Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wo befindet sich das Relais und die Sicherung für die Luftfederung

Hallo zusammen,
ich besitze einen Tesla Model S P85, EZ 12/ 2013, bei dem sich am letzten Wochenende der Kompressor für die Luftfederung verabschiedet hat.
Dieses ist mir aber erst am Montag früh aufgefallen, da dieser ständig lief.
Anschließend habe ich die vordere Kofferumwanne ausgebaut und den Stecker gezogen, damit der Kompressor keinen Schaden nimmt.
Abends beim Zerlegen des Kompressors stellte ich dann einen defekten Kolben fest und habe daraufhin einen neuen Kompressor bestellt.
Den neuen Kompressor habe ich gestern eingebaut, und mußte feststellen das nach fünf Tagen Standzeit des Fahrzeuges der neue Kompressor mangels Strom nicht läuft.
Also was liegt näher als ein defekte Sicherung oder ein defektes Relais?

Die Sicherungen, in der mir vorliegenden Beschreibungen, habe ich überprüft und sind i.O.

Nur für die Lage der Relais habe ich keine Beschreibung, außer eine, die ist aber vom Model X, und nicht zutreffen für mein Fahrzeug.

Mein Tesla hat drei Sicherungskästen im „Motorraum“ (Im vorderen Kofferraum).
Sicherungskasten1 (Spritzschurtzwand in Fahrtrichtung rechts neben Lüftungseinlass)
Sicherungskasten2 (Spritzschutzwand in Fahrtrichtung Mitte rechts neben Sicherungskasten3)
Sicherungskasten3 (Spritzschutzwand in Fahrtrichtung Mitte links neben Sicherungskasten 2)

Im Sicherungskasten1 befinden sich zwei Relais.
Im Sicherungskasten2 befinden sich zwei Relais die nur halb so groß sind, wie die bekannten Relais.
Im Sicherungskasten3 befinden sich sechs Relais.

Weitere Relais im vorderen Kofferaum sind nicht zu lokalisieren.

Aber welches Relais ist für die Luftfederung verantwortlich.

Für eine konstruktive Antwort auf meine Frage wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas

Hallo und erstmal herzlichen Willkommen.

Ich habe deinen anderen Thread gelöscht. Direkt mit einem Doppelpost einsteigen muss ja nicht sein :wink:

Die Sicherung für die Luftfederung befindet sich im Sicherungskasten 2, Sicherung 36


Quelle: https://fuse-box.info/tesla/tesla-model-s-2013-2016-fuses/amp

Eventuell wird der Kompressor direkt über das Steuergerät geschaltet. Zumindest konntet ich kein Relais ausfindig machen. http://www.fixyourtesla.com/s/Module-Air-Suspension-ECU-Remove-and-Replace.html

1 Like

Entschuldige, ich hatte beim ersten Mal meine Frage in der falschen Gruppierung eingestellt.
Soll nicht wieder vorkommen.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas

Danke für Eure schnellen Antworten.
Leider funktioniert mein Luftfahrwerk, trotz eines neuen Kompressors, immer noch nicht.

Nachdem ich das ganze Wochende auf Sicherungs- und Relaissuche war,
habe ich am Sonntag über das TFF- Forum die Information bekommen, das es wohl kein
Relais gibt und das die Federung vermutlich direkt über den Bordcomputer geregelt wird.
Die Sicherung für das Fahrwerk habe ich überprüft und die ist OK.
Leider reagiert der Kompressor immer noch nicht, obwohl 9,5 bar auf dem Vorratsbehälter sind.
Allerdings mit Luft und nicht mit Stickstoff, soweit ich heute erfahren mußte.
Das werde ich heute abend ändern und die Anlage mit Stickstoff befüllen lassen.
Das Fahrzeug gibt jetzt folgende Info: „Luftfahrwerk steht nicht zur Verfügung“ und als weiteren
Hinweis die Info: „möglicherweise steht die Federung nicht gerade“
Habe alle 4 Auflagebunkte gemessen, max. Abweichung 3mm. Das ist für mich gleich hoch.

Bevor ich einen Termin bei Tesla mache möchte ich noch folgendes wissen:

Im Netz wird ein Befüllungsdruck von 12,5 bar angegeben. Ist das richtig?
Ist es auszuschließen das ein neuer Kompressor defekt ist?

Für eine Antwort bedanke ich mich schon jetzt.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Cziep

Hallo Andreas,
falls die Fusebox 3 bei Dir so aussieht:
Tesla-Model-S-2013-2016_3_2013_fuse-box-diagram
Hier wäre dann das Relais K11 für den Kompressor zuständig.

Wenn der Kompressor dauerhaft wg. eines Defektes läuft - kommt oft im Winter vor, dann wird das Leitungssystem undicht bei den älteren Modellen, dann stellt die Software das System auf Störung - die Warnlampe geht an und der Kompressor wird abgeschaltet, damit er nicht überhitzt. Man kann da rauskommen, durch reboots oder wenn man den Wagen einschlafen läßt. Nach dem Aufwachen initialisiert sich das Steuergerät neu und Du kannst Glück haben. Ansonsten den Fehler mal remote löschen lassen - das geht auch. An das Steuergerät dieser Modelle kommt Tesla leider nicht per OTA ran - wenn das Problem dort liegt, musst Du in ein Service Center.