Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar i-PACE

von OS-Electric-Drive » 27. Aug 2018, 08:26

Juice Guzzler
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Jaguar i-PACE

von Kay-Pi » 27. Aug 2018, 11:57

OS Electric Drive hat geschrieben:Juice Guzzler

Das triff 's hervorragend!
Ein Strom-Schluckspecht, für jene, die das auf Deutsch ausdrücken wollen.
i3 94Ah seit Mai 18; ZOE Intens, Juni 2014-18
Model ≡ reserviert
 
Beiträge: 13
Registriert: 16. Jun 2014, 17:30
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von markusX » 27. Aug 2018, 15:28

ja, ich weiß ... jetzt werden wieder einige meckern: Mein MS 90D Verbrauch (ohne Klima) gestern Überlingen-Leonberg. Mit 65% losgefahren und 30% angekommen. Tag davor waren es 182 W/km mit Klima auf Stufe 6 und 25 Grad. Frau war es kalt.
Dateianhänge
Verbrauch -Ü-S 2018-08-26.jpg
Verbrauch Überlingen-Leonberg
Apnea Driving - MS90D 9.2016
 
Beiträge: 591
Registriert: 23. Jan 2015, 14:32
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Yellow » 27. Aug 2018, 15:30

Meckern nicht, aber so lange kein i-Pace die ganze Zeit hinter Dir her gefahren ist, ist der Wert uninteressant ;-)
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10110
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Jaguar i-PACE

von harlem24 » 27. Aug 2018, 15:39

Außerdem kann man ein windschnittiges Model S nicht wirklich mit dem Klops i-Pace vergleichen...;)
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1913
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von just_cruise » 27. Aug 2018, 21:22

Kay-Pi hat geschrieben:...Anzeige von 402 km bei 100% SOC. Nach 4 km Fahrt wurden nur noch 360 km angezeigt. Am Ende war ich nach 175 km Fahrt bei 50% SOC und hatte ebenfalls 175 km Restreichweite. Überwiegend Landstraße und auf der AB um Stuttgart nie über 125 km/h. Somit sehr gemäßigt bewegt und doch im Bereich von 25 kWh/100 km.

Wahnsinn, da kann ich kaum glauben, dass man einen so hohen Verbrauch mit anderer Software nennenswert reduzieren kann.

Bei der beschriebenen Fahrweise habe ich mit meinem 75er (kein D, 19-Zöller) bei den derzeitigen Temperaturen etwa 10% bis 15% mehr Reichweite, d.h. halbe Akkuladung ca. 200 km - jedenfalls wenn ich A/C und Heizung / Lüftung ausgeschaltet lasse.

Und das bei einem Neuwagenpreis von ca. 74 k€ (BAFA-Förderung von Tesla schon reingerechnet), nur Komfortpaket und Schiebedach als Sonderausstatung. Irgendwie ein gutes Gefühl, alles richtig gemacht zu haben (für mich persönlich jedenfalls) ....;)

SUV und hochwertige Verarbeitung des i-Pace hin oder her: mit dem Wagen wird Jaguar bei den aufgerufenen Preisen - ohne nennenswerte Rabatte - keine ernste Konkurrenz für Tesla sein und auf dem Markt wohl vorläufig ein Nischendasein führen (was natürlich auch an der - imho auch mind. in den nächsten 2 Jahren schlechteren - DC-Ladeinfrastruktur liegt).

Irgendwie schade, von Jaguar hätte ich erwartet, dass sie Tesla Paroli bieten können. Na ja, kommt vielleicht irgendwann noch. Im Moment ist mein Fazit allerdings: als Tiger losgesprungen - als Bettvorleger gelandet.
Mein Tesla: S 75, seit Dez. 2017
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1092
Registriert: 27. Apr 2014, 22:00
Wohnort: Region Rhein-Neckar
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von FFF » 27. Aug 2018, 21:25

just_cruise hat geschrieben: als Tiger losgesprungen - als Bettvorleger gelandet.
YMMD, Danke ;)
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 79500km, @2020.16.2.1, 215 Wh/km
 
Beiträge: 2262
Registriert: 7. Mär 2018, 16:13
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von pollux » 27. Aug 2018, 21:48

Ich denke der Verbrauch des iPace spielt kaum eine Rolle. Wer sich so ein MadMaxDesignAuto kauft geht sicher garnicht davon aus, dass es überhaupt Autobahnen gibt. Das Ding will in der Stadt gezeigt werden. Damit die Leute auch Zeit haben es zu bewundern.
Es gibt halt Leute die so gestrickt sind. Eine zeitlos schöne schnittige Limousine wie den Tesla wollen die nicht. Das muss man einfach so akzeptieren. Der iPace wird seine Käufer finden.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3072
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von OS-Electric-Drive » 27. Aug 2018, 21:51

just_cruise hat geschrieben:
Kay-Pi hat geschrieben:...Anzeige von 402 km bei 100% SOC. Nach 4 km Fahrt wurden nur noch 360 km angezeigt. Am Ende war ich nach 175 km Fahrt bei 50% SOC und hatte ebenfalls 175 km Restreichweite. Überwiegend Landstraße und auf der AB um Stuttgart nie über 125 km/h. Somit sehr gemäßigt bewegt und doch im Bereich von 25 kWh/100 km.

Wahnsinn, da kann ich kaum glauben, dass man einen so hohen Verbrauch mit anderer Software nennenswert reduzieren kann.

Bei der beschriebenen Fahrweise habe ich mit meinem 75er (kein D, 19-Zöller) bei den derzeitigen Temperaturen etwa 10% bis 15% mehr Reichweite, d.h. halbe Akkuladung ca. 200 km - jedenfalls wenn ich A/C und Heizung / Lüftung ausgeschaltet lasse.

Und das bei einem Neuwagenpreis von ca. 74 k€ (BAFA-Förderung von Tesla schon reingerechnet), nur Komfortpaket und Schiebedach als Sonderausstatung. Irgendwie ein gutes Gefühl, alles richtig gemacht zu haben (für mich persönlich jedenfalls) ....;)

SUV und hochwertige Verarbeitung des i-Pace hin oder her: mit dem Wagen wird Jaguar bei den aufgerufenen Preisen - ohne nennenswerte Rabatte - keine ernste Konkurrenz für Tesla sein und auf dem Markt wohl vorläufig ein Nischendasein führen (was natürlich auch an der - imho auch mind. in den nächsten 2 Jahren schlechteren - DC-Ladeinfrastruktur liegt).

Irgendwie schade, von Jaguar hätte ich erwartet, dass sie Tesla Paroli bieten können. Na ja, kommt vielleicht irgendwann noch. Im Moment ist mein Fazit allerdings: als Tiger losgesprungen - als Bettvorleger gelandet.


175km mit 50% macht 350km, so schlecht ist das doch nicht
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Jaguar i-PACE

von Hendrik » 27. Aug 2018, 22:22

just_cruise hat geschrieben:SUV und hochwertige Verarbeitung des i-Pace hin oder her: mit dem Wagen wird Jaguar bei den aufgerufenen Preisen - ohne nennenswerte Rabatte - keine ernste Konkurrenz für Tesla sein und auf dem Markt wohl vorläufig ein Nischendasein führen (was natürlich auch an der - imho auch mind. in den nächsten 2 Jahren schlechteren - DC-Ladeinfrastruktur liegt).

Irgendwie schade, von Jaguar hätte ich erwartet, dass sie Tesla Paroli bieten können. Na ja, kommt vielleicht irgendwann noch. Im Moment ist mein Fazit allerdings: als Tiger losgesprungen - als Bettvorleger gelandet.


Im Juli hatte der I-PACE in Deutschland bereits mehr Zulassungen als jeweils Model S und Model X. Selbst wenn das bei Jaguar alles nur Vorführer wären, zeigt es, dass Jaguar gar nicht so viel verkaufen muss um Tesla zu überholen.
Viele Testergebnisse sind auch sehr positiv für Jaguar. Könnte mir daher schon vorstellen, dass Jaguar in Europa ein ernsthafter Konkurrent für Tesla wird.

Verbrauch im Vergleich zum Model X würde ich noch etwas abwarten, bis es mehr saubere Vergleichstests gibt. Selbst wenn der etwas höher sein sollte, wäre das noch kein Blocker für den Erfolg.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2050
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Neticle [Bot] und 5 Gäste