Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wunschliste zu Model S Upgrades

Da es gerade wieder kälter wird…
Die Rekuperation wird bei kaltem Akku beschränkt und steht erst Schritt für Schritt beim langsamen erwärmen des Akkus wieder komplett zur Verfügung.

Wäre es nicht möglich, die Rekuperationsenergie, die auf Grund der Akkutemperatur nicht in den Akku geleitet werden kann, für schnelleres aufheizen/ abkühlen des Akkus zu nutzen?
Zumindest könnte man die Klimatisierung (Akku/ Innenraum) beim Rekuperieren ja auf Maximum bringen.

Da habe ich gestern zufällig auch drüber nachgedacht. Ich vermute allerdings, dass weder die Fahzeug- noch die Akku-Heizung mit den da auftretenden Leistungen umgehen können. Also könnte man allenfalls einen (kleinen) Teil dieser Energie auf diese Weise verwerten.
Oliver

Das überrascht mich, denn die Lenkung ist mit V7 für mich deutlich besser geworden. Mit V6 habe ich bei Autobahnfahrten immer auf „Sport“ gestellt; mit V7 muss ich das nicht mehr … offenbar ist die Servo-Unterstützung deutlich mehr von der Geschwindigkeit abhängig. – Wobei ich in der letzten Zeit keine schnellen Fahrten (mit 160+ km/h) hatte, vielleicht ist es dann mit „Normal“ noch immer zu weich.

Hä? Genau so funktioniert der Tempomat doch (in meinem Model S), leichter Druck: +/– 1 km/h; starker Druck: nächste durch 5 teilbare Geschwindigkeit.

Nochmals genau lesen …

Ok, verstehe. Also von mir aus 10-km/h-Stufen ab 80 oder 100 km/h, darunter finde ich die 5-km/h-Stufen sehr nützlich.

Vielleicht würde es auch helfen klarer zu schreiben, dann muss man nicht genau lesen, sondern versteht den Sinn auch beim schnell überfliegen (-;

@GeeFive die Schritte sollen von 5 auf 10km/h vergrößert werden.

Gruß Mathie

damit alle bedürfnisse abgedeckt sind müsste es sinnvollerweise im fahrerprofil konfigurierbar sein. ich persönlich bevorzuge 5er-schritte.

Ja, so könnte das was werden.

Wahlweise könnte man den TACC Hebel so belegen und dann zwischen folgenden Km/h-Schritten selbst im Menü einstellen:

Leichter Druck: 1 ,5, od. 10

Fester Druck: 5, 10, od. Tempolimitsprünge (auf diese voreingestellten Geschwindigkeiten: 30, 50, 70, 100 und auf Autobahnen (Gps Erkennung) 60, 80, 100, 120, 130, 150)

Davon habe ich nichts bemerkt. Werde aber einmal versuchen das zu beobachten

Ich wünsche mir, wenn es schon kein Memory für den Beifahrersitz gibt, wenigstens eine Möglichkeit, den Beifahrersitz fahrerseitig zurück fahren zu können. Immer, wenn nach einem kleinen Persönchen ein großer Person einsteigen will, muss ich umständlich erklären, wie das Rückfahren geht und meistens ist die Gelegenheit dazu sehr ungünstig (Straßenrand mit Verkehr, Regen, …)

+1

Ich ziehe meine Aussage zurück. Am Freitag mal kurz 200 km/h gefahren, dafür ist „Normal“ noch immer zu wacklig. Also vielleicht alles nur Einbildung …

Auch wenn ich mein S noch nicht habe und bald Weihnachten vor der Tür steht …

… ich wünsche mir:

  • eine Möglichkeit im Creep-Modus mittels Handy-app aus einer zu engen Parklücke ferngesteuert ausparken zu können - siehe hier: [url]Model S fernsteuern?]
  • eine Memory-Funktion für den Beifahrersitz
  • eine Synergi der Tachoanzeige, was heißt, das im nicht AP-Modus am Außenrand des „Ringes“ sowohl Geschwindigkeit als auch Verbrauch/Rekuperation angezeigt werden, vielleicht nicht so dick wie die frühere Anzeige, aber immerhin. Ansonsten ginge auch die alte Anzeige (mit Auto in der mitte-wegen AP) im nicht AP-Modus und im AP-Modus die jetzige Anzeige, um auch einen klaren visuellen Unterschied zwisch AP on/off zu haben
  • Die Auto-Funktion fürs Lenkrad beim Ein/Aussteigen wäre auch nicht schlecht.
  • das Fahrer und Beifahrerprofil per Handy-app anwählen zu können (nur bei Stillstand des Autos natürlich)
  • Torque-Sleep und Rangemode entkoppeln, manchmal ist es sinnvoll mit Frontrieb und Heizung zu fahren…

Gruß,
SB.

Ladeport:

Ein Button im Lade-Menü, zum Aktivieren: „Ladeport immer an bekannter Ladestation öffnen.“

Das Model S/X kennt ja alle schon benutzten Ladestationen. Jedesmal, wenn man in der gleichen Position an diese Ladesäule fährt, wie in der, in der man zuletzt dort geladen hat, öffnet sich der Ladeport automatisch.

Das wäre im täglichen Bedarf eine nette Komfort-Funktion (Firma/zuhause-Laden).

Bei mir z.b. lade ich immer nur „rückwärts eingeparkt“. Man könnte so also durch das eigene Einparkverhalten auswählen:

Vorwärts einparken = Ladeport bleibt zu
Rückwärts einparken = Ladeport geht automatisch beim ausstiegen auf

Das müßte natürlich Standort- und User-abhängig gespeichert werden (evtl. auch nur bei der Home und Work-Adresse, bzw. den Favoriten).

An den SUCs hat man dies ja für vermutlich für ein Update schon angedacht.

Gruß Earl

Am SUC öffne ich den Port mit dem Knopf am Stecker.
Da TESLA beabsichtigt die eigene Ladestation irgendwann mal bei uns anzubieten und diese auch den Knopf zum Port öffnen besitzt, gibt es aus TESLA Sicht m.E. hier keinen Bedarf für ein automatisches öffnen

Wenn dann nur mit nicht vorhandenen Autoclose beim wieder Wegfahren. Sonst kann es passieren, dass das Auto öffnet, auch wenn ich gar nicht laden mag sondern nur daran (oder in der Nähe) stehenbleibe (zb beim Warten am SuC und mich umentscheide doch nicht zu laden, sondern weiterzufahren).
Und dann muss man aussteigen und den Port manuell wieder zumachen. Würde ich nicht wollen.

+1

Sehr viel! Würde sich zum Jahresanfang 2016 geradezu anbieten. Mit fast 90 Seiten Umfang ist dieser Thread meiner Meinung nach am Ende der Übersichtlichkeit angekommen. Auf eine Möglichkeit zur Abstimmung kann ich notfalls verzichten. Als „Ideenpool“ wäre es für mich wesentlich nützlicher, zumal viele Fragen nebenbei beantwortet werden, für die man sonst lange suchen oder eigene Threads aufmachen muss.

Hallo an alle,

ich bin nun seit Dezember letzten Jahres glücklicher Tesla-Fahrer und sehr begeistert von den Features und technischen Highlights :smiley:
Das einzige, was ich noch nicht optimal umgesetzt finde, ist die Funktion des rechten Daumenrades am Lenkrad. Für MS mit Panoramadach ist das Öffnen und Schließen natürlich eine feine Sache, aber für die Teslas ohne dieses, sind Gebläseeinstellung bzw. Temperaturregelung doch eher „Spielerein“ als wirklich nützlich; Wie oft ändert man schon seine Temperatur während der fahrt?
Persönlich würde ich mich da über weitere Einstellungsmöglichkeiten via Softwareupdate freuen, mir schwebt da z.B. eine Geschwindigkeitsregelung des TACC vor :wink: