Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar i-PACE

von OS-Electric-Drive » 6. Jun 2018, 11:14

Dass das MX ein tolles Auto ist steht ja außer Frage, ich hätte mir ja keines Gekauft wenn ich es nicht schön finde, auch wenn mir das MS besser gefällt rein optisch von außen.

Dennoch finde ich den Jaguar ziemlich gelungen und der kommt definitiv auf die Liste als M3 Ersatz! Preislich dürften die nicht soweit auseinander liegen.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14670
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Jaguar i-PACE

von petzlux » 6. Jun 2018, 11:42

Seh ich das richtig das der iPace breiter als ein Model X ist ?


Spidy hat geschrieben:Objektiv verzerrt das ganze etwas denke ich.

Bild
Model S 70D 2017/03 2020/03
Model X Long Range 2020/03
Benutzeravatar
 
Beiträge: 166
Registriert: 23. Mai 2016, 13:55
Wohnort: Luxemburg
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Jaguar i-PACE

von Mathie » 6. Jun 2018, 12:21

petzlux hat geschrieben:Seh ich das richtig das der iPace breiter als ein Model X ist ?

Wie Spidy schon schrieb, verzerrt die Perspektive.

Der i-Pace ist wohl mit 1890 mm deutlich schmaler: https://de.wikipedia.org/wiki/Jaguar_I-Pace

Gruß Mathie

Edit: Da hat Wikipedia dem I-Pace glatt 11 cm Breite geklaut, sind 201 cm. Also in einer ähnlichen Liga.
Zuletzt geändert von Mathie am 6. Jun 2018, 18:32, insgesamt 1-mal geändert.
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9462
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar i-PACE

von Chipwoman » 6. Jun 2018, 12:26

nevadabeige hat geschrieben:Ich suche noch nach Zahlen, wieviele i-Pace gebaut werden können, finde aber weder bei JLR oder Magna eine konkrete Zahl.

gekürzt.


Zum i-Pace wurde hier eine Jahresproduktion 2019 von 13.000 Stück geschätzt
"IHS Automotive is projecting about 13,000 Jaguar I-Pace Electric SUVs in 2019"
Quelle: https://insideevs.com/jaguar-turns-magna-steyr-build-upcoming-i-pace-electric-suv/

Ich finde die Zahlen enttäuschend gering, allerdings gibt es auch Unbekannte bei den Zahlen.

Hat jemand offizielle Zahlen von Magna oder von JLR, wieviele Fahrzeuge tatsächlich für 2019 geplant sind?

Ich habe schon mehrmals gelesen, dass ursprünglich mit einer Jahresproduktion von 20.000 Stück geplant wurde.

Spiegel Online bestätigt dies auch und meldet den I-Pace in Deutschland für dieses Jahr schon ausverkauft.
http://www.spiegel.de/fotostrecke/jagua ... 97-17.html

Interessantes Detail im Artikel. Jaguar kopiert anscheinend die Charge for Free Idee von Tesla. Mit Plugsurfing sollen die I-Pace Fahrer die ersten 30 Minuten kostenlos laden können.
 
Beiträge: 331
Registriert: 27. Mär 2018, 11:19
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von J_W » 6. Jun 2018, 13:42

Leider soll das Plugsurfing Abo aber ca 35 Euro/Mon. kosten - lohnt sich also nur bedingt.
Gruss Jörg

Edit 38,50€
https://www.autogazette.de/jaguar/i-pac ... 86771.html
Benutzeravatar
 
Beiträge: 93
Registriert: 28. Apr 2018, 15:11
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE in 2017

von OS-Electric-Drive » 6. Jun 2018, 14:41

hiTCH-HiKER hat geschrieben:Der cW-Wert ist optimierungswürdig und der Kühlergrill wirkt rückständig, ansonsten optisch zum Teil besser als das Model 3, z.B. bei den Scheinwerfern und dem Innenraum!
Momentan mMn der heißeste Tesla-Konkurrent, nachdem der Mission-E ja eher in einer anderen Preisliga spielt und noch nichtmal als Prototyp vorgestellt wurde.


So sehe ich das auch... Sieht aber dennoch gut aus, auch wenn jedes Auto so seine schönen und nicht so schönen Seiten hat. Meiner Frau gefällt er auch und nun müssen wir mal schauen was er kostet in der Ausstattung wie er uns gefällt.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14670
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Jaguar i-PACE

von Sebastian B. » 6. Jun 2018, 15:11

Hallo. Auf dem Bild ist der wirklich dicker als der X. Der Innenraum ist ein "Schraubstock". Wir hatten den kürzlich in Stuttgart gesehen. Eher Typ BMW... Fahrerorientiert. Muss man mögen, wir hassen das. Aber so sind eben Autos. Auch die Sache mit dem Soundgenerator muss man akzeptieren. E-Autos werden langsam normal. Was glaubt Ihr was erst los ist, wenn solche Autos im third life auf die bekannte Kundschaft gelassen wird. Vom Grundgedanken des gleiten sollte man sich langsam trennen. Ich möchte die gestreßten Gebietsleiter erst sehen, wenn die ihren Audi e-tron demnächst die Bahn runter prügeln. Kann man nur hoffen, das der nächste Inogy zugänglich ist...
Wir haben zuviele Experten. Was es wirklich braucht sind paar Leute mit Ahnung vom Thema.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 140
Registriert: 6. Jun 2018, 14:29
Wohnort: Tesla Fahrersitz
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Chipwoman » 6. Jun 2018, 15:18

J_W hat geschrieben:Leider soll das Plugsurfing Abo aber ca 35 Euro/Mon. kosten - lohnt sich also nur bedingt.
Gruss Jörg

Edit 38,50€
https://www.autogazette.de/jaguar/i-pac ... 86771.html


Das macht den Kohl bei einem 80.000+ Auto echt nicht fett, oder?
Ich verhandele sowas immer beim Autokauf kostenlos mit rein. ;)

Den Dienstwagenfahrern interessiert so was eh nicht, weil den Sprit/Strom der Arbeitgeber zahlt. Die meisten Dienstwagen sind eh geleast und haben meist eine ALL-In Rate mit Versicherung, Inspektion etc. Beim I-Pace wird das sicher einer der großen Firmenleasingunternehmen mit 30min Ladeflate anbieten.

Viele Firmen haben eine Co2 Obergrenze für Dienstwagen und bezuschussen E-Fahrzeuge sehr stark. JLR ist seit 2-3 Jahre über die Leasingfirmen gelistet. Tesla so viel ich weiss noch nicht.

http://www.neue-mobilitaet-bw.de/themen ... mm-zaehlt/
 
Beiträge: 331
Registriert: 27. Mär 2018, 11:19
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Alexandra » 6. Jun 2018, 15:56

OS Electric Drive hat geschrieben:Preislich dürften die nicht soweit auseinander liegen.


Ich schreib ja schon lange nichts mehr zu Deinen Kommentaren, aber diese Aussage ist doch nicht haltbar. Und nein, ich spreche nicht vom 35.000,-- Euro Modell 3, nichts desto trotz wird auch das teuerste M3 deutlich unter dem I Pace liegen.
Model S 75 Auslieferung 03-17 & Modell 3 vorbestellt
Ein Auto, dass vieles verändert! Wer free supercharging möchte bitte http://ts.la/alexandra7191 klicken.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 797
Registriert: 1. Nov 2016, 22:47
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE

von Sebastian B. » 6. Jun 2018, 16:08

Alexandra hat geschrieben: a)Ich schreib ja schon lange nichts mehr zu Deinen Kommentaren

b) nichts desto trotz wird auch das teuerste M3 deutlich unter dem I Pace liegen.

a) besser ist es.
b) und dafür immer noch recht günstig sein. ;)
Wenn nur der beknackte Kofferraumdeckel nicht wäre.

Beim I Pace stört das ganze verspielte und letzte das compliance car Getue. Wird wieder so ein Flottenverbrauchssenker. Schade um den traffic hier im Thread. Auch draußen im real life haben sich viele was von dem Wagen versprochen. Die wollten ja wirklich, aber letztlich muss ein knapp 90K Auto völlig belanglos von Hamburg nach Barcelona kommen können. Und das wie bei uns oft der Fall mit 30% bei Fahrantritt. Bzw. am Zielort muss destination vorhanden sein. Gibts das nicht, welchen Sinn hat dann ein solches Autos? Um die Mutti und die Krümmel am Tag max. 90 KM zu bewegen? nee, oder...
Wir haben zuviele Experten. Was es wirklich braucht sind paar Leute mit Ahnung vom Thema.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 140
Registriert: 6. Jun 2018, 14:29
Wohnort: Tesla Fahrersitz
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste