Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Youtube Video US Unfallreparatur in Litauen

Hallo,

youtube.com/watch?v=C03LstNn-e4
Soweit ich informiert bin, haben solche Autos in den USA einen „Salvage Title“ und dürften eigentlich nicht exportiert werden, weil die Versicherung den Totalschaden ersetzt hat. Trotzdem finden viele Autos den Weg nach Litauen wo sie günstig repariert werden können. Die Ersatzteile sollen teilweise aus Diebstählen (in Deutschland/Mitteleuropa) stammen. Die reparierten Autos landen dann teilweise auch als Gebrauchtwagen auf dem deutschen Markt. Soviel du den wirtschaftlichen/kriminellen Aspekten.

Was ist von der technischen Ausführung der Reparatur zu halten? Die handwerklichen Fähigkeiten beeindrucken mich als Laien auf alle Fälle schonmal. Wieviele Airbags werden da wohl nach so einer Reparatur fehlen?

30 Tage Arbeit… :open_mouth:

Wer sagt denn so was? Diese Fahrzeuge kannst Du sehr günstig auf Auktionen kaufen.
So ist der Ove groß geworden. Er hat früher viele solche Autos z.B. Dodge Ram verkauft.

Bei Tesla aber mit der VIN von einem Auo mit Salvage Title( bei Tesla registriert)Teile bestellen, oder die Hotline benutzen…wird wohl eher nix.
Für die Nutzung der Supercharger gilt das natürlich auch!

Bei Verbrennern ist das übrigens ähnlich, wenn der Hersteller vom Totalschaden weiß.

Auch die Versicherungen verkaufen Autos mit Totalschäden weiter.

Wir haben auch schon solche Autos gekauft und repariert, das war nie ein Problem, allerdings bisher nur Verbrenner.

Wie das Tesla genau handhabt weis man bisher nicht sicher, oder hatt von Euch schonmal jemand Richtige erfahrungen mit nem Salvage gemacht ? (Ausser das die SuC wohl ausgeschlossen sind)

carfax.eu/de/presse-mitteil … agenmasche
stern.de/auto/service/krimi … 39846.html

Das läuft so!

  1. Auto hat in den USA einen Totalschaden und wird als Schrott verkauft.
  2. Schrott landet in Polen
  3. Reperatur des Autos mit heißer Stricknadel
  4. Wiederzulassung des Autos wegen Brief
  5. Tageszulassung bzw. Neuzulassung durch Fake Besitzer
  6. Im Fahrzeugschein erscheint nun nur noch der Vorbesitzer,
    das war ja früher anders.
  7. Auto wird als Unfallfrei verkauft
    Hat man einen seriösen Händler zur Hand, der auf die Fahrzeugdatenbank
    der USA zugriff hat, kann man die komplette Historie nachlesen, oft sogar
    mit den Unfall Fotos der Polizei!

Wenn du einen zweiten Tesla hast, kannst du ja zur Bestellung diese VIN nehmen, ansonsten bist du bei ausgebjchten VIN direkt raus.

Beim PSA Konzern ist es schon immer so, das nach der Verschrottung durch den Hersteller(Flut oder Transportschaden) bzw. durch von der Versicherung als Totalschaden gemeldeten Fahrzeugen, du für das Auto weder Teile, Sevice noch Hotline bekommst. Die sagen dann einfach, sorry einen (z.B.) C4 mit dieser Fahrgestellnummer gibt es nicht, da können wir ihnen leider nicht helfen. Das wars dann!

Tesla macht das exakt so!

Um zu der Repartur zurückzukommen.

Der Youtuber ist berühmt (berüchtigt) für seine handwerklichen Fähigkeiten, hab schon einige Videos von ihm gesehen.

Normalerweise zieht der selbst die Längsträger wieder gerade. Durch den Wärmeeintrag und die Verformung behaupten Strukturexperten, dass solch ein Auto beim nächsten Crash einfacher zusammenklappt.

Beim Tesla hier hat er aber, vielleicht der Alukarosserie geschuldet, die beiden vorderen Längsträger ausgetauscht. Im dem Fall hätte ich sogar wenig Bauchschmerzen.

Wenn das Auto eindeutig als Unfallauto gekennzeichnet ist, dann ist das bestimmt ein guter Deal.

Man muss sich dann halt einen Chademo Adapter kaufen, damit man wenigstens mit 50kW laden kann.

Aber nie Unfallschäden . Jedes Auto aus den USA habe ich vorher Carfax geprüft.
Ove