Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

WLAN über Telekom Hotspot [gelöst]

Ich bin einige Wochen nicht zu Hause, wo mein Tesla eine WLAN Verbindung hat.
Nun wollte ich über einen Telekom Hotspot das Update V10 einspielen. Dabei gibt es drei Probleme:

  1. Der WLAN Empfang des Tesla ist bekanntermaßen grottig und
  2. Das Model 3 verbindet sich nicht mit dem Hotspot, selbst wenn man vollen Empfang hat (ich stand direkt neben einer Telefonzelle mit Hotspot). Ich komme also nicht einmal dorthin, wo man Passwort und Benutzernamen eingibt.
  3. Im Tesla kann ich nur ein Passwort, aber keinen Benutzernamen eingeben.

Meine Idee ist jetzt eine Art WLAN Repeater mit 12 Volt Betrieb (oder über USB als Stromversorgung), bei dem man Passwort und User des Telekomzugangs hinterlegt und dann ein eigenes WLAN aufspannt und dort den TESLA anmeldet.

Keine Ahnung, ob und wie sowas geht. Jemand soetwas schon mal aufgebaut und mit Telekomhotspots zum Laufen bekommen?
Oder kennt jemand andere Möglichkeiten eine WLAN Verbindung zwischen Model 3 und Telekom Hotspot auzubauen?

Kannst du dich nicht mit deinem Smartphone mit dem T-Hotspot verbinden und den Tesla mit dem Smartphone als Hotspot?

Nein, sowas geht nicht, zumindest nicht mit Apple.

Mit Android geht es (zumindest mit Samsung S7). Ich habe zwar das nicht mit Telekom Hotspot gemacht, aber mit vielen anderen Wifi mit Anmeldeportal.

Stimmt, mit dem IPhone geht das nicht (Auch mit einem Huwai und Xiaomi ging es nicht). Aber mit den Samsung Geräten. Mit meinem Samsung Galaxy S7 edge habe ich mich in unserem Urlaub ins WLAN der Unterkunft eingeloggt und dann einen Hotspot gemacht. Damit konnten dann alle Teslas gleichzeitig die Navidaten und Maps laden. 4 waren gleichzeitig eingeloggt.
Die Teslas verweigerten das Wlan der Unterkunft, aber der Umweg über mein Handy funktionierte. Wir waren mit 5 Teslas in Montenegro und dort ist Daten Roaming sehr teuer und der Tesla ist dort offline.

Hatte das gleiche Problem auf Arbeit
Ich kann diesen hier empfehlen:

GL.iNet GL-MT300N-V2 Mini Travel… amazon.de/dp/B073TSK26W?ref … b_ap_share

Hier die Anleitung zum einrichten:
docs.gl-inet.com/en/3/troublesh … ve_portal/

Das hört sich super an! Danke!

Ich habe vielleicht auch noch eine Lösung in Form einer Windows Software:
mypublicwifi.com/publicwifi/de/index.html

Das werde ich als erstes ausprobieren und wenn das nicht geht die HW ordern.

Ergänzung: Software ging nicht. Keine Ahnung woran es liegt. Dann also jetzt die HW.

Hallo zusammen,
Wenn es nur um eine softwaremäßige Router geht, dann reicht das Mobile Hotspot von Windows 10.
ich habe die Software mypublicwifi (mypublicwifi.com/publicwifi/de/index.html) selber getestet. und es funktioniert einwandfrei. sie bietet mehr Zusatzfunktionen als das in Windows 10 integrierte Mobile Hotspot.

Ist von Apple verboten. Genauso wie FM-Radio.

Googlen: Tethering. Geht mit fast jedem Android Smartphone. Für gute Stromversorgung sorgen.

Ich verstehe Deine Aussage bzgl. des in Windows integrierten Mobilen Hotspot nicht.
Damit geht doch gar kein Wlan to Wlan? (worum es hier ja nun einmal geht.)

Und Du hast es wirklich mit einem Telekom Hotspot zum Laufen gebracht?

Mobile Hotspot ist ein mitgelieferte integrierte App in windows 10. Sie können Ihren Windows 10-PC als mobilen Hotspot verwandeln, indem Sie Ihre Internetverbindung für andere Geräten per WLAN freigeben. Sie können eine WLAN-, Ethernet- oder Datenverbindungen freigeben.

Unglaublich, dass ich nicht selbst darauf gekommen bin! :unamused:
Ich hatte von vorn herein ausgeschlossen, dass das mit Windows Bordmitteln geht. Wrde gleich mal testen, ob das mit dem Tesla funktioniert und berichten.

Tja, schöne Idee die Windows Boardmittel zu nutzen. Leider funktioniert es nicht:
Der Tesla erkennt den Hotspot zwar und die Verbindung wird auch hergestellt, aber dann bricht sie gleich wieder ab um sich im nächsten Moment erneut zu verbinden.
2 und 5GHz Netz habe ich auch beide ausprobiert. Leider hat das keinen Einfluss.
Boah ist das Model 3 eine WLAN Diva. :-/

Wo schliesst du denn das an? Läuft er auch nach dem Aussteigen weiter? Habe bei mir in der Tiefgarage WLAN vom Vermieter, aber Model 3 Antenne ist zu schwach.

Ich habe gelesen, dasd sich das Ding über eine Powerbank betreiben lassen soll. An einem USB Netzteil würde ja auch gehen.
Irgendwo hier im Forum gab es such eine Diskussion eine Powerbank dauerhaft am USB Port des Tesla aufzuladen um mehr Leistung für das Schnellladen eines Handys zu haben.

Lasse es per Powebank laufen. Das Teil verbraucht kaum Strom.
Es geht mir vor allem darum Updates herunter zu laden, ohne Mobile Daten zu verbrauchen.

Fazit zum GL.iNet GL-MT300N-V2 Mini:
Das Ding ist eine Wucht und löst das Reichweitenproblem und die Einwahl in öffentliche WLANs mit Landing Pages super (z.B. Telekom Hotspot). Ich brauchte allerdings mehrere Versuche und ein Reboot des M3, damit er das WLAN endlich erkannte. Jetzt geht es aber reibungslos. Super Lösung!

Wenn der Repeater im Auto liegen soll, dann über USB/12V im Auto. Wenn das Auto einschläft und USB/12V abschaltet, dann trenn es sich auch von WLAN, also braucht man den Router auch nicht mehr…
D.h. so wäre die Lösung komplett ohne PowerBank nutzbar.

Oder sowas:
ebay.de/p/Huawei-E5573-Mobi … BAEALw_wcB

Ist eigentlich ein LTE Hotspot-Router
Kann also mit eingelegter SIM Karte als WLAN Hotspot für alle fungieren.
Oder als WLAN Repeater.
Ich habs im Wohnmobil. Alle Geräte verbinden sich mit dem Hotspot und man muss aufm Campingplatz nur einmal den Router ins WLAN bringen und nicht alle Geräte einzeln. Und unterwegs sind ebenfalls alle Geräte, dank 20GB EuropaFlat immer verbunden.

Ich nutzte ein Ravpower RP-WD03 (Powerbank mit integriertem „Travel Router“) und bin damit zufrieden.