Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wo Supercharger in Europa fehlen

Moderator Note: Dieser Beitrag ist eine Antwort auf einen Beitrag in einem anderen Thread, und wurde nachträglich ausgelagert.

Glückwunsch! Lieber wäre mir aber noch ein SuperCharger an der A1 oder A61 gewesen.

Uli

Okay, wenn das so ist: Will hier jemand wissen, was mir lieber gewesen wäre?..

Ja insbesondere die A61 ja auch von unseren Niederländischen Freunden sehr stark frequentiert wird

Aber vielleicht ploppt es ja da auch noch mal [emoji4]

ohne worte

So langsam geht mir wirklich die Hutschnur hoch.

Ich würde wirklich gerne mal einen Grund für den verzögerten Ausbau im Norden erfahren. Es kann doch nicht so schwer sein drei (herzsprung, bremen, HH) von den Stationen hochzuziehen. Dann wäre ja das Gröbste getan.

halo? Freu dich über 80 SuC in Europa innert wenigen Monaten.

Das tue ich. Sehr sogar.

Ich verstehe einfach die Strategie nicht. Dad Loch ist so groß und ist für den ganzen Verkehr in Europa wichtig.

Ich nehme mal an es liegt eher an örtlichen Hindernissen als an fehlender Motivation von TMC. Versuche mal in meiner Stadt eine Genehmigung für einen SuC zu bekommen. Wahrscheinlich müsste der heilige Vater seinen Segen schriftlich geben :mrgreen:

Es kann aber doch nicht sein, das die Verwaltungen durch die Bank im Norden so langsam arbeiten bzw. verhindern.
Da muss es noch andere Gründe geben.

Vielleicht ist es ihnen wichtiger direkt vor der Haustür der Konkurrenz eine gute Infrastruktur zu haben als im Norden. Dort ist schließlich nur VW und Ford. Und die werden bestimmt nicht als Konkurrenz gesehen.

Ich glaube kaum, dass der mangelnde Ausbau im Norden eine beusste Strategieentscheidung von Tesla ist, eher ist es so, da wo es Genehmigungen gibt, Vertragspartner bereit stehen, die Verhandlungen mit den EVU abgeschlossen sind, wird gebaut.
Im Norden ist die Infrastruktur deutlich schlechter ausgebaut, als im Süden. Zusätzlich dazu (und wer schon mal mit den entsprechenden EVU/Genehmigungsbehörden zusammengearbeitet hat weiß wovon ich spreche!) kommt eine gewisse Trägheit in der Umsetzung neuer Infrastruktur dazu. Das Trauerspiel kann man sehr gut in Lauenau beobachten. Seid Wochen ist der Teslateil weitgehend fertig und alles wartet nur darauf, dass der Mittelspannungstrafo endlich angeschlossen wird.

+1
Ein SuC in Kerpen ist schon lange ein Gerücht. Leider noch nicht mehr…

… schreibt jemand, der folgendermaßen kuschelig eingebettet ist (grüne Kugel) zwischen wärmenden, roten Kugeln:


Sich so zu äußern über unser Gefühl einer gewissen (wie auch immer bedingten) Vernachlässigung, empfinde ich als ziemlich unsolidarisch. Mal wieder.

Ich habe genauso viel bezahlt, wie jeder andere mit einem gleich ausgestatteten Model S.

Wie auch greatlake freut sich ganz sicher jeder Interessent, Besteller, Fahrer und überhaupt EV-Enthusiast über den beeindruckenden Ausbau, den Tesla hinlegt. Das gilt ganz sicher auch für alle Nordlichter.

Aber schreib bitte nicht wieder „Freu dich“, wenn jemand seine Verwunderung über die Verteilung äußert, von der wir die genauen Gründe eben leider nicht wissen und die Tesla leider auch nicht zu kommunizieren bereit ist.

Du wohnst in Hamburg? Wo ist Dein Problem… Du hast in 150-200km Entfernung in alle Himmelsrichtungen Supercharger stehen. Das kann man von Wien nicht behaupten …

Elmo: +1

Aha, offenbar kenne ich eine Menge Supercharger nicht.

  1. Ich will also Richtung Osten nach Berlin, Frankfurt/Oder oder Greifswald fahren. Das sind bis zu 400 km. Wo ist denn da der Supercharger auf der Strecke ?
  2. Ich will Richtung Osten nach Emden oder Groningen fahren. Sind 300 km. Wo ist denn da der Supercharger auf der Strecke ?
  3. Ich will Richtung Süd-Osten nach Münster fahren. Sind 280 km. Wo ist denn da der Supercharger auf der Strecke ?

Genau so ist es!!!

… also Berlin am SEC Schönefeld soll bis Ende des Jahres kommen. Herzsprung ist auch ziemlich sicher. Zumindest nach Osten könnt ihr armen Hamburger dann fahren.

Hoffen wir alle. Ich beklage mich ja nicht, komme mit der jetzigen Situation trotzdem gut klar und freue mich über jeden Supercharger egal wo er entsteht. Nur die Behauptung in alle Himmelsrichtungen im Abstand von 150-200 km kann ich nicht nachvollziehen.

Dass es in Wien im Augenblick besser aussieht will ich ja auch nicht behaupten …

ich habe (noch) kein auto das an supercharger laden kann, freue mich natürlich immer wie blöd über jeden neuen standort. und dass es in der CH schneller gehen solle mit den bewilligungen… unwahrscheinlich aber wer weiss, eventuell trotzt der kantolalen unterschieden doch möglich.

es gibt auch ein leben ohne SuC man kann Teslas Autos auch an jeder normalen Steckdose laden. „Nur“ für weitere Fahrten sind die SuC halt schon toll. Und ich gucke mit dem Roadster schon ziemlich neidisch wenn ich da drei Stunden sauge für circa 100km…

Elmo, Du hast es gut, Du wohnst in Hamburg!
Ich aber z.B. muß, wenn ich von Aachen nach Kiel möchte, an Hamburg vorbei!

Uli