Zeit statt Wagenlängen

Könnten wir hier im Forum bitte in Zukunft die Abstandseinstellung beim AP nicht mehr mit Wagenlängen gleichsetzen? Die Einstellung beeinflusst die Zeit. Der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ändert sich bei gleicher Abstands-Einstellung mit der Geschwindigkeit.

Die StVO schreibt vor:

  • In der Ortschaft mindestens 1 Sekunde Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug
  • Außerhalb der Ortschaft mindestens 2 Sekunden Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug

Nirgendwo ist von Wagenlängen die Rede und das aus gutem Grund.

Tesla sagt selbst zur Abstandseinstellung: „Jede Einstellung entspricht einem Zeitabstand, der angibt, wie lange Model 3 von seiner aktuellen Position aus benötigt, um die Position der rückwärtigen Stoßstange des vorausfahrenden Fahrzeugs zu erreichen.“

Leider konnte ich nirgends eine Aufstellung finden, welcher eingestellte Abstand wie vielen Sekunden entspricht.

1 „Gefällt mir“

Der hängt auch von der aktuell gefahrenen eigenen Geschwindigkeit sowie der Geschwindigkeit des vor dir fahrenden Fahrzeugs ab.

Sprich, egal was du einstellst, der Tesla wird sich bei 130 km/h bei Auffahrt auf einen LKW mit 80 km/h mit gleichen Abstandseinstellungen anders verhalten, als wenn du auf einen PKW mit 120 km/h auffährst.

Meine Beobachtungen zumindest.

Das habe ich - vor vielen Jahren - etwas anders gelernt.
Und ein Blick in die § 4 StVO - Abstand - dejure.org sagt

(1) 1Der Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug muss in der Regel so groß sein, dass auch dann hinter diesem gehalten werden kann, wenn es plötzlich gebremst wird.

In den Bremsweg – Wikipedia (Anhalteweg) gehen mehrere Faktoren ein (insbesondere erkennen, reagieren, bremsen). Hier kommt dann schon einmal eine lockere Sekunde bzw. die entsprechende Strecke zusammen.
Hierbei kann die Technik sehr nützlich sein, da Änderungen des Abstands (z.B. durch Bremsungen) erheblich schneller erkannt und in entsprechende Bremsung umgesetzt werden kann.

Dass dies kein konstanter Abstand (z.B. x Wagenlängen) sein kann, ergibt sich natürlich von selbst bei kurzem Nachdenken.

Nun, die Geschwindigkeit des vor mir fahrenden Fahrzeugs ist egal. Wenn ich zu nahe komme, reduziert mein Fahrzeug die Geschwindigkeit und passt den Abstand an. Dann sind beide Fahrzeuge üblicherweise gleich schnell und weiter geht es mit dem zu meiner Geschwindigkeit passen Abstand zum vorherfahrenden Fahrzeug.

Wenn vor mir ein Fahrzeug (zu langsam) in meine Spur einschert, reduziert sich der Abstand sehr schnell. Die Technik registriert nicht nur den gewünschten Abstand, sondern auch solche schnellen Änderungen. Darauf wird dann eben - wie man es selbst auch machen würde - mit einer mehr oder weniger unsanften Bremsung reagiert.

Nach meiner Beobachtung entspricht die maximale Einstellung 7 einem zeitlichen Abstand zum Vordermann von 2,5 s. Der Tempomat oder Autopilot lässt aber zeitweise eine allmähliche Verringerung auf ca. 1,5 s zu, bevor er selbst abbremst, und erhöht den Abstand später wieder, besonders rasch dann, wenn die Vorderfrau das tut, indem sie beschleunigt.

1 „Gefällt mir“