Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar I-PACE

von jonn68 » 30. Okt 2018, 09:48

Tut mir leid, mit solchen Grafiken kann man nichts anfangen:
- keine Angaben über das Streckenprofil
- welcher Softwarestand
- Reifengröße
- Wetter und Akkutemperaturen

So ein Test ist nur aussagefähig, wenn man das auf einem Rundkurs fährt oder auf einer Strecke, die vom Streckenprofil wie ein Rundkurs ist, damit man vergleichbare Werte bekommt.
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2164
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Hein_Mück » 30. Okt 2018, 17:11

jonn68 hat geschrieben:Tut mir leid, mit solchen Grafiken kann man nichts anfangen:
- keine Angaben über das Streckenprofil
- welcher Softwarestand
- Reifengröße
- Wetter und Akkutemperaturen
So ein Test ist nur aussagefähig, wenn man das auf einem Rundkurs fährt oder auf einer Strecke, die vom Streckenprofil wie ein Rundkurs ist, damit man vergleichbare Werte bekommt.

Die Grafiken stammen scheinbar aus diesem Video:

https://www.youtube.com/watch?v=WT5VmC-Ze3w

Ich habe aber den Eindruck, dass die Werte einfach von den jeweiligen Instrumenten der Fahrzeuge abgelesen wurden. Letztendlich bleibt es aber dabei, dass der i-Pace nicht das Optimum diesbezüglich darstellt.

Bye Thomas
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.12.11.2

1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 7. Apr 2016, 08:40
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jaguar I-PACE

von J_W » 30. Okt 2018, 21:28

German Car of the year 2019
https://youtu.be/escVUbMBWpM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 93
Registriert: 28. Apr 2018, 15:11
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von krouebi » 31. Okt 2018, 00:08

Hi,

aus diesem Anlaß:

OS Electric Drive hat geschrieben:Model X mit 17,5kWh?

soeben ein kleines Praxisversuch gemacht: 51 km auf fast topfebene Strecke in 1:07 h zurückgelegt.

Tempomat auf 53 km/h, auf die Strecke vier Stopplichter und einige Kreisverkehre, nachdem SANFT (unter 25 kW) beschleunigt wurde. Gebremst, nie (nur von Kriechgeschwindigkeit auf 0 bei den Ampeln).

Außentemperatur 9-10 Grad, Innentemperatur 22 Grad, 20" WR mit Rollindex "C", normaler Reifendruck, 2 Personen an Bord.

Am Ende der Testfahrt stand bei uns 186 Wh/km - 175 Wh/km bei 110 km/h ist ein totales Märchen :roll: .
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Jaguar I-PACE

von tescroft » 6. Nov 2018, 07:05

Hier mal wieder genormte Werte aus dem Prüflabor. In den USA wurde das EPA Rating veröffentlicht.

Bild

Der I-Pace kommt auf 376 km (234 Meilen) Reichweite, trotz viel grösserem Akku 7 km weniger als ein Model X 75D (383 km).

EPA ist bekanntlich realistischer als NEFZ.
Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015 / Model Y bestellt / We will work harder
Audi-Ingenieur: "Ohne Bescheissen werden wir es nicht schaffen." - Der Fall Audi | Die Geheimakte VW | Who killed the electric car?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1099
Registriert: 4. Sep 2016, 08:21
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Jaguar I-PACE

von Helmut1 » 6. Nov 2018, 07:33

tescroft hat geschrieben:Hier mal wieder genormte Werte aus dem Prüflabor. In den USA wurde das EPA Rating veröffentlicht.

Der I-Pace kommt auf 376 km (234 Meilen) Reichweite, trotz viel grösserem Akku 7 km weniger als ein Model X 75D (383 km).

EPA ist bekanntlich realistischer als NEFZ.

So! Jetzt ist es im wahrsten Sinne des Wortes amtlich: Der Jaguarantrieb hat einen miserablen Wirkungsgrad.
Bemerkenswert ist auch, dass selbst der City-Verbrauch deutlich über dem des größeren und schwereren Tesla MX liegt.
Ich bin gespannt wie lange es dauert, bis Jaguar eine verbesserte Leistungselektronik und/oder neue Motoren bringt. Und wie die dann abschneiden.

Hoffentlich ist nun auch endgültig Schluss damit, dass der Eckhard für seine ganz offensichtlich völlig richtigen I-Pace Testergebnisse angegriffen wird.
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Ollinord » 6. Nov 2018, 07:41

Die Verbrauchswerte stehen da doch: 44 kWh auf 100 Meilen. 75D 36 kWh und 100D 39 kWh.
Smart ED Cabrio, MS 90D free SUC, B250e alle weiß
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2017
Registriert: 5. Dez 2015, 08:17
Wohnort: Schleswig-Holstein
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Nobody4711 » 6. Nov 2018, 09:12

Morgens,

ja, Jaguar hat "geschummelt" bei der angabe der Reichweite, so wie Tesla auch.

Ja, Jaguar sieht aus wie alle anderen Autos auch, mit vielen Knöpfen und unaufgeräumt, so ist zumindest mein persönlicher eindruck, trotzdem wird es viele geben die es lieben werden, nicht jeder ist so Technik affin das er alles per großem Touchpad gerne steuern möchte, und Tesla hat es auch nicht konsequent umgesetzt, wieso kann ich Spiegel und Fenster nicht per Touch Bedienen, oder wieso muss ich den Innenspiegel immer noch von Hand einstellen.

Was ich viel Intressanter finde, und das ist mit ein Punkt wieso es für mich aktuell an Tesla kein vorbei gibt, was gibt Jaguar an Garantien auf Accu und Antriebseinheit, die Frage wurde zumindest von dem Hern von Jaguar mir gegenüber nicht beantwortet, sondern man wendete sich lieber Euphoristen zu.
Gestern bei Audi bekam ich die Aussage auf die Battterie 3 Monate und auf alles andere die Gesetzliche gewährleistung. Für den Audi etron gibt es laut aussage auch noch keine erweitere Garantieverlängerung.

Was bringt es mir wen ich Theoretisch 300 KM schaffen könnte, aber nach 2 Jahren der Accu so weit runter ist oder Defekt das ich "edelschrott" inm Hof stehen habe.

Ja Tesla gibt keine Zahl wann Sie den Accu Tauschen, aber wenn es Probleme gibt, Tauschen/Reparieren Sie Ihn scheinbar, und was ich bis jetzt gelesen ohne riesigen Hickhack.

Wer kann heute Sagen wie Langlebig der Jaguar sein wird als erstes eAuto mit neuen Komponenten.
 
Beiträge: 725
Registriert: 20. Aug 2018, 07:37
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Leto » 6. Nov 2018, 09:18

Helmut1 hat geschrieben:
tescroft hat geschrieben:Hier mal wieder genormte Werte aus dem Prüflabor. In den USA wurde das EPA Rating veröffentlicht.

Der I-Pace kommt auf 376 km (234 Meilen) Reichweite, trotz viel grösserem Akku 7 km weniger als ein Model X 75D (383 km).

EPA ist bekanntlich realistischer als NEFZ.

So! Jetzt ist es im wahrsten Sinne des Wortes amtlich: Der Jaguarantrieb hat einen miserablen Wirkungsgrad.
Bemerkenswert ist auch, dass selbst der City-Verbrauch deutlich über dem des größeren und schwereren Tesla MX liegt.
Ich bin gespannt wie lange es dauert, bis Jaguar eine verbesserte Leistungselektronik und/oder neue Motoren bringt. Und wie die dann abschneiden.

Hoffentlich ist nun auch endgültig Schluss damit, dass der Eckhard für seine ganz offensichtlich völlig richtigen I-Pace Testergebnisse angegriffen wird.


Insofern dieser Test inkl. Luftwiderstand stattfindet beweißt das nur was alle wissen und sehen können. Der iPace hat mehr Luftwiderstand. Mit Antriebseffizienz hat das nichts zu tun. EPA hat höhere Durchschnittsgeschwindigkeit, Deine Schlussfolgerung ist also vollkommen falsch.

Der iPace hat bewusst mehr Luftwiderstand denn die Zielkunden werden wie ich (Achtung Geschmackssache) das MX unerträglich hässlich und verproportioniert, den iPace aber hübsch finden. Zudem ist die Reichweite vollkommen ausreichend für die tägliche Pendelstrecke, auch im Winter und mit Zusatzfahrten. Löst Euch doch mal von der Langstrecken-Manie.

Chip hat geschrieben:Der große Unterschied: Die EPA-Angabe wird aus Werten ermittelt, die aus praxisnahen Laborbedingungen entstanden sind. Hier wird sowohl ein Szenario "Stadt", als "Autobahn" gefahren sowie unter Warmwetter mit Klimaanlage und bei Kaltwetter mit Heizung. Maximal 129 Km/h in der Spitze. Er gilt als der genauere Prüf-Zyklus und die Reichweite als realistischer.
Die Werte unter NEFZ werden ebenfalls im Labor ermittelt. Bei diesem Test wird viermal in der Stadt mit maximal 50 Km/h gefahren sowie ein Überlandzyklus mit maximal 120 Km/h durchgeführt. Allerdings bleiben Heizung und Klimaanlage dabei unberücksichtigt. Die durchschnittliche Geschwindigkeit liegt nur bei 34 Km/h - zu unrealistisch, kritisieren Experten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Helmut1 » 6. Nov 2018, 09:33

Leto hat geschrieben:Insofern dieser Test inkl. Luftwiderstand stattfindet beweißt das nur was alle wissen und sehen können. Der iPace hat mehr Luftwiderstand. Mit Antriebseffizienz hat das nichts zu tun.

In dem grünlichen Bereich ist doch eindeutig MPGe im Stadtverkehr beim I-Pace 80 zu bei MX 86,90,91. Also selbst da rund 10% höherer Verbrauch. Und beim Highway sieht es völlig gruselig zuungunsten Jaguars aus.

Die könntest aber gern mal das Produkt von cw-Wert und Stirnfläche der Fahrzeuge angeben. Habe diese nicht zur Hand. Gehe aber davon aus das die Luftwiderstände grob gleich sind. (MX mehr Stirnfläche aber weniger cw)
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste
cron