Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Womöglich Verkäufermasche mit Referal Code?

Gibt es hier Leute mit ähnlichen Erfahrungen?

Teslaverkäufer sichert zu euren Referalcode zu verwenden. Passiert aber nicht.
Nachfrage sinnlos.

Mir passierte es zweimal:

Anfang 2020 das Model Y Bestellt - ohne Referalcode.

Im Oktober 2020 das Model 3 bestellt - diesmal mit Referalcode von einem Bekannten.
Im Zuge dessen, habe ich mit der Verkäuferin besprochen, wie ich für das Model Y auch noch einen Referalcode nutzen könnte.
Das ginge nicht. Sie könne aber meinen Referalcode für eine der nächsten Bestellungen nutzen (bei Kunden die keinen Code angeben), das geschähe öfter.

Trotz mehrmaliger Nachfrage bei der Verkäuferin, wurde mein Code nicht verwendet. Zumindest habe ich nie 1500 km erhalten. Nach der Auslieferung des Model 3 hat Sie dann auch garnicht mehr auf meine Emails reagiert.

Soweit so unschön.

Nun habe ich im Mai erneut ein Model 3 (nun Performance) angefragt.

Dem neuen Verkäufer, habe ich diese Story mit meinen Referalcode erzählt. Auch dass meine „echt verdienten“ 1500km in der Coronakrise einfach verfallen sind. Das obwohl Elan Musk mitgeteilt haben soll, dass in der Coronazeit keine Freikm verfallen werden/sollen (Tesla-CEO sagt Verlängerung von Supercharging-Prämie zu > teslamag.de).

Dieser Verkäufer bot mir nun ebenfalls an meinen Code für eine Bestellung zu verwenden.
Aufgrund der Erfahrung, hab ich die Glaubwürdigkeit bezweifelt und er bot an meinen Code noch vor meiner Bestellung zu verwenden.

Zwei Tage später kam eine Mail von dem Verkäufer.
"Herr Mustermann, schauen Sie mal in Ihre App :wink: "

Da war nichts zu sehen. Auf Nachfrage: „Komisch, habe den Code heute benutzt, dann schauen Sie bitte die nächsten 2 Tage in die App - muss kommen“.
Auf meine Antwort, dass die Km doch erst gutgeschrieben werden, wenn der Wagen Ausgeliefert wird, erwiederte der Verkäufer:
„Stimmt, deshalb wird es noch etwas dauern. Die Autos werden knapp, wollen Sie jetzt bestellen?“
Ich habe gesagt, dass ich die Nutzung meines Referalcodes erst glauben kann, wenn ich die Km auch wirklich erhalten habe und nur dann auch bei Ihm bestelle.
Darauf kam die Antwort: „das kann bis ins nächste Quartal dauern, bestellen Sie lieber“.

Ich habe bis heute gewartet und keine Km erhalten.
Lediglich noch mal 3 Emails vom Verkäufer mit der Frage nach dem Stand meines Kaufinteresses.

Auf mich macht das wirkt das wie eine Standartmasche.
Wäre für ein seriöses Unternehmen unfassbar traurig.

Daher die Frage ob noch andere diese Erfahrung gemacht haben?

Bin vom Auto restlos begeistert (vorher Porsche Macan).
Vom Personal im Kundenkontakt (Im Ruhrpiott) bin ich bisher restlos enttäuscht.

Freue mich auf eure Erfahrungen bzgl TeslaVerkäufer nutzt euren Referalcode.

EDIT: Dies ist als eine Art Umfrage gedacht gewesen…

2 „Gefällt mir“

Klingt als hätte jetzt irgendwer den du gar nicht kennst 3 referrals und weiß nicht wieso …

Fehler im System.

Ich meine, bei Tesla sitzen ein paar die keine Leuchten sind aber drei mal das selbe ist arg unwahrscheinlich.

BTW, das verfallen der km im lockdown war nicht dauerhaft, sie waren nur bisschen länger gültig. Weiß nicht mehr ob 1 oder 3 Monate extra.

Bernhard

Danke für die Reaktion.
Ja das mit den Leuchten wird stimmen. Daher auch der Zusatz „Ruhrpott“.
Kann mir vorstellen das Tesla hier eine andere Qualität „einfacher“ Mitarbeiter vorfindet als bspw im Süden.
Ist für mich als Kunden nur kein Trost.

Fehler im Sytem? Glaube kaum, dass das Input Feld für den Referalcode einen falschen Code in die Datenbank schreibt.

Bei mir sind sie exakt nach 6 Monate verfallen. Einen Monate später hätte ich Sie nämnlich mal nutzen können :frowning:

beste grüße
Peter

Nein, das Verkaufspersonal bei Tesla ist mMn nach 5 persönlich gekauften Teslas nur an einem interessiert - verkaufen. Aftersale Beratung, Auslieferungsmängel nach Verkauf engagiert behandeln bzw. mit dem Service koordinieren und weiterhin als Ansprechpartner für Notfälle dienen, interessiert nicht. Vllt gehts der Fa noch zu gut denke ich. Wäre ja von Vorteil sich um den Kunden zu kümmern, sodass er später WIEDER einen Tesla kauft, die Denke scheint aber (zumindest in meinem Erfahrungsschatz) noch nicht soweit.

Ein guter Vertriebler erkennt genau dieses Potential.

Naja, ich denke Tesla ist noch zu jung in der Unternehmenskultur, dass wird nach der ersten Absatzkrise bestimmt auch noch kommen. Muss vllt jede Unternehmung mal durch…leider…. :wink:

3 „Gefällt mir“

Als ich meinen bestellt habe, hat mich der Verkäufer drauf angesprochen bezüglich Code, und mir einen von einem lokalen Kunden gegeben, den ich dann eben benutzt habe.
Ich 1500km und er 1500km.
So machen sie das öfter, meinte er. Damit auch lokale Kunden in den Genuß kommen.
(Stand Juli 2020)

1 „Gefällt mir“

Irgendwie versteh ich die „miese Masche“ nicht.
Wurde dir irgendwie was aufgeschwatzt was Du nicht haben wolltest, oder war das Produkt von deutlich minderer Qualität als beworben?

Oder hat das was der Verkäufer versucht hat um deinen „Fehler“ (nicht nutzen eines codes) auszugleichen nicht funktioniert?

3 „Gefällt mir“

Ich hab von meiner SA damals einen Link mit Ref Code bekommen, über den ich bestellt habe. Sie sicherte mir zu dies immer so zu machen und meinen Code bei dem nächsten Interessenten zu hinterlegen. Passiert ist das bis heute nicht. Wäre nett gewesen aber juckt mich dann letztlich auch nicht, ich hab ja wenigstens 1x die Freikilometer bekommen.

Lieber Philipp (der Inhaber des Codes über den ich bestellt habe), wer auch immer du bist, danke für die paar Kilometer.

1 „Gefällt mir“

Achtung: das ist eine pauschale Einkategorisierung von Menschen, die hier in der Art und Weise nicht gewünscht ist!
Wäre so, wie wenn ich schreiben würde: Porsche Fahrer aus dem Pott, seien selber schuld, wenn sie sich vera… lassen würden. Selbigen aus dem Süden würde das eher nicht passieren…

9 „Gefällt mir“

Ich verstehe kein Wort, was nicht schlimm ist, bin ich womöglich nicht die hellste Leuchte. Am wenigsten verstehe ich aber, warum man sich wegen 100€ so echauffieren kann :stuck_out_tongue_closed_eyes:

11 „Gefällt mir“

Warum sollte man nicht auf 100€ achten bzw. darauf Wert legen?

Dann sind wir ab jetzt zu zweit! Ich verstehe es nämlich auch nicht, ergo: mit mir also ein weiteres Licht, was nicht wirklich helle werden will :rofl: :rofl: :rofl: :smiling_imp:

Bin nicht sicher ob du das weißt, aber die km werden erst nach Auslieferung gutgeschrieben. Allerdings steht in deiner Schatzkiste der Name des Bestellers und das er bestellt hat. Sobald ausgeliefert erscheint, sollten die km da sein.

Meines Wissens haben alle Verkäufer auch ein Festgehalt, die juckt nicht ob jemand kauft oder nicht.

Edit: Beispiel:

Die meisten sehen nur 1500km und rechnen nicht um.

Für 100€ würde ich auch keinen wilden machen, bringt doch nichts.

1 „Gefällt mir“

Ich würde für 100€ ‚den wilden‘ machen.
Geld ist Geld, egal wie viel

2 „Gefällt mir“

Ja, das ist deine Einstellung. 100€ sind wir den Stress aber nicht wert.

4 „Gefällt mir“

geht doch eh immer nur um 400kWh, wie viele KM oder Meilen damit jeder einzelne schafft, hängt doch von der Fahrweise ab.

Stellt Infos ein, sonst mach ich hier auch demnächst zu.

Und „Nein“, Tesla will hier niemanden mit „vergessenen“ Ref.-Codes über den Tresen ziehen.
Im Normalfall klappt das ohne Probleme. Selbst schon erlebt. :neutral_face:

Gruß

3 „Gefällt mir“

Vorher, sagen wir 5 Jahre her, war das mit den Referrallinks attraktiv: Fahrzeuge, Rädersatze, verschiedene, zum Teil exklusive, Merchandising-Artikel.

Heute, mit 400 kWh = 68 EUR wo mein Tesla angemeldet ist, mache ich mich keine Sorgen mein Referrallink anderen drauf zu drücken.

Wenn dann bei Auslieferung vom Fahrzeug etwas nicht stimmt kann der „Empfohlene“ auch nicht bei mir meckern.

Und ja, bei unseren beiden Fahrzeuge wurden „Referrallinks“ von Tesla-Mitarbeiter bereitgestellt und verwendet. Ob eigene, oder von Angehörigen habe ich keine Ahnung.

4 „Gefällt mir“

Ich persönlich habe mein Auto auch über den Referal-link bestellt, und zwar über den eines Forenmitglieds, das mich hat sein Auto genau begutachten und fahren lassen. Das fand ich so nett, dass ich auch nicht vergessen habe seinen link zu nutzen.
Dass für mich persönlich da auch ein paar Freikilometer raussprangen, war mir völlig egal.

Das ist mEn auch genau der Sinn dieses Goodies, natürlich neben der Tatsache, dass es für Tesla gut ist, wenn Fahrzeuge auf die Art beworben und abgesetzt werden. Diesen Weg zu umgehen und nur für die eigenen 68-96€ auf den guten Willen des Tesla-Verkäufers zu setzen, finde ich merkwürdig und darum hab ich auch sowohl den Inhalt den Eingangsbeitrag, wie auch die darin spürbare Aufregung nicht verstanden.

Vielleicht ist es auch falsch, wenn ich diesen Betrag ins Verhältnis zum Kaufpreis eines solchen Neuwagens setze :stuck_out_tongue:

5 „Gefällt mir“

Die Prämien früher waren der Hammer, mein referee bekam free SuC und ich eine wallbox (auf die ich allerdings 1 Jahr nach Fahrzeug Auslieferung warten musste).

Jetzt geht es doch um gar nichts. Da komm ich auf einen höheren Wert wenn ich die Treuestempel von der Pizzeria am eck sammle.

Also wäre mir das passiert, es wäre mir wirklich absolut egal.

2 „Gefällt mir“