Blackbird"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 573
Registriert: 2. Dez 2018, 15:53
Wohnort: Immenstaad am Bodensee
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von pollux » 7. Mai 2019, 09:19

RobT hat geschrieben:Der gute Mann hat sich das falsche E-Auto ausgesucht. Mit einem Tesla wäre ihm das nicht passiert :mrgreen:

https://www.welt.de/wirtschaft/video193 ... angen.html

Und beweist gerade in alle Öffentlichkeit, dass Elektroautos für die Langstrecke (300..km von Berlin ins Vogtland; da kann ich nicht mal mehr lachen) völlig ungeeignet sind. Ich bin an Ostern von Oslo in den Hunsrück 1700km in 19 Stunden gefahren. Inclusive aller Ladepausen, die zwischen 7 und 30 Minuten lagen, sowie eines Staus im Ruhrgebiet mit einer Stunde Verzögerung. Ladeprobleme :D :D :D :D

Garniert wird der Schwachsinn dann genüsslich von den passenden Kommentaren der "Ich habs schon immer gewusst" Fraktion der Petrolheads.

Wieso ist so ein Schwachsinn in einem Qualitätsmedium möglich. Mich graust es wenn ich an den Gehalt von Themen denke bei denen ich nicht so gut informiert bin.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3069
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von MichaMeier » 7. Mai 2019, 09:52

pollux hat geschrieben:
RobT hat geschrieben:[link auf welt.de]
[...]
Wieso ist so ein Schwachsinn in einem Qualitätsmedium möglich.

Wo siehst Du da ein "Qualitätsmedium"?
Model S85: bestellt/bestätigt am 3.4.2014; abgeholt am 26.7.2014
 
Beiträge: 1136
Registriert: 4. Apr 2014, 07:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar I-PACE

von pollux » 7. Mai 2019, 10:31

MichaMeier hat geschrieben:
pollux hat geschrieben:
RobT hat geschrieben:[link auf welt.de]
[...]
Wieso ist so ein Schwachsinn in einem Qualitätsmedium möglich.

Wo siehst Du da ein "Qualitätsmedium"?

Ich habe die Ausrufezeichen, die Du nun gesetzt hast absichtlich mal weggelassen.

Ich denke das ist ein tiefgreifendes gesellschaftliches Problem. Es ist nach meiner Meinung kein Ausreißer sonden symptomatisch. So wie ich, werden viele Bürger ins Netz flüchten. Dort gibt es die verschiedenen Blasen, kaum Faktenchecks kein moderierende Regulativ. Es bilden sich oft unbelehrbare Parteien. Konsens wird keiner gesucht.

Das ist nicht gut. Wir leben in einer Gemeinschaft, müssen Kompromisse finden und uns an Regeln (Gesetze) halten. Für den Austausch der Meinungen und die Information der Bürger muss es Plattformen geben die allgemein akzeptiert sind. Diese Plattformen dürfen auch eine Orientierung haben. Sei es rechts, links, pro Eisenbahn, pro oder kontra Kernenergie usw.. Aber sie müssen sich auch an Regeln halten. Unsere Verlage machen das nicht mehr. Sie folgen einfach nicht mehr meinen ethischen Minimalansprüchen. An Dummheit allein mag ich nicht mehr glauben. Das ist ein riesiges gesellschaftliches Problem. Deshalb schien mir die Diffamierung per Anführungszeichen einfach nicht angebracht.

Bei der Gelegenheit ein Lob an die Moderation des Forums. Hier findet eben diese Moderation noch statt, die ich anderswo vermisse. Ich finde auch dass das Maß im Großen und Ganzen immer recht gut getroffen wird. Deshalb lese ich immer noch gerne hier und beteilige mich gelegentlich.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3069
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von harlem24 » 7. Mai 2019, 14:02

Ich würde mal gerne wissen, wer die Leasingraten bezahlt, Herr Huth oder Springer...;)
Allerdings muss ich auch sagen, dass ich ein Vorserienexemplar des iPace getroffen habe, dass an einem Allego Triple partout nicht laden wollte.
Eventuell hat man ihm ja, ein ehemaliges Pressefahrzeug untergejubelt und noch kein Softwareupdate gemacht...;)
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1898
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von TeslaHH » 7. Mai 2019, 20:12

Jaja...das braucht noch viel Zeit, die Transformation zur E-Mobilität.
Ich halte es da mit Gandhi...


Einfach geduldig sein und geniessen, was wir jetzt schon haben. Es wird nur besser.
2015 Model S P85D dunkelblau/beige (-03/2019)
2019 Model X P100D white/white (2019-
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 2330
Registriert: 23. Okt 2013, 22:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von prodatron » 7. Mai 2019, 20:28

RobT hat geschrieben:Der gute Mann hat sich das falsche E-Auto ausgesucht. Mit einem Tesla wäre ihm das nicht passiert :mrgreen:

https://www.welt.de/wirtschaft/video193 ... angen.html

Für mich ist die große Frage jetzt:
- war das jetzt iPace spezifisch oder wäre das mit einem eTron oder EQC genauso in die Hose gegangen?
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2844
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar I-PACE

von shunty » 7. Mai 2019, 20:41

harlem24 hat geschrieben:Ich würde mal gerne wissen, wer die Leasingraten bezahlt, Herr Huth oder Springer...;)
Allerdings muss ich auch sagen, dass ich ein Vorserienexemplar des iPace getroffen habe, dass an einem Allego Triple partout nicht laden wollte.
Eventuell hat man ihm ja, ein ehemaliges Pressefahrzeug untergejubelt und noch kein Softwareupdate gemacht...;)

Naja,
die Ladeprobleme des Model 3 an CCS sind ja auch hier im forum reichlich Thema.
Auch Tesla hat da wohl Softwareprobleme.

Das ist einfach ein Thema, das MUSS endlich weg. "Stecker rein, glücklich sein", sonst wird das nix für Otto-Normalverbraucher.
Wenn zum Abrechnung-Desaster auch noch ein Technisches wie in dem video hinzukommt: O je.
Tesla zeigt ja, wie so etwas gehen kann, allerdings: Eben auch nur bei den Selbst-Produzierten Ladesäulen (SuC, also ein wenig das Prinzip von Apple....).
Mit dem Chaos an Standards, Software-Zickereien auf Fahrzeug und/oder Ladesäulenseite und sonstigen Lade-Problemchen kommt auch Tesla bis jetzt noch nicht wesentlich besser klar, was man so hört, also in "freier Wildbahn".

Im eigenen Lade-Universum allerdings super. Und das reicht ja aus, zumindest quantitativ bis jetzt, und wird weiter ausgebaut (hoffentlich).
Jaguar iPAce, Audi-ETron oder Mercedes-EQ-Fahrer: das sind die Pioniere von heute :lol:
 
Beiträge: 929
Registriert: 7. Mär 2014, 18:19
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: crazyeddie und 10 Gäste