Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar I-PACE

von Leto » 30. Dez 2018, 13:49

Leute ich bin das gefahren, nicht "gemeint". 120 auf der AB, Dynamik Modus, Frankfurt nach Wertheim und zurück plus Kurzstrecken bis ich auf 25% war. Wer hat das Ding denn bitte wirklich in 240km leer gefahren und nicht irgendwelche halb verstandenen Anzeigen versucht hochzurechnen?

Nach zwei Wochen mit dem Auto habe ich eben etwas mehr als Probefahrten zur Hochrechnung gemacht. Unter denen leidet der IPace. Es ist ein gutes Auto, wer maximal Reichweite braucht greift zum MS, nicht X oder 3. Und auch nicht zum IPace. O.K.?
Zuletzt geändert von Leto am 30. Dez 2018, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Kuba » 30. Dez 2018, 13:49

@J_W Müßte sich um eine EVTEC handeln, wie in diesem Artikel erwähnt:
https://www.electrive.net/2017/05/30/ho ... nbach-ein/

Zitat:
"Die Schnellladestation von EVTEC ermöglicht dabei DC-Ladeleistungen von 150 kW und AC bis zu 43 kW. Bei der Übertragung werden Ladespannungen von 170 bis 940 Volt ermöglicht, womit diese hohen Ladeleistungen mit ungekühlten Kabeln möglich sind."

Gruß

Kurt
S85D seit 10.Juni 2015
http://ts.la/kurt5409
 
Beiträge: 1797
Registriert: 10. Mai 2014, 20:31
Wohnort: DE Regensburg
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von harlem24 » 30. Dez 2018, 13:57

Das ist wahrscheinlich eine slowakische Lizenzstation von den EVTEC Ladern.
Steht genauso in Diepholz an den Stadtwerken und am Lohfelder Rüssel und in Kirchheim.
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1898
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von shunty » 30. Dez 2018, 15:27

Leto hat geschrieben:Nach zwei Wochen mit dem Auto habe ich eben etwas mehr als Probefahrten zur Hochrechnung gemacht. Unter denen leidet der IPace. Es ist ein gutes Auto, wer maximal Reichweite braucht greift zum MS, nicht X oder 3. Und auch nicht zum IPace. O.K.?


Und kamst du in deinem täglichen Ablauf mit der furchtbar langsamen AC Ladung gut zurecht?

Habe gestern noch einmal beim örtlichen Händler nachgefragt, der sagte mir jetzt, dass selbst 11 KW erst in 2020 wirklich lieferbar seien. Zuvor hatte mir ein anderer Mitarbeiter dort einmal gesagt, ab Modelljahr 2020 (den gibt es schon Ende 2019: Beides ist mir aber eigentlich zu spät, selbst 11kW sind mir eigentlich noch zu wenig, 7,6 KW einphasig(die ja nicht einfach so zulässig sind!) sind echt extrem wenig.). Leider kann ich erst Ende Januar/Anfang Februar den Wagen mal einige Tage testen, weil die auch ihre Vorführfahrzeuge schon verkauft haben und erst dann 2 neue bekommen.
Ansonsten gefällt mir das Fahrzeug eben auch eigentlich recht gut. Mit dem Verbrauch käme ich auch zurecht. Aber diese unsägliche AC-Ladung,,,,,,
 
Beiträge: 929
Registriert: 7. Mär 2014, 18:19
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von J_W » 30. Dez 2018, 15:36

hier mein Ladeprofil @home nach 7500km

Bild
den Rest habe ich mir unterwegs geholt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 93
Registriert: 28. Apr 2018, 15:11
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Dazzler » 30. Dez 2018, 17:22

Leto, du nervst gewaltig. Du kommst mit plakativen Äußerungen daher und alle sollen wohl ehrfürchtig lauschen. Na, wenn Leto das gesagt hat ... und dann immer dein Greinen, dass du angegriffen wirst, wenn du Kritik über Tesla postest. Du wirst, so wie ich das sehe, im Forum nicht angegriffen, weil du etwas kritisches über Tesla sagst, sondern wegen der Art, wie du dich äußerst. Ich bin bei meiner Kritik an Aspekten von Tesla nie angegriffen worden.

Du schreibst, du bist von Frankfurt nach Wertheim und retour plus Kurzstrecken gefahren und hast am Ende noch 25 % in der Batterie gehabt. Das ist zu wenig Information! Die Strecke, die du angibst, scheint der von mir beschriebenen sehr vergleichbar und ich kam mit unter 25% an. Auf der ersten Strecke habe ich laut Anzeige weniger verbraucht als Björn Nyland, trotzdem ist die Anzeige der Reichweite erheblich mehr gesunken als zu erwarten war. Viel schlimmer auf der schneller gefahrenen Rückfahrt. Bei einer angezeigten Restreichweite von unter 80 km würde ich nicht fix davon ausgehen, dass mir die versprochenen 480 km zustehen, und ich ergo noch weitere 240 km fahren kann. Das überlasse ich gerne dir. Der angezeigte Durchschnittsverbrauch lag bei mir weit jenseits von 300 Wh/km. Wenn man die Anzeigen im Jaguar für völlig unsinnig hält, was du seltsamerweise aber nicht behauptetest, muss man halt fahren bis der i-pace stehen bleibt.

Warum musst du dich hier apodiktisch aufblasen. Wir haben beide unsere Erfahrungen gemacht. Erfahrungen als solche, müssen sich nicht decken. Du berichtest die deine, ich meine. Fertig. Andere steuern ihre Erfahrungen bei und schließlich ergibt sich ein Bild. Es kommt mir so völlig sinnlos vor, wie du es tust, die eigenen Erfahrungen als Gewissheit für alle darzustellen.

Mir ist die Diskrepanz aufgefallen zwischen deiner Erfahrung und der meinen. Bin ich dich deshalb irgendwie persönlich angegangen?
P85+ sig., 2013, > 400.000 tkm

Euch allen kWh im Überfluss!
Gruß Dazzler
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1229
Registriert: 2. Dez 2013, 19:45
Land: Oesterreich

Re: Jaguar I-PACE

von 1derful75d » 30. Dez 2018, 17:27

Die größte österreichische Tageszeitung Krone hat Model X vs I Pace unter der Überschrift "Weniger als 200 km Reichweite für I-Pace?!" getestet! Ein Indiz mehr über eine problematische Reichweite.

https://www.youtube.com/watch?v=X04QFGm8vNs

LG, Mike :shock:
Model S 75, schwarz, AP2 ab Juli 2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 80
Registriert: 12. Mai 2017, 15:21
Wohnort: AT Wörthersee
Land: Oesterreich

Re: Jaguar I-PACE

von harlem24 » 30. Dez 2018, 17:30

Meine Güte, es sollte doch mittlerweile klar sein, dass die Reichweiten, egal nach welchem Zyklus, in der Wirklichkeit entweder gar nicht oder nur mit extrem leichtem Spaßfuß im Sommer erreichbar sind.
Selbst die Teslas fahren, besonders bei Kälte deutlich weniger als angegeben.
Ist beim Jaguar so und wird auch bei den kommenden Fahrzeugen nicht anders sein.
Von daher gehen wir einfach von rund 300km auf der BAB aus und 350 im gemischten Betrieb und alle sind glücklich...
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1898
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Need » 30. Dez 2018, 17:46

die meisten Jaguaristen werden zuhause eine Lademöglichkeit haben.
ob der Wagen morgens um5 oder nachts um 2uhr fertig geladen hat ist da echt schnuppe.
Wir haben einen 22kW-DL und ehrlich gesagt fast nie gebraucht. zuhause hab ich nur 11kW installiert, mehr brauch ich nicht. ich fahr normal täglich keine 300km und am nächsten morgen ist die Kiste sowieso wieder voll ;)

Nervig ist vielleicht höchstens der DC-Ladestrom, wenn der zu lahm wird wenn man ihn mal braucht. aber auch da kann man sich drauf einstellen.
Wenn jemand täglich auf die Langstrecke und Schnelladungen angewiesen ist wird er sich sicherlich ein anderes Auto kaufen, Punkt.

Ein BMW X5M schafft sportlich bewegt übrigens auch grade so 200km, oder halt auch nichtmal 150km, je nach Fahrweise. Da regt sich auch niemand drüber auf.
Ich freu mich über jedes neue Fahrzeug, was die Auswahlmöglichkeiten erweitert. Nicht jeder wird alles können, aber das war nie der Anspruch.
ModelS P85+und immer am GRINSEN
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1564
Registriert: 24. Sep 2017, 22:17
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von william.achterfeld » 31. Dez 2018, 00:22

Need hat geschrieben:
Ein BMW X5M schafft sportlich bewegt übrigens auch grade so 200km, oder halt auch nichtmal 150km, je nach Fahrweise. Da regt sich auch niemand drüber auf.
Ich freu mich über jedes neue Fahrzeug, was die Auswahlmöglichkeiten erweitert. Nicht jeder wird alles können, aber das war nie der Anspruch.



Bei einem Tankinhalt von 80-83L wäre das ja ein Verbrauch 40-50L auf 100km, denke das ist kaum haltbar, wenn überhaupt auf einer Rennstrecke, dort würde mal allerdings nicht so viele KM reißen.
Denke die normale Reichweite bei sportlicher Fahrweise sind immer noch 400+ km! (20L auf 100km) Und das schafft ein P100D nur mit 140kmh, ganz sicher nicht mit sehr zügiger Autobahnfahrt.
 
Beiträge: 34
Registriert: 24. Jan 2017, 00:42
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: CarlosTT, Google [Bot], Moritz, muffi78 und 7 Gäste