Zuladung im Model Y

Servus zusammen,

weiß denn jemand schon Näheres zur Zuladung im Model Y LR?
Vielleicht kann dies ja jemand aus der Typzulassung entnehmen, sonst müssen wir warten bis die Ersten ihr CoC bekommen…

Viele Grüße

Hier gibts einen Thread zur Typenzulassung, zur Zuladung & co konnte ich aber noch nichts entdecken. Model 3 Refresh - (Genehmigungspflichtige) Technische Veränderungen - Tesla Model 3 / Model 3 Allgemeines - TFF Forum - Tesla Fahrer & Freunde (tff-forum.de)

1 „Gefällt mir“

Siehe Handbuch, dort findest die Daten.

Das steht im EU-Handbuch:


2 „Gefällt mir“

…und hier noch die Daten aus der Typgenehmigung:

2 „Gefällt mir“

Heißt dies, dass ein Model Y LR AWD inkl. 75 kg Fahrer 2056 kg wiegt und man nur noch 315 kg zuladen darf, da das max. zul. GG 2371 kg beträgt?

So lese ich das auch.

Den Fahrer hast du ja schon korrekt eingerechnet, was viele vergessen.

1 „Gefällt mir“

Auf YT kam in den News von nextmove ein Beitrag zum Thema Zuladung. Bei vier kräftigen Erwachsenen wäre nur noch Handgepäck drin…
Ehrlicherweise hab ich bei meinen damaligen Verbrennern nie darauf geachtet. Bei meinem letzten Urlaub mit der Familie samt Heckträger kam mein M3SR+ auch an seine Grenzen - zumindest die auf dem Papier. Habe mir eigentlich erhofft, dass ich mit dem Y mehr Spielraum haben würde…

Das ist in der Tat nicht viel, vermutlich kann man aber „überladen“…wird in der Praxis wohl sehr oft aus versehen geschehen, nicht jeder wird eine „weight and balance“ Berechnung bei der Beladung seines Autos machen :rofl: .

Aus Interesse(habe das vorher auch nie beachtet und da teilweise bis zu 40 Säcke Pellets a’ 15kg damit transportiert, allerdings nur ca. 30 km) habe ich mal die Zuladung meines alten „Lastesels“, einen 2011er E90 Touring 3er BMW rausgesucht - je nach Variante ein bißchen Unterschiedlich aber ca. 380kg :astonished: (dachte es wäre wesentlich mehr).
Da er mir bisher auf 240.000km nicht auseinandergefallen ist und auch die Stoßdämpfer erst einmal getauscht wurden können die Autos das wohl ab.

Ob im Schadensfalle(Unfall z.b.) jemand nun Exakt die Beladung messen wird? Ich denke nicht. Außer das Auto ist offensichtlich schwer überladen(d.h. Räder verschwinden in Radhäusern oder der Unterboden sitzt beinahe auf)…

3 „Gefällt mir“

Bis 20% Überladung (also nochmal paar hundert Kilo extra) hat man in DE auch im unwahrscheinlichen Fall einer Kontrolle nichts zu befürchten, 35€ kostet das. 5% ist Toleranz, weiß nicht ob das also sogar noch on Top käme?

Zwanzig Prozent wovon? Vom Gesamtgewicht? Dann wäre das wirklich ordentlich. Wenn man aber eh nur 300kg zuladen darf, dann sind 20% nicht wirklich viel.

1 „Gefällt mir“

Mir fehlt im Handbuch ein hübsches Momentdiagramm.

Ich glaube ja, vielleicht weiß das aber jemand genau.

Es heißt ja Überladung und die bezieht sich auf die zulässige Gesamtmasse, nicht die Zuladung. So verstehe ich das.

Edit: lese immer von Überschreitung der Gesamtmasse und dann die Prozentangaben, also das scheint schon so zu sein.

Was? Da hast du aber was ganz falsches geschrieben. 20 Prozent Überladung kostet dich 95 Euro und 1 Punkt. Dazu Untersagung der Weiterfahrt und abladen bis auf Normalgewicht. Bis 5 Prozent kostet es 10 Euro.

Hier der Link zum Bußgekdkatalog:

1 „Gefällt mir“

Ja, ist auch so, immer prozentuale Überschreitung der zulässigen Gesamtmasse.

So ists. Und das sind nur die Kurse in „Autoland D“ :slight_smile:

Bye Thomas

1 „Gefällt mir“

Dann lies bitte nochmal genau unter deinem Link :wink:

1 „Gefällt mir“

Ja, um/bis, stimmt. Aber willst du das jetzt ausreizen, also gewichtsmäßig? Die Untersagung der Weiterfahrt und ausladen hast du trotzdem noch am Bein. Und im Ausland haben die keine Discountpreise bei den Bußgeldern.

Über ist eigentlich das Zauberwort, also 21%.

5% sind Toleranz, da wird kein Bescheid zugestellt und man wird auch nichts abladen müssen. Bis 10% darf man normalerweise auch noch weiterfahren, das ist aber individuell.

Abgesehen davon wird man mit einem PKW ohne Anhänger eigentlich nie gewogen.

Aber klar, man sollte das natürlich nicht ausreizen. Die 5% sind aber alleine schon ein weiterer Erwachsener mit mindestens Handgepäck. Das sollte für viele dann reichen.

Björn Nyland hat doch Model Y gewogen, 2060kg inkl. Fahrer. (in 20ger Schritten)
2371 kg max heißt: man hat noch 311kg für weitere 4 Personen + Gepäck.
Wer ernsthaft glaubt, dass man mit 5 Erwachsenen im Model Y weit fahren kann… naja.

Nehmen wir also eher realistischen Fall an: 2 Erwachsenen und 2 Kinder:
eine 2. Person mit 75kg und 2 Kinder je 50 kg (es müssen schon sehr große Kinder sein oder schwere Kindersitze).
D.h. 2060 + 75 + 2x50 = 2235 kg.
Somit bleiben 136kg fürs Gepäck. Wenn man von riesen Koffern ausgeht die meistens um 25kg wiegen, kann man immer noch 4 riesen Koffer und Handgepäck nehmen ohne max. Zuladung zu überschreiten. Wenn das nicht ausreicht, dann würde ich sagen man macht etwas falsch und muss abnehmen oder weniger Sachen mitschleppen :stuck_out_tongue:
Bis 5 % von der Gesamtmasse darf man ohne Bußgeld überschreiten. d.h. 2371*1,049 = 2487kg sind also noch „im Toleranzbereich“
Fast 100kg mehr also :wink:

4 „Gefällt mir“