Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar i-PACE

von Sebastian B. » 9. Jun 2018, 13:34

Jaguar i-Pace Jagd auf Model X

Mit dem i-Pace hat Jaguar einen ernsten Gegner für das Model X von Tesla entworfen. Der Elektro-Geländewagen sieht erfrischend neu aus und bietet viel Platz - wenn nur nicht diese Frontscheibe wäre.

http://www.spiegel.de/auto/fahrberichte ... 11023.html

Um den Kunden den Umstieg leichter zu machen, bieten die Briten neben solchen Wallboxen für die Heimgarage auch eine Partnerschaft mit dem Netzwerkbetreiber Plugsurfing an. Der hat in Deutschland rund 11.000 Ladesäulen, die man als i-Pace-Kunde mit Abo jeweils die erste halbe Stunde kostenlos nutzen darf.


?

Was heißt also Abo?
Wir haben zuviele Experten. Was es wirklich braucht sind paar Leute mit Ahnung vom Thema.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 140
Registriert: 6. Jun 2018, 14:29
Wohnort: Tesla Fahrersitz
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von just_cruise » 9. Jun 2018, 14:39

aus dem SPON-Artikel:
Sind die Akkus leer, kann man am Schnelllader mit 100 kW in 40 Minuten bis zu 80 Prozent nachladen.

Geht schon rein rechnerisch nicht: um 72 kWh (= 80% des 90 kWh Akkus) in 40 Min. zu laden, müsste der 40 Min. lang mit durchschnittlich 108 kW laden. :geek:

Grundrechenarten sind offenbar selten die Stärke von Journalisten. Und Infos von irgendwoher (von der JLR-Pressestelle?) zu validieren, wohl oft auch nicht deren Ding.

Ist eigentlich schon was über die Ladekurve des i-Pace bekannt?
Mein Tesla: S 75, seit Dez. 2017
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1092
Registriert: 27. Apr 2014, 22:00
Wohnort: Region Rhein-Neckar
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von just_cruise » 9. Jun 2018, 15:01

Habe übrigens mal durch den Konfigurator geklickt. Vieles, was bei Tesla Serie ist, kostet extra, z.B. Sitzheizung vorn, DAB+, elektr. Heckklappe, automatisch einklappende Außenspiegel.
Ein Glasdach gibt es offenbar nicht.

Um den Kunden den Umstieg leichter zu machen, bieten die Briten neben solchen Wallboxen für die Heimgarage auch eine Partnerschaft mit dem Netzwerkbetreiber Plugsurfing an. Der hat in Deutschland rund 11.000 Ladesäulen, die man als i-Pace-Kunde mit Abo jeweils die erste halbe Stunde kostenlos nutzen darf.

Da frage ich mich, was mit 'jeweils' gemeint ist. Je Ladevorgang wohl kaum. Nach einer halben Stunde würde der Fahrer (sofern in der Nähe) kurz abstecken, dann weiter eine halbe Std. kostenlos laden.
Vielleicht pro Tag / Woche / Monat?
Mein Tesla: S 75, seit Dez. 2017
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1092
Registriert: 27. Apr 2014, 22:00
Wohnort: Region Rhein-Neckar
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Peter_67 » 9. Jun 2018, 15:26

just_cruise hat geschrieben:Habe übrigens mal durch den Konfigurator geklickt. Vieles, was bei Tesla Serie ist, kostet extra, z.B. Sitzheizung vorn, DAB+, elektr. Heckklappe, automatisch einklappende Außenspiegel.
Ein Glasdach gibt es offenbar nicht.
...


Ein "Panoramadach" gibt es beim i-Pace. Im Konfigurator unter Exterieur/Dach/Panoramadach. Kostenpunkt 1.280 €.
S85D | schwarz | seit April 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2350
Registriert: 8. Sep 2014, 20:23
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Naheris » 9. Jun 2018, 21:40

just_cruise hat geschrieben:Geht schon rein rechnerisch nicht: um 72 kWh (= 80% des 90 kWh Akkus) in 40 Min. zu laden, müsste der 40 Min. lang mit durchschnittlich 108 kW laden.

Die Rechnung stimmt aber nur dann nicht, wenn man von 90 kWh Netto ausgeht. Die hat der I-Pace aber nicht, sondern nur 83 kWh Netto. Davon sind 80% dann 66,4 kWh. An einer 100 kW Lader kann man in 40 Minuten dann etwa 66,67 kWh laden. Und schon funktioniert das ganze rechnerisch.

Allerdings muss dazu die volle Leistung bis 80% SoC anliegen. Auch Audi hat das auch so für seine Ladeleistung angekündigt (bis 81%), und andere Fahrzeuge können das auch schon. Somit besteht eine gute Chance, dass der I-Pace bis 80% SoC mit maximaler Ladeleistung lädt.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von just_cruise » 9. Jun 2018, 22:14

o.k., stimmt, @Naheris, den Unterschied Brutto- vs. Nettokapa. hatte ich ignoriert.
Aber: woher weißt Du das mit den nutzbaren 83 kWh so genau? Bist Du Insider? Hast Du (öffentliche) Quellen dafür?

Auch die Original-Ankündigung von JLR, dass Laden mit durchgehend 100 kW (bzw. durchschnittlich, was ist dann das Maximum?) von 0% bis 81% SoC ermöglicht wird, würde mich interessieren.

Oder beziehst Du dich einfach auf diesen Artikel
https://seekingalpha.com/article/414329 ... -advantage
bzw. dieses Bild https://static.seekingalpha.com/uploads ... origin.png ?

Beides ist offenbar nicht wirklich von JLR, sondern Spekulation, oder?

Falls es doch stimmt, wären die in dem Punkt (Ladekurve) tatsächlich weiter als Tesla (zwar auf Kosten der Energiedichte - der Akku scheint ja deutlich schwerer zu sein, aber immerhin).
Mein Tesla: S 75, seit Dez. 2017
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1092
Registriert: 27. Apr 2014, 22:00
Wohnort: Region Rhein-Neckar
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von J_W » 9. Jun 2018, 22:43

Doch warum lädt Jaguar nur mit 100 kW? Der Audi e-tron, der Ende des Jahres auf den Markt kommt, lässt sich doch mit 150 kW aufladen? „Weil wir zu dem Zeitpunkt, als wir den I-Pace entwickelt haben, Tesla als Maßstab hatten. Deshalb die 100 kW-Ladeleistung“, sagt Wolfgang Ziebart, technischer Direktor und Vater des I-Pace. „Eine höhere Ladeleistung hatten wir damals nicht auf dem Radar.“

Mehr Ladeleistung nicht ausgeschlossen

Der Jaguar I-Pace auf der Rennstrecke. Foto: Jaguar
Ziebart will nicht ausschließen, dass es mittelfristig auch beim I-Pace mehr Ladeleistung geben wird. Doch das sei derzeit kein Thema. Ginge es allein nach den Batteriezellen, sei dies kein Problem. Sie würden 170 kW vertragen, auch wenn man eine solche Leistung nicht ausreizen würde. Das Problem für keine höhere Ladeleistung liege am Verbindungsstecker zur Regeleinheit der Batterie. Er vertrage schlicht keine Ladeleistung von 150 kW.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 93
Registriert: 28. Apr 2018, 15:11
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Naheris » 9. Jun 2018, 23:16

Die dauerhafte Leistung ist keine Ankündigung sondern schlicht die Rechnung, welche Du oben aufgemacht hast. JLR hat nur die Ladezeit angekündigt, und zwar im Katalog. Von ihnen kommen die 80% in 40 Minuten an 100 kW*. Das dafür die Leistung erhalten bleiben muss ist einfach nur die rechnerische Schlussfolgerung.

Auch sollte man berücksichtigen, dass JLR anfänglich noch von 120 kW sprach und eine spätere Erhöhung der Ladeleistung nicht ausschließt. Quelle sind da einfach Gespräche mit Product Spezialisten und ein paar Interviews mit Ingenieuren, u.A. Herrn Ziebart. Aber anfangen werden sie wohl mit 100 kW.

Die echte Ladekurve wird jetzt mit den beginnenden Auslieferungen nicht mehr lange auf sich warten lassen.
__________________

Die Netto-Kapazität steht im technische Handbuch des I-Pace. Es sind allerdings 84,7 kWh. Das hatte ich wohl falsch in Erinnerung. Leider steht nichts zur Ladekurve im Handbuch.

Code: Alles auswählen
Specification   All variants
Storage type.   Lithium Ion.
Nominal Voltage.   388 V
Useable energy.   84.7 kWh


Der Link ist hier:
http://www.ownerinfo.jaguar.com/document/4K/2019/T19977/29937_en_GBR/proc/G2173459
__________________

Edit: (*) Das steht nicht mehr in den nun gültigen Broschüren. Ich habe hier noch eine liegen wo es stand.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Hendrik » 9. Jun 2018, 23:47

Naheris hat geschrieben:Die Netto-Kapazität steht im technische Handbuch des I-Pace. Es sind allerdings 84,7 kWh. Das hatte ich wohl falsch in Erinnerung. Leider steht nichts zur Ladekurve im Handbuch.


Damit wären das 40 Minuten und 39 Sekunden Ladezeit. Kann man auf 40 Minuten runden 8-)
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2042
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von tnt369 » 10. Jun 2018, 10:38

Und ganz nebenbei hat Jaguar auch noch das verlustfreie Laden erfunden, oder?
Eure ganze Rechnerei taugt nichts...
S90D schwarz (seit April 2016)
 
Beiträge: 174
Registriert: 5. Nov 2015, 22:55
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: galaxyclass und 6 Gäste