Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar I-PACE

von Leto » 31. Dez 2018, 09:33

Dazzler hat geschrieben:Leto, du nervst gewaltig. Du kommst mit plakativen Äußerungen daher und alle sollen wohl ehrfürchtig lauschen. Na, wenn Leto das gesagt hat ... und dann immer dein Greinen, dass du angegriffen wirst, wenn du Kritik über Tesla postest. Du wirst, so wie ich das sehe, im Forum nicht angegriffen, weil du etwas kritisches über Tesla sagst, sondern wegen der Art, wie du dich äußerst. Ich bin bei meiner Kritik an Aspekten von Tesla nie angegriffen worden.

Du schreibst, du bist von Frankfurt nach Wertheim und retour plus Kurzstrecken gefahren und hast am Ende noch 25 % in der Batterie gehabt. Das ist zu wenig Information! Die Strecke, die du angibst, scheint der von mir beschriebenen sehr vergleichbar und ich kam mit unter 25% an. Auf der ersten Strecke habe ich laut Anzeige weniger verbraucht als Björn Nyland, trotzdem ist die Anzeige der Reichweite erheblich mehr gesunken als zu erwarten war. Viel schlimmer auf der schneller gefahrenen Rückfahrt. Bei einer angezeigten Restreichweite von unter 80 km würde ich nicht fix davon ausgehen, dass mir die versprochenen 480 km zustehen, und ich ergo noch weitere 240 km fahren kann. Das überlasse ich gerne dir. Der angezeigte Durchschnittsverbrauch lag bei mir weit jenseits von 300 Wh/km. Wenn man die Anzeigen im Jaguar für völlig unsinnig hält, was du seltsamerweise aber nicht behauptetest, muss man halt fahren bis der i-pace stehen bleibt.

Warum musst du dich hier apodiktisch aufblasen. Wir haben beide unsere Erfahrungen gemacht. Erfahrungen als solche, müssen sich nicht decken. Du berichtest die deine, ich meine. Fertig. Andere steuern ihre Erfahrungen bei und schließlich ergibt sich ein Bild. Es kommt mir so völlig sinnlos vor, wie du es tust, die eigenen Erfahrungen als Gewissheit für alle darzustellen.

Mir ist die Diskrepanz aufgefallen zwischen deiner Erfahrung und der meinen. Bin ich dich deshalb irgendwie persönlich angegangen?


Vergiss' doch mal die km. 480 ist ohnehin Quatsch, ich habe davon gesprochen er schafft die bei mir angezeigten knapp 350. Aber mit 120 AB und Stadtanteil. Im MS wäre ich 130 gefahren. Und es war nicht so kalt und komplett trocken. Was soll ich denn noch sagen?

Meine Aussage ist doch ohnehin: Kommt deutlich weniger weit als ein MS aber deutlich weit genug für die 95% der Bevölkerung die nun mal weniger als 100km pro Tag pendeln. Denen reicht auch die einphasige Ladung. Und die Hürde ist niedrig das Auto zu laden, Schuko reicht vielen.

Ich bin mit meiner Typ2 Ladestation wie gesagt mit meinem Alltag identisch Model S zurecht gekommen, abends anstecken morgens voll. Ich fahre eben wie viele andere keine Langstrecke, >200km nehme ich i.d.R. die Bahn oder fliege beruflich. Sorry wenn das Langstreckenfahrern weh tut aber viele andere Menschen brauchen kein > 300km 22kW AC Auto und wer E-Mobilität zugänglich machen will sollte das auch nicht ohne Not suggerieren.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von pollux » 31. Dez 2018, 09:47

@Leto
Jetzt wird es aber langsam lächerlich. Dein Test besteht also darin uns aufzuklären dass man eigentlich gar keine Reichweite braucht und Schuko immer ausreicht.

Im Gegenzug ist Dir warm sitzen, ein sportliches Fahrwerk und abhören deines riesen FLAC Mediums sehr wichtig. Wozu, wenn Du doch nie länger im Auto bist.
CCS Lademöglichkeiten, was hier Alle mit Sicherheit sehr interessiert hast Du, weil eh unwichtig nicht getestet.
Warum bist Du nicht wenigstens mal nach z.B. 200km an eine CCS- Säule gefahren um den tatsächliche Verbrauch ablesen zu können.

So wi Du getestet hast wäre es besser im Sofa-Forum aufgehoben :(
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3074
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Healey » 31. Dez 2018, 10:10

@Leto, jahrelang hattest Du Angst vor zugeparkten Superchargern. Nun interessieren Dich CCS Ladestationen nicht. Das soll verstehen wer will.
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10815
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar I-PACE

von 1234567890 » 31. Dez 2018, 11:13

Ich habe jetzt keine Lust hier alle Posts durchzulesen, ob das schon Thema war, aber mich wundert die Reichweitendiskussion hier etwas. Es gibt ja von Tesla-Börn eine Verbrauchstestfahrt mit dem iPace. Laut seinem Video ist er mit einer Ladung 350 km weit gekommen und laut seiner Aussage wäre er unter gleichen Bedingungen mit seinem MX nur wenig weiter gekommen.

Ich habe mir auch mal das Video mit der angeblichen Reichweite von unter 200 km angesehen. Mag sein, dass die nur so wenig geschafft haben. Die Erklärung sieht man vermutlich auch im Video. Da fährt ständig ein Kamerafahrzeug voraus. Offensichtlich entstand das YouTube-Video als Abfallprodukt bei der Produktion eines Fernsehbeitrags. Die werden für optimale Filmsequenzen ständig angehalten haben und die Sequenz wieder neu gedreht haben, bis alles perfekt war (keine anderen Fahrzeuge im Bild, keine Passanten, gute Lichtverhältnisse, ...) Das wird ein ständiger Stop-and-Go-Verkehr gewesen sein und weit entfernt von einer "normalen" Fahrweise, noch dazu werden sie ständig ein- und ausgestiegen sein, um sich die letzte Aufnahme anzusehen, mit entsprechender Auswirkung auf den Verbrauch der Heizung.
 
Beiträge: 407
Registriert: 20. Jun 2017, 09:22
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von einstern » 31. Dez 2018, 12:28

Bisher gibt es nur erste Erfahrungsberichte von Probefahrten etc.
Vielen Dank an alle Beteiligten!

Ich denke, dass es müßig ist, darüber noch viel zu diskutieren. Nun sollte der Fokus auf die Erfahrungsberichte von Owner liegen, die 1000e von km gefahren sind.

Dazu meine Frage, wann glaubt ihr sind die ersten Owner mit 10 tkm in der Lage zu berichten?
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5426
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar I-PACE

von StefanSarzio » 31. Dez 2018, 13:19

Die Tests im langsam-fahrenden Norwegen lassen sich nicht auf andere Länder übertragen.
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 1310
Registriert: 8. Apr 2016, 07:32
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von TArZahn » 31. Dez 2018, 13:37

einstern hat geschrieben:Bisher gibt es nur erste Erfahrungsberichte von Probefahrten etc.
Vielen Dank an alle Beteiligten!

Ich denke, dass es müßig ist, darüber noch viel zu diskutieren. Nun sollte der Fokus auf die Erfahrungsberichte von Owner liegen, die 1000e von km gefahren sind.

Dazu meine Frage, wann glaubt ihr sind die ersten Owner mit 10 tkm in der Lage zu berichten?


Es gibt doch hier im Forum einen User (J_W), der ist mit seinem I-Pace doch schon 7500 km gefahren. @J_W: Bitte poste hier weiterhin deine Erfahrungen :!:
Twizy seit 05/2013, Microlino reserviert, als Zweitwagen noch Model S: 85 10/14 - 04/19, P100D seit 04/19, PV 4,8 + 10 kWp + 8 kWp mit Powerwall
1500 km freies Supercharging
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2858
Registriert: 17. Apr 2014, 11:11
Wohnort: Friedrichshafen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar I-PACE

von Leto » 1. Jan 2019, 17:27

Healey hat geschrieben:@Leto, jahrelang hattest Du Angst vor zugeparkten Superchargern. Nun interessieren Dich CCS Ladestationen nicht. Das soll verstehen wer will.
LGH


Keine Angst, ich brauche die nicht. Sorge um Tesla. Hat sich mit der Abkehr von den SuC zugunsten CCS ohnehin erledigt. Wir haben ja eine völlig andere Situation heute:, kostenfreies SuC laden für M3 und Zugang zu CCS. Tesla will (kann?) offensichtlich nicht mehr alleine das Netz bauen.

Entschuldigung das ich keinen Test für Euch gemacht habe sondern für mich. Mit meinem Ergebnis könnt ihr machen was ihr wollt. Ihr habt keinen Anspruch darauf das ich Dinge an Fahrzeugen teste die euch wichtig sind.

Mir ist wichtig wie das Auto sich bei meiner Nutzung anstellt. Und da halte ich fest:

+ bessere Lenkung
+ bessere Assistenten (360° Kameras, ...)
+ HUD
+ etwas kürzer
+ hochwertigere Haptik
+ kein Klappern irgendwo in der B Säule, etc.
+ deutlich billiger > 30%

- Infotainment (Showstopper)
- AC Ladung
- noch breiter
- etwas Ruckeln beim Anfahren
- Frontscheibenheizung störend

Aktuell nicht für mich kaufbar, was nützt mir eine Rückfahrkamera mit Verzögerung, das ist gefährlich. Aber ohne das eine wirklich gute Alternative für MEINE Anforderungen. Was macht Euch glauben es interessiert mich die Bohne ob ihr mit meinen Anforderungen einverstanden seit?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von volker » 2. Jan 2019, 01:29

shunty hat geschrieben:Ansonsten gefällt mir das Fahrzeug eben auch eigentlich recht gut. Mit dem Verbrauch käme ich auch zurecht. Aber diese unsägliche AC-Ladung,,,,,,


Es sind die ersten DC-Wallboxen mit CCS auf dem Markt, wenn auch recht teuer - wenn der Jaguar sonst passt, wäre das doch eine Abhilfe?
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11398
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar I-PACE

von Leto » 2. Jan 2019, 09:23

volker hat geschrieben:
shunty hat geschrieben:Ansonsten gefällt mir das Fahrzeug eben auch eigentlich recht gut. Mit dem Verbrauch käme ich auch zurecht. Aber diese unsägliche AC-Ladung,,,,,,


Es sind die ersten DC-Wallboxen mit CCS auf dem Markt, wenn auch recht teuer - wenn der Jaguar sonst passt, wäre das doch eine Abhilfe?


Wer den IPace heute bestellt bekommt ohnehin 3 Phasen Ladung, ich würde den Punkt abhaken. Ich würde ihn nicht in Erwägung ziehen solange das Infotainment mit 1 Sekunde Verzögerung bei Eingaben arbeit, eben auch fast bei den Kamerabildern wo es nicht nur nervt. Wäre beim ersten rückwärts Einparken fast gegen eine Wand gefahren weil im Kamerabild das Auto nach Anhalten noch weitergefahren ist :o Vieleicht lösbar in Zukunft aber das glaube ich erst wenn ich es sehe nach den Erfahrungen mit der kontinuierlichen Verschlimmbesserung der SW bei Tesla durch OTA...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste