Porsche Taycan (Mission E)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Porsche Taycan (Mission E)

von BalticTesla » 22. Mai 2020, 19:26

Meine Vorfreude bzw das Berichten darüber gibt es aus Überzeugung und wird nicht vergütet.
Viele Grüße von der Ostsee!

Model S 85 Blau/Beige 6/14
http://ts.la/henning85357
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1137
Registriert: 25. Apr 2019, 17:42
Wohnort: Fresendorf bei Rostock
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Porsche Taycan (Mission E)

von CityEL » 22. Mai 2020, 20:00

Hier wieder mal ein Dragrace gegen ein 2019er Model S Performance:

https://www.youtube.com/watch?v=2Fg-P4F ... e=youtu.be
 
Beiträge: 248
Registriert: 5. Feb 2018, 21:07
Land: Deutschland

Re: Porsche Taycan (Mission E)

von RobT » 23. Mai 2020, 10:36

CityEL hat geschrieben:Hier wieder mal ein Dragrace gegen ein 2019er Model S Performance:

https://www.youtube.com/watch?v=2Fg-P4F ... e=youtu.be


Ja, die schreiben die von Raven und Cheetah Stance. Ist aber nur ein altes P100D Modell, das 2.99 s auf 100 km/h braucht, gegen den Taycan Turbo S mit 2.98 s :lol:
Tesla Model S75D mit AP, 2019, schwarz "Blackbird"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 580
Registriert: 2. Dez 2018, 15:53
Wohnort: Immenstaad am Bodensee
Land: Deutschland

Re: Porsche Taycan (Mission E)

von OS-Electric-Drive » 23. Mai 2020, 19:29

Mit Software Updates lässt sich halt nicht alles lösen :-) Jetzt ist plötzlich ein Tesla aus 2019 ein ALTES Auto, und wenn es dann wieder um was anderes geht so bleibt der Tesla doch immer Up2Date mit OTA...

Auf jeden Fall fände ich es auch fair wenn man gleiche Baujahre miteinander vergleicht. Ich bin aber auch froh, dass Porsche das Ding ordentlich gemacht hat und nicht wie der e-tron geworden ist.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14650
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Porsche Taycan (Mission E)

von CG1997 » 24. Mai 2020, 00:35

Hier sind nun endlich zwei Vergleichstest, zwischen neuem Taycan 4S mit Performancebatterie Plus von Erik:

https://www.youtube.com/watch?v=eewiPNEpD4Q&t=369s

https://www.youtube.com/watch?v=4fnH1VwNeLk&t=585s

und dem MS LR Raven (non Performance).

https://www.youtube.com/watch?v=F4ZgGgFExss

Leider hat Björn SMT nicht angeschlossen und schliesst wieder mal falsche Schlussfolgerungen bezüglich der Batteriegrösse des MS bzw. des Energy Buffers. Macht nichts, worauf es ankommt ist der Vergleich beider Verbrauchswerte:

MS 143Wh/km bei 90km/h bzw. 194Wh/km bei 120km/h (Temperaturen um die 15°).
Taycan 184Wh/km bei 90km/h bzw. bzw. 244Wh/km bei 120km/h (Temperaturen?? aber jewels deutlich über 20°)

Das ist ein Unterschied von 41Wh/km bzw. 29% bei 90km/h und von 50Wh/km bzw. 26% bei 120km/h. Wie vermutet ist der Taycan, relativ gesehen, leicht effizienter bei höheren Geschwindigkeiten, als bei niedrigeren. 25-29% sind allerdings Welten bei E-Fahrzeugen derselben Leistungs- Grössen- und Gewichtsklasse.

Was die Reichweite angeht, braucht man gar nichts mehr zu sagen. 644km bei 90km/h exklusive dem 5kWh (35km) Puffer unter 0km, bzw. 478km bei 120km/h exklusive dem 5kWh (25km) Puffer unter 0km. Bei angenommenen 88kWh usable des Taycan (Puffer unter 0km existiert nicht) lassen die Werte oben auf Reichweiten von 478km bei 90km/h bzw. von 361km bei 120km/h.
Model S 90D AP1 blau 12/2016 - 04/2019; Model S 75 AP2 blau 06/2017 - 11/2018
Model 3 P3D AP2.5 EAP/FSD blau seit 16/02/2019; Model 3 LR RWD AP2.5 AP schwarz seit 21/05/2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1774
Registriert: 8. Nov 2017, 13:19
Wohnort: Biwer (Luxemburg)
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Porsche Taycan (Mission E)

von LUCKY » 24. Mai 2020, 03:45

OS-Electric-Drive hat geschrieben:Mit Software Updates lässt sich halt nicht alles lösen :-) Jetzt ist plötzlich ein Tesla aus 2019 ein ALTES Auto, und wenn es dann wieder um was anderes geht so bleibt der Tesla doch immer Up2Date mit OTA...

...

Hallo,

Gegenstand der vergleichenden Bewertung ist ein "Vor-Raven-Modell". Es handelt sich hierbei nicht nur um veraltete Software, sondern auch um veraltete Hardware.

Das "Vor-Raven- Modell" ist auf der Vorderachse mit einem leistungsschwächeren Asynchronmotor anstelle eines leistungssärkeren Synchronmotors mit erhöhtem Reluktanzkraftanteil ausgestattet. Ein aktueller Raven Performance leistet 610 kW = 830 PS anstelle der im Video genannten 750 hp.

Darüber hinaus ist der Tesla im Beschleunigungsvergleich mit 21- Zoll- Felgen ausgestattet. Die größere Rotationsträgheit der größeren Felgen des Testfahrzeugs führt zu einer eingeschränkten Beschleunigung gegenüber der Serienausstattung mit 19-Zoll- Felgen.

Auf jeden Fall fände ich es auch fair wenn man gleiche Baujahre miteinander vergleicht.


Mit dieser Auffassung gehe ich d´accord. Das ist eine Voraussetzung für einen sinnhaften Produktvergleich. Wer ist schon daran interessiert zu erfahren, ob das aktuelle Produkt eines Anbieters besser ist als ein veraltetes Produkt eines Mitbewerbers, das am Markt schon längst von einem Nachfolgemodell abgelöst wurde?

Gruß, Albert
Model S Performance "Raven" dunkelblau/beige EZ 7/19

Freikilometer sichern mit meinem Referrral-Link :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 821
Registriert: 2. Aug 2016, 14:24
Wohnort: Feld am See
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Porsche Taycan (Mission E)

von OS-Electric-Drive » 24. Mai 2020, 05:50

CG1997 hat geschrieben:
und dem MS LR Raven (non Performance).

https://www.youtube.com/watch?v=F4ZgGgFExss



Danke für diesen Link. Es ist erstaunlich wie viel effizienter das MS im Vergleich zum Taycan ist und das obwohl das MS das deutlich größere Auto ist. Auf der anderen Seite zeigt es auch, dass die Raven Modelle auf dem Niveau der guten alten MS Heckantriebe kommt. Bei exakt 120km/h hatten wir beim AMS Gate in Hilden die gleichen Ergebnisse. Wobei meine damaligen Felgen eher weniger effizient gewesen sein dürften.


Das bedeutet, der Tesla kommt neu mit rund 96kWh nutzbar 100-0 490km, also im Realbetrieb rund 440km und nach ca. 1-2 Jahren 450km bzw 400km im Realbetrieb.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14650
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Porsche Taycan (Mission E)

von CG1997 » 24. Mai 2020, 09:45

OS-Electric-Drive hat geschrieben:Bei exakt 120km/h hatten wir beim AMS Gate in Hilden die gleichen Ergebnisse. Wobei meine damaligen Felgen eher weniger effizient gewesen sein dürften.

Die Tesla RWD Modelle sind nicht nur deutlich leichter, sondern auch sparsamer als die AWD Modelle, das habe ich auch bei meinen beiden MS beobachtet, ganz entgegen dessen wie Tesla sie vermarkten möchte. Die Aero Felgen dürften die effizientesten gewesen sein, die Tesla fürs MS gebaut hat.

OS-Electric-Drive hat geschrieben:Das bedeutet, der Tesla kommt neu mit rund 96kWh nutzbar 100-0 490km, also im Realbetrieb rund 440km und nach ca. 1-2 Jahren 450km bzw 400km im Realbetrieb.


Nein. Von 100%-0% SoC hat eine neue Batterie nur 93.4kWh nutzbare Kapazität (exklusive 5kWh Puffer unter 0km). Das sind 481km bzw. 433km (exklusive Puffer) wenn man nur 90% entnimmt. Nach 1-2 Jahren hat man nicht 9% Degradation, ausser man fährt 100tkm/ Jahr, oder man hat eine suboptimale Ladestrategie. Das getestete Fahrzeug hatte auch bereits über 10tkm und weniger als 1% Degradation. Mein MS hatte nach 3 Jahren und 60tkm ca. 3-4% Degradation.
Model S 90D AP1 blau 12/2016 - 04/2019; Model S 75 AP2 blau 06/2017 - 11/2018
Model 3 P3D AP2.5 EAP/FSD blau seit 16/02/2019; Model 3 LR RWD AP2.5 AP schwarz seit 21/05/2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1774
Registriert: 8. Nov 2017, 13:19
Wohnort: Biwer (Luxemburg)
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Porsche Taycan (Mission E)

von jonn68 » 24. Mai 2020, 12:38

CG1997 hat geschrieben:Hier sind nun endlich zwei Vergleichstest, zwischen neuem Taycan 4S mit Performancebatterie Plus von Erik:

https://www.youtube.com/watch?v=eewiPNEpD4Q&t=369s

https://www.youtube.com/watch?v=4fnH1VwNeLk&t=585s

und dem MS LR Raven (non Performance).

https://www.youtube.com/watch?v=F4ZgGgFExss

Leider hat Björn SMT nicht angeschlossen und schliesst wieder mal falsche Schlussfolgerungen bezüglich der Batteriegrösse des MS bzw. des Energy Buffers. Macht nichts, worauf es ankommt ist der Vergleich beider Verbrauchswerte:

MS 143Wh/km bei 90km/h bzw. 194Wh/km bei 120km/h (Temperaturen um die 15°).
Taycan 184Wh/km bei 90km/h bzw. bzw. 244Wh/km bei 120km/h (Temperaturen?? aber jewels deutlich über 20°)

Das ist ein Unterschied von 41Wh/km bzw. 29% bei 90km/h und von 50Wh/km bzw. 26% bei 120km/h. Wie vermutet ist der Taycan, relativ gesehen, leicht effizienter bei höheren Geschwindigkeiten, als bei niedrigeren. 25-29% sind allerdings Welten bei E-Fahrzeugen derselben Leistungs- Grössen- und Gewichtsklasse.

Was die Reichweite angeht, braucht man gar nichts mehr zu sagen. 644km bei 90km/h exklusive dem 5kWh (35km) Puffer unter 0km, bzw. 478km bei 120km/h exklusive dem 5kWh (25km) Puffer unter 0km. Bei angenommenen 88kWh usable des Taycan (Puffer unter 0km existiert nicht) lassen die Werte oben auf Reichweiten von 478km bei 90km/h bzw. von 361km bei 120km/h.

Wo man aber die Ladeverluste vom MS + Vampirverluste nicht vergessen darf, ich denke dann ist der Unterschied nicht mehr so groß, trotz alledem sind das MS und der Tacyan vom Verbrauch beide deutlich besser als die ganzen SUV BEVs.

Bei beiden Fahrzeugen macht man keinen Fehler wenn man es kauft. Das wird einem vom Verbrauch bei einem E-tron oder EQC schon eher passieren.
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2164
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Porsche Taycan (Mission E)

von MartinBru » 24. Mai 2020, 13:05

jonn68 hat geschrieben:Wo man aber die Ladeverluste vom MS + Vampirverluste nicht vergessen darf, ich denke dann ist der Unterschied nicht mehr so groß

Es kommt nur drauf an wie viel man fährt. Ein Model S ist dafür gebaut, dass man es nutzt und nicht dass es rumsteht, weil es wirklich nie komplett herunterfährt. Wenn man viel unterwegs ist, fällt der Vampirverbrauch nicht so ins Gewicht.

Ein Porsche dagegen ist dafür gebaut, dass er mit einer Ladung bis zu 5 Jahre herumstehen kann. Klingt komisch, ist aber so. ;)
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1278
Registriert: 16. Dez 2018, 17:15
Land: Oesterreich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: CK_Stuggi und 6 Gäste