Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wunschliste zu Model S Upgrades

Die Fenster sind in jedem Fall per Software ansteuerbar, da sie sich ja senken bzw heben wenn man die Türe öffnet

Mikroschalter beim betätigen der Griffe ? …

Geht hier um ein Model X.

Aber egal welcher Tesla, ein offenes Fenster bemerke ich meist durch den Umgebungslärm, zumindest durch das Abrollgeräusch der Reifen beim Einparken.

Bei einem schweren Unfall öffnet laut Anleitung das Model S u.A. alle Türen und fährt die Türgriffe aus. Dazu müssen auch die Scheiben vorher runter, sonst kann man ja die Türen nicht öffnen. Ergo vermute ich dass die Fenster per CAN-BUS angesteuert werden. Aber evtl. hat ja mal jemand langeweile und loggt mal die CAN-BUS-Signale mit wenn man an den Fenstern etwas verändert.

Bei einem Model X ist das ja noch fortgeschrittener als beim Model S, das öffnet die Türen ja von allein :wink:

Edit: es ging mal. Auszug aus dem Forum:

Demonstriert auch hier:
youtube.com/watch?v=fH0eBa3 … tu.be&t=72

Tesla müsste die Funktion ja eigentlich nur umkehren. Lange gedrückt halten um alle zu schließen. Und evtl. oben und vorne gleichzeitig gedrückt halten um zu öffnen o.Ä. - wäre kein Hexenwerk. Naja, mal abwarten was die Zukunft bringt.

Ist es eigentlich mal geplant, dass man z.b Beispiel youtube Videos anschauen kann auf dem Screen. Waere insbesondere mit Kiddies einen Segen, oder gibt es einen Workaround fuer das Java Problem?

Nein, da der Center Screen voll zum Fahrer ausgerichtet ist, wurde das wohl aus gutem Grund verhindert. So sollte es auch bleiben, bis Autonomie Level 5 etabliert ist.

Sehr schade, ich hoffe, das kommt mal, dann waere es in meinem Auto um einiges ruhiger!

Eine Idee, vielleicht wär das was - Rear Entertainment Console

Das würde wohl als Option Sinn machen. Im Konfigurator für + 800 Euro.

Wir (4 Pers) würden ggf. auch spontan mit unserem Model S kommen.
Oder gibt es bereits genug Unterstützung, was Exponate von Tesla angeht?

Also dafür gibt es eine viel bessere und günstigere Lösung: ein Tablet!
Nutze ich schon seit 3 Jahren für die Kleinen auf den Rücksitzen.

Musst also nicht warten … :wink:

gekühltes Handschuhfach :sunglasses:

Ja sowas hatte mein alter Alhambra schon. :wink:

Einen Tempo-Begrenzer, als Alternative zum Tempomat.

Das kann ich nur unterstützen. Habe den Limiter in meinen derzeitigen Wagen innerstädtisch auf 55km/h (Tacho eilt 5-7 vorraus) eingestellt. Da muss man nie mehr auf den Tacho schauen.

Hallo,
ich finde die Idee einer Wunwschliste gut.
Meine Wünsche sind:

  • Hintere Innenraumbeleuchtung seperat schaltbar
  • Die Möglichkeit, Zugangsdaten (z.B. für Chargemap) automatisch zu speichern und automatisch einzufügen
  • Den Verbrauch auf 100 km in kWh aufrufen zu können (aktuell oder auch in der Historie)
  • ein Fach in der Sonnenblende für die Rettungskarte
  • das Handschuhfach klimatisierbar - auch für Wärme (ja, auch für das kalte Bier am See…, aber besser für Medikamente und Süßigkeiten/Schokolade für Kinder
  • Natürlich das schon genannte (Haltegriffe/Ablageflächen in den Türen)
  • Eine Halterung für Zugangs-Karten (für die vielen div. Ladestationen),
  • eine Möglichkeit, die Route mit den SuC am PC planen zu können (speziell bei längeren Urlaubsfahrten mit Hotels…)
  • eine Integration von anderen Ladestationen in den Routenplaner
    So das waren erstmal meimne Ideen, manches ließe sich siche rleicht im Update umsetzen.

Grüße
Normal 63

Für was, völlig nutz und sinnlos??

Der Tacho ist so genau, stell den Tempomaten einfach
auf die angegebene Geschwindigkeit und gut ist :unamused:

Das finde ich unpraktisch. Wenn ich den Tempomaten einschalte, fährt der Wagen mit dieser Geschwindigkeit. Es gibt ja nun in der Stadt genug Anlässe, langsamer fahren zu wollen. D.h. jedesmal Tempomat aus, doch wieder „normal“ fahren und darauf achten, dass man nicht zu schnell wird, weil man mit dem Verkehr mitschwimmt. Ich (persönlich) finde den Limiter innerstädtisch sehr praktisch. Tempomat auf Autobahnen und Landstraßen gerne, aber in der Stadt nicht.

Genau. Und das wäre per Update möglich.

Endlich mal ein anständiges (professionelles) Navi.

Abgesehen davon, dass ein Point of Interest (POI) fehlt, was ich ja bereits in einem 100 Euro Navi habe, sind die fehlenden Waypoints echt eine Schande.
Gestern fuhren wir südlich von Genf durch Frankreich nach Basel. Da wir eine ganz bestimmte Strecke fahren wollten, mussten wir laufend selber kleine Streckenabschnitte eingeben (sehr effizient :cry: ).
Dass man für den Verzicht auf Maut-Strassen immer umständlich über die Einstellungen gehen muss, ist auch nicht gerade Anwenderfreundlich.

Und warum das Kartenmaterial nicht viel großzügiger vorgeladen ist, entzieht sich auch meinem Verständnis. Fährt man durch ein Gebiet, wo man kaum Datenverbindung hat, wird die Karte kaum aufgebaut. Wären die Kartendaten schon vorhanden, könnte es ja immer noch im Hintergrund Aktualisierungen machen, was optisch sicher kaum zu merken wäre, jedoch komfortabler für die Benutzung ist.