Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar I-PACE

von tripleP » 29. Dez 2018, 21:45

Leto hat geschrieben:
tripleP hat geschrieben:Gibt keinen Test mit Model S, X und ipace gemeinsam? Einfach 100% laden und hintereinander herfahren?


Wozu? Die Reichweite reicht einem oder nicht. Wen interessiert wer weiter kommt?


Das wären Fakten und für uns Model S Fahrer besser einzuordnen als wenn Leto meint 340km oder Dazzler 240km hochgerechnet.

Deshalb.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4454
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Jaguar I-PACE

von merlinfive » 29. Dez 2018, 22:01

und weil es Menschen gibt die das Auto zum fahren brauchen >250Km und keine Jukebox zum fahren wollen :lol:
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
167260Km ~231Wh/Km, 9x22" VA 255/30 HA 265/30
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1602
Registriert: 23. Nov 2014, 14:09
Wohnort: Rexingen
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Dazzler » 30. Dez 2018, 00:02

@tripleP: Leto 340 km, Dazzler unter 260 km - um es korrekt nebeneinanderzustellen. Der Unterschied bleibt unerklärt groß.

@merlinfive: Mit an den PKW-Verkehr angepasster Fahrweise auf der Autobahn halte ich die von Leto deponierten 340 km Reichweite mit dem von mir Probe gefahrenen i-pace für unerreichbar. Im Schleichmodus wird mehr möglich sein. Sollte Jaguar inzwischen per Software verbessert haben, wäre das beachtlich. Aus den i-pace Foren habe ich aber keine Welle des Aufatmens vernommen.

@Leto: Wofür steht doch gleich das "H" in "IMHO". :lol:
P85+ sig., 2013, > 400.000 tkm

Euch allen kWh im Überfluss!
Gruß Dazzler
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1230
Registriert: 2. Dez 2013, 19:45
Land: Oesterreich

Re: Jaguar I-PACE

von shunty » 30. Dez 2018, 12:03

Dazzler hat geschrieben:@tripleP: Leto 340 km, Dazzler unter 260 km - um es korrekt nebeneinanderzustellen. Der Unterschied bleibt unerklärt groß.

:

Stimmt.
Das genau ist ja das Problem mit diesen ganzen Tests: Fehlende Vergleichbarkeit der Bedingungen (Temp., Wind, Höhenprofil, Geschwindigkeit, Zuladung, Reifendruck, Verkehrssituation usw.) und v.a. Notwendigkeit, ungenaue Messgeräte/-methoden nutzen zu müssen: Die Anzeigen im Fahrzeug
Niemand würde realistisch den Verbrauch seines Verbrennungsfahrzeugs ermitteln, indem er die Verbrauchsanzeige im Display abliest. Da werden Kilometer und Liter gemessen.
.. Wäre interessant zu erfahren, wie Leto und woher er genau gefahren ist.

Unter 260 km auf der Autobahn wären echt nicht viel.
Mit meinem P85D allerdings sind die realistisch fahrbaren Etappen auch nicht länger, mehr geht nicht, oder die Ladezeiten explodieren.
Davon hängt dann auch viel ab: Wie schnell kann ich einen iPACE z.B 10 - 90% laden. 100 kW Säule vorausgesetzt, und Software-Update bereits aufgespielt.

könnte mir vorstellen, dass der Wagen dann ähnlich funktionell im täglichen Gebrauch ist, wie mein jetziges Model S.
Als Neukäufer würde ich mir dann allerdings wünschen, dass das neue Fahrzeug mehr kann, als mein altes :( . Es bleibt schwierig.
 
Beiträge: 929
Registriert: 7. Mär 2014, 18:19
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von jonn68 » 30. Dez 2018, 12:08

Hier zeigt sich leider das Problem der Elektromobilität:
Winter, schlechte Bedingungen und Autobahn dann wird es mit 300km bei fast allen BEVs sehr knapp, der 100D ist da bald das einzige Fahrzeug mit dem man auf der Autobahn sicher mit 130km/h 300km fahren kann.

Und da man im Winter unterwegs ist, sollte man eigentlich nicht mit weniger als 20% ankommen sonst wird die Heizung und die Ladeleistung reduziert.
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2164
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von shunty » 30. Dez 2018, 12:16

StefanSarzio hat geschrieben:
Dazzler hat geschrieben:Ich weiß nicht was diese blöden Seitenhiebe auf andere Fahrer bringen sollen.

Ich schätze er fühlt sich dann besser. Trieft ja aus dem ganzen Text heraus.


Stimmt. Gelobe aber, einen Fanboy-Kurs in 2019 zu besuchen !
Denn Seitenhiebe auf Leute, die nicht immer und alles einfach toll, besser und einzigartig finden, was Tesla und - mehr noch: "der Elon"- machen, gehören hier im Forum doch fast schon zum guten Ton. Und wer sogar deutsche E-Autos gut findet: oh, oh...I
Es gibt hier ja sogar eine verbreitete Ansicht von Teilnehmern, die z.B. in keinem Fall mehr anderen deutschen Herstellern, aus ideologischen Gründen z.B. wegen Dieselbetrugs oder ewiger unerfüllter früherer Ankündigungen (Kritik an dem "Vorsprung durch "Ankündigung" zum Beispiel bei Audi) eine Chance geben, selbst dann, nicht, wenn die deutschen E-Produkte irgendwann einmal hervorragend wären : Da bin ich nicht dabei. Ich fahre und kaufe Autos, die Dinger sind ein Gebrauchsgegenstand, wer den besten für das vernünftigste Geld baut, den kaufe ich.


Ich will mich ja bessern und demnächst wieder besser im Kielwasser des Mainstream mitschwimmen können :)
 
Beiträge: 929
Registriert: 7. Mär 2014, 18:19
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von sustain » 30. Dez 2018, 12:29

jonn68 hat geschrieben:Hier zeigt sich leider das Problem der Elektromobilität:
Winter, schlechte Bedingungen und Autobahn dann wird es mit 300km bei fast allen BEVs sehr knapp, der 100D ist da bald das einzige Fahrzeug mit dem man auf der Autobahn sicher mit 130km/h 300km fahren kann.

Und da man im Winter unterwegs ist, sollte man eigentlich nicht mit weniger als 20% ankommen sonst wird die Heizung und die Ladeleistung reduziert.


Reduzierung der Heizung merkt man kaum wenn er unter 20% geht, einfach ein zwei Grad rauf das reicht meistens schon. Beim 100er kannst im Winter locker von 350 km ausgehen. Fahre oft ein Strecke die genau 330km ist, im Sommer komm ich mit 20%Rest an im Winter mit knapp unter 10%. Fahrtzeit eigentlich immer 2.45h, fahre also nicht langsam ;).
Die 340 km beim ipace glaube ich schon, nur die Frage ist halt mit welcher Fahrweise. Der Reichweitenrekord vom 100er auf dem Lausitzring waren 1200km bei ca. 40 km/h, also kriegt man auch 340km mit dem ipace hin. Ich glaub der Verbrauch steigt beim ipace aufgrund der schlechteren Aerodynamik pro 10 km/h mehr Geschwindigkeit stärker an als beim MS oder MX. Ohne Parallelfahrt mit verschiedenen Geschwindigkeiten wird man es nicht raus bekommen wie hoch der Unterschied wirklich ist.
S100D - FW 2020.16.2.1 e99c70fff409 AP2/FSD... Jeder der beim Kauf eines Tesla 1500km freies Supercharging haben möchte, kann diesen Code ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3940
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar I-PACE

von Eifel.stromer » 30. Dez 2018, 13:04

Leto hat geschrieben:
tripleP hat geschrieben:Gibt keinen Test mit Model S, X und ipace gemeinsam? Einfach 100% laden und hintereinander herfahren?


Wozu? Die Reichweite reicht einem oder nicht. Wen interessiert wer weiter kommt?


Interessante These. Diese solltest du vielleicht der Autoindustrie verkaufen, werben die doch ständig mit so nem Kram wie Fahrspass, technischem Fortschritt etc., dabei müssten sie doch nur die Reichweite bewerben.
Ich glaube, ganz so einfach ist es nicht, viele Käufer (mich eingeschlossen) interessieren sich dann doch für die laufenden Kosten, abgeleitet aus dem Verbrauch.
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1380
Registriert: 16. Apr 2016, 01:08
Wohnort: Eifel
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Jaguar I-PACE

von J_W » 30. Dez 2018, 13:29

Also ich plane aktuell mit 250km Etappen um noch genug Reserve bei defekter CCS zu haben. 340km schafft mein Stromfuss wohl nicht. Wenn die Ladeleistung noch an den HPC von Ionity etwas steigt........ Zumindest geht es mit den 100KW in die richtige Richtung.
s. https://youtu.be/IgtJ6_6GrUw - Was ist das für ein Säulentyp?

Gruss Jörg
Benutzeravatar
 
Beiträge: 93
Registriert: 28. Apr 2018, 15:11
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von jonn68 » 30. Dez 2018, 13:47

@Sustain
Genau der 100er MS ist von der Reichweite meiner Meinung das beste E-Auto das es zur Zeit gibt.
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2164
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste