Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

WR von Victron Energy: Energiefluss in Speicher nicht 100%?

Hallo zusammen,

entschuldigt bitte, wenn ich noch eine Frage ins Forum bezüglich meiner Victron-Anlage stelle. Aber ich weiß, dass es hier ein paar Leute gibt, die sich mit Victron sehr gut auskennen und ich denke, dass ich vielleicht eine Lösung für folgendes Problem finden kann:

Wenn meine PV-Anlage(n) sehr gut Strom erzeugen wird leider nur ein Teil in meinen Speicher gespeist.

Könntet ihr mir bitte weiterhelfen, wo hier das Problem begraben sein könnte? Die Grenze liegt immer bei ca. 2,2 oder 2,3 kW…

An einer Limitierung des Speichers kann es meines Erachtens nicht liegen, da dieser erst < 10° C die Ladung limitiert. Im Probebetrieb der Anlage hatten wir auch mal ca. 10 kW, die in den Speicher gelaufen sind (bei gleicher Temperatur).

Hier liege ich aber etwas darüber.

Mein Solarteur weiß momentan auch keinen Rat mehr und findet den Fehler nicht.

Vielen Dank für eure Hilfe und Ratschläge.
Roland

Erster Gedanke:
Bitte mal prüfen, ob im CCGX unter Multiplus / Switch die Einstellung auf „ON“ steht:


Falls er auf InverterOnly steht wird die Batterie nicht über den AC-Zweig geladen sondern nur über die PV-Ladegeräte.
Bei mir (Multiplus) gibts auch noch einen Hardware-Schalter (3-Stellungs-Kippschalter) der auch richtig stehen muss. Ich bin mir nicht sicher aber ich denke auf Stellung 1.
Dann prüfen, was im CCGX unter Batterie / Parameters bzgl. zul. Ladestrom steht. Manchmal werden die Batterien nicht richtig erkannt und dann werden die zul. Ladeströme reduziert.

Welche Geräte / Batterien hast du?

Vielen Dank. Ich werde alles kontrollieren und heute Abend die Daten und Infos hier hochladen.

Gerade habe ich festgestellt, dass der Speicher schon von der AC-Anlage geladen wird: Nur geht die Ladung nicht über die ca. 2,2 kW

Viele Grüße
Roland

Es sieht so aus, als wenn der Speicher auf ca. 2.2 kW begrenzt ist …

Ja, so sieht es mir auch aus. Es gibt aber keine Limitierung. Der speicher müsste mit deutlich mehr Leistung laden können.

Ich weiß, dass es unter 10° C eine Limitierung gibt. Wir liegen aber von den Temperaturen darüber.

So. Nun kommen die ganzen Daten und Prüfngen (wie oben bereits angedeutet):

Ja, das ist der Fall.

Ja, das ist richtig. Alle drei Wechselrichter stehen auf Stellung I. Die Stellung II wäre „charger only“.

Hier sind 40 A angegeben. Multipliziert mit 48 V ergibt 1,92 kW.

Diesen Wert kann ich aber nicht verändern. Dieser wird vom BMS vorgegeben. Und wie gesagt bis 10° C müsste die volle Entladeleistung vorhanden sein. Darunter wird erst gedrosselt.

Sorry. Das habe ich vor lauter Eifer ganz vergessen anzugeben…

1x Cerbo GX
3x MultiPlus II 48/5000/70-48
2x SmartSolar MPPT VE.Can 250/85 rev2
1x Energy Meter EM24
1x CG EM24 Ethernet Energy Meter

Alle Geräte bis auf die Energy Meter sind von Victron. Die Energy Meter sind von Carlo Gavazzi.

Die Speicher sind von Galaxy Energy. Die Firma verwendet NFP-Akkus der Fa. CATL.

Viele Grüße
Roland

Da scheinen die Akkus nicht kompatibel zu Victron zu sein… bzw. das BMS, die scheinen falsche Parameter zu schicken!
sind ja auch nicht in der Liste von Victron.
Und der Ladestrom ist begrenzt auf 40A … dieser Wert muss höher sein, sonst kommst Du nicht über 2kW
Die Speicher können sicherlich mehr … aber wenn eine Begrenzung von 40A drin ist … geht auch nicht mehr

Das wiederum kann ich ausschließen. Der Solarteur arbeitet sowohl mit CATL als auch mit Victron in einer sehr engen Partnerschaft und hat so ein System nicht zum ersten Mal installiert.

Das vermute ich mittlerweile auch. Oder es gibt noch eine Limitierung von der ich nichts weiß.

Ja, das ist richtig.

Auf alle Fälle!

Nun, in dieser Liste von Victron
https://www.victronenergy.com/live/battery_compatibility:start
stehen die nicht drin… CATL ist zwar der Akkuhersteller,
aber es kommt ja auf den kompletten Akku an… inkl. BMS und inkl. Schnittstelle zum Victron…
und da scheint es zu haken.

Was steht im CCGX unter Settings/DVCC? Ist da eine Ladestrombegrenzung aktiv?

Ja, genau. Und darum schreiben die ein spezielles BMS für diese Anwensungsfall der Speicher mit Victron.

Nein, das ist nicht der Fall.

Gerade habe ich Antwort von meiner Solarteur bekommen. Die Problematik liegt tatsächlich am BMS…

Sinngemäß heißt es in der Antwort: CATL hat wohl die falschen Parameter der Zellen angegeben. Darum ist das C-Rating falsch, das im BMS implementiert ist. Darum ist das System stark limitiert.
Heute hätten sie sich auf neue und richtige Parameter geeinigt, die am Montag CATL zur Freigabe vorgelegt werden. Sobald die Freigabe erfolgt ist, wird eine finale BMS-Software erstellt, die dann in meinen Batterien eingelesen werden muss…

OK. Dann läuft das System jetzt erst mal so weiter und ich muss eben warten, bis die Software fertig ist.

Trotzdem vielen Dank für eure Hilfe und Anregungen. Auch wenn es jetzt leider nichts gebracht hat.

Viele Grüße
Roland