Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Zu welchen Stromkosten fahrt ihr euer M3?

Meine ersten knapp 1.000km waren kostenlos, dank freier öffentlicher Ladestationen in meinem Aktionsradius.
Gelegentlich werden auch mal Supercharger oder andere Schnellladestationen dazu kommen, also teuer dürfte der Spaß nicht werden.

Momentaner Zustand - free SuC

Daher bei meinen ca. 18.000 km

Telekom (bis 31.03): ca. 10 €
EinfachStromLaden (Gaskunde): ca 20 €
ZuHause (GoECharger): ca 120 €

Rest SuC / Aldi / Kaufland / Lidl

Macht 0,8 Cent / km

Also eigentlich fast umsonst.

29 cent je kw in der Garage
Ich fahre mit 18kw /100 km (vampirverlust mit drin)
Suc flat, da fahr ich aber nicht extra für hin, auch stelle ich mich nicht an einen Supermarkt für 3h… ist hier auf dem Land auch immer alles 40km extra Fahrt…

Daher:

5,22€ /100km

Fairer Weise sollte man die Kosten der eigenen Wallbox plus Installation nicht unter den Tisch fallen lassen.

Wird schwer… muss die Kosten ja auf das Autoleben hochrechnen… dann sind es evtl. 0,002c /km extra… dann fahre ich einmal zum suc und lade umsonst für 20€ und die Rechnung ist wieder für die Tonne…
Pendel ich nur zur Arbeit… verbrauch ich nur 16kw… hab ich verschlafen…21kw :slight_smile:
Sentry an oder aus… aber um die 5 bis 5,50 € kostet mich das Auto im Schnitt auf 100km

Bis jetzt habe ich 0 Cent für Fahrstrom ausgegeben.
Ich habe bis zum 20.11. free Supercharging und in der Firma lade ich auch umsonst.
Bei Ikea oder Kaufland kostet es auch nichts. Ich habe zwar ein paar Ladekarten aber die kamen noch nicht zum Einsatz.

Ja der klassische Landfall, geht nur durch eigene PV günstiger

Zähle ich nicht zu den laufenden Kosten sondern mit zur Anfangsanschaffung… Die ich abschreibe über das Autoleben…

Bei bis jetzt 5000 km nur die Entega flat kosten von 40€ im Monat. Nutze die aber wohl zu wenig damit sich das rechnet. Lade auf der Arbeit „kostenlos“.

Aktuell liege ich bei 1,90 Euro je 100km.
Das ist aber nicht repräsentativ, da da einiges an zur Zeit noch kostenfreim Supercharging drin ist.
Bei kostenpflichtigen öffentlichen Ladestationen habe ich bis jetzt noch nicht geladen.

Hätte ich mit meinem aktuellen Verbrauch von 24,39 kWh / 100km (inklusive Vampire Drain) und mit einem Aufschlag von maximal 15% Ladeverlusten (Schuko laut Horst Lünig) komplett zu Hause geladen, hätte ich 5,37 Euro je 100km bezahlt.

Das dürfte dann auch eine obere Kostengrenze sein, da mein Durchschnittsverbrauch aktuell sinkt und die Leitungsverluste mit Starkstromsteckdose (Montagetermin Mitte Juni) auch auf etwa 5-7% fallen dürften.

Ich gehe davon aus das Laden an „teuren“ öffentlichen Ladesäulen langfristig nicht mehr als 10% meines Verbrauchs ausmachen wird. Von daher wird das die Kosten / 100km nicht maßgeblich nach oben treiben. Wenn ich 10% meiner Lademenge mit 50-100% Preisaufschlag laden würde, würde das die Gesamtkosten nur um 5-10% erhöhen. Das ist in Anbetracht des Komfortgewinns auf Langstrecke noch fair in meinen Augen.

Ja, bin mit 5,50 bei der Leistung auch mehr als zufrieden und das entspricht meinen Erwartungen… hab keine Eierlegendewollmilchsau gekauft…

Bis jetzt 400 km gefahren und 5,9€ ladekosten. 4,6€ davon für eine Pauschalladung und 1,3€ an einer innogy Säule zu 0,29€ je kWh.

Für 40€ pro Monat würde ich eine Flatrate von meinem Energieversorger bekommen, das wären mit meiner Fahrleistung ca. 2,2€ pro 100 Kilometer

Mein Verbrenner hatte einen Verbrauch von 5,5 Liter x 1,5€= 8,25€

67€ Ladekosten für 5.500Km = 1,288€ pro 100Km
67€ = 2x 30€ Flat der lokalen Stadtwerke + 1x 7€ für Laden in München

Reine Stromkosten bei mir in der Garage (exkl. Wallbox und konstanten Stromanschluß-Gebühren) ca. 2,01 EUR/100km… Aber wenge der Auftrennung der gemeinsamen Strompreiszone zwischen DE und AT (ist wohl ein Nebeneffekt wegen der Verunmöglichung innerhalb von DE für vernünftige Nord-Süd Stromtrassen zu sorgen, und die Nachbarländer wollen da den Strom nicht mehr für lau durchleiten) werden hier für mich am Ende des Jahres die Stromkosten wohl deutlich steigen…

Wobei das Laden hier in Wien am Straßenrand (WienStrom Ladesäulen) zwischen 22:00 und 08:00 nach der neuesten Preisanpassung nochmal ~50% günstiger sein kann (0,70 EUR/hr bei 11 kW). Da man aber bei 11 kW das M3 in deutlich weniger als 10h volladen kann, ist es mühsam diesen optimalen Kosten pro kWh auch tatsächlich zu nutzen (wer will schon mitten in der Nacht aufstehen und das Auto wegfahren…)

Maximal 1,5 Euro / 100 km (Vergleichbarer Verbrenner 10 Euro pro 100 km)

Wieso ich das weiß ?

Stromkosten daheim nur 8,5 Cent / kWh Ökostrom
Verbrauch nach 3,5k km = 17,3 kWh / 100 km

Lade aber sehr häufig kostenlos im Shopping Center während des Lunches :slight_smile:

Heheheh… nachdem sich im anderen Faden die Leute freuen möglichst viele Kilometer auf die Uhr zu bekommen um den Restwert zu drücken (Kilometerkönig) bin ich wohl einer von denen die sehr viel bezahlen um von a nach b zu kommen… man bringe mir mein Zepter :slight_smile:

Der meiste Strom wird zuhause geladen, davon bisher zu 100% direkt vom Dach. Der kostet ca. 10 Cent. Also
0,10 EUR/kWh * 17,3 kWh/100km = 1,73 EUR / 100km

1,53 € / 100km (inkl. Kosten am Supercharger, wenn ich 0,33 €/ kWh bezahlen müsste (bisher 101 kWh am Supercharger geladen))

0,96 € / 100km (exkl. Kosten für Supercharger, da ich noch Free Supercharging habe)

Denke das ist akzeptabel :slight_smile:

Was sind denn reale Strompreise um zuhause zu laden (evtl. Nachtstrom)? Aktuell bezahle ich 29 Cent / kWh und das wäre für mich viel zu teuer um zuhause zu laden.

Vielen Dank!

Für 2500km sind bisher Stromkosten von € 45,- angefallen.
Strompreis zuhause 16cent/kWh
Kein kostenloses Supercharging
Ladestationen der SalzburgAG (AC/DC) waren bis 01.05. kostenfrei, Solarroute ist noch immer kostenfrei
Wallbox durch Tesla kostenlos erhalten als Destination Charger
Kosten für Installation Wallbox € 800,-
PV Anlage kommt in den nächsten Wochen.

mit NT Neben-/Nachttarif 0,23€/kWh und einem Bleifussverbrauch (Tempomat 150km/h) von 0,209 KWh/km fahre ich für €4,81/100 km, früher ca. 14 €/100 km LPG bzw ca. 37€/100 km mit Benzin. Es gibt M3 Fahrer, siehe hier threat über Verbrauchskennziffern, die schaffen 175 Wh/km!!!
Es gibt EVU in D die bieten den NT für 0,15 €/kWh an, aber nicht in Obb :frowning: Beim nächsten Tarifwechsel werde ich diesen Anbieter ausprobieren: awattar.com/tariffs