Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar I-PACE

von segwayi2 » 6. Nov 2018, 09:36

Leto hat geschrieben:Löst Euch doch mal von der Langstrecken-Manie.



Du hattest ja schon mit dem Model S Langstreckenpanik. Dann hoffe ich mal das du mit dem Jaguar City Flitzer nie auf Langstrecke musst 8-)
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
295.000 km
71 kWh usable full pack
Vers.: 2020.8.1.1 fd1e27c66
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8906
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Leto » 6. Nov 2018, 11:51

segwayi2 hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:Löst Euch doch mal von der Langstrecken-Manie.



Du hattest ja schon mit dem Model S Langstreckenpanik. Dann hoffe ich mal das du mit dem Jaguar City Flitzer nie auf Langstrecke musst 8-)


Der iPace kommt wegen der unreifen Software in Kernbereichen wie BMS, etc. nicht in Frage. Ich habe auch wieder die Erfahrung gemacht das Jaguar und ich nicht kompatibel sind bzgl. Betreuung. Langstrecke mit dem MS und Panik? Nein. Aber Du hast nie verstanden das es einen Unterschied macht ein akutes Problem oder ein ungelöstes Wachtsumsproblem zu diskutieren und ich habe selbst pessimistisch nicht damit gerechnet das 2018 noch überhaupt keine M 3 nach Deutschland kommen und evtl. nicht mal 2019 in Stückzahlen. Solange ich mein MS noch fahre ist also alles gut mit dem SuC Netz und der aussichtsreichste Kandidat für den Nachfolger Ende 2019 kommt von Porsche.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von KrassesPferd » 6. Nov 2018, 13:20

"Die Zahlen ergeben keinen Sinn"

Zitat aus dem Artikel: “Selbst mit der schlechtesten Batterieentlade-Effizienz ergeben die Zahlen keinen Sinn”, sagte Carnegie-Mellon-Ingenieur Shashank Sripad dem US-Blog The Drive. “Möglicherweise sind die Motoren überhaupt nicht effizient, oder aber die Integration mit dem Antriebsstrang sorgt für eine niedrige Effizienz.”

https://ecomento.de/2018/11/06/experten ... effizient/

Weiteres Zitat: "Dafür, dass das britische Elektroauto vergleichsweise schlecht abschneidet, gibt es laut Sripad drei mögliche Erklärungen: Der Antrieb des Jaguar ist um die 22 Prozent ineffizienter als der des Tesla, die Batterie wird über die Software auf 73-75 kWh Kapazität gedrosselt, oder die Aerodynamik des I-Pace ist schlechter als vom Hersteller angegeben. Letzteres hält Sripad für das unwahrscheinlichste Szenario."
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)
Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model Y Performance (ab 2021)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2639
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jaguar I-PACE

von Hendrik » 6. Nov 2018, 13:54

Es hängt auch viel von der Fahrweise ab und wohl noch anderen Umständen ab. Bei WLTP schneidet Jaguar stark ab, bei EPA schwach. Manche Fahrer hier im Forum haben gute Reichweite, andere Enttäuschung. In dem ungarischen Test vor einigen Monaten war I-PACE enttäuschend, bei Whatcar ist der I-PACE deutlich besser als Model S 75:
https://www.whatcar.com/news/what-car-r ... rld/n18162

Um auf der sicheren Seite zu sein, würde ich den I-PACE eher mit dem X75 vergleichen, nicht mit dem X100. Dann hat man damit auf jeden Fall die praktisch gleiche Reichweite. Wenn es dann in bestimmten Szenarien mehr ist, das eher als Bonus sehen.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2042
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von sly » 6. Nov 2018, 15:04

wie kann man den jaguar mit dem x75 vergleichen...?
auto mit 90kw batterie = auto mit 75kw batterie????
das ist wie wenn ich ein auto mit 50l tank mit auto mit 30l tank vergeleiche?
es geht immer nur ums auto und nicht um den preis...
was holen hersteller aus einem auto mit einer 90 kw batterie heraus.
punkt
Model S 70D 7/15 AP/P/SD/LFW seit 10/16 - Vormals..Nissan Leaf Tekna 24kW - PV mit 5.1 seit 8/17 - Weiterempfehlung Link TESLA http://ts.la/stephan6972
Benutzeravatar
 
Beiträge: 268
Registriert: 10. Aug 2016, 08:05
Land: Oesterreich

Re: Jaguar I-PACE

von M3-75 » 6. Nov 2018, 15:31

Die EPA Werte für ipace und Kona "Target A
B C" sind nun auf EPA.gov verfügbar.

Daraus kann man cwA errechnen.
Ipace 0.9
Kona 0.82
MX 0.8
Wie ist die Fläche vom ipace?
Rollen tut er gut:
32.55lbf aber der Kona besser: 25lbf
Test-Gewicht ipace: 5000lb 2250kg (Kona 4000lb)
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2783
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jaguar I-PACE

von Hendrik » 6. Nov 2018, 15:48

Nobody4711 hat geschrieben:Was ich viel Intressanter finde, und das ist mit ein Punkt wieso es für mich aktuell an Tesla kein vorbei gibt, was gibt Jaguar an Garantien auf Accu und Antriebseinheit, die Frage wurde zumindest von dem Hern von Jaguar mir gegenüber nicht beantwortet, sondern man wendete sich lieber Euphoristen zu.

...

Was bringt es mir wen ich Theoretisch 300 KM schaffen könnte, aber nach 2 Jahren der Accu so weit runter ist oder Defekt das ich "edelschrott" inm Hof stehen habe.

Ja Tesla gibt keine Zahl wann Sie den Accu Tauschen, aber wenn es Probleme gibt, Tauschen/Reparieren Sie Ihn scheinbar, und was ich bis jetzt gelesen ohne riesigen Hickhack.

Wer kann heute Sagen wie Langlebig der Jaguar sein wird als erstes eAuto mit neuen Komponenten.


Du verbreitest FUD, bleib lieber bei den Fakten:

Jaguar bietet eine Akkugarantie von 8 Jahren und 160.000km und garantiert dann sogar explizit 70%:
Jaguar hat geschrieben:*I‑PACE’s warranty is limited to 8 years or 160,000km (100,000 miles) (whichever comes first) and is redeemable if the battery drops below a 70 percent state of health.


Andere Hersteller garantieren keine 70%, dort heißt es:
Die Batterie ist, wie alle Lithium-Ionen Batterien, mit fortlaufender Dauer und Nutzung einem graduellen Energie- und Leistungsverlust ausgesetzt. Der Energie- oder Leistungsverlust der Batterie über die Zeit oder aufgrund oder infolge der Batterienutzung ist durch diese
Batterie-Garantie NICHT gedeckt.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2042
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Hendrik » 6. Nov 2018, 15:51

sly hat geschrieben:wie kann man den jaguar mit dem x75 vergleichen...?
auto mit 90kw batterie = auto mit 75kw batterie????
das ist wie wenn ich ein auto mit 50l tank mit auto mit 30l tank vergeleiche?
es geht immer nur ums auto und nicht um den preis...
was holen hersteller aus einem auto mit einer 90 kw batterie heraus.
punkt


Aus Käufersicht bietet der I-PACE mindestens die gleiche Reichweite. Das ist für viele Käufer die entscheidende Frage.

Aus Effizienzsicht kann es sein, dass der I-PACE ineffizienter als das Model X75 ist. Dazu gibt es aber zur Zeit noch zwischen WLTP und EPA und verschiedenen anderen Tests verschiedene Ergebnisse.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2042
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von KrassesPferd » 6. Nov 2018, 16:30

Hendrik hat geschrieben:Aus Käufersicht bietet der I-PACE mindestens die gleiche Reichweite. Das ist für viele Käufer die entscheidende Frage.



Übertragen auf Autos mit Verbrennungsmotor heisst das also, dass es dem Käufer egal ist ob er für 400PS Motorleistung nun 10 oder 15 Liter Verbauch auf 100km hat? Das halte ich für Schönschreiberei. Fakt ist, das Model X (auch als 75D) ist größer (bis zu 7 Sitze).

Man kann nicht einen Tiguan mit einem Touareg vergleichen und sich freuen, dass der Tiguan "auch nur so viel Sprit braucht wie der Touareg". Entscheidend ist doch nicht, dass man mit dem Tiguan genauso weit fahren kann.

Der Jaguar ist technisch einfach das schlechtere Auto, punkt. Der Jaguar kann mit anderen Dingen punkten, wie z.B. Verarbeitung. Ein Tesla-Killer ist es eben nicht geworden. Ich finde das allerdings nicht schlimm. Erstens wird er trotzdem seine Läufer finden, die dann wissen, wie gut so ein elektrisches Auto fährt. Zweitens zeigt es, wie gut so ein schlimmer Tesla wirklich ist.
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)
Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model Y Performance (ab 2021)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2639
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jaguar I-PACE

von Leto » 6. Nov 2018, 20:23

KrassesPferd hat geschrieben:Übertragen auf Autos mit Verbrennungsmotor heisst das also, dass es dem Käufer egal ist ob er für 400PS Motorleistung nun 10 oder 15 Liter Verbauch auf 100km hat?


Du hast es erfasst. Wer einen Luxus Sportwagen o.ä. neu kauft in der 400PS+ Kategorie dem könnte das nicht noch gleichgültiger sein. I.d.R brauchen bei artgerechter Haltung angebliche 12 L Fahrzeuge ohnehin 16 und da kräht kein Hahn danach.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste