Winterreifen für das Model 3

Ich war die Räder (18" Borbet N black glossy mit Nexen WinGuard Sport2) heute vor Ort bei ES-Wheels24 in Rhaunen abholen - für 1249€.
Sehr netter Kontakt, kann ich sehr empfehlen.

2 „Gefällt mir“

Enkei Shogun 8,5 x 19 ET35
Auf „Kleinanzeigen“ ist ein Händler der sie anbietet.
Ich hab vorOrt bestellt … weil ET 35
Schau mal in der Anzeige… der bietet auch andere Farben an… anscheinend exklusiv.
Im Handel gab es nur meine Farbe „Gun“

1 „Gefällt mir“

Hallo zusammen,

ich bin nun aktuell auch auf der Suche nach passenden Winterreifen. In der Familie kümmert sich darum sonst der Herr Schwiegervater, daher ist das für mich absolutes Neuland. Auf die ersten Ergebnisse mit 235/45er Reifen und entsprechenden Felgen kam die Rückfrage ob es nichts schmaleres gäbe, weil das wohl im Winter sinnvoller ist (?).
Nun meine Frage an die Community - es scheint wohl nichts schmaleres zu geben? Und wenn nicht, wie kann ich das dem Experten für Benzin und Diesel irgendwie schlüssig erklären? :smiley:

Viele Grüsse,
Seppel

Ich glaube man kann auf entsprechend andere Felgen auch 225er packen (gefährliches Halbwissen), aber kleiner geht doch nicht.
Aber 235 ist doch schon klein :open_mouth:
Da müsste sich der Schwiegervater mal bei anderen Autos umschauen, die fangen bei noch breiteren Größen an :smiley:

Grundsätzlich sind bei dem M3 ohne Einzelabnahme erstmal nur 235er Reifen zugelassen.

Ich bin mit meinen bei komplett verschneiter Fahrbahn gefahren und konnte nichts negatives berichten. Fotothread Model 3 - #1697 von haniham

Danke euch beiden schonmal.

Nungut, die bisherigen Winterreifen auf meinem fiesta sind halt 195er, da klingt 235 erstmal schon nach ordentlich mehr. Wir wohnen übrigens im Schwarzwald, wo es schonmal noch viel schneien kann

Aber jut, wenn das die zugelassenen sind werde ich wohl damit fürs nächste Gespräch ins Rennen gehen. Eine kurze Recherche dazu hatte auch nur ergeben das im Winter die schmaleren wohl die besseren Fahreigenschaften durch weniger Verdrängung haben, was erstmal nachvollziehbar Klingt

Alles schön und gut mit den schmaleren Winterreifen. Aber hast du schonmal drüber nachgedacht, wie viel mehr ein Model 3 wiegt gegenüber einem Fiesta? Meinst du nicht, dass ein Mehrgewicht von geschätzt 700-800kg 4cm mehr Schnee in der Breite verdrängen kann?
Ich meine, ja, das geht auf! :wink:

3 „Gefällt mir“

Davon mal abgesehen hat Tesla meines Erachtens das beste Traktionskontrollsystem aller Autohersteller.
Du kommst mit einem Heckangetriebenen SR+ teils besser aus dem Schnee als ein AWD Fahrzeug der Konkurrenz.

Würde mir da in Bezug auf Winterperformance keine Gedanken machen. Hol dir ordentliche Winterreifen und fertig :slight_smile:
225er gehen aber meines Wissens auch wenn sie eine eingetragene Abnahme für das Auto haben. Ich glaube da gabs mal welche, bin mir aber nicht sicher. Kannst ja mal @reifenreber.de oder so fragen.
Edit: Eben mal geschaut, finde doch keine 225er auf der Website, vielleicht hab ich mich auch nur geirrt.

Das schmale Reifen im Winter besser sind ist eine Geschichte aus den 70/80 er Jahren. Inzwischen spielt das gar keine Rolle mehr, die Performance heutiger Winterreifen ist überhaupt nicht mehr mit denen vor 40 Jahren zu vergleichen. Darüber musst du dir keine Gedanken mehr machen.

4 „Gefällt mir“

Mein M3 ( gebaut Juli 2022 in Shanghai, steht kurz vor Auslieferung) hat HSN 1480 und TSN AAZ001353.
Kein Reifenhändler hat passende Winterräder 18“ (Felge + Reifen)
Frage ich die falschen?

Frag @reifenreber.de .

Reifen Reber verkauft für das Model 3 aktuell nur Pirelli Sottozero 3 T0 PNCS, Maxxis WP6 und Nokian WR Snowproof P

Die haben in der Regel Erfahrung was das angeht.

Zugegeben fehlt aber hier im Forum irgendwo ein Beitrag der aktuelle Empfehlungen listet.

Ich habe den Conti von meinem örtlichen Reifenhändler. Winterreifen für das Model 3 - #1791 von TeslaNew

Beste Reifen und leise ohne dröhnen.

Gut aussehen tut er auch :slight_smile: @Kielhb

Wir haben schon viele Reifen selbst ausprobiert. Haben u.a. deshalb ja auch Model 3 und Model Y im Fuhrpark, um auch von Erfahrung sprechen zu können.

Sicher gibt es noch bestimmt den einen oder anderen reifen, den man auch fahren kann. Wir haben uns bei unserer Auswahl aber auf bestimmte Modelle konzentriert und dann auch in entsprechenden Mengen frühzeitig eingekauft, dass wir diese Preise überhaupt erzielen können und auch die letzten Preiserhöhungen nicht weitergeben zu müssen.
Daher bleiben wir bei der „kleinen“ Auswahl.

Daniel

4 „Gefällt mir“

Schau mal hier, das wäre doch was für M3 -Neukäufer für den kommenden Winter.

Ich habe mal eine Frage an die Reifenexperten hier. Ich bin absoluter Reifenneuling. Unser Model 3 SR wird nun endlich im September geliefert. Natürlich sollen im Winter auch die passenden Reifen drauf. Gerne 18 Zoll, Felgen müssen nichts besonderes sein, leises Abrollen wäre uns wichtig.

Nun meine eigentliche Frage. Wir haben noch ein Y auf Hold. Eventuell wollen wir nächstes Jahr von 3 auf Y wechseln. Können wir jetzt einen Winterreifensatz kaufen, der auch auf ein Y passen würde?

Moin,
das Model 3 hat andere Reifengrößen als das Model Y.

Das wird also nicht funktionieren…deshalb verkaufen ja auch aktuell viele Umsteiger (wie auch ich ) ihre Winterräder fürs Model 3.

Du könntest bei @reifenreber.de anfragen, ggf gibt es eine Möglichkeit mit einer Einzelabnahme. (Hintergrund: Es wurde bereits eine ABE-Felge für das Model 3 auf ein Model Y per Einzelabnahme zugelassen - allerdings war das meines Wissens nach eine 20" Felge) Eine Felge mit ABE für Model 3 und Model Y ist mir nicht bekannt.

Die Frage hatte ich RR bereits gestellt, zur Zeit gibts da nichts für 3 und Y.

2 „Gefällt mir“