Jaguar I-PACE

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Jaguar i-PACE in 2017

von frank.pigge » 22. Nov 2016, 14:15

Naheris hat geschrieben:Gute Idee. Bitte in einen anderen Thread verschieben. :)

@Frank.Pigge:
Was genau hat Dein Telefonat ergeben? Konntest Du schon richtig vorbestellen, oder hast Du nur Deinen Willen bekundet, vorbestellen zu wollen sobald das möglich ist?


Mir wurde telefonisch bestätigt dass ich der erste reservierende bin. Ich vermute jedoch dass ich der erste bin, der bei Jaguar Frankfurt reserviert hat, denn bei meiner Reservierung auf der Webseite wurde ich gefragt, welcher Händler zuständig sein soll. In den nächsten Tagen sollte ich Post erhalten mit den genauen Angaben wie ich meine Anzahlung auf den Weg bringen möge.

Liebe Grüße,

Frank Pigge
Im Leben glücklich zu sein, ist ein Geschenk. Dass ein Auto noch ein i-Tüpfelchen sein kann, ist unglaublich für den, der es hat...: Model S P90D und P85+ sowie Model X P90DL
 
Beiträge: 1840
Registriert: 28. Sep 2014, 00:59
Wohnort: Wehrheim
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE in 2017

von probefahrer » 22. Nov 2016, 14:19

2018 Jaguar I-Pace Concept: Jag's First All Electric Car Is an EV Stunner
"220 Miles in the US" sagt er hier.

Auf der US-Seite von Jaguar steht "a range greater than 220 miles on a single charge":
http://www.jaguarusa.com/all-models/i-p ... index.html
Bei einem cW = 0,29 dürfte das durchaus realistisch sein; geschätzt nach EPA.

Zum Vergleich: Ein MX 75D hat 237 Meilen EPA-Reichweite und kostet in der Basis 88.800 US-Dollar (USA) oder 102.500 Euro (DE).
Falls sich beim Jaguar das hier bewahrheiten sollte...
Yellow hat geschrieben:Den ca. Preis kann man übrigens aus diesen beiden Angaben gut ableiten:

Bild

Bild

Also wird der Grundpreis voraussichtlich zwischen 84.000,- und 88.000,- Euro liegen.

...dann greift man Tesla resp. das MX 75D/90D ernsthaft an. Ab 2018 könnten dann also Dinge wie z.B. Gesamtpaket (SuC-Netzwerk, Ladegeschwindigkeit, (teil)autonomes Fahren), persönliche Präferenzen (FW ja/nein?) oder Verarbeitungsqualität (Jaguar > Tesla?) beim Kaufentscheid zwischen MX und i-Pace sehr entscheidend werden.

Da sieht man dann eben auch, weshalb Tesla die ganze AP-Entwicklung braucht und noch mehr brauchen wird, um sich auch in naher Zukunft von den E-Konkurrenten abzuheben.
"Ere many generations pass, our machinery will be driven by a power obtainable at any point of the universe." - Nikola Tesla
 
Beiträge: 2054
Registriert: 11. Apr 2015, 10:03
Land: Schweiz

Re: Jaguar i-PACE in 2017

von Naheris » 22. Nov 2016, 14:21

Ich gehe mal davon aus, dass das Model 3 günstiger sein dürfte, und man somit für den selben Preis vermutlich mehr Auto bekommen wird. Zudem dürfte das Model 3 als Limousine merklich sparsamer sein. Daher sehe ich ein Model 3 auch als sinnvoller an. Aber mein kürzlich gefahrener Leih-Jaguar war überraschend gut.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Jaguar i-PACE in 2017

von Boris » 22. Nov 2016, 17:25

Zumindest in diesem Punkt ist Jaguar also weiter als die anderen Hersteller: bei Jaguar kann ich unverbindlich reservieren. Bei den anderen Herstellern ist das wohl nicht möglich.
Model S: P90+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014 (07/2019 90er Akku erhalten)
Model 3: LR DualDrive, AP, Midnight, ausgeliefert 15.02.2019
1x Model 3 Reservierung vom 02.04.2016 in Reserve
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4204
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar i-PACE in 2017

von Naheris » 22. Nov 2016, 17:30

GM liefert seit letzter Woche den Bolt aus. Da konnte man überhaupt nicht reservieren oder vorbestellen. Eine Reservierungs-Möglichkeit sagt also nichts aus. Ich denke, Jaguar kopiert einfach nur Tesla. Und es scheint zu klappen. Hier sind sie ja nur durch die Reservierungs-Möglichkeit praktisch die Nr. 2 hinter Tesla. Und das ganz ohne ein einziges EV am Markt. ;)
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE in 2017

von Boris » 22. Nov 2016, 21:23

Ja der Text der Reservierung ist vergleichbar dem bei Tesla. Das ist sicherlich kein Zufall, sondern ich sehe das auch als Kopie des Modells.
Model S: P90+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014 (07/2019 90er Akku erhalten)
Model 3: LR DualDrive, AP, Midnight, ausgeliefert 15.02.2019
1x Model 3 Reservierung vom 02.04.2016 in Reserve
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4204
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Jaguar i-PACE in 2017

von Abgemeldet 06-2018 » 23. Nov 2016, 00:58

Naheris hat geschrieben:GM liefert seit letzter Woche den Bolt aus.


Auf Youtube konnte ich noch kein einziges Video von Bolt-Kunden finden, bist du dir da sicher, dass das nicht eine Zeitungsente ist?
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Jaguar i-PACE in 2017

von Yellow » 23. Nov 2016, 07:20

WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10110
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Jaguar i-PACE in 2017

von OS-Electric-Drive » 23. Nov 2016, 07:54

Geil es geht los... Meine Eltern haben nun auch endlich Interesse an einem EV...

Danke @GM dass Du hier einen raus haust und sogar schneller bist als Tesla... Ich hoffe dass Elon sich da noch etwas ins Zeug legt.

Was man daran aber sieht scheint wohl, dass es für die Konkurrenz nicht so schwer ist ein EV mit ordentlich Reichweite zu bauen.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Jaguar i-PACE in 2017

von harlem24 » 23. Nov 2016, 08:33

Naja, die Frage ist halt, wann der Ampera-e wirklich auf dem deutschen Markt ankommt und wenn in welchen Stückzahlen.
Gerüchteweise will GM noch nicht mal die 35.000 Fahrzeuge die ursprünglich geplant waren bauen und den Wagen wohl auch zuerst in den CARP-Staaten verkaufen. Obwohl angekündigt wurde, dass er in den gesamten USA erhältlich sein wird.
Von daher rechne ich nicht damit, dass der Opel in 2017 in zählbaren Stückzahlen in Deutschland ankommen wird.
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1908
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Dani, Eule und 9 Gäste