Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von teslacharger » 6. Jun 2018, 02:03

Und ich sage 2,3t...und jetzt warten wir einfach auf die offiziellen Daten. ;)
Model S 90D (EZ 10/16): Obsidian Black Metallic | Panoramadach | NextGen Sitze | Abachi Matt | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1447
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Mathie » 6. Jun 2018, 09:51

teslacharger hat geschrieben:Und ich sage 2,3t...und jetzt warten wir einfach auf die offiziellen Daten. ;)

Damit wir bis dahin den Überbick behalte fasse zusammen ich mal zusammen, welche Tipps zum Gewicht wir hier haben:

Mathie: 2,2 vielleicht 2,4 t
KrassesPferd: 2,5 t
Egn: über 2,5 t
Teslacharger: 2,3 t

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7202
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von TArZahn » 6. Jun 2018, 10:24

Und damit wieder zurück zu relevanteren Themen als dem Gewicht des e-tron. Man könnte meinen, der Erfolg des e-tron hängt davon ab, ob er 200 kg mehr oder weniger auf die Waage bringen wird. ;)
Twizy seit 05/2013, als Zweitwagen noch Model S seit 10/2014, PV 4,8 und 10 kWp
http://ts.la/andreas5122.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 2189
Registriert: 17. Apr 2014, 11:11
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Bones » 12. Jun 2018, 14:13

Wenn ich bei Google seit heute Tesla eingebe, erscheint jedes Mal eine Audi-Adwords Anzeigenwerbung :lol:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2471
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Eckhard » 13. Jun 2018, 09:22

Laut einem aktuellen Audi-Newsletter kann man mit dem optionalen Ladesystem connect Ladelevel und deren Erreichung zu einem bestimmten Zeitpunkt festlegen. Es ist also nicht immer erforderlich bis auf 100% SOC zu laden.

Hier der Text von Audi dazu:

Kosten- und CO2-optimiertes Laden
Mit dem Ladesystem connect und einem entsprechend ausgestatteten HEMS kann der Kunde für das Laden des Audi e-tron variable Stromtarife nutzen. So kann er zu kostengünstigen Zeiten die Batterie mit Strom versorgen und dabei gleichzeitig persönliche Mobilitätswünsche berücksichtigen, wie etwa Abfahrtszeit oder Lade-Level. Die dafür nötigen Stromtarifdaten bezieht das Ladesystem connect entweder vom HEMS oder von den individuell hinterlegten Kundenangaben im myAudi Portal. Verfügt das Haus über eine Photovoltaik-Anlage, ist es dem Kunden möglich, den Ladevorgang so zu optimieren, dass der Audi e-tron bevorzugt mit dem eigenerzeugten Strom lädt. Dazu berücksichtigt der Elektro-SUV prognostizierte Sonnenscheinphasen, die das HEMS zur Verfügung stellt, und den aktuellen Stromfluss am Hausanschluss.

Viele Grüße

Dirk vom E-Auto-Vlog
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, Softwareversion 2018.32.2 3817fdd BJ 06/17
BMW i3 94Ah BJ 04/17
http://eautovlog.de YouTube-Kanal zu Nachrichten und Praxiswissen zur E-Mobilität für Elektroauto - Fahrer und Interessierte
 
Beiträge: 392
Registriert: 29. Jan 2017, 10:42

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von stevelectric » 13. Jun 2018, 10:44

Das ist super. Sowas hab ich mir für den Tesla selber zusammengebastelt.
Hier kann Audi mal Vorsprung durch Technik demonstrieren 8-)
Model S75D seit 14. März 2017, deep blue metallic, Pano, EAP, Premium Interior, Performance Upgrade
Benutzeravatar
 
Beiträge: 609
Registriert: 1. Nov 2016, 23:11
Wohnort: München

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 13. Jun 2018, 10:49

Finde das auch ein tolles Feature, sollte aber für alle BEVs relativ einfach umsetzbar sein.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9435
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von Naheris » 13. Jun 2018, 11:55

Bis auf letztere hat das im verwandten VW e-Golf auch schon, und zwar Serienmäßig. Okay, ich muss die Niedertarif-Zeiten händisch eingeben, und ich habe keine PV-abhängige Steuerung. Aber vor allem das Laden auf einen Batterie-Höchststand nur mit Aufpreis zu kriegen ist schon dämlich.

Die 22 kW und der zweite Ladeport rechts ist aus meiner Sicht den Aufpreis aber eigentlich schon alleine wert... Wenn sie es mit dem Preis nicht übertreiben.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von teslacharger » 14. Jun 2018, 03:23

Einstellbares Ladelevel gefällt mir, da hat man wohl genau nachgeschaut, was Tesla so macht. ;)

@Eckhard
Was ist ein HEMS?

@Naheris
Gibt's das mit den (optionalen) 22kW gesichert irgendwo zum Nachlesen? Und was ist dann Standard, 11kW?
Model S 90D (EZ 10/16): Obsidian Black Metallic | Panoramadach | NextGen Sitze | Abachi Matt | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1447
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11

Re: Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

von OS Electric Drive » 14. Jun 2018, 06:42

Ist das jetzt eigentlich sicher dass der Audi mit 800V Technologie kommt? Das wäre auf jeden Fall ein großer Vorteil!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9435
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Guillaume, merlinfive, prodatron und 9 Gäste