Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

WLAN Probleme mit AMTRON Xtra

Hallo,
Ich habe eine AMTRON Xtra und Probleme mit dem WLAN Dauerbetrieb.
Obwohl die Station im Fritzbox Router und Fritzbox-Repeater als aktiv angezeigt wird, ist sie über die App nicht zu erreichen. Das ist natürlich eine missliche Situation, da keine andere Option zum Starten des Ladevorganges besteht.
Das löst sich erst, wenn die Station Strom frei geschaltet wurde und wieder in an die Stromversorgung angeschlossen wird.
Dann geht es wieder ein paar Tage und dann ist das gleiche Problem wieder da.
Auch eine Neuinstallation der App und Neueinrichtung der Ladestation brachte keine Verbesserung.
Der Menneckes Service hat im Moment auch keine Antwort darauf.
Kennt jemand hier das Problem
und kennt die Lösung?
I appreciate

generell habe ich ein ähnliches Problem wie du, nur bei mir verliert die AMTRON irgendwann die Verbindung zum WLAN und kann sich von selbst nicht mehr einloggen, dann muss ich erneut über den installationsweg wie im Handbuch beschrieben die AMTRON mit dem WLAN neu einbinden :frowning: nervt schon etwas!

Wobei du ja per App immer auch das WLAN der AMTRON nutzen kannst ohne dein WLAN !?

Ich habe die AMTRON nun seit genau einem Jahr in Betrieb. Ich hatte am Anfang auch genau das gleiche Problem und zwar ca. 1 mal pro Woche. Ich hatte dann auch immer die Ladestation stromlos geschaltet und neu gestartet. Dadurch hat sie sich wieder mit dem WLAN verbunden und war erreichbar. Der Neustart dauerte ca. 2 Minuten. Die letzten 9 Monate hatte ich dieses Problem nicht mehr. Ich denke, dass es mit meinem WLAN Repeater zusammenhängt. Diesen habe ich bei mir im OG installiert, da das Signal im OG für unsere anderen Geräten zu schwach war. Die Ladestation steht vor dem Haus und somit zufälligerweise näher zum Repeater als zum Router, der hinter 3 Wänden „versteckt“ ist. Somit scheint das Signal über den Repeater stabil zu sein.
Gruß Reiner

Habt Ihr denn das Thema mal bei Menneckes thematisiert? Sie tun nämlich so als hören Sie das zum ersten Mal…
Ich habe das WLAN bereits über einen Fritz-Repeater zur Verfügung gestellt.
Der Witz ist ja, dass die Fritzbox (der Router) die AMTRON als betriebsbereit meldet… alles grün.
Aber schon die automatische Suche der Station im WLAN funktionierte nicht… die IP der Station, die der Fritzbox-Router gegeben hat, musste immer manuell eingegeben werden.

Ich habe das gleiche Problem. Mennekes Xtra 11. Die App funktioniert einen Tag, danach nicht mehr bzw. man muss die Wallbox abschalten und alles neu konfigurieren, was natürlich Mist ist. Woran es liegt, weiß ich nicht. Wir haben im 1. Stock noch einen 2. Router, der das Signal des 1. Routers als neues Netz bringt (Repeater funktioniert beim Speedport nicht). Aber das kann es doch eigentlich nicht sein, oder?
Ich hätte wohl besser die einfache Version ohne Wlan nehmen sollen. :frowning:
j.

Ich habe das gleiche Problem. Mennekes Xtra 11. Die App funktioniert einen Tag, danach nicht mehr bzw. man muss die Wallbox abschalten und alles neu konfigurieren, was natürlich Mist ist. Woran es liegt, weiß ich nicht. Wir haben im 1. Stock noch einen 2. Router, der das Signal des 1. Routers als neues Netz bringt (Repeater funktioniert beim Speedport nicht). Aber das kann es doch eigentlich nicht sein, oder?
Ich hätte wohl besser die einfache Version ohne Wlan nehmen sollen. :frowning:
j.

Hallo,

Ich habe diese Problem auch immer gehabt und das seit Mai 2015. Habe es vor ca 2 Jahren auf Lan umgestellt.
Seitdem nie wieder ein Problem gehabt.

Gruß
Stefan

Habe den 2. Router jetzt abgenommen und beobachte das. Seit gestern geht es zumindest. Ich meine, Mennekes sollte das mal genauer untersuchen.
Lan wäre mir mit dem Kabel zu umständlich. Das muss dann ja auch durch die Hauswand.
j.

Das Abnehmen des Routers hat leider nichts gebracht. Die Wallbox ist vom Handy nicht erreichbar. Das System mit der App funktioniert bei mir miserabel. Hätte mir den Aufpreis für Wlan wohl besser gespart. :frowning:
j.

Möglicherweise habe ich jetzt die Ursache gefunden. Auch zuhause mit Wlan kann wohl eine Mobilfunkkomponente dabei sein und dann sperrt die Wallbox den Zugang (Schutz vor Hackern). Ich habe jetzt in den Handyeinstellungen die Carge App von der Mobilfunknutzung ausgeschlossen, also nur Wlan erlaubt, und es scheint jetzt zu funktionieren. Manchmal muss ich mehrmals aufrufen, aber dann komme ich ran.
j.

Muss mich korrigieren. Problem ist noch nicht gelöst, bleibe weiterhin ratlos. Es hilft nur Stromlosschalten der Wallbox, aber ich will ja nicht immer in den Keller laufen und während des Ladens wäre das auch keine gute Idee… Was ist also die Ursache? Schlechtes Wlan-Modul in der Wallbox? Oder System zu anfällig auf irgendwas? Oder doch eine Handy-Einstellung? Lan kommt bei uns nicht infrage, kann nicht noch ein Loch in die Hauswand bohren.

Die Wallbox ist laut Heimnetzwerk-Liste im Router ausgegraut, also nicht aktiv. Es scheint, als würde das Wlan-Modul in der Wallbox schlafen oder ausgeschaltet sein. Nach kurzem Stromlosschalten der Wallbox ist die Zeile der Wallbox in der Liste schwarz (Wlan-Verbindung). Ich denke, es liegt also nicht am Handy, sondern an der Wallbox selbst.
j.

Wenn die Amtron 2,4 und 5GHz unterstützt, deine Fritzbox ebenso, dann deaktiviere mal das 5GHz Netz und beobachte.
Das macht gerne (grundsätzlich) Probleme in Empfangskritischen Bereichen.

Ich hatte das auch mal immer wieder, seit dem letzten Firmware Update der Amtron Wallbox aber eigentlich nur noch, wenn jemand den Powerline WLAN Accesspoint in meiner Garage aus der Steckdose zieht.

Hast du mal geprüft, ob es eine aktuellere Firmware für deine Wallbox gibt?

Tschuldigung, DAU-Frage: Wie kann man denn das prüfen?

Die aktuell installierte Firmware kann man sehen, wenn man mit dem Browser auf die Service/Installations-Schnittstelle der Wallbox zugreift. Leider bin ich grad’ im Urlaub und kann das bei mir nicht nachsehen… Steht aber in der Doku zur Wallbox beschrieben.

Ok., ich habe bei unserem Speedport jetzt auch mal das 5 GHz-Netz ausgeschaltet und beobachte es. Danke für den Hinweis.
j.

Edit: Habe es probiert, geht weiterhin nur eine Zeit lang. Nützt leider bei mir nichts, 5 GHz abzuschalten. Ich möchte mal wissen, wie viel Prozent der Xtra-Kunden diese Probleme haben. Es ist doch wahrscheinlich bei allen die gleiche Ursache, oder?

Hallo jennss, hast du zwischenzeitlich mal den Firmwarestand auf der Wallbox geprüft? Ich habe heute bei mir reingesehen (geht mit der App über den Menüpunk Wallbox konfigurieren -> Wallbox-Informationen). Dort sind bei mir folgende Versionen gelistet:

  • HCC3 Version HCC3 V1.08
  • HMI Version SW:1.8 HW:0xf SN:0x1
  • WiFi Version 4.0.3 (-> vermutlich hier relevant)
  • RFID Version TWN4/B1.03/CB1.49/APP1.00

Falls du hier ältere Stände vorfindest, würde ich auf alle Fälle erstmal die aktuelle Firmware aufspielen. Ich hatte anfangs auch häufiger dieses Problem (allerdings nur alle 1-3 Monate). Die sind bei mir jetzt definitiv weg und die Box verbindet sich auch dann problemlos erneut, ohne sie stromlos schalten zu müssen, wenn das WLAN mal länger (mehrere Tage) weg war und dann wieder verfügbar ist. D.h. hier hat sich tatsächlich etwas zum Guten verändert.

Danke!

Hi,
habe einen SMA Wechselrichter + Home Manager in Kombination mit einer Amtron Xtra (Firmware aktuell, 1.10) und seit Beginn Netzwerk (WLAN) Probleme. Inzwischen habe ich sicher 3 Manntage in die Fehlersuche investiert, da ich weder mit LAN noch mit WLAN eine stabilen Zustand zustande gebracht habe, und ich würde behaupten ich kenne mich aus …

WLAN: Ich habe nach ewige Instabilitäten jetzt eine Ursache dafür gefunden: Die Fritzbox (4020). Selbst in einer Entfernung von 40cm gab es auf Dauer das Problem, dass die Amtron disconnected hat. Jetzt habe ich ein WLAN mit einem billigen TP-Link Router ( TL-WR940N ) aufgespannt und - alle Probleme weg. Was könnte ich mir in den Hintern beißen, dass ich das nicht schon früher probiert habe. Drei Fritzboxen habe ich ausprobiert, jeden denkbare Kombination, Verkabelung, Funkkanal, Verschlüsselung. Keine Chance auf stabilen Betrieb. Der TP-Link hat es gerichtet, irgendwas macht die Fritzbox was die Amtron nicht mag.

Ethernet / LAN: Nach den Problemen mir dem WLAN bin ich irgendwann auf LAN umgestiegen. hat jetzt 1,3 Jahre gut funktioniert (egal ob feste IP oder DHCP IP) , geht jetzt auch nicht mehr. Nach rund 90 Sekunden keine Ping Antwort mehr, die Amtron selbst glaubt, alles ok (über WLAN abgefragt). Seit der LAN Port defekt ist, habe ich auch im Logbuch der SMA merkwürdige Einträge (anbei). Hat noch jemand ein Problem mit einem defekten LAN Port bei einer Amtron (Xtra) ? Lg aus Wien Umgebung an alle leidgeprüften AMTRON Besitzer mit Fritzbox. Tauscht mal die Fritzbox gegen einen anderen Router … vielleicht habt ihr das gleiche Problem wie ich.

Fritzbox funktioniert schon, allerdings nicht mit WLAN auf WPA Modus: WPA2 (CCMP), sondern nur mit WPA+WPA2. Da ich aber eh alle stationären IP devices möglichst über Switche verkabelt hab, habe ich mich mit der Stabilität des WLANs nicht lange aufgehalten.
Die Meldungen zum Gateway hatte ich auch schon, aber nicht so gehäuft wie bei Dir.
Allerdings ist da auch noch ein Switch dazwischen.