Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar I-PACE

von Helmut1 » 4. Okt 2018, 14:06

J_W hat geschrieben:hier sind noch die Ergebnisse für andere Geschwindigkeiten
https://youtu.be/GAbg5BYEWF4?t=113
130km/h ist der Idealspeed

Das Video mit Björns Tabellen ist sehr wertvoll in Sachen Information auch weit jenseits von Jaguar.
Man kann daraus als Fazit ziehen, dass bei vernünftigen Ladenetz und einigermaßen gutem E-Auto man ruhig auch auf deutscher Autobahn etwas flotter fahren darf ohne dass man auf Langstrecke deutlich später ankommt.
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Chipwoman » 4. Okt 2018, 14:08

Helmut1 hat geschrieben:
Chipwoman hat geschrieben:Die Infos hatte ich schon rechergiert. viewtopic.php?f=10&t=14075&p=564749#p564749

Danke!
Aber du schreibst dort: 235/65 R18 vs. 255/40 R22
Im Jaguar Konfigurator finde ich nur entweder 20 oder 22 Zoll Felgen.
Ist aber auch egal.

Für Tesla Model X habe ich (PDF Benutzerhandbuch Seite 218) das gefunden:
20"-Continental-Reifen – vorne 265/45R20 108 / V
20"-Continental/Reifen – hinten 275/45R20 110 / V
20"-Michelin/Reifen – vorne 255/45R20 105 / Y
20"-Michelin-Reifen – hinten 275/45R20 110 / Y
22"-Goodyear- oder Pirelli-Reifen –
vorne
265/35R22 102 / W
22"-Goodyear- oder Pirelli-Reifen –
hinten 285/35R22 106 / W


Beim Jaguar sind also gegenüber einen MX nicht Räder die einen höheren Fahrwiderstand erwarten lassen verbaut.
Ich denke man kann sagen beide Hersteller haben Räder zum Fahrzeuggewicht angemessen eher auf Haftung als auf Effizienz ausgewählt.
Die 18 Zoll Felgen sind eigentlich überall auf der Jag Homepage zu finden. https://www.jaguar.de/jaguar-modelle/i- ... index.html

Zu den Reifengrößen musste ich etwas rechergieren. Etwas vorher im Thread gab es auch noch ein paar Infos mehr inkl. 417/421km Reichweitenbilder vom First Edition Testfahrzeug beim Jag Händler. Der stand auf 255/40 R22 Conti Sport Contact 6 Reifen, die ich auch schon bei Tesla Performance Tests gesehen habe. Die Conti Reifen (EffizienzLabel E) sind gut zum Schnellfahren in Kurven, aber schlecht für die Reichweite.

Wieso gibt es eigentlich den Reichweitenrechner nicht für den MX? https://www.tesla.com/de_DE/models

Tesla begrenzt die einstellbare Geschwindigkeit bei 120km/h. Bei 120km/h, 21 Zoll, AC und bei 20 Grad sinkt selbst beim MS P100D die Reichweite auf 411km.
 
Beiträge: 331
Registriert: 27. Mär 2018, 11:19
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von FFF » 4. Okt 2018, 14:17

Helmut1 hat geschrieben:man ruhig auch auf deutscher Autobahn etwas flotter fahren darf ohne dass man auf Langstrecke deutlich später ankommt.
"schneller fahren" um "später anzukommen"? :mrgreen:
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 79500km, @2020.16.2.1, 215 Wh/km
 
Beiträge: 2264
Registriert: 7. Mär 2018, 16:13
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Helmut1 » 4. Okt 2018, 14:29

FFF hat geschrieben: "schneller fahren" um "später anzukommen"? :mrgreen:

Ich hoffe es setzt sich ein genormter Wert "Höchstgeschwindigkeit" durch der wie von Björn berechnet auf unendlicher Strecke die Ladezeiten einbezieht. Damit kann man als Verbraucher leichter verschiedene E-Autos vergleichen.
Eine kleine Angabe wie z.B. (90/140) (Bedeutung 90km/h Durchschnittsgeschwindigkeit bei 140km/h konstanter Fahrgeschwindigkeit) die da bei den verschiedenen üblichen technischen Daten steht würde eine enorme Aussagekraft besitzen.
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Chipwoman » 4. Okt 2018, 14:48

Helmut1 hat geschrieben:
J_W hat geschrieben:hier sind noch die Ergebnisse für andere Geschwindigkeiten
https://youtu.be/GAbg5BYEWF4?t=113
130km/h ist der Idealspeed

Das Video mit Björns Tabellen ist sehr wertvoll in Sachen Information auch weit jenseits von Jaguar.
Man kann daraus als Fazit ziehen, dass bei vernünftigen Ladenetz und einigermaßen gutem E-Auto man ruhig auch auf deutscher Autobahn etwas flotter fahren darf ohne dass man auf Langstrecke deutlich später ankommt.
Ich finde Björn Tests immer relativ fair. Beim letzten Test hat er aber den I-Pace etwas benachteiligt, da bei seinen Lade/Reichweitenvergleiche erst bei 10% SOC beginnen. Der I-Pace lädt aber unter 10% schon sehr schnell, was im Alltag ein echter Vorteil ist, da man den I-Pace, wie einen Verbrenner fast leerfahren kann, ohne beim Laden dann erst einmal mit Schnarchladung bestraft zu werden. Anbei ein Screenshot von Björn, wo der I-Pace mit 5 % SOC schon mit über 77kw lädt.
Dateianhänge
I-Pace Charging at 5% SOC.jpg
 
Beiträge: 331
Registriert: 27. Mär 2018, 11:19
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von J_W » 4. Okt 2018, 15:13

FFF hat geschrieben:
Helmut1 hat geschrieben:man ruhig auch auf deutscher Autobahn etwas flotter fahren darf ohne dass man auf Langstrecke deutlich später ankommt.
"schneller fahren" um "später anzukommen"? :mrgreen:


um dann mit geiler Ladekurve wieder früher zu starten :lol:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 93
Registriert: 28. Apr 2018, 15:11
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von Chipwoman » 4. Okt 2018, 15:43

J_W hat geschrieben:
FFF hat geschrieben:
Helmut1 hat geschrieben:man ruhig auch auf deutscher Autobahn etwas flotter fahren darf ohne dass man auf Langstrecke deutlich später ankommt.
"schneller fahren" um "später anzukommen"? :mrgreen:


um dann mit geiler Ladekurve wieder früher zu starten :lol:
@J-W: Ich bin ja schon etwas neidisch auf dein neues Jaguar E-Spielzeug. :)
Trotzdem wünsche ich dir, das Jaguar als verfrühtes Weihnachtsgeschenk die Stromstärkenbegrenzung mindestens auf 250A anhebt. ;)
 
Beiträge: 331
Registriert: 27. Mär 2018, 11:19
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von J_W » 4. Okt 2018, 16:33

Ich vermute auch es gibt noch keine aktuelle Software.
Björn hat heute noch auf Facebook geschrieben, dass er nichts zum Softwarestand sagen kann- weil
im BC nicht nachgeschaut - und wie man sieht, immer noch das 200A Limit greift. Mein Vorführer konnte letztes WE
gar nicht am HPC Brohltal laden (ist bis 80kw hochgelaufen, dann Abbruch).
Mein Händler sagt, das Fahrzeug hat noch kein Update bekommen.
Dann steht meiner seit einer Woche im Nirvana
und wird nicht ausgeliefert. Also abwarten .....
Die Probefahrt letztes WE ging mit 4(+1) Personen mit Gepäck 686km zur Mosel(Ahlen-Reil) und zurück.
Sonntags von Reil bis Koblenz bei schönstem Wetter erst am Ufer entlang und dann erst auf die Bahn.
Mit all den Späßen die man so macht mit einem Vorführer, hat der BC dann am Ende 25,7 kWh/100 bei angezeigt.

Gruß Jörg
Benutzeravatar
 
Beiträge: 93
Registriert: 28. Apr 2018, 15:11
Land: Deutschland

Re: Jaguar I-PACE

von ChrEgger » 4. Okt 2018, 16:53

Weiss man schon wie der Rollout der Softwareupdates stattfinden wird? OTA oder muss man zum Händler?
Model X 100D 09/2018
Red Multi-Coat, Premium Upgrade, AP 3.0 Retrofit, Full Self Driving


Hier klicken um 1500 km kostenloses Supercharging zu erhalten
Benutzeravatar
 
Beiträge: 819
Registriert: 13. Jul 2018, 18:10
Wohnort: Zug, Schweiz
Land: Schweiz

Re: Jaguar I-PACE

von J_W » 4. Okt 2018, 18:06

OTA kann das Auto, nur sind die Fahrzeuge offline, da keine SIM eingesetzt ist.
Wird wohl erst bei Fahrzeugübergabe aktiviert.

@chipwoman
das man das Fahrzeug bis 5% leer fahren kann ist glaube ich kein großer Vorteil.
Ich würde mir ja doch einen Rest lassen um zum nächsten CCS zu kommen, wenn der HPC mal
defekt ist. Aktuell würde ich ja nicht nach Fahrzeug-Reichweite fahren, sondern eher nach den 100+ Ladern schauen
die im Bereich 200-300km auf der Strecke liegen. Und ob ich da dann 40 oder 50 oder 60 kWh nachlade ist doch wurscht
Und wenn es da nicht geht muss ich auf die 50er CCS ausweichen. Dort ne halbe Stunde länger stehen zu müssen ist dann
doch schlimmer als irgendwelche 5kwh höheren Verbrauch im Vergleich zu einem anderen Auto.
Und mit der Maingau Karte am 100+ Lader ist das finanziell im Bereich 30ct Mehrverbrauch auf 200km

Jörg
Benutzeravatar
 
Beiträge: 93
Registriert: 28. Apr 2018, 15:11
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste