Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar i-PACE

von J_W » 27. Jul 2018, 09:41

Nicht nur in GB
Bild
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-5/23250/

Ich finde es für die Garage auch so gut,
Ich mache mir auch weniger Sorgen um die Klappe, Stecker und Buchse kann man bestimmt auch gut abtreten (wie auch Spiegel immer wieder gerne genommene Opfer sind).
Klappen auf beiden Seiten wäre sicherlich die beste Lösung, das ist schon gut geplant beim e-tron.


Gruß Joerg
Benutzeravatar
 
Beiträge: 93
Registriert: 28. Apr 2018, 15:11
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Zoegling » 27. Jul 2018, 10:21

Wo ist eigentlich beim Sharan die Buchse? :?
Zoe Intens R240 EZ 7/16 taupe, Zoe Intens R90 EZ1/17 rot metallic, Model 3 LR RWD EZ 5/19 midnight silver
PV-Anlage 27 kWp
https://ts.la/christian65933
 
Beiträge: 200
Registriert: 18. Jun 2017, 12:15
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Jaguar i-PACE

von shunty » 27. Jul 2018, 14:21

Beim durchlesen der letzten Postings finde ich eine Sache immer etwas eigenwillig:
die Tatsache, dass sich viele hier an der angeblichen Nicht-Lieferbarkeit des Fahrzeuges stören.

Jaguar hat ca. 25.000 Fahrzeuge für das 1. Jahr als Gesamtproduktion kalkuliert. Ich finde das völlig in Ordnung.
Dass die schon nach wenigen Wochen ausverkauft sind, spricht für das Auto, und nicht dagegen. Auf mein MS mußte ich damals (2015) 5 Monate warten!

Und vom "Elektroautospezialisten aus Kalifornien" bekomme ich auf der Webseite jetzt die Meldung beim Versuch ein Modell 3 zu kaufen, dass die Auslieferung mutmaßlich Ende 2019 erfolgen wird! DAS ist mal lächerlich, und zwar richtig. (ist hier zwar OT, passt aber hierhin).

Eines ist zumindest mal sicher: der für mich zuständige Händler sichert mir die Lieferung eines IPACE deutlich eher schriftlich zu (6/2019), als Tesla ein Model3 Performance AWD (imMoment sichern die GAR NIX zu, schon gar nicht schriftlich). Von einem Konzern, dessen Marktkapitalisierung deutlich geringer ist, als die von Tesla, ist das doch mal was. Und von einer Marke, die sich wie Jaguar bisher eher als Premium-und nicht als Massenhersteller versteht, sowieso. Die vergleichen sich gedanklich eher mit Maserati und Ferrari, als mit VW und Toyota (Auch wenn das vielleicht ein bisschen sehr "snobby" ist).

Auf die geplanten , oben angekündigten Reichweiten/Lade-Tests bin ich sehr gespannt. Top, daß Ihr Euch so viel Arbeit machen wollt!
Die warte ich jetzt erst einmal ab.

Sobald der Jag mit 100 kW (oder später vielleicht etwas mehr) bis ca. 80% SoC laden kann und sobald er einen 11 kW (der ist sicher, evtl. später ja auch 22 kW) AC-Lader an Bord hat, steht er im Vergleich zu einem MS oder meinethalben MX, oder auch M3Perf -Vergleichen würde ich das Fahrzeug weniger anhand einiger Millimeter mehr Innenraum oder Bauform, sondern in 1. Linie hinsichtlich seines Preises mit vergleichbaren Fahrzeugen !- schon ganz anders da:
Mehrverbrauch hin oder her: wer mit Photovoltaik-Unterstützung viel zu Hause lädt, und auf der anderen Seite +/- 100k€ für ein Auto ausgeben kann, dem ist das dann whs. ziemlich das Sch***egal.
Und für die Langstrecke stellte er sich dann halt noch ein MS 100D in die Garage, dass er nur einmal im Jahr rausholt, wenn er wirklich mal so arm dran ist, von Hamburg nach München mit dem Auto in kürzester Ladezeit fahren zu müssen.
So geht Elektromobilität in dem Preissegment :mrgreen:
 
Beiträge: 929
Registriert: 7. Mär 2014, 18:19
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Karthago » 27. Jul 2018, 15:29

OS Electric Drive hat geschrieben:Hauptsache Tesla hat es nicht im Griff.. Bei allen anderen ist es völlig normal

Im SeC quatschen die auch oft Sachen die so nicht sind, mit dem Unterschied das man im Tesla ahnungslos reinsitzen kann und ohne Vorplanung quer durch Europa gondeln kann. Welches Auto kann bitte DC mit 120kW, AC mit 11, 16 und 22kW und Chademo mit 46kW? Wer bitte liefert sonst ein so schlüsselfertiges Gesamtkonzept?

Das meinte wohl der User Andi...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Registriert: 20. Jun 2018, 13:27
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Eckhard » 28. Jul 2018, 15:31

Ich muss dir zustimmen Shunty. Ich sehe auch keine extrem großen Lieferschwierigkeiten.
Bei meinem Jaguarhändler hieß es Ende 2018 oder Anfang 2019 kann ich einen I-Pace bekommen wenn ich ihn jetzt bestelle. 5 - 7 Monate finde ich völlig normal und die 25.000 produzierten I-Pace sind für das Marktsegment nach der ersten Anfangsnachfrage durchaus akzeptabel.
Es ist eben ein mittelgroßes SUV/Crossover für 80.000 Euro. Da gibt es keine so große Zielgruppe wie bei einem Model 3 zum halben Preis aber gleicher Größe (bis auf die Höhe) und ähnlicher oder gleicher Reichweite.
Viele Grüße

Dirk vom E-Auto-Vlog
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium Ledersitze, SW 2020.16.2.1 BJ 06/17
Smart ED 451 22kW Lader BJ 04/16 seit 01/20 -
BMW i3 94Ah 04/17-04/19
 
Beiträge: 699
Registriert: 29. Jan 2017, 10:42
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von nevadabeige » 28. Jul 2018, 20:40

shunty hat geschrieben:...Jaguar hat ca. 25.000 Fahrzeuge für das 1. Jahr als Gesamtproduktion kalkuliert...

Dies ist ein interessanter Punkt. Bei meiner Suche nach offiziellen Zahlen, an denen sich Jaguar auch messen lassen kann, habe ich leider nichts Verbindliches gefunden. Und nein, Zahlen, die bei Veranstaltungen "im Vertrauen" geäußert worden sein sollen, halte ich nicht für belastbar.
Wo kommen denn jetzt die 25k her, und wo kann man diese Zahl überprüfen (Quartalsberichte?)?
Model 3, reserviert am 31.03.2016 in Düsseldorf, VW e-up: Bestellung März 2020, LT Q1/2021
Elektromobilität: für Fahrspaß, Komfort und Individualverkehr, gegen Verbots- und Ökowahn
Benutzeravatar
 
Beiträge: 550
Registriert: 9. Mai 2015, 11:51
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Cupra » 28. Jul 2018, 20:42

5 bis 7 Monate Lieferzeit ist auch bei Tesla nicht ungewöhnlich . Das MX meiner Frau hat knapp über 6 Monate gedauert.
Aber hier ist eh Tesla die heilige Kuh und alles andere automatisch nix. Gewöhnt man sich daran :)
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V10.2 2020.4.1- AP2.5 FSD
Model X75D "Sonic" :) Firmware V10.2 2020.12.2- AP2.5 FSD

Tage seit dem letzten durch Fehler erzwungenem Reset: 0
Historie: 33/3/6/10/6/4/6/5
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4666
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Schweiz
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar i-PACE

von Karthago » 28. Jul 2018, 21:17

Über Lieferzeiten sollte man bitte erst quatschen, wer unterschrieben hat und geliefert bekommen hat! Vorher bitte Ruhe bewahren. Ein Kumpel hatte seinerzeit auf den neuen Golf 5 GTi mit paar Extras 19 Monate gewartet.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Registriert: 20. Jun 2018, 13:27
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von gitterkind » 28. Jul 2018, 23:11

Ja ist klar 19 Monate omg

Ich habe auf meinen Wartburg 17 Jahre gewartet

19 Monate auf nen GTI iss klar
 
Beiträge: 233
Registriert: 11. Dez 2017, 14:07
Wohnort: Weimar
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Helmut1 » 29. Jul 2018, 07:08

Großer Reichweitenvergleichstest mit 10 gängigen E-Autos:

http://autobest.org/first-european-inde ... s-release/

Der i-Pace erreicht nur 65,3% der versprochenen WLTP-Reichweite. Mit Abstand am weitesten weg von allen getesteten Fahrzeugen. :!:
Der Verbrauch vom i-Pace im Test war mit 27,5 kWh/100km höher als bei einem Tesla MX100D mit 23,4 kWh/100km. :!:
Wieder mal Sieger in Sachen Effizienz: Der Hyundai Ionyq mit 12,2 kWh/100km.
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Neticle [Bot] und 6 Gäste