Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Wir kaufen Dein Model 3, zahlen bis zu 100 % vom Kaufpreis

Mir wurde gesagt, dass sich schon weit über 30 Tesla Fahrer bei euch gemeldet haben und ihr deswegen kein Interesse an so einem Fahrzeug habt. Es wurde mir auf Nachfrage auch kein Preis genannt.

1 „Gefällt mir“

Darf man die 6-9 Riesen vom Staat denn behalten, wenn man sein Auto so schnell wieder verkauft?

Du musst es mindestens 6 Monate behalten. Dann darfst du die Förderung auch behalten.

1 „Gefällt mir“

Edit: T3sLA war schneller

1 „Gefällt mir“

Nicht alles, was legal ist, ist vom Gesetzgeber auch gewollt. Es geht bei der Förderung darum, den Verbrauchern in Deutschland die Elektromobilität nahezubringen, nichts anderes.

Und wer sich hier im Forum so offensiv um Ankäufe bemüht, sollte sich auch kritischen Stimmen stellen und auch dieses Geschäftsmodell rechtfertigen können.

Aber der Profit auf Kosten des Steuerzahlers ist in meinen Augen keine Rechtfertigung.

Das fängt im kleinen an und gipfelt in Cum-Ex Geschäften.

2 „Gefällt mir“

So ein Schmarn. Niemand muss sich hier rechtfertigen :joy:.

Es wurde die Haltefrist doch absichtlich von der Politik auf 6 Monate gelegt. Welcher normaler Auto Kunde behält sein Auto nur 6 monate?:wink: :wink: Glaub mir, die Politik hat sich schon was dabei gedacht es auf 6 Monate zu setzen und nicht auf 12 monate…

Du brauchst ja die Marge nicht dem Händler geben, sondern kannst sie selber machen.
Der Steuerzahler zahlt sinnlosere Dinge. (z.B. Thomas Cook-Pleite oder die Rechnungen von Hr. Scheuer)

3 „Gefällt mir“

Es ist ja auch nichts dagegen zu sagen, wenn ein Autohändler seinen Dienst-Tesla nach 6 Monaten wieder verkauft (auch ins Ausland) und sich dann wieder was neues kauft. Ove Kröger hat das mit seinem Model S gemacht.

Aber reihenweise ganz junge Model 3 anzukaufen und diese dann ins Ausland zu verticken ist für mich im Zusammenhang mit der Förderung etwas anderes.

Der Privatverkäufer, der das einmalig macht, ist für mich ja auch ok.

Andere EU-Länder haben wesentlich längere Haltefristen auf der Förderung. Wenn die in D nur 6 Monate ist, dann ist der Weiterverkauf in EU bewusst eingepreist. Ich finde das Geschäftsmodell völlig. i.O. und werde es selber auch anwenden, wenn die Konstellation aus Preisen und Förderungen noch so ist.

Ahmed exportiert ja auch Autos, die aufgrund von Sicherheitsmängeln und Abgas aus D rausmüssen, in den Rest der Welt und macht dabei Gewinn.

Also bitte kein Futterneid wenn jemand ein schönes (aber möglicherweise sehr volatiles) Geschäftsmodell gefunden hat.

Nur wie gesagt, wenn ich ein Auto verkaufen will brauch ich keinen Zwischenhändler (durch den keine Wertschöpfung entsteht), sondern mach die volle Marge selber. Wenn ich ein Auto inseriere lautet die Letzte Zeile immer : >> Bitte keine Händler- und „letzte Preis“-Anfragen" << . Das ist verschwendete Zeit.

1 „Gefällt mir“

Der Steuerzahler hat unter der letzten und noch aktuellen Bundesregierung absurde Beträge in schwarze Löcher Europas versenkt inkl. bis heute gezahlter EU-Anwartschaftsgelder an die Türkei (!!).

Da ist doch ein subventioniertes Auto für die lieben, freundlichen und ehrlichen Freunde aus Skandinavien eine soziale nachbarschaftliche Spende in den Klingelbeutel der Welt, die man gerne gibt.

4 „Gefällt mir“

Du meinst, der Betreiber hätte Dich besser fragen sollen, bevor er diesen Thread freischaltet? Denkst Du, er hat sich keine Gedanken über das Thema gemacht?

Die Förderung für Deinen Tesla ging auch auf Kosten des Steuerzahlers. Wo fängt der Frevel an? Bei den Dingen, die für Dich in Ordnung sind?

1 „Gefällt mir“

Ich versteh das Problem gar nicht. Hier zeigt der TE sogar ein Geschäftsmodell auf, das jeder Tesla Fahrer auch nutzen kann, sofern er über sein Auto frei verfügen kann.

3 „Gefällt mir“

jeder kleine Aktionär kann steuerlich auch Verluste aus A gegen Gewinne aus B aufrechnen.
Ich halte auch Ex-Cum für nicht unmoralisch.
Vielmehr sehe ich es als unzulässige Doppelbesteuerung wenn Investmentgewinne aus versteuertem Einkommen versteuert werden.

Ich könnte frei verfügen, aber Meinen will keiner haben :frowning:

4 „Gefällt mir“

Du solltest Wohnmobil fahren. Ein ganz überhitzter Markt. 60% der Gebrauchten sind Hundehütten und werden trotzdem gekauft

Hallo, wir hatten mittlerweile über 60 Anfrage. Es ist unmöglich alle Fahrzeuge zu kaufen und direkt weiterzuverkaufen. Wir passen den Text jetzt aber auch an.

Wir sind selbst überrascht, dass es so viele Verkaufsanfragen gibt. Wir haben in den letzten Tagen einige Fahrzeuge angekauft. Aber unser Schwerpunkt liegt auf 2020er Fahrzeuge mit wenig KM, da passt halt ein Auto aus 2019 mit 30.000 KM leider nicht oder mit entsprechenden Abschlägen. FSD wird auch nicht nachgefragt, da lehnen wir es komplett ab.

2 „Gefällt mir“

ja, da gebe ich dir recht. aber die kunden sind auch sehr sehr speziell.

Dann les Dich mal in die Pressemitteilung der Bundesregierung ein… Es geht nicht nur um den Verbraucher… an den Händlern hängen auch viele Arbeitsplätze.

Warum sollte ich es nicht offensiv bewerben, ich zahle auch dafür und unterstütze das Forum. Die Kunden, die Ihr Auto verkauft haben, waren sehr froh, dass es geklappt hat. Heute haben wir wieder einen SR+ mit 200 KM zum Kaufpreis (ohne staatliche Prämie) von mir angekauft.

Dieses Auto wurde mir 4 x mit der gleichen Ausstattung angeboten, 200 KM, 1000 Km, 1.200 KM und 2.500 KM. Normal dass der Kunde lieber den mit weniger KM kauft.

3 „Gefällt mir“